Netzanschluss Strom bei EnBW ist teurer als in offizieller Preisliste

Diskutiere Netzanschluss Strom bei EnBW ist teurer als in offizieller Preisliste im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, hab jetzt mein Angebot von der EnBW bekommen. Als ich mich telefonisch nach den Preisen für die Hausanschlüsse erkundigt...

  1. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Hallo zusammen,

    hab jetzt mein Angebot von der EnBW bekommen.

    Als ich mich telefonisch nach den Preisen für die Hausanschlüsse erkundigt habe, da hieß es: Grundbetrag €930 + €15 für jeden lfd. meter + MwSt (bei 6 lfdm wäre das €1213,80brutto)
    - die offizielle Preisliste könnte ich mir aus dem Internet runterladen. Das habe ich dann auch getan.
    http://www.enbw.com/content/de/privatkunden/kundenservice/bauherrenservice/hausanschluesse/index.jsp

    Bei einem Ortstermin mit EnBW Bauleiter und Sachbearbeiter und meinem Bauunternehmer wurde dann besprochen, dass auf dem Grundstück Leerrohre DN100 in Eigenleistung durch meinen Bauunternehmer zu verlegen sind. Für mich hat sich das dann so angehört, als ob ich dann von EnbW eine Rückvergütung für die Eigenleistung bekomme.

    Das Angebot für Strom sieht jetzt aber so aus:
    Tiefbau: 568,00
    Verlegung 544,00
    Material 561,00
    Summe: 1763,00
    +MwSt: 2097,97
    Dazu kommen noch Kosten fürs Verlegen der Leerrohre an meinen Rohbauer und dann ist es wohl doppelt so viel wie ich normal (€1213,80brutto) zahlen müsste.

    Bei telefonischer Rückfrage erhielt ich nur diese Antwort:
    "Der Preis ist schon richtig, es handelt sich schließlich um eine individuelle Kalkulation und da kostet es mehr als der Standard-Grundbeitrag aus der Preisliste und in Sonderfällen muss sich die EnBW nicht an die offizielle Preisliste halten - da wird individuell kalkuliert."
    "Warum ist mein Angebot ein Sonderfall?"
    "öh, äh, hmmm, ja vielleicht die Hanglage."
    "Wir haben die gleiche Hanglage wie fast überall in dieser Stadt."
    "Schauen Sie doch einfach selber in die 'ergänzenden Bedingungen NAV' unter B1 3. und 4. - das ist schon richtig so. Tschüss"

    Nachgelesen: http://www.enbw.com/content/de/privatkunden/_media/pdf/service/Ergaenzende_Bedingungen.pdf
    B1 3.+4.
    -ungewöhnlich schwierige Bodenverhältnisse: haben wir nicht, das dürfte ohnehin keine Rolle spielen, denn das Verlegen der Leerrohre machen wir als Eigenleistung. Also eine Erleichterung für die EnBW.
    -Straßenkreuzung o.ä.: haben wir auch nicht. Der Pflasterbelag der Straße dürfte auch leichter zu öffnen und wiederverschließen sein als eine asphaltierte Straße.
    -Art, Dimension und Lage der Netzanschlüsse: ist so wie in anderen Fällen auch.
    Ich kann wirklich nichts finden, was "im Einzelfall gesondert zu ermittelnde tatsächliche Kosten" begründen würde.

    Hat jemand ähnliches erlebt?
    Tipps zum Umgang mit dem EVU? - Schließlich will ich den ja auch nicht so ärgern, dass mein Hausanschluss absichtlich verzögert oder schlechter bearbeitet wird.
    Aber ich habe auch keine Lust einfach mal €1200 mehr zu zahlen - ohne dass ich es nachvollziehen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Ich würde das persönliche Gespräch mit demjenigen suchen, der das Angebot erstellt hat.
    Bei jeder einzelnen Position einfach fragen. Wie kommen sie auf den Betrag, in meiner Kalkulation mit ihrer offiziellen Preisliste komme ich auf etwas anderes.

    Derjenige der das Angebot erstellt hat muß dieses ja auch logisch erklären können.
    Wenn die Sonderzulagen aufgrund der Bodenverhältnisse, Hanglagen, etc nicht gerechtfertigt sind, dann kommen die Herren ganz schnell in Erklärungsnot.

    Gibts vielleicht einen Nachbarn, der zur Selben Zeit baut oder erst kürzlich (4-6Wochen) seinen Anschluß bekommen hat?
    Vielleicht rückt dieser ja mit seinem Angebot raus. Wäre dann einem direkten Vergleich ähnlich.

    :offtopic: Leider ist man in der Ver- und Entsorgung immer noch stark von den örtlichen Anbietern abhängig.
     
  4. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    KOmmt das teuere Angebot überhaupt von der EnBW. Für mich liest sich das so also ob Dein BU das selbst macht anstatt es von der EnBW machen zu lassen und Dich dafür abkassiert. Die EnBW arbeitet (bis 10 m) sowieso mit Pauschalen.
     
  5. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Natürlich kommt das Angebot von der EnBW. Der BU macht nur das verlegen der Leerrohre, weil das die EnBW so gwünscht hat und dass er das nicht umsonst macht ist auch klar. Das ist auch nicht das Problem.
    Als ich mich vor 3 Monaten telefonisch nach den Preisen erkundigt habe, wurden mir auch die bekannten Pauschalen genannt. Das Problem ist jetzt, dass die EnBW jetzt nicht nach diesen Pauschalen arbeiten will, sondern rund das doppelte davon und das bei weniger Aufwand. Eine Begründung ist nicht dabei.

    Den persönlichen Kontakt habe ich gesucht, aber der Sachbearbeiter lässt sich auf keine Diskussion ein. Ich hatte eher das Gefühl, dass er dann so sauer wird, dass er mein Bauvorhaben blockiert.
    Der Tipp mit den Nachbarn ist gut. Ich schau mich mal um. In 400m Entfernung hat einer vor 4 Wochen seine Anschlüsse bekommen. Ich frag mal nach was der so bezahlt hat.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum ziehst Du dann nicht einfach den Plan zur bauseitigen Teilleistung zurück und läßt die EnBW die volle Leistung zum Pauschalpreis ausführen?
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    eben. So wie Julius vorgeschlagen hat.
    Die Rückerstattungen, wenn man Erdarbeiten selbst macht, sind ohnehin so gering, dass es sich eigentlich nicht lohnt.
     
  8. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    @Bauwahn:
    woran machst du die 10m Grenze fest? Steht das irgendwo, dass die Pauschale nur bis 10m gilt?

    Die Idee zur bauseitigen Teilleistung (Erdarbeiten) kam ja nicht von mir, sondern von EnBW. Mein BU war auch nicht wirklich begeistert davon. Am liebsten wäre ihm und mir, wenn die EnBW alles macht, ganz normal halt.

    Ich hab jetzt folgende Überlegung:
    Die EVU haben doch sowas wie einen staatlichen Versorgungsauftrag, das heißt sie müssen jedes Haus anschliesen und dürfen keines ablehen, oder?
    Gegebenfalls müssen sie sich erstreiten welche Kosten dafür angemessen sind.
    Was, wenn ich jetzt den Auftrag unterschreibe, aber mit einem Vermerk, so in etwa:
    "Auftrag wird nicht gemäß Angebot erteilt, sondern gemäß EnBW-Preisliste. Grundbetrag pauschal €930,00 netto; zzgl. 6 laufende Meter á €6,00."
    Ablehnen können sie den Auftrag eigntlich nicht . . .
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das ist ne gute Idee. Aber es sollte eben auch klar vermerkt werden, daß DER VOLLE Umfang der Arbeiten in Auftrag gegeben wird, einschließlich der Erdarbeiten.
     
  11. mm0711

    mm0711

    Dabei seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Stuttgart
    Wie ist denn die Sache ausgegangen?
    Ich stehe gerade vor genau dem gleichen Problem und stelle mir genau die gleichen Fragen...
     
Thema: Netzanschluss Strom bei EnBW ist teurer als in offizieller Preisliste
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. enbw hausanschlusskosten

    ,
  2. Hausanschlusskasten enbw

    ,
  3. kosten stromanschluss enbw neubau

    ,
  4. enbw neubau stromanschluss
Die Seite wird geladen...

Netzanschluss Strom bei EnBW ist teurer als in offizieller Preisliste - Ähnliche Themen

  1. Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden

    Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden: Hallo! Ich bin in der Endphase (glaube ich!) meines Dachausbaus und weiss nicht so recht, wie ich an den drei Giebelwänden die Kabel und...
  2. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....
  3. Funksteckdosen verlieren "eingeschalteten Zustand" wenn Strom weg

    Funksteckdosen verlieren "eingeschalteten Zustand" wenn Strom weg: Hallo, ich habe in der Wand 2 Lichtschalter (2 Leitungen gehen zu Decke) nun wollte ich eine LED-Decke bauen, und dort verschiedene...
  4. Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?

    Strom sparen mit LED Leichtmittel? Stimmt das?: Hey Community, habe mal folgende Frage in die Runde: Ich wollte mal fragen, ob es ausreicht eine normale Birne auszutauschen mit einer LED um...
  5. dynamischer hydraulischer Abgleich .... tolle nummer oder ? teure nummer

    dynamischer hydraulischer Abgleich .... tolle nummer oder ? teure nummer: Wir haben zu der verbauten FBH keine Unterlagen vom Vorbesitzer erhalten. Der Anbau wir von einem Heizungsbauer demnaechst angeschlossen. Dafuer...