Neubau eines Einfamilienhauses/Vorentwurf

Diskutiere Neubau eines Einfamilienhauses/Vorentwurf im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen,bin Neuling hier im Forum wollte euch auch mal unsere Grundrisse vorstellen und mal hören was ihr dazu meint. Die vorgaben an den...

  1. #1 norbert121, 26. April 2009
    norbert121

    norbert121

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro
    Ort:
    Ettenheim
    Hallo zusammen,bin Neuling hier im Forum wollte euch auch mal unsere Grundrisse vorstellen und mal hören was ihr dazu meint.
    Die vorgaben an den Architekten waren ein Einfamilienhaus, ca. 160 m², unterkellert auf einem 5,37 a Grundstück in der nähe von Freiburg
    EG, großer Wohn-Essbereich, ein Arbeitszimmer, Küche und ein Bad.
    OG, Schlafzimmer, zwei Kinderzimmer und ein Bad.
    Eingangsbereich ist nördlich ausgerichtet und Wohn- Essbereich südlich.

    Ich versuche ein paar Zeichnungen hochzuladen, und würde mich über ein feedback freuen

    grüße norbert121


    (Anhänge auf Wunsch gelöscht - sepp)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    nachdem das EG fehlt, Frage:
    Sinnhaftigkeit des "Ankleidebereichs" im Schlafzimmer?
    Da wird ein heiden Aufwand betrieben für was? Um einen 2m Schrank zu stellen, den man nicht sehen soll?
     
  4. #3 norbert121, 26. April 2009
    norbert121

    norbert121

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro
    Ort:
    Ettenheim
    Vorentwurf EG

    hallo es handelt sich um ein Vorentwurf, Ankleide wurde vom architekten eingeplant...(es war immer ein Wunsch von meiner Frau....:)

    (Anhang auf Wunsch gelöscht - sepp)
     
  5. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    an dieser stelle verweise ich auf das verwertungsrecht des architekten.
    auch (gerade) ohne namensnennung ist es ohne zustimmung des entwerfers nicht erlaubt dessen pläne zu veröffentlichen!
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn dem so ist, bitte mit dem entwurfsverfasser klären, die bilder
    ggfs. rausnehmen.

    nichtsdestotrotz eine der erfreulichen ausnahmen - egal, ob mit oder
    ohne architekt ;)
     
  7. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Ich finde den Fensterrhyhthmus der Südseite besonders grässlich. Unten große offene Flächen zum Garten und oben die doppelte Anzahl - auch noch mit mittiger Teilung.

    Aber die Raumaufteilung im Obergeschoss wirkt gelungen. Mir würde nur nicht die offene Küche gefallen und einen fehlenden Rückzugsraum im Erdgeschoss (Kaminzimmer, Bibliothek).
     
  8. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich finde das ja nicht grundsätzlich schlecht, wir haben auch so en Ding, nur sollte es halt so gestaltet sein, dass auch ordentlich was reingeht. Das sehe ich hier nicht so ganz.
     
  9. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Endlich mal wieder ein wirklich schöner und gelungener Entwurf.

    Auch die Fassadengestaltung finde ich sehr gelungen. Ist natürlich auch ein Stückweit Geschmackssache, aber auf jeden Fall ist die Fassade von der Optik her stimmig.

    Nur die 2x viertelgewendelte Treppe finde ich nicht gut und unpraktisch. Vielleicht kann man da nochmal dran feilen.

    Auch der natürliche Lichtschacht ist eine Supersache. Bringt viel mehr Helligkeit - kein verglich zum Kunststoffschacht. Und von der Optik einfach herrlich
     
  10. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Treppen mit gleichem Schrittmaß sind gut begehbar. Wer also eine gut begehbare Treppe will, muss entweder
    a) eine Podesttreppe verwenden (wie in vielen Mehrfamilienhäusern) Vorteil sehr geringe maximale Sturzhöhe, daher am sichersten.
    b)gerade Treppe ohne Wendelung (tiefe Stürze möglich aber auch sicher begehbar)
    c) gleichmäßig gewendelte Treppe (bei geringer Breite eher nicht sehr leicht begehbar aber kleinere Sturztiefen, da der Radius gering ist)

    alle anderen Treppentypen sind schlecht begehbar aber dafür häufig raumsparender. Ich habe eine sehr platzverschwendende Podesttreppe.
     
  11. #10 norbert121, 26. April 2009
    norbert121

    norbert121

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro
    Ort:
    Ettenheim
    Hallo zusammen, vielen Dank für die zahlreichen Meinungen.
    _Alfi: Die Südfassade ist Geschmacksache, für uns ist sie die schönste Seite am Haus, das Gästezimmer im EG wird eigentlich als Büro oder als Raum in den man sich zurück ziehen kann genutzt.

    _sk8goat: Wie würdest du die Problematik mit der Treppe lösen?

    Gruß Norbi
     
  12. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Dann finde ich die Innengestaltung des Erdgeschosses (für den, der keine getrennten unmodischen Wohnräume, Essräume und Küche mag) und des Obergeschosses gut. Bei der Treppe muss man eben wissen, was man will. alle Ziele kann man nicht gleichzeitig erreichen (Ästhetik, Raumverbrauch, Trittsicherheit, Sturzhöhe).

    Wenn deine Frau genauso gerne kocht wie sie entwirft, sollte man unbedingt an eine leise und trotzdem leistungsfähige Ablufthaube in der Küche denken! Ich habe in meinem Haus soetwas nachträglich eingebaut. Das ist eine Höllenarbeit!

    Die Lösung mit dem kleinem Ankleidezimmer und der kleinen Abstellkammer im OG finde ich in diesem Aufbau sehr effektiv&phantasievoll.

    Bei der Fassade ist es Geschmacksache. Ich bin durch mein nicht zu schönes Haus ästhetisch etwas gebeutelt ;-).
     
  13. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    kannste mal erläutern was einem 2m Schrank für 2 Personen, der extra hinter einer Wand versteckt wird effektiv ist? :D
     
  14. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Der eingebaute begehbare Kleiderschrank ist doch eher 3 m breit , schätze ich mal. Was soll man mit einem noch größeren Schrank wenn man nicht gerade von Beruf Model ist?

    Der kleine Wandschrank in der Nische ist doch ganz hervorragend nutzbar für allerlei Dinge für Haushalt und mehr ;-). Es soll ja eine kleine Besenkammer bzw. Abstellräumchen sein, um nicht immer wieder in den Keller latschen zu müssen. Ich findes es sehr praktisch - hätte ich auch gerne.
     
  15. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Ein richtiges Ankleidezimmer mit großem Spiegel, Chaiselongue etc. wäre ja schon fast ein viktorianisches "Schmollzimmer" für die Dame und wohl kaum für diese Hausgröße angemessen. Es handelt sich hier ja um ein kleinbürgerliches Haus und nicht um eine großbürgerliche Villa. Ist aber heute eher unzeitgemäß und das Personal ist ja auch nicht mehr zu üblich, um das alles in Stand zu halten. :-)
     
  16. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    So wie ich das kenne ist so ein geXtes Quadrat 50cm 4x50 ...
    Wir sind 2 Gestalten, haben nicht übermässig viele Klamotten und insgesamt 5,5m x2,55m Schrank, en Hängeschrank 1,2x1,2 und ne Kommode, ist noch Platz drin *G

    2m für 2 Leute, wage ich zu sagen, reicht gewiss nicht, also imho
    Zumindest fände ich es wert den Stauraum zu thematisieren
     
  17. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Leider sind die Maßangaben bei der schlechten Ausführung nicht gerade gut lesbar. Kleiderschränke sind ja üblicherweise 60 cm tief. Deshalb hätte ich jetzt auf 4*60 cm + Eingangsbereich getippt. Das Haus ist ja auch nicht unermesslich groß, was sich ja auch in der recht ökonomischen Flurgestaltung zeigt. Man könnte natürlich den Luftraum am Eingang weglassen und eine gut begehbare Treppe bauen. Aber dann sieht das Haus nicht mehr im Eingangsbereich etwas repräsentativer aus und das wünscht der Bauherr ja.
     
  18. #17 norbert121, 26. April 2009
    norbert121

    norbert121

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektro
    Ort:
    Ettenheim
    die Ankleide ist 2m x 3m Groß und Schlafzimmer selber ist auch nicht gerade "klein" Platzprobleme dürfte es nicht geben ;-)
    Eingangsbereich und die Galerie wird so bleiben, wir finden dieser Lösung ganz gut

    Gruß Norbi
     
  19. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    na denn :konfusius
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. alfi

    alfi

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Bremen
    Und welche Netto-Wohnfläche sind es insgesamt im OG und EG?
    Das ist ja großzügig genug finde ich. Man kann es auch übertreiben lol.
     
  22. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    also ich weiß nicht was an nem 3m Schrank (1,5m für jeden *g) großzügig ist und in das so große Zimmer pass sonst nur noch en minidings an die linke Wand nebens Bett ... jeder ist seines Stauraums Schmied :D sagt nicht ich hätte nix gesagt :winken
    Um ehrlich zu sein wird mir bei 2m die Trennwand aber noch unklarer, dann is das praktisch lediglich en Sichtschutz für den der vorm Schrank steht .. wies beliebt *g
     
Thema:

Neubau eines Einfamilienhauses/Vorentwurf

Die Seite wird geladen...

Neubau eines Einfamilienhauses/Vorentwurf - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  4. In Berlin-Spandau stürzt Einfamilienhaus restlos ein

    In Berlin-Spandau stürzt Einfamilienhaus restlos ein: Haus in Staaken nach Gasexplosion eingestürzt Teilweise ist von Gasexplosion die Rede, der Pressesprecher der Feuerwehr in dem Video sagte aber,...
  5. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...