Netzwerkkabel verlegen - weitere benötigte Komponenten?

Diskutiere Netzwerkkabel verlegen - weitere benötigte Komponenten? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte mich erstmal für die vielen tollen Themen und hilfreichen Antworten bedanken. Derzeit...

  1. #1 Domme12345, 22.07.2014
    Domme12345

    Domme12345

    Dabei seit:
    22.07.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Bitburg
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und möchte mich erstmal für die vielen tollen Themen und hilfreichen Antworten bedanken.

    Derzeit renoviere ich ein Haus aus den 60er Jahren im Umland von Bitburg.

    Nun stellte sich die Frage, ob Netzwerkkabel verlegt werden sollte oder eben nicht. Nun meine Frage:

    Welche Komponenten werden neben dem Netzwerkkabel (Cat 7????) und dem Patchfeld noch benötigt?

    Gibt es spezielle Produkte die ihr mir empfehlen könnt oder mir Tips geben worauf ich beim Kauf achten muss?

    Ich bedanke mich schonmal im voraus für eure Antworten :)
     
  2. #2 Nordpassat, 22.07.2014
    Nordpassat

    Nordpassat

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Cuxhaven
    Ich würd sagen, du brauchst noch die Netzwerk-Dosen und einen Switch. Ab CAT6 sollte alles gehen, CAT7 Dosen/Patch/ usw müssen im Haushalt nicht zwingend sein.
    Leg die Leitungen nach Möglichkeit im Leerrohre, mind. M25 wenns lange Wege sind.
     
  3. #3 papawaa, 22.07.2014
    papawaa

    papawaa

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ISP/ Hosting/ Colocation
    Ort:
    Heidelberg
    Dosenabdeckungen mit Beschriftungsfeld. Wird im Privathaushalt gerne vergessen und nervt gewaltig. Gerade wenn im Büro oder Wohnzimmer mehr als eine Dose sitzt.
     
  4. #4 papawaa, 22.07.2014
    papawaa

    papawaa

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ISP/ Hosting/ Colocation
    Ort:
    Heidelberg
    Was hast du den vor?
     
  5. #5 Domme12345, 22.07.2014
    Domme12345

    Domme12345

    Dabei seit:
    22.07.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Bitburg
    Ich wollte einen Drucker im Netzwerk installieren, auf den ich dann mit allen im Haus verfügbaren PC´s zugreifen kann. Desweiteren möchte ich einen Mediaserver in das Netzwerk integrieren, auf welchen ich Filme, Musik usw. legen wollte. Ja und das Internet sollte auch darüber funktionieren, vorerst anstatt eines WLAN. Mein Elektriker meinte, das diese Netzwerkanschlüsse unter Umständen auch eines Tages zum TV schauen benötigt werden. Findet ihr das verlegen von Netzwerkkabeln als überflüssig oder ist das zukunftsorientiert?
    Also ingesamt kann man sagen, man braucht:
    - Netzwerkkabel Cat 6 -7
    - Patchfeld (muss man da auf etwas achten?)
    - Switch
    - Netzwerkdosen mit Beschriftungsfeld
     
  6. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Ich hatte beim Renovieren aus jedem Raum je eine Netzwerkleitung zentral zum Dachgeschoß verlegt.
    Heute würde ich die Leitungen alle in den Keller verlegen. Dort ist es nicht so warm, wie unter dem Dach.
    Zusätzlich kann man auch in den Flur / Treppenhaus Leitungen verlegen (zum Aufbau eines WLAN Netzes).

    Zum normalen Surfen reicht ein gut abgedecktes WLAN Netz. Beim Streamen von HD Inhalten von z.B. einem Server oder NAS ist eine Leitungsanbindung besser. Alle Komponenten sollten MBit fähig sein.
     
  7. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    alles Cat 6 oder 7
     
  8. #8 feelfree, 22.07.2014
    feelfree

    feelfree Gast

    Was'n das?

