Neubau-Tapezieren- Feuchtigkeit.. wann /wie/überhaupt.. Vorschläge

Diskutiere Neubau-Tapezieren- Feuchtigkeit.. wann /wie/überhaupt.. Vorschläge im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, so langsam machen wir uns Gedanken über das Tapezieren/Streichen in unserem Neubau. Noch ist es nicht so weit, aber ich will mich...

  1. coco77

    coco77

    Dabei seit:
    13.09.2011
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lehrerin
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo,

    so langsam machen wir uns Gedanken über das Tapezieren/Streichen in unserem Neubau.
    Noch ist es nicