Nasses Dach nach Dämmung

Diskutiere Nasses Dach nach Dämmung im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo erstmal 2001 haben wir uns ein Massivhaus gekauft, in dem war der Dachboden noch nicht gedämmt. Dort roch es ein wenig muffig. Die...

  1. schlumpi

    schlumpi Gast

    Hallo erstmal
    2001 haben wir uns ein Massivhaus gekauft, in dem war der Dachboden noch nicht gedämmt. Dort roch es ein wenig muffig.
    Die Konstruktion Dachlatten mit Pfanne in Teerpappe eingaschlagen von unten kann man nur die Pfanne sehen auf dem Spanplattenboden waren Wasserflecken zu sehen. Im Winter war ich mal wieder auf dem Boden dann war auch klar woher die Flecken kamen das gesamte Dach war nass,die Lattung und die Pappe waren mit einem Weißen Flecken überseht.
    (vermutlich Stock). Nach Rücksprache mit meinem Dachdecker wurde mir empfohlen das ganze Dach mit Klemmfilz zu isolieren WLG035 140 mm haben ich dann gemacht. Unter dem Aspekt das es auf dem Boden nicht mehr so muffuig riecht.
    (ich habe immer durchgeheizt ca 21° keine Absenkung) mir ist dann nichts aufgefallen. Eine Folie habe ich noch nicht eingebracht vielleicht ein Fehler, als ich das jetzt erledigen wollte nahm ich zur Kontrolle eine Dämmung heraus dabei lief dann schon das Wasser in der Etage darunter am Fenster raus dort waren auch vorher schon graue Stellen am Fensterrahmen zu sehen.
    Wieder war nach Kontrolle das komplette Dach nass.
    Eine Belüftung ist im Dach oben eingebaut auf jeder Dachhälft vier Lüftersteine. Aber auch vor der Isolierung war das Dach nicht gut belüftet . In diedem Jahr habe ich mit Nachtabsenkung geheizt vielleicht kommt daher die erhöhte Kondensat menge.
    Die Deckenkonstruktion innen Panele Konterlattung dann Spanplatten. Die Decke und die Schrägen sind vermutlich mit 100 Dämmung versehen. Im Dachboden ist zwischen der Dämmung und den Dachpfannen noch ein Hohlraum von ca. 20-30 mm
    in der Schräge zum Wohnraum ist dieser noch größer
    ca. 40-60 mm. Eine Dampfbremsfolie ist wohl eher nicht eingebaut.
    Ansonsten ist das Dach außen ringsherum geschlossen. Eine Dachneigung 38° Satteldach, Dachflächen zeigen N/O S/W.

    Wie kann ich das Problem beseitigen wo liegt die Ursache.

    P.S.
    Das Dach ist erst 20 Jahre alt, wollte noch kein neues machen.

    Ich danke schon mal füe Eure hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pinball Z, 13. Dezember 2003
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2003
    Pinball Z

    Pinball Z

    Dabei seit:
    16. November 2003
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing
    Ort:
    D
Thema:

Nasses Dach nach Dämmung

Die Seite wird geladen...

Nasses Dach nach Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  2. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  3. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  4. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...
  5. Dämmung der Fensterlaibungen

    Dämmung der Fensterlaibungen: Hallo zusammen! Wir haben uns ein Haus gekauft und sanieren u.a. die Fenster, da aktuell sehr dünne Nachbauten in den Holzrahmen von 1959 verbaut...