Neubau, FBH: Praxiswerte VL/RL Werte?

Diskutiere Neubau, FBH: Praxiswerte VL/RL Werte? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, mich würden Praxiswerte von Vorlauf-/Rücklauf-Temperaturen (z.B. bei 0 Grad und bei -10 Grad Celsius), bei Häuser die seit 2 - 5 Jahre...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tim001

    Tim001

    Dabei seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prozessberater
    Ort:
    München
    Hallo,

    mich würden Praxiswerte von Vorlauf-/Rücklauf-Temperaturen (z.B. bei 0 Grad und bei -10 Grad Celsius), bei Häuser die seit 2 - 5 Jahre in Betrieb sind, interessieren Ich würde mich über einige Erfahrungswerte freuen.

    VG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfons Fischer, 10. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich kenne im Neubau Vorlauftemperaturen von 26°C bei -15°C, aber auch von 75°C bei ebensolchen Außentemperaturen.

    Wenig aussagekräftig? Dann müssten Sie schon etwas konkreter werden: konkreter Fall, was ist der Hintergrund der Frage?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Vermutlich hat er zu viel in Foren gelesen. ;)

    Typische Betriebswerte bei 5K Spreizung sind etwa 35°C VL bei AT -10°C und 30°C bei AT 0°C. Das sind aber nur grobe Richtwerte, da jedes Haus halt etwas anders ist. Zudem spielt es auch eine Rolle ob -10°C mit heftigem Sonnenschein, oder 0°C und trübes Wetter, evtl. sogar windig oder Sturm, und der Wohlfühlfaktor spielt auch eine Rolle.
     
  5. Tim001

    Tim001

    Dabei seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prozessberater
    Ort:
    München
    Aus der knapp gehaltenen Anfrage geht zumindest klar hervor: FBH.
    => Eine Vorlauftemperatur von 75°C bei einer FBH, dass ist mir in der Tat neu.

    => Sehr aufschlussreich über den Umgang miteinander hier.

    => Schwankungen/Werte hinter dem Komma, so genau wollte ich das gar nicht wissen.

    ---
    Präzisierung:
    Die Frage richtet sich an keine Theoretiker sondern an Bauherren, die in den letzten 2 – 3 Jahren Ihren Neubau bezogen haben, so wie ich auch.

    Mich würden dort die beobachteten VL-Temperaturen der FBH interessieren, bei Außentemperaturen von
    0°C und
    -10°C
    Als Referenz: Außentemperatur gemessen in den Wintermonaten, abends ca. 20:00 – 22:00 Uhr.

    Hintergrund: Theoretisieren vor dem Bau, da gibt es viel zum Lesen, wesentlich weniger jedoch über die danach erzielten Werte.
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    75°C ist zwar auch mir neu, aber meine läuft mit 60°C ... da ist es zu 75°C nicht mehr weit und vorstellbar.

    Ich habe die letzten Jahre Neubauten gesehen, die haben bei -10°C eine VL-Temperatur von 26°C und welche, die haben eine VL-Temperatur von 40°C ... Es gibt Häuser, bei denen läuft die Heizung nur, wenn die Sonne scheint, bei anderen nur Nachts und bei weider anderen nur Abends. Wie es bei deinem Haus ggf. sein wird, kann man sagen, wenn der Entwurf steht, die thermische Gebäudehülle geplant ist, das Nutzungverhalten geklärt wurde, die Heizflächen und die Wärmeerzeuger geplant wurden ...
     
  7. #6 Alfons Fischer, 11. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ok, FBH hatte ich überlesen.
    Aber es gibt tatsächlich auch Fußbodenheizungen, die mit relativ hohen Vorlauftemperaturen ausgelegt werden.
    Vielleicht, weil die Heizlast des Raums hoch ist: hoher Bedarf in Eckräumen, hochverglast (z.B. Wintergarten) oder infolge hoher zu erreichender Raumtemperaturen.
    Oder weil die Heizfläche klein ist, weil Bade- und Duschwannen einen Teil der Fußbodenfläche wegnehmen. Und in Bädern häufig eine Kombination aus geringer Heizfläche und hoher Raumtemperatur.
    oder weil die Fußbodenheizung schon in der Auslegung zu knapp dimensioniert wurde.

    Natürlich gibt es immer Extreme, sowohl nach oben als auch nach unten.
    die Vielzahl der Systeme wird im Auslegungsfall mit Vorlauftemperaturen zwischen 30 und 40°C laufen... (und sobald man das schreibt, macht man schon den Fehler, damit Begehrlichkeiten bei dem zu wecken, dessen Heizung aufgrund besonderer Umstände vielleicht mit 42°C oder mehr läuft...)
     
  8. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Eine Kundenanlage läuft im Auslegungsfall (- 18 °C) mit 32/ 27 °C. Eine andere bei - 14 °C mit 43/37 °C. Einfach das Passende aussuchen ;-)
    Empfehlenswert, bevor das Feintuning beginnt, zunächst die Einstellungswerte der Anlagendimensionierung verwenden.
    Der Grundtenor der Vorredner ist völlig korrekt! Solche Angaben nutzen Dir überhaupt überhaupt nichts, andernfalls liegt ein erhebliches Verständnisproblem hinsichtlich der Wirkungs- bzw. Betriebsweise einer Heizungsanlage vor.
     
  9. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Taipan. Er wohnt schon drin...
    @tim: Die VL Temp hängt von Deiner Heizkennlinie ab und wann die Heizzeiten freigegeben sind.
    Nach Kennlinie fahre ich 28° bei 0° AT und 33 bei -10. Kfw 70 nach enev2009, gas. Kwl, 4 kw heizlast.
    Tatsächlich sind sie etwas höher, weil ich eingeschränkte Heizzeiten fahre, Tagabsenkung zw. 08:00 und 15:00 und nachtabsenkung zw. 22:00 und 4:00.
    Beim Anlauf nach den Absenkungen, sind die VL temp eben etwas höher als die kennlinie sagt.
    Vg
    Zellstoff
     
  10. #9 Alfons Fischer, 11. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    und andere fahren höher, weil sich die Frau sonst beschwert, dass der Badfußboden kalt ist... :winken
     
  11. Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Das stimmt :-)
    "vorteil" der Nachtabsenkung ist, dass die FBH in der Früh etwas höher losläuft und für unsere Nutzgewohnheiten eben das bad um 6 einen wärmeren boden hat, als wenn die fbh durchläuft. Tagsüber is eh keiner länger im bad....

    Ach ja: ziel RT im WZ 22,5-23°
     
  12. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Korrekt, wenn der WE dann eine WP ist und die Verbrauchskosten in die Höhe schießen, bekommt Er es dennoch auf die Mütze :hammer:
    Der WAF ist nicht zu unterschätzen!
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Schwankungen aufgrund des Wetters spielen sich deutlich im Vorkommabereich ab.

    Leider hast Du nicht verstanden wie sinnfrei Deine Frage(n) waren, denn jede FBH wird anders dimensioniert, und dementsprechend ergeben sich auch andere Betriebsdaten. Das Nutzerverhalten ist höchst unterschiedlich, und das von mir genannten "Wetter" hat auch mehr Einfluss als man glaubt. Jeder optimiert dann seine Heizkurve so, dass sie zu seinem Haus UND seinem Nutzerverhalten passt. Da sind Unterschiede von 5-10K bei gleicher AT keine Seltenheit.
    Aber was hilft Dir diese Info nun?
    Eine "Liste" wer hier wo mit welcher VL Temperatur seine FBH betreibt hat Null Nährwert.
     
  14. Tim001

    Tim001

    Dabei seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prozessberater
    Ort:
    München
    @Alle: Bitte ausschließlich eigene Daten und Erfahrungen posten und nur dann, wenn der eigene Neubaubezug nicht mehr als max. 5 Jahre zurück liegt, d.h. „was wird heutzutage so erstellt“.

    Die Daten sollen sich ausschließlich auf Eigenerfahrungen beziehen, d.h. nichts was man annimmt, vermutet, schon mal in einem Forum gelesen hat, oder was gemäß Angaben der Anlagen oder gemäß Erfahrung großer Gurus sein sollte, oder sein muss, oder „was man vom eigenen Nachbarn“ kennt ... ;))

    Bitte nur kurz und auf die Frage bezogene Fakten posten, ohne ausschmückendes Beiwerk und nur wenn sich die Daten auf den eigenen Neubau beziehen. Dachte, die Frage wäre verständlich gestellt...

    -> D.h. welche VL geht bei Euch in die FBH rein, unter den eingangs (10.10.14-12:44 und 11:10.14-00:44) beschriebenen Randbedingungen.
     
  15. #14 Alfons Fischer, 11. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    darf ich fragen, was der Hintergrund Ihrer Recherche ist?
    nur irgendwelche Temperaturwerte ohne den Hintergrund zu kennen ist doch alles andere als aussagekräftig...

    Und warum ist die Aussage, welche Temperatur bei meinem Nachbarn anliegt dann interessant, wenn er es postet und uninteressant, wenn ich es mitteile?

    Aus meiner persönlichen Erfahrung: momentan 27°C Vorlauftemperatur in der FBH. Haus entspricht heute irgendetwas zwischen Eff-70 und Eff-55...
     
  16. Tim001

    Tim001

    Dabei seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prozessberater
    Ort:
    München
    @Zellstoff: ja, korrekt, Ziel RT im WZ 22,5-23° dass hab' ich nur stillschweigend angenommen, ist aber ein wichtiger Parameter. Danke.

    @Alle: Nochmals, die Frage bezieht sich auf die Angabe der VL Temperatur abends, ungefähr 20.00 - 22:00 Uhr, falls ungefähr eine Außentemperatur von 0 oder -10 Grad anliegt, egal welche Außentemperatur da mittags herrschte...
    Das Ziel ist keine Doktorarbeit, oder wissenschaftliche Arbeit, oder Liste mit einem immensem Nobelpreisträchtigen Wert, sondern schlichtweg ein Erfahrungsaustausch ausschließlich zwischen Leuten die ihre Neubauten in den letzten 5 Jahren bezogen haben; dies ohne groß zu fragen, warum denn? Ist das so kompliziert?
     
  17. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Gegen Beratungsressistenz ist bekanntlich bisher kein Kraut gewachsen. Da sind sämtliche Bemühungen zur Aufklärung vergebene Mühe ;-)
     
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Falls Du es immer noch nicht verstanden hast, das waren Erfahrungswerte. Anscheinend ist Dir aber die ganze Thematik nicht verständlich.

    Jetzt wird´s lächerlich.
     
  19. Tim001

    Tim001

    Dabei seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prozessberater
    Ort:
    München
    Offensichtlich hast Du nicht verstanden, wie bedeutungslos Deine Antwort bezogen auf meine Frage war, denn Dimensionierung und Parametrierung der Anlagen, oder Thematisieren von Theorie und Fachwissen, danach habe ich nicht ansatzweise gefragt. Dafür gibt es genügend Postings...

    Schlichtweg, Erfahrungsaustausch zur doch jetzt hoffentlich verständlich formulierten Fragestellung.
    Also bitte ggf. die Frage nochmals durchlesen und nicht das Thema so umdrehen, dass es dann Dir in den Kram passt und dann einen ganz anderen Inhalt verpasst bekommt. Dazu kannst Du doch gerne eine eigenes Posting starten... ;)

    Hoffe, ich bin Dir nicht zu nahe getreten.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tim001

    Tim001

    Dabei seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prozessberater
    Ort:
    München
    Nach Beratung war in keiner Hinsicht gefragt, sonder schlichtweg Erfahrungsaustausch, ohne zu hinterfragen, mehr nicht.
    => Die Fragestellung auch nicht verstanden, oder eben nur mal provokativ unterwegs?
     
  22. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Heizungsauslegung bei -15Grad auf VL 35 Grad. Diese haben wir bisher nicht überschritten.

    Variante 1:
    Heizkurve vom Sani hoch eingestellt. Fußpunkt 30 Endpunkt 45.
    Somit hatte man bei 0 Grad evtl. nen Vorlauf von 36Grad.
    Abregeln würden dann die Thermostate / Stellmotoren.
    Die Welligkeit ist recht hoch im Boden.

    Variante 2:
    Heizkurve niedrig eingestellt, Stellmotoren abgeklemmt, feinjustiert.
    VL bei 0 Grad so um 26-28 Grad
    Evtl. kaum Welligkeit, da diese VL genau reicht um die Transmissionsverluste auszugleichen.

    Ich denke, ebenfalls wie andere, das es völlig sinnreich ist über irgendwelche VL Temp zu sprechen, da jede Anlage anders justiert ist. Beide Varianten oben würden den Raum genauso warm machen wie gewünscht.

    Aber ich kenne das aus der Firma. Hauptsache für jede sch... wird irgendein Prozess definiert, nur um etwas auf dem Papier zu haben. Ob sinnvoll oder nicht.
     
Thema:

Neubau, FBH: Praxiswerte VL/RL Werte?

Die Seite wird geladen...

Neubau, FBH: Praxiswerte VL/RL Werte? - Ähnliche Themen

  1. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  2. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  3. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  4. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.