Neubau:Kredit wird nicht voll ausbezahlt, weil Außenputz später kommen soll-rechtens?

Diskutiere Neubau:Kredit wird nicht voll ausbezahlt, weil Außenputz später kommen soll-rechtens? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir haben im vergangenen Herbst mit unserem Neubau angefangen, mittlerweile sind wir eingezogen und bis auf den Außenputz fertig. Den...

  1. svs04

    svs04

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wachtberg
    Hallo,

    wir haben im vergangenen Herbst mit unserem Neubau angefangen, mittlerweile sind wir eingezogen und bis auf den Außenputz fertig.

    Den Außenputz wollen wir erst in 6-12 Monaten machen, wenn die sehr schmutzig-staubige Baustraße weg und eine richtige Straße gepflastert ist und wir nicht mehr mit Setzrissen rechnen müssen.

    Die Bank verweigert uns nun die Auszahlung eines Rest-Betrags, der für den Putz reserviert werden soll. Das Geld z.B. 10.000€ - soll auf einem Tagesgeldkonto der vermittelnden Bank zwischengeparkt werden, sagen wir, zu 2%. Wir müssen aber der finanzierenden Bank für die gesamte Summe 4,2% Zinsen zahlen, also auch für die 10.000€, die wir noch nicht haben.

    Dies kommt uns sehr willkürlich vor, wir machen dadurch ja zinstechnisch einen nicht unerheblichen Verlust.

    Ist sowas eine übliche Vorgehensweise? Ist das rechtlich in Ordnung?

    Danke und Grüße,
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Dein...

    Kredit ist doch zweckgebunden und mit einer Hypothek untersetzt. Oder?
    Kannst Du Dir die Frage da selbst beantworten?
     
  4. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    üblich? eher nicht. Ich bin von unserer Bank jednfalls was anderes gewöhnt.

    in Ordnung? vermutlich ja, aber nur Bauchgefühl. Dein Haus ist ja die Sicherheit für den Kredit. Mal flapsig gesprochen: Die Bank hätte Die die angenommenen 100.000 auch nicht in bar ausgezaahlt, wenn Du sagt "ich bau jetzt doch kein Haus". Geld gibt's grundsätzlich immer nur soviel, wie schon Haus da steht.

    Da ihr ja aber vermutlich nicht ganz ohne Eigenkapital gebaut habt, müsste der aktuelle Wert auch ohne Putz locker reichen, um den Kredit abzusicheren. Von daher jednfalls sehr kleinlich.
     
  5. svs04

    svs04

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wachtberg


    Also wird grundsätzlich davon ausgegangen, dass man erstmal vorfinanziert, und sich dann das Geld vom gerade fertig gestellten Gewerk zurückholt?

    Ich könnt ja jetzt auch hingehen und sagen: hey, ich möchte jetzt verputzen. Dann müssten sie mir das Geld ja geben. Klar, in wenigen Wochen wollten sie vermutlich Fotos sehen, also klappt das nicht.

    Wir haben mit über 50% Eigenkapital gebaut!!!
    Ja, kleinlich und wenig kulant. Wenn sie einfach mal die 10.000€ zurückhalten würden und wir dafür auch erstmal nichts zahlen müssten (so wie wir zuvor in der Bauphase ja auch nur für den Betrag Zinsen zahlen mussten, den wir schon abgerufen hatten), wäre es ja in Ordnung.

    Aber so machen wir einen Verlust im dreistelligen Bereich ... ich frag mal im Baugebiet rum: dort ist sowas durchaus üblich, wie wir es mit dem verzögerten Verputzen machen.
     
  6. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Ist es ein reines Bankdarlehen oder gibts noch einen Förderkredit dazwischen?
    Was sagt denn der Darlehensvertrag, warum müsst ihr Zinsen für den gesamten Betrag zahlen?
    Doch sicher nur die Bereitstellungszinsen auf die 10.000, oder? Wenn das so ist, dann lohnt die Auszahlung und damit volle Zinszahlung nicht bei den derzeitigen Guthabenzinsen.

    Bei 50%iger Beleihung würde ich dem Sachbearbeiter bzw. dessen Vorgesetzten auf den Füssen stehen. Die Sicherheit für das Geld ist, dann sollte auch bedingungslos ausgezahlt werden können.
     
  7. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    Wieso vorfinanziert? Wenn Ihr eine Rechnung über das Putzen bekommt (oder macht Ihr das selbst) reicht Ihr diese ein und der Käs ist gegessen.


    ?? Bist Du sicher, dass Ihr die Zinsen für die 10 TEUR zahlen müsst oder ist nur einfach die Rate in der "endgültigen" Höhe? Wenn Ihr ein Annuitätendahrlehen habt, sollte das "zuviel" gezahlte Geld den Tilgungsanteil erhöhen. Die Zinslast kann ja nicht steigen, da Ihr wahrscheinlich einen festen Zinssatz ausgemacht habt.
    Insgesamt kann ich das Vorgehen der Bank schon nachvollziehen. Warum sollten sie Euch Geld für eine Leistung geben, die erst in 1 Jahr erbracht werden soll? Nachher kauft Ihr in der Zwischenzeit von dem Geld noch Aktien oder macht sonst etwas Zweckfremdes mit der Kohle
     
  8. svs04

    svs04

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Wachtberg
    ??? Die Bank zahlt doch nicht für mich die Rechnungen!?!
    Es wird verputzt, ich überweise. Am Besten habe ich mir vorher das Geld bei der Bank als Teilauszahlung abgerufen.


    Ich habe bereits mit der Sachbearbeiterin gesprochen. Der komplette Betrag wird nun von der finanzierenden Bank bereitgestellt, also müssen wir auch für alles die 4,2% zahlen. Die vermittelnde Bank soll aber 10.000€ zurückhalten und erst auszahlen, wenn verputzt wird.


    (Hinweis zu den zwei Banken: die vermittelnde Bank hat während der Bauphase eine Art Zwischenfinanzierung zu 3,9%gemacht, von der wir regelmäßig Teilbeträge abgerufen haben. Die finanzierende Bank will mit diesem "Tagesgeschäft" nix zu tun haben und haut halt nur ein Jahr nach Baubeginn den kompletten Betrag raus, womit die Zwischenfinanzierung abgelöst wird)
     
  9. #8 Der Bauberater, 7. September 2010
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Mit wenn und müsste aber kommt man hier nicht weit.
    Dafür gips Verträge :deal
    Da steht genau drinnen wann was und wieviel
    1. ausbezahlt wird
    und
    2. bezahlt werden muss

    Vertrach zwischen Darlehensgeber und Darlehensnehmer!
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Ne, die Überweisung musst Du schon selbt machen. Aber les mal die Bedingungen durch. Du musst sicher jeweils eine Rechnung einreichen, damit Geld ausgezahlt wird. So ist es üblich. Das ich keine einzige Rechnung eingereicht hab ist sicher keine Ausnahme, aber das Recht hätte die Bank jederzeit gehabt.
     
  12. #10 rainerS.punkt, 7. September 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Genauso war das bei uns: Bautenstandsbericht vom Hausbauer an die Bank. Die überweist direkt an den Hausbauer. (Wir haben bei dem Modell Fertighaus natürlich keine Gewerke direkt beauftragt und bezahlt, außer die Zusatzwünsche, die direkt mit den Handwerkern vereinbart wurden.). Von der Bank haben wir nur den Restbetrag bekommen, als alles fertig war.

    Warum sollten die für einen nicht vorhandenen Gegenwert Geld ausschütten? Konsequenterweise müsstest du dann das Geld dem Putzer auch gleich in die Hand drücken: Er verputzt dir das Haus ja in einem Jahr ... oder auch nicht.


    Gruß
    Rainer
     
Thema:

Neubau:Kredit wird nicht voll ausbezahlt, weil Außenputz später kommen soll-rechtens?

Die Seite wird geladen...

Neubau:Kredit wird nicht voll ausbezahlt, weil Außenputz später kommen soll-rechtens? - Ähnliche Themen

  1. Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich

    Beschädigte Haustür - welche Rechte habe ich: Hallo zusammen, ich habe bereits einen ähnlichen Beitrag gefunden. Jedoch deckt er unser Problem nicht so ganz ab. Gerne würde ich es "kurz"...
  2. Außenputz zw. Garage und Haus

    Außenputz zw. Garage und Haus: Hallo, wir lassen uns im Juni 2018 einen Holzrahmenbau aufstellen und die Garage wird direkt ans Haus angebaut, wobei die Garage eine eigene...
  3. Informationspflicht unebener Außenputz

    Informationspflicht unebener Außenputz: Hallo zusammen, wir haben unser Haus neu verputzen lassen. Bei entsprechender Sonneneinstrahlung sind nun ziemliche Wellen sichtbar. Im Forum habe...
  4. Teilung Grundstück für Doppelhausbebauung (mit Rechten für Nachbar)

    Teilung Grundstück für Doppelhausbebauung (mit Rechten für Nachbar): Hallo Zusammen, wir haben derzeit ein Grundstück mit Altbestand (Größe rund 870 qm) in Aussicht. Dieses würden gerne mein Vater und ich erwerben....
  5. Technikraum vor Einbau von Estrich und Technik streichen oder erst später?

    Technikraum vor Einbau von Estrich und Technik streichen oder erst später?: Hallo zusammen, wie habt ihr das gehandhabt? Habt ihr den Technikraum vor dem Einbau der ganzen Technik und Estrich gestrichen oder erst...