Neubau mit Aufsparrendämmung ?

Diskutiere Neubau mit Aufsparrendämmung ? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen. Wir möchten neu bauen und haben uns eigentlich für einen Aufsparrendämmung entschieden. Diese Dämmung soll effektiv sein und...

  1. #1 KlausDieter, 24. Oktober 2008
    KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen.

    Wir möchten neu bauen und haben uns eigentlich für einen Aufsparrendämmung entschieden. Diese Dämmung soll effektiv sein und sieht mit sichtbaren Sparren sehr gut aus.

    Mein Hausbauer hat mir jedoch davon abgeraten weil er Probleme sieht das Dach Luftdicht zu bekommen da normalerweise die Folie unter den Sparren an den Wänden dicht angeschlossen wird.
    Nur mit erheblichem Aufwand ( Sparren trennen ) wäre dies möglich. Da ein Blower-Door Test bestanden werden muss rät er mir davon ab.

    Stattdessen empfiehlt er 200er Sparrenhöhe (oder mehr) und herkömmliche Dämmung.

    Wie ist eure Meinung oder Fachwissen dazu ?
    Ps. Welche Sparrenhöhe ist notwendig um eine sehr gute Wärmedämmung zu erreichen ?

    Haus: 10 x 10 m, 45 ° Dach, 1 Gaube, 2 Dachfenster, KFW 60 oder besser.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast360547

    Gast360547 Gast

    muss dem kollegen...

    Moin,

    ... irgendwie Recht geben. Aufsparrendämmungen sind aus meiner Sicht problematischer herzustellen. Die Luftdichtheit ist dabei ein wesentlicher Bereich an den Traufen und Ortgängen.
    Hinzu kommen noch die aufwändigeren Befestigungen der Konterlatten. Je nach System könnte es auch lauter werden.

    200 mm bei kfw 60 halte ich aus dem Bauch heraus für zu gering. Was sagt den der Ausweis?

    Grüße

    stefan ibold
     
  4. #3 KlausDieter, 25. Oktober 2008
    KlausDieter

    KlausDieter

    Dabei seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Moin, Moin,

    Bisher sind wir in der Planungsphase, dh. Ermittlung der Kosten. Ich glaube mit der Aufsparrendämmung lassen wir sein. Wird auch günstiger.
    240mm Zwischensparrendämmung wurden mir ebenfalls empfohlen. Das wird es wohl werden.
     
Thema:

Neubau mit Aufsparrendämmung ?

Die Seite wird geladen...

Neubau mit Aufsparrendämmung ? - Ähnliche Themen

  1. baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau

    baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau: Hallo zusammen, wir verhandeln mit der Stadt über ein Grundstückskauf, wo direkt an einer Grenze die hässliche Rückseite einer baufälligen Garage...
  2. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  3. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  4. Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau

    Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  5. Garage Neubau - Maße und Ausführung

    Garage Neubau - Maße und Ausführung: Hallo, bitte verschiebt meinen Beitrag, falls ich ihn falsch platziert habe. Wir haben 2014 ein Fertighaus bekommen und haben den Bau einer...