Neubau mit Wasser im Keller

Diskutiere Neubau mit Wasser im Keller im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin stolzer Besitzer eines Neubaus und zur Zeit beim Innenausbau, da erwischt's mich: Auf einmal steht Wasser im Keller. Laut...

  1. Rosch

    Rosch

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Karben
    Hallo,

    ich bin stolzer Besitzer eines Neubaus und zur Zeit beim Innenausbau, da erwischt's mich: Auf einmal steht Wasser im Keller.
    Laut Bodengutachten wurde kein Grundwasser angetroffen, eine Abdichtung nach DIN 18195 Teil 4 empfohlen. Ausgeführt haben wir eine Abdichtung nach DIN18195 Teil 6. Im Moment sind wir an einer Überprüfung via Thermografie wo das Wasser herkommt. Es besteht ja noch eine Hoffnung, dass es defekte Bodendurchlässe sind (sollten Druckdicht ausgeführt werden). Falls die Abdichtung außen undicht ist, was kann man denn machen um es wirklich dicht zu bekommen? Ist die Thermografie eindeutig? Gibt es da bessere/sicherere Verfahren? Ich möchte da keine unendliche Geschichte draus machen.
    Wer ist denn bei dieser Schadenslage haftbar zu machen? Ich hatte die Hoffnung, wenn ich alle Experten mit an Bord nehme, dann kommt auch was Gutes raus. Ich habe über Bodengutachter, Architekt, Bauingenieur als Bauleiter und eine professionelle Rohbaufirma alles getan. Da habe ich keine Lust die Zeche aus meiner Tasche zu zahlen.
    Die Kellerwohnung ist mit Granit gefliest und muss jetzt getrocknet werde. Das gibt wohl einige Löcher.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wieso

    jetzt trocknen ? Gleichzeitig muß die Schadenursache gefunden werden. Thermografie... Jein die zeigt ja lediglich warm kalt Bereiche

    Haften muß der der es verbockt hat...
     
  4. #3 T9-Liebhaber, 22. Februar 2007
    T9-Liebhaber

    T9-Liebhaber

    Dabei seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Gutachter Wasserschäden
    Wenn oberflächlich Wasser steht, wurde es wohl kaum reingezaubert. Irgendwo muss ja wohl sichtbar sein woher es kommt.
    Warum sollten die Bodendurchlässe auf einmal undicht sein, haben aber über die gesamte Baufase gehalten --> sag niemals nie, aber sehr unwahrscheinlich!
    Was sagt die Hebeanlage? Schon mal reingeschaut? Ist wirklich Oberflächenwasser da, oder nur an den Wänden von unten aufsteigend. Feuchtigkeitsstreifen an den Fenstern? Mach mal Fotos!

    Wenn dir jemand den Granitboden anbohren will um zu trocknen, haust du ihm die Schläuche um die Ohren und jagst ihn von der Baustelle!! Dafür gibt ganz andere Möglichkeiten um zerstörungfrei zu trocknen.

    Stell mal Bilder rein!
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Logisch

    kann Wasser auch später erst (oft gerade dann) an Rohrdurchführungen eindringen da der Beton sich durch das schwinden weiter vom Rohr trennt! Ob das hier so ist sieht man nur vor Ort!
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @T) Liebhaber

    welche Möglichkeit zum trocknen der Dämmung schlägst du denn vor? :Brille
     
  7. #6 T9-Liebhaber, 23. Februar 2007
    T9-Liebhaber

    T9-Liebhaber

    Dabei seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Gutachter Wasserschäden
    zu 1. Da hast du wohl recht. Aber laut Rosch wurde ja abgedichtet. Deshalb tippe ich einfach mal auf eine andere Ursache.

    2. Zerstörungsfrei Varianten z.B:

    - Natursteinsockelleiste vorsichtig entfernen und über sog. Randleistensystem seitlich einblasen (natürlich von Raumgrösse abhängig- gegebenfalls gegenüber zusätzlich absaugen)

    -Schräg durch die Wand vom Nebenraum

    -Granit zerstörungfrei entfernen (falls die anderen nicht greifen)

    Zusatz: Wenn möglich sollte bei Naturstein immer das Vakuumsystem zum Einsatz kommen, um zu verhindern das die Feuchtigkeit von unten den Stein verfärbt.

    :shades :shades
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Neubau mit Wasser im Keller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alten keller druckdicht machen

    ,
  2. neubau wasser im keller

    ,
  3. neubau keller wasser

Die Seite wird geladen...

Neubau mit Wasser im Keller - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  3. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  4. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  5. Drückendes Wasser

    Drückendes Wasser: Hallo liebe Forumsteilnehmer und Experten, ich bin neu hier, da ich mir Rat und Hilfestellung für ein Problem von Euch erhoffe. Ich bewohne ein...