    Patchfeld und Dosen in Cat7 wirst Du nicht bekommen. Cat6A ist vernünftig. Kabel dürfen gerne Cat7 sein, kostet kaum Aufpreis.
     
  9. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Das funktioniert auch heute schon: SAT to IP
     
  10. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Quatsch, soll heißen GBit.
     
  11. #11 Domme12345, 22.07.2014
    Domme12345

    Domme12345

    Dabei seit:
    22.07.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Bitburg
    ok, danke. Hatte auch vor alles in den Keller zu legen. Kann man in etwas abschätzen wie viele Ports der Switch und das Patchpanel haben sollten bzw. was wird denn meist standartmäßig genommen? Habe beim googlen gerade diverse Wandschränke für mein Vorhaben gefunden. Es ist wahrscheinlich eine blöde Frage, aber welche Komponenten kommen denn dann in diesen Wandschrank? Nur das Patchpanel und der Switch?
     
  12. #12 toxicmolotow, 22.07.2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    1.471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Wie viele Netzwerk-Steckdosen willst du denn verbauen und wie viele Anschlüsse je Dose? Und wie viele Anschlüsse willst du im Keller zusätzlich haben? Dann weißt du doch schon wie viele Ports. Wir werden im EFH wohl ein 16 Port benötigen, aber das ist ja sehr Interessenabhängig. Gleiches gilt für das Patchpanel. Mindestens so viele wie Kabel ankommen. Ist doch eigentlich recht logisch, oder?
     
  13. #13 SirSydom, 22.07.2014
    SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18.02.2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Patchpanel:
    Soviele Ports wie Dosen (Anschlüsse wenn Doppeldosen).
    Switch: So groß wie momentan benötigt + bischen Reserve. Erneuert man i.d.R. öfters mal, z.B. wegen Umstellung auf GBit.

    Schrank: kann man machen, muss man aber nicht. Patchpanel und Switch kann man auch einfach an der Wand befestigen.
    Dazu kommt ja ggf. noch Router, Server., etc.. aber: 19" Schränke sind an sich nicht billig, Komponenten zum Einbau in solche noch teurer. Im SOHO-Bereich eher überdimensioniert.

    Ich würde wenn ich schon dabei bin jedem Raum mit mind. 1 Anschluss versehen, WoZi und Büro vielleicht mit 2 (Doppeldose). Reichen 2 nicht, kann man immernoch in dem Raum ein Switch setzen.
    Ggf. noch Treppenhaus oder anderer zentraler Ort für WLAN pro Geschoss.
    Evtl. Klingel oder Gegensprachanlage oder IP-Kameraposition vorsehen.
     
  14. #14 Wookie81, 22.07.2014
    Wookie81

    Wookie81

    Dabei seit:
    10.06.2013
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Patchfeld: Wie geschrieben mindestens soviele Kabel wie ankommen. Plus Reserve nach persönlichem Gefühl.
    Switch: Mindestens so viele Slots wie Geräte gleichzeitig im LAN sind. Router nicht vergessen. Plus Reserve nach persönlichem Gefühl.

    Wandschrank: Ja das Patchfeld und der Switch. Evtl. noch Mehrfachstecker, Router oder NAS (/Mediaserver). Normalerweise sollte ein kleinerer Netzschrank reichen (vielleicht 3-6 HE und niedrige Tiefe 40cm oder so? je nachdem halt ..)

    edit: ich sollte mich beim posten nicht ablenken lassen, sonst kann ich mir meine Antworten fast sparen :)
     
  15. #15 Domme12345, 22.07.2014
    Domme12345

    Domme12345

    Dabei seit:
    22.07.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Bitburg
    Super, danke. Jetzt hab ich gerade gelesen, man soll nach Möglichkeit (um ausreichend Anschlussmöglichkeiten zu haben) immer Doppelnetzwerkdosen nehmen und dafür würde sich ein Duplexkabel aufgrund der leichteren Verlegung besser eignen. Seht ihr das genauso oder würde ihr gar keine Doppelnetzwerkdosen installieren? Das Duplexkabel scheint ein gutes Stück teurer zu sein, als Simplex Kabel. Gibt es eine Empfehlung für eine gute Unterputznetzwerkdose?
     
  16. #16 Nordpassat, 22.07.2014
    Nordpassat

    Nordpassat

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Cuxhaven
    Warum sollte das Duplex wesentlich teurer sein? Müsste eigentlich ca. Das doppelte kosten, du brauchst ja auch nur die halbe Länge!
    Es gibt so viele verschiedene Netzwerkdosen, und die werden alle nach Standards gefertigt.
     
  17. #17 Memento, 22.07.2014
    Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12.05.2011
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nehm ganz normale Cat7 Kabel und Doppeldosen, zu jeder Dose dann aber bitte auch zwei Kabel legen. So bist du auch frei z.b. 1 Anschluss für Netzwerk einer für Fax oder halt beide für Netzwerk. Habe im Arbeitszimmer 2 Doppeldosen für Fax, Drucker und PC. im Restlichen Haus pro Zimmer min. 1x Doppeldose im Wohnzimmer 3xDoppeldose (6 Anschlüsse)
     
  18. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Wir verwenden Dosen der Fa. Rutenb*ck.
     
  19. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    wir nicht. :D

    Markenware, auf Kategorie achten.

    Gute Ware hilft aber nicht gegen knicke, schlecht aufgelegte Adern usw.
    Mal ein bisschen in'sm Thema einlesen, sonst laufen die cat7 Komponenten nur mit 10MBit.

    Grüsse
    Jonny
     
  20. #20 mastehr, 22.07.2014
    mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30.12.2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Je nach Technik-Begeisterung und Anzahl der Nutzer sollte im EFH ein 8er oder 16er Switch in der Regel reichen. Normalerweise tauscht man den allerdings auch nicht häufig aus.
    Schöner ist so ein Schrank schon. Ich habe einen mit 5 HEs, der um 90 ° gedreht ist. Da sind die Patchpanel und der Switch schön sauber verbaut. Der WLAN-Router hat darin allerdings nichts verloren, da das Metallgehäuse gut abschirmt.
     
Thema:

Netzwerkkabel verlegen - weitere benötigte Komponenten?

Die Seite wird geladen...

Netzwerkkabel verlegen - weitere benötigte Komponenten? - Ähnliche Themen

  1. Netzwerkkabel Dachdurchführung

    Netzwerkkabel Dachdurchführung: Hallo zusammen, aktuell befindet sich meine FritzBox oben auf dem Dachboden, die über ein altes Klingeldraht Kabel ihre VDSL Verbindung erhält....
  2. Abstand von Stromleitung und Netzwerkkabel

    Abstand von Stromleitung und Netzwerkkabel: Hallo zusammen, ich habe die Suchfunktion des Forums genutzt aber leider nichts zu meinem speziellen Fall gefunden und ich hoffe, jemand von...
  3. Sat Netzwerkkabel mit Strom verlegen

    Sat Netzwerkkabel mit Strom verlegen: Darf/sollte man den Sat, Netzwerk anschluss und eine Steckdose in nebeneinander verlegen also in einen 3fach rahmen gemeinsam oder sollte man...
  4. Darf man Netzwerkkabel zusammen mit der restlichen Installation verlegen ?

    Darf man Netzwerkkabel zusammen mit der restlichen Installation verlegen ?: Hallo Ich habe heute schlitze in die Wände gemacht und wollte Morgen die Kabel in die Wand legen. Da ist mir in den Sinn gekommen das das...
  5. Verlegen von Antennen und Netzwerkkabel!

    Verlegen von Antennen und Netzwerkkabel!: Hallo zusammen, ich möchte demnächst im meinem Rohbau die Netzwerk- und Antennenkabel in Eigenleistung verlegen. Als Netzwerkkabel möchte ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden