Neubau in Norwegen

Diskutiere Neubau in Norwegen im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, Ist es üblich, das man gefragt wird, ob man sich an den Planungskosten beteiligt??? Oder will hier nur jemand extra Kasse (schwarz???)...

  1. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Hallo,

    Ist es üblich, das man gefragt wird, ob man sich an den Planungskosten beteiligt??? Oder will hier nur jemand extra Kasse (schwarz???) machen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Es handelt sich hierbei selbstverständlich um einen deutschen Anbieter...:)
     
  4. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Hmm, traut sich keiner zu antworten? Will ja lediglich wissen, was ich von so einer Frage mir gegenüber halten soll...
     
  5. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Ja, Planungskosten sind extra, ausser bei Katalogbuden. Da aber Norwegen, stimmt im Zweifel schon der Katalog nicht mehr.
    Wieso ueberhaupt schwarz?
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    vermutlich versteht die frage keiner...
     
  7. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Na dann versteh ich den Anbieter nicht. Er schrieb in etwa so: Ob ich mich an den Planungskosten beteiligen würde, da er dem (der) Architekten auch was geben müsse...

    Hört sich doch schwer nach schwarzen Konten an.

    Und wenn es üblich ist, das Planungkosten extra bezahlt werden, dann soll er es doch einfach mit auf die Rechnung schreiben...

    Kommt mir sowiesi etwas komisch vor. Hat mich und meine Familie für eine Woche(!!!) bei freier Kost und Logie zu sich eingeladen.

    I mein, am Ende bezahl ich`s ja doch...
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ... es gibt auch anbieter, da gibts bei vertragabschluß zum haus
    noch eine einbauküche oder einen kleinwagen gratis. :D
     
  9. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Ist mir bekannt:D

    Halte von solchen Angeboten nicht viel. Wobei es bei norwegischen Hausanbietern üblich ist, das Möbel (hauptsächlich Küche und Bad, nebst weißer Ware, und damit sind keine Drogen gemeint:lock ) mit inbegriffen sind
     
  10. #9 Torsten Stodenb, 8. April 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Warum um Gottes Willen möchtest du in Norwegen ein deutsches Haus bauen? Wenn ich es wäre, würde ich eine schwedische Firma wählen. Die sind in Norwegen nicht umsonst sehr erfolgreich. Weil sie nämlich qualitativ und quantitativ (mehr Haus, z.B. Wärmedämmung, für's Geld) mehr bieten. Ich könnte dir schon eine der besten nennen. Da gibt es dann auch klare Verhältnisse, für die ist Norwegen normale Routine.
    Nebenbei: In den Norden gehören z.B. auch nordische Holzqualität und nordisches Fassadenbehandlungs-know-how. Du solltest nämlich nicht glauben, dass deutsche Anbieter das genau so beherrschen. Tun sie nicht!
     
  11. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Wie ich schon erwähnte, das Klima ist hier nicht anders als in Deutschland, auch wenn`s keiner glauben mag.
    Das Einzigste wäre die Salzluft, aber die haben wir ja an der Nordsee auch.

    Und ich möchte ein Haus für 100 Jahre, und nicht nur für 30 oder 40.
    Die Schweden sind hier in Norwegen auch ausgelastet und langen auch im Preis richtig zu...
    Außerdem wird eh über eine Klinkerfassade nachgedacht. Wärmedämmung hat Deutschland die besseren Standards.

    Ich will kein "deutsches" Haus, sondern einen deutschen Anbieter.

    Ist etwa ein solcher Wandaufbau:

    Holzverkleidung, ca 12mm
    nicht diffusionsoffene, winddichte Folie,
    24mm Gipskarton
    120mm Mineralwolle
    12-24mm Gipskarton
    mit deutschem Standard vereinbar?
     
  12. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Noch eins, weißt du woher Norwegen sein Bauholz bezieht? Aus den baltischen Staaten.
     
  13. #12 Torsten Stodenb, 8. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    "Wärmedämmung hat Deutschland die besseren Standards."

    Woher hast du diesen Mumpitz? Unser Hersteller hat z.B. als Standard 240 mm Mineralwolle inkl. Installationsebene. Das ist in Schweden gehobener Standard (gehoben, weil es auch 215 oder sogar nur 195 mm gibt), aber weiter im Norden baut man die Wände auch noch dicker. Und das Preisniveau ist dabei nicht zu hoch, es gibt allerdings deutlich teurere, ohne dass die besser sind. Aber was bietet dein deutscher Anbieter, dass der billiger sein soll, mal sehen:

    Oh je, was deinen Wandaufbau angeht, der ist schon nach deutschen Maßstäben ein Witz!!! Lies hier mal ein bisschen! Wenn du dich da nicht verschrieben hast, dann hast du keinen seriösen Anbieter! Oder soll es nur ein Ferienhaus werden, das nicht oft bewohnt wird? Aber auch dann ist eine beidseitige Beplankung mit ausschließlich GKP (und wenn sie noch so dick sind) schon statisch schlecht. Wenn du von Gipsfaserplatten geschrieben hättest, o.k., aber eine Seite der Außenwand sollte besser mit einer Holzwerkstoffplatte beplankt werden. Z.B. innen und darauf 12,5 mm GKP. Das ist wegen der Befestigungsmöglichkeiten natürlich viel besser als 24 mm GKP. Mein Gott, was es alles gibt! Na ja, alles hat irgendwo seinen Preis.
     
  14. Pitti

    Pitti

    Dabei seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stahlbetonbauer
    Ort:
    Stavanger/Norwegen
    Menno, das ist norwegischer Standart. Deswegen schau ich mich ja nach einem deutschen Anbieter um.

    Und Gipsfaserplatten sind das ganz sicher nicht die hier verbaut werden. Sind wirklich GKP.

    So baut nicht nur ein Anbieter, so bauen sie zu Hauf hier.
     
  15. #14 Torsten Stodenb, 8. April 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    Ja, deshalb hatte ich ja einen Rat erteilt.
     
  16. #15 Jürgen Jung, 8. April 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover

    harte Weißwaren nennt man das, oder? :D
     
  17. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Hat er denn gesagt, er wills bar und ohne Quittung?
     
  18. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wie alt wird man in Norwegen? Also angenommenes vorhandenes Alter + 100 = 140 Sicherheit einplanen damits auch aushält .. sagen wir mal Dauemn 120. Wird man 120 in Norwegen, Meeresfelslage? Dann schließ ich mich der Frage nach einem Hausbauer dort an *G
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sprengkommando?

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Seh ich auch so - das ist einfacher als man denkt.
     
  22. LG

    LG

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Neumarkt/Opf
    Hallo,

    also ich frage mich manchmal wirklich. Wir haben mehrere Freunde in Norwegen, die teilweise in Jahrhunderte alten Holzhäusern leben.

    Die Links unten gehören zu einer Firma, die einem unserer Freunde gehört, ich habe nicht den Eindruck, dass er nicht weiß, was er tut.

    http://www.liguria.no/prosjekter.php?subaction=showfull&id=1193744689&archive=&start_from=&ucat=5&


    http://www.liguria.no/prosjekt/hytteliv_070924.pdf


    http://www.valdrestre.no/html.asp?nid=464&lid=1 da kann man sich z.B ein Video ansehen.

    Grüße
    LG
     
Thema:

Neubau in Norwegen

Die Seite wird geladen...

Neubau in Norwegen - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  4. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...
  5. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...