Neubau 220 qm, Heizung? Klima? Lüftung?

Diskutiere Neubau 220 qm, Heizung? Klima? Lüftung? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir planen unseren Neubau und ich bin echt bei keinem Thema so überfragt, wie beim Thema Heizung. Der Planer sagt, man müsse...

  1. #1 Joogibaer, 05.12.2016
    Joogibaer

    Joogibaer

    Dabei seit:
    26.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Underwriter
    Ort:
    Nordfriesland
    Hallo zusammen,

    wir planen unseren Neubau und ich bin echt bei keinem Thema so überfragt, wie beim Thema Heizung.

    Der Planer sagt, man müsse heute Eine Wärmepumpenheizung nehmen am besten mit Lüftungsanlage und Solaranlage, alles andere wäre alber.

    Mein Nachbar (Installateur) sagt, er würde nur eine Gastherme einsetzen, alles andere wäre zu teuer und würde sich nicht rechnen.

    Usw usf.....

    Jeden den man fragt, hat eine andere Meinung, das wird hier sicherlich auch so sein, aber ich würde mich über einen Austausch freuen, vielleicht mit Tips und Ideen was eine Entscheidung leichter machen würde.

    Laut Planer gibt es auch eine Förderung für die Wärmepumpe? Und ich kann eine Klimaanlage damit Kmobinieren? Würde den Gasanschluss sparen. Aber rechnet sich das alles wirklich?


    Ich hoffe, dass ihr mir einfach mal ein wenig auf die Sprünge helfen könnt.

    Gruß Markus
     
  2. #2 Andybaut, 05.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Da hast du dir das Lieblingsstreitthema inf Foren gesucht.

    Jeder hat hier so seine Vorlieben und die werden dann, wenn man sie selber umgesetzt hat, mit scharfem Messer im Anschlag verteidigt.
    Das hat teilweise nichts mehr mit rationalem Betrachten zu tun, sondern grenzt schon an die Verteidigung des rechten Glaubens.

    Es kommt drauf an, was man will.

    Willst du auf Teufel komm raus jeden Cent bei den Heizkosten sparen?
    Dann bau dir einen Holzofenkamin ein, kauf dir ein Stück Wald und unterstütze das ganze, wenn du im Urlaub bis, mit einer Gastherme.
    Das wird wohl tatsächlich in der Anschaffung und Unterhalt am günstigsten sein.

    Willst du deine Ruhe haben und kein Holz hacken:
    Gastherme oder Wärmepumpe. Momentan wird die Gastherme wohl im Unterhalt günstiger sein, aufgrund des Gaspreises.
    Vielleicht in 10 Jahren immer noch, vielleicht aber auch viel teurer wie eine Wärmepumpe.

    Wärmepumpe mit Solarthermie finde ich persönlich insofern komisch, als man seine Wärmepumpe gerade dann
    ausstellt, wenn sie am effektivsten Arbeiten kann. Aber ökologisch und vielleicht auch ökonomisch durchaus interessant.
    Die Wärmepumpe hat den Vorteil, dass sie bei ENEV Nachweis momentan besser wegkommt wie die Gastherme und
    dadurch vielleicht ein KfW Ziel leichter erreicht wird.

    Aber egal welche Heizung du nimmst. Dein Ziel solle es sein, deinen Verbrauch so stark wie möglich zu drosseln.
    Je geringer der Verbrauch, desto enger liegen alle Systeme finanziell im Verbrauch aneinander.
    Du wirst mit einem KfW 70 Haus und 150m² Grundfläche so um die 40-70€ Heizkosten haben.
    Je nach Preis des Mediums mal mehr und mal weniger.

    Wenn wir einfach mal unterstellen, dass Gas momentan am Ende des Tages 25% weniger kostet
    wie der Strom für die Wärmepumpe, wären das um die 150€ weniger im Jahr, macht um die 2000€ in 10 Jahren (Zinseffekt).
    Einfach mal als grobe Hausnummer. Vielleicht sind es aber auch 3000€ mehr, wenn der Ölpreis wieder steigt.
    Aber egal wie, das sind Kosten, die in keinem Verhältnis zu Finanzierungskosten, einem schönen Boden oder
    der besseren Türe stehen.

    Viel Zeit für die richtige Heizung müssen nur Leute verschwenden, die sich zu wenig Gedanken um eine gute Dämmung gemacht haben.

    Lüftungsanlage finde ich persönlich Klasse. Aber auch nicht weil man hier wahnsinnig viel spart, sondern weil man einfach
    eine klasse Luft in der Wohnung hat und nicht drei mal am Tag die Fenster aufreissen muss.
     
  3. #3 Andybaut, 05.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    die 40-70€ gelten pro Monat
     
  4. #4 Andybaut, 05.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    und noch ein Nachtrag.
    Bei euch im hohen Norden ist es ja Winters nicht ganz so kalt und ihr befindet euch relativ nahe dem Meeresspiegel.
    Das sind beides Argumente, die eine Rechnung hinsichtlich Luft-Wärmepumpe positiv beeinflussen, da
    diese aufgrund der wärmeren Temperaturen effizienter arbeiten kann.
     
  5. #5 Joogibaer, 05.12.2016
    Joogibaer

    Joogibaer

    Dabei seit:
    26.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Underwriter
    Ort:
    Nordfriesland
    Hallo Andy,
    ich möchte dir sehr danken für deine Ausführungen.

    KFW Ziel ist für mich nicht so interessant, da ich mich entschieden habe, ohne Auflagen zu bauen und KFW nicht in Anspruch zu nehmen.
    Wenn wir mal die Verbrauchskosten / Strom und Gas außen verlassen würden, wie verhält es sich in der Anschaffung? Gibt es wirklich eine Förderung (ohne KFW Kredit) für eine Wärmepumpe? Wenn ja wie hoch? Gasanschlusskosten würde ich mir ja dann auch sparen.

    Schön finde ich auch dein Argument mit der Region, vielen Dank dafür, das war mir noch nicht bewusst.

    Lüftungsanlage denke ich macht schon Sinn, gibt es die denn auch mit einer Klimaanlage integriert? Ich mag es im Sommer gerne kühl im Büro und Schlafzimmer oder würde man da besser mit einer Standalone Lösung fahren?
     
  6. #6 Andybaut, 05.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    die Förderung gibt es von der Bafa scheinbar auch für Neuanlagen.
    Einfach mal ein bischen unter Bafa googeln.

    Lüftunganlage ist nicht gleich Klimaanlage.
    Grundsätzlich kann man eine Wärmepumpe natürlich im Sommer auch umgekehrt laufen lassen, dazu müsste aber ein
    Speicher vorgesehen werden. Über die Luft zu kühlen geht natürlich, aber da musst du deinen Sanitärler fragen.
    Im Privatbereich hatte ich das noch nie.
    Grundsätzlich geht es theoretisch auch über die Fußbodenheizung, das Gebäude im Sommer zu kühlen.
    Aber es ist auch Vorsicht geboten, da hier dann Kondensat ausfallen kann.

    Mit einem ordentlich geämmten neuen Haus und auch wieder in deiner Region, sollte es im Sommer aber eigentlich nicht
    zu heiß werden. Ist aber natürlich auch immer eine Frage des persönlichen Empfindens.

    Wichtig ist bei der Lüftung eine automatische Steuerung zu haben die Sommer- und Winterbetrieb regelt.
    Alternativ muss händisch der Wärmetauscher ersetzt werden.
    Letzteres ist unnötige Arbeit und in der Übergangszeit auch streßig.
    Das nennt sich dann Sommerbypass.
     
  7. #7 Joogibaer, 05.12.2016
    Joogibaer

    Joogibaer

    Dabei seit:
    26.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Underwriter
    Ort:
    Nordfriesland
    Das mit der Bafa ist ein toller Hinweis, danke dafür.

    Ich wollte nicht über die Wärmepumpe/ Fussbodenheizung kühlen sondern über die Lüftungsanlage, dachte da gibt es eine Kombi...

    Habe mir das mit dem Automatischen Steuerung direkt mal aufgeschrieben, danke
     
  8. #8 Joogibaer, 05.12.2016
    Joogibaer

    Joogibaer

    Dabei seit:
    26.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Underwriter
    Ort:
    Nordfriesland
    Habe mir gerade mal das Angebot angeschaut vom Installateur. Da soll mich die Wärmepumpe inkl. Installation und komplett Fussbodenheizung schlanke 35.500 EUR kosten. Finde ich schon recht happig. Lüftungsanlage kommt noch extra...
     
  9. #9 Andybaut, 06.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ups.
    Die FBH sollte um die 50€/m² kosten + MWSt.
    Wärmepumpe solltest du noch erläutern welches Prinzip.
    Lüftung dürfte so zwischen 12-15T€ liegen.
    Vielleicht noch einen fragen, der nicht dein Nachbar ist :-)
     
  10. #10 Joogibaer, 06.12.2016
    Joogibaer

    Joogibaer

    Dabei seit:
    26.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Underwriter
    Ort:
    Nordfriesland
    Guten Morgen :) Das Angebot ist nicht von meinem Nachbarn, der hatte mir nur mal seine Meinung gesagt, ist ne andere Firma :)

    Angebot beinhaltet eine Stiebel Eltron Abluftwärmepume mit zentraler Zuluft LWZ404 Trend.

    Die Fußbodenheizung berechnen die mit 4619,50 (Fußbodenheizung mit Zubehör) sowie 2777,50 Wärmedämmung plus Zubehör, jeweils plus MwSt, was ja dann günstig zu sein scheint, denn dann liege ich bei 40 EUR Brutto / qm

    Für die Lüftung wollen die 8406 plus MWST haben, bei 50 m Rohr. Die Rohlänge erscheint mir doch sehr gering, oder?
     
  11. #11 Andybaut, 06.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wärmepumpenpreise bin ich nicht besonders firm.
    Die FBH ist günstig.
    Die Lüftung ist eigentlich auch günstig. Die Kosten machen nicht die Rohre aus. Erscheinen mir aber auch wenig.
    Ist schon geklärt ob es flexible Rohre im Beton oder Kanäle in der Decke mit Schalldämpern sind?
    Bei der Lüftung würde ich nochmals nachfragen was dabei ist. Erscheint mir zu günstig für ein 220m² Haus.

    Lass dir die Lüftung später einfach parallel mal von einem Hersteller durchrechnen. Machen die meisten gratis anhand von
    Grundrissen. Mit durchrechnen meine ich nicht den Preis, sondern die Leitungsführung.
     
  12. #12 Joogibaer, 06.12.2016
    Joogibaer

    Joogibaer

    Dabei seit:
    26.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Underwriter
    Ort:
    Nordfriesland
    Okay, danke, das ist auch ein guter Tip.

    Im Angebot steht:
    Montage der Lüftungsrohre im Estrich und vor der
    Wand!
    Abluftventile und Rohrleitung auf der Wand müssebauseits verkleidet werden!
    Zuluftrohre und Ventile-Bodenausläße werden im
    Estrich montiert!
    Lüftungsgerät KWL EC 500W L
    Ansaug links bis 350 m/3 pro Std.max mit
    Regelung KWL BEC
    liefern

    SDE 160
    Schalldämpfer, elastisch
    KSB 50mm x 15m
    Kaltschrumpfband grau,
    FlexPipe Verteilerkasten
    FRS-VK 10-75/160
    FRS-R 75 50 Meter
    Flexibles-Lüftungsrohr
    FRS-VM 75
    FlexPipe Verbingungsmuffe
    FRS-DR 75 (10 Stück)
    FlexPipe Dichtungsring
    160/2000
    IsoPipe Rohr mit Muffe
    IP-B 160/90
    IsoPipe 90 Grad Bogen
    IP-B 160/45
    IsoPipe 45 Grad Bogen
    IP-ARZ 160/125
    Anschluß-RZ für Verteilerkästen
    IP-MU 160
    IsoPipe Verbindungsmuffe
    IsoPipe Fassaden-Blende
    Edelstahl, für Außenluft IP-FBA 160
    160 Schelle
    IsoPipe Klebeband IP-KLB
    isoliert, 50mmx15 m
    DLV 125
    Design-Lüftungsventil
    FlexPipe Decken-/Wandkasten
    FRS-DWK 2-75/125
    Auslass ValloFlex VA 115x51 rechteckig
    Wand+ Boden oval aus Polypropylen
    Übergang ValloFlex VÜH-OR 115x51/75
    horizontal v.Ovalrohr auf Rundrohr DN 75
    Bodengitter ValloFlex VBGE-1
    aus Edelstahl
    Montage der Lüftungsanlage
    liefern und montieren

    Also flexibles Rohr steht drin := Ist das jetzt gut pder schlecht ?!?!?
     
  13. #13 vollmond, 06.12.2016
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Google mal nach einem Enthalpiewärmetauscher, der hält die Luftfeuchtigkeit im Winter auf über 40%.
    Ohne wird esim Winter ziemlich trocken....
     
  14. #14 Andybaut, 07.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Joogiebaer, da musst du deinen Heizungsbauer nochmals fragen.
    Im Estrich sind sicher keine Lüftungsleitungen.
    Darunter ja, auch in der Decke, aber nicht im Estrich.
    Der ist ~4cm dick + 2cm bei Fußbodenheizung.
    Da passt kein Rohr rein.
    Welches Prinzip hat der Wärmetauscher und vielleicht auch welcher Hersteller.
    Es gibt verschiedene Techniken die unterschiedlich effizient sind.
    Ein flexibles Lüftungsrohr kommt normalerweise in die Betondecke oder zwischen Holzbalken.
    Der Vorteil bei felxiblen Rohren ist, dass man durch die "wilde" Verlegung auf Schalldämper zwischen den Räumen
    verzichten kann.
    Ob flexibles Rohr oder Blechrohre halte ich für gleichwertig.
    Ich habe Blech, aber da braucht es Schalldämpfer.

    Zur trockenen Luft von vollmond möchte ich sagen:
    ich hatte auch die Angst, da ich Gebäude mit Lüftungsanlagen kenne die sehr trocken sind.
    Auch ich wollte einen Enthalpietauscher. Habe es aber erst mal gelassen, da man diese nachrüsten kann.
    Hier vielleicht fragen ob das bei der Lüftung geht.
    Ich habe immer über 40% relative Feuchte, auch ohne Feuchterückgewinnung.
    Ich habe meine Lüftung im Winter aber auch unter dem theoretisch notwendigen Feuchteschutz
    laufen. Die Luft ist trotzdem hervorragend, aber nicht zu trocken.
    Viele Leute stellen ihre Lüftung vermutlich einfach zu hoch ein.
    Muss man aber testen.
     
  15. #15 Joogibaer, 07.12.2016
    Joogibaer

    Joogibaer

    Dabei seit:
    26.08.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Underwriter
    Ort:
    Nordfriesland
    Super, vielen Dank für die wertvollen Informationen.

    Zu der Wärmepumpe stand noch:

    Stiebel Lüftungskompaktgerät LWZ 404 Trend
    mit WP, WRG, WW
    Stiebel Luftumlenkhaube LULH315
    f.Integralsysteme 304/404/504
    Stiebel Wanddurchführung AWG 315 SR
    wärmegedämmt
    Wärmegedämmter Luftschlauch Stiebel
    315mm Durchmesser 4 Meter lang Abluft
    Stiebel Eltron Luftverteilersystem LVS VTS9
    mit Schalldämmverteiler
    Wickelfalzrohr DN 160 und
    Formstücke und Befestigung
    Inbetriebnahme LWZ
    Bedieneinheit Stiebel
    Anschlussset Zirku Set
    Schutz-Temperaturregler STB - FB
    FlexPipe Decken-/Wandkasten
    FRS-DWK 2-75/125
    DLV 125
    Design-Lüftungsventil
    Auslass ValloFlex VA 115x51 rechteWand+ Boden oval aus Polypropyle
    Übergang ValloFlex VÜH-OR 115x5horizontal v.Ovalrohr auf Rundrohr D
    Bodengitter ValloFlex VBGE-1
    aus Edelstahl
    KSB 50mm x 15m
    Kaltschrumpfband grau,
    FRS-R 75 50 Meter
    Flexibles-Lüftungsrohr
    FRS-VM 75
    FlexPipe Verbingungsmuffe
    FRS-DR 75 (10 Stück)
    FlexPipe Dichtungsring
    Montage
    liefern und montieren
     
  16. #16 Andybaut, 07.12.2016
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    316
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Stiebel ist OK, die haben normalerweise einen Kanalgegenstromwärmetauscher.
    Frag da noch mal nach.
    Hab ich auch die Marke :-)
     
  17. #17 vollmond, 07.12.2016
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Nicht alle KWL kann man mit Feuchterückgewinnung nachrüsten. Einbauen sollte man ihn auch erst ein Jahr nach Bezug. Vorher ist noch genug Restfeuchtw im Bau...
     
  18. #18 msfox30, 07.12.2016
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Die Förderung (ca. 4500€) für einen Wärmepumpe (Luft oder Sole) gibt es von der BAFA.
    Der Antrag muss zwingen VOR der Beautragung gestellt werden. Also, ein Angebot einholen und dann bei der BAFA einreichen. Ist es bei der BAFA eingegangen erhält man eine Rückmeldung, dass man den Einbau beauftragen kann. Wenn man über einen GÜ oder BT baut, darf die Pumpe nicht im Angebot sein, dass man womöglich schon unterschrieben hat.
    Ein Liste, welche Pumpen gefördert werden, gibt es auf der Seite der BAFA.
     
  19. #19 moderne.heizung, 19.12.2016
    moderne.heizung

    moderne.heizung

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Berlin
    Hallo Markus,

    viele Punkte wurden ja bereits angesprochen. Im Vorhinein wäre in meinen Augen aber entscheidend, welcher Wärmebedarf überhaupt notwendig ist und welcher Wärmeerzeuger dies ideal bewerkstelligen kann. Diese Berechnung sollte normgerecht durchgeführt werden und erst einmal den Bedarf definieren.

    Was dein Planer hinsichtlich Gasbrennwerttechnik und „albern“ meint, wäre sicherlich interessant zu erfahren, da die Technik hinsichtlich Effizienz und Betriebsführung sehr ausgereift und erprobt ist. Auch bei der Warmwasserbereitung ist die Technik im Vergleich zur Wärmepumpentechnik vorteilhaft, aber im Endeffekt hängt dies dann natürlich doch von der konkreten Situation vor-Ort ab.

    Beste Grüße, Erik von moderne.Heizung
     
Thema: Neubau 220 qm, Heizung? Klima? Lüftung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Design-Lüftungsventil DLV 125

Die Seite wird geladen...

Neubau 220 qm, Heizung? Klima? Lüftung? - Ähnliche Themen

  1. NEUBAU Heizung Empfang

    NEUBAU Heizung Empfang: 220qm 5 Personen Belüftung mit WRG und Fußbodenheizung möchten wir auf jeden Fall haben. Welchen Heizungstyp kann man uns empfehlen?
  2. Heizung für ein Mehrfamilienhaus 6 Partein 680qm Neubau

    Heizung für ein Mehrfamilienhaus 6 Partein 680qm Neubau: Hallo, brauche einen Tipp, bin am verzweifeln. Jeder Heizungsbauer sagt was anderes. Welche Heizungsanlage ich für ein Mehrfamilienhaus 6...
  3. Installtionskosten komptett mit Gas Heizung / Neubau Doppelhaus

    Installtionskosten komptett mit Gas Heizung / Neubau Doppelhaus: Servus. Ich habe gersde mehrere Angebote von Gas / Wasser installtionsfirmen erhalten. 2 Stockwerke / Ca 160 qm. Geplant ist eine Komplette...
  4. Neubau EFH mit LWWP - Auslegung Heizung // Stiebel WPL 16s bzw. Tecalor TTL 16s

    Neubau EFH mit LWWP - Auslegung Heizung // Stiebel WPL 16s bzw. Tecalor TTL 16s: Hallo Liebe Bauexperten, erst mal vielen Dank für die unglaublich umfangreichen Informationen hier im Forum. Habe mir schon sehr viele...
  5. Welche Heizung für Bungalow Neubau?

    Welche Heizung für Bungalow Neubau?: Hallo, wir suchen nach einer sinnvollen Heizung für unseren geplanten Neubau, einen Bugalow in Holzrahmenbau, beheizte Fläche ca. 100 m², nur...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden