Neubau mit Pelletsheizung

Diskutiere Neubau mit Pelletsheizung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, schönes Forum hier. Folgende Frage habe ich an Euch. Wir möchten ein Einfamilienhaus von xxxxxxxx bauen lassen nach...

  1. #1 onkelolli, 28.11.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.11.2008
    onkelolli

    onkelolli

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Vermessung
    Ort:
    Fulda
    Hallo zusammen,
    schönes Forum hier.

    Folgende Frage habe ich an Euch.

    Wir möchten ein Einfamilienhaus von xxxxxxxx bauen lassen nach KfW40-Standard.
    Nun ist die Frage ob wir eine Pelletsheizung einbauen lassen oder doch lieber auf die WP gehen.
    Wir haben schon einiges hier gestöbert,
    aber gerade die Kombination mit dem von *** angeboten xxx Kessel mit 7kw hat scheinbar noch niemand getestet.

    Wir hoffen auf interessante Anregungen.
     
  2. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
  3. #3 onkelolli, 30.11.2008
    onkelolli

    onkelolli

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Vermessung
    Ort:
    Fulda
    Bin lediglich auf der Suche nach ein paar Tipps ob es überhaupt Sinn macht eine Pelletsanlage in einen Neubau einzubauen.
     
  4. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Tja, was soll man da sagen? Das ist eine Sache der eigenen Einstellung. Der eine sagt, dass Öl und Gas zu schade für die Verbrennung in der Hausheizung ist. Der nächste hat Probleme mit dem Feinstaub bei der Holzverbrennung. Usw. :irre

    Gruß

    Bruno
     
  5. #5 onkelolli, 30.11.2008
    onkelolli

    onkelolli

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Vermessung
    Ort:
    Fulda
    Mir wurde halt ein Angebot mit einer österreichischen Pelletsanlage gemacht das sich aufgrund von staatlichen Zuschüssen (KfW40) momentan sehr rentabel anhört.
    Letztendlich ist das Kaufkriterium dann doch der Preis.
    Der benötigte Raum ist aufgrund des vorhandenen Kellers eher unbedeutend.
    Und ob die Feinstaubbelastung irgendwann zu Mehrkosten führt?
    Wie sieht es mit den steigenden Stromkosten aus?
    Momentan wurde bei uns der Strom für WP um 16% erhöht!
    Somit sind alle Vergleiche und Prognosen, die ich so gefunden habe, schon wieder überholt.

    Nur liest man hier und da leider auch immer wieder von mechanischen Problemen mit den Pelletsanlagen.
    Des weiteren habe ich noch niemanden gefunden, der diese Anlage eingebaut hat.
     
  6. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und von gar nichts den Wert.

    Ich entscheide meistens nach ausreichender Information aus dem Gefühl heraus und wenn ich es nicht selber einbauen könnte, wären für mich die Fachkomptenz der Firma und das Vertrauen gegenüber der Firma die wichtigsten Entscheidungspunkte. Auch würde ich immer einen Handwerker vor Ort nehmen.

    Gruß

    Bruno
     
  7. #7 Ducnici, 11.12.2008
    Ducnici

    Ducnici

    Dabei seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Rückersdorf
    haben (in nem Altbau, der komplett saniert wird) eine Pelletsheizung eingebaut....Marke ETA, Pe15....sind sehr zufrieden damit...

    ob sich sowas für nen Neubau rechnet....keine Ahnung....ETA hat auch schon mittlerweile kleinere Brenner im Programm..denke mal dass der mit 15kW zu gross wäre...

    aber ne WP wäre natürlich ne Alternative...bei nem Kelleraushub kommts dann vom Dreck her auch nicht mehr auf den Bohrungsdreck drauf an...Vielleicht noch das Haus so planen, dass eine grosse PV Anlage oben drauf passt...nach der Amortisierungszeit verdient ihr noch bis Ende des 20.Jahres+diepaarMonatediedieAnlagevorheransNetzging.....und danach wirds ja in 20Jahren sicherlich Speichermöglichkeiten geben....die zumindest rentabel wären...

    Wenn ich aber Aufwand bei Pellets vs WP entgegensetze...dann WP....den Pelletsbunker musst ja doch vor jeder Lieferung mal sauber kehren....und um den noch richtig voll zu bekommen musst auch mal nach einer Einblasphase rein und die pellets in die Ecken schaufeln...

    Mir machts spass....kann jederzeit mit jedem Lieferanten den Preis verhandeln....die Woche hat mich mein vorletzter erst wieder angerufen, ob ich doch nicht noch Pellets bräuchte, er wäre eh in der Ecke....

    ist für mich halt auch eine Glaubensfrage...WP benötigt Strom und wo der herkommt....
     
  8. #8 Ducnici, 11.12.2008
    Ducnici

    Ducnici

    Dabei seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Rückersdorf
    Woher weiss ich, ob die Firma Fachkompetenz hat??? Handwerker vor Ort schränkt oft sehr ein...

    Meiner Erfahrung nach....obwohl ein sehr angesehner HB in direkter Nachbarschaft ist...hat der fürs teure Geld auch nur Mist abgeliefert..richtige Beratung..Fehlanzeige...teure Rechnungen...Volltreffer...der gute Mann war sich wohl zu sicher, aufgrund der Lage den Auftrag trotzdem zu bekommen...

    nächster HB....fühlte sich aufgrund einer Nachfrage (ob denn die alte Schwerkraftheizung samt dicker Rohre energetisch überhaupt eine weitere Daseinsberechtigung hat...) auf den Schlips getreten....Angebot Fehlanzeige...teure Rechnungen...Volltreffer...

    dritter HB...von Bekannten empfohlen...Angebot schnell und im Rahmen dessen, was man erwartet...Ausführung miserabel und mangelhaft....bei den Bekannten zwischenzeitlich Hausverbot...unsere Sache seit einem Jahr beim Landgericht mit Klärung in den nächsten Tagen.....wohl zugunsten von uns...

    vierter HB....in der Nähe....scheint kompetent zu sein....verlangt seinen sicherlich seinen Preis.....

    aber es ist da halt mit den Handwerkern wie mit den Ärzten und Rechtsanwälten...man weiss immer erst hinterher wie gut sie sind.....
     
Thema:

Neubau mit Pelletsheizung

Die Seite wird geladen...

Neubau mit Pelletsheizung - Ähnliche Themen

  1. Neubau DHH - Kommunalwand Keller feucht

    Neubau DHH - Kommunalwand Keller feucht: Hallo liebes Forum, wir bräuchten euren Rat: Wir bauen gerade eine DHH, wobei der Keller aus WU-Beton gefertigt ist. Gestern wurde die Bautreppe...
  2. Hilfe Außenansicht des Hauses wegen BRH-Unterschied unruhig NEUBAU

    Hilfe Außenansicht des Hauses wegen BRH-Unterschied unruhig NEUBAU: Hallo ihr Lieben, wie bauen grad unser Traumhaus. Wir hatten mehrere Architekten an der Hand aber irgendwie ne richtige Lösung für folgendes...
  3. Risse an den Fentsterecken (Neubau)

    Risse an den Fentsterecken (Neubau): Hallo, wir wohnen seit etwa einem Monat in unserem Neubau (Reihenmittelhaus) und nun haben wir Risse an den unteren Ecken fast aller Fenster...
  4. Welche Heizung für Bungalow Neubau?

    Welche Heizung für Bungalow Neubau?: Hallo, wir suchen nach einer sinnvollen Heizung für unseren geplanten Neubau, einen Bugalow in Holzrahmenbau, beheizte Fläche ca. 100 m², nur...
  5. Neubau, Fragen zur Auswahl Pelletsheizung und Pufferspeicher

    Neubau, Fragen zur Auswahl Pelletsheizung und Pufferspeicher: Hallo, ich möchte dieses Jahr neu bauen (Bauantrag letzte Woche eingereicht) und nun steht die Entscheidung für eine Heizung an. Das Haus wird...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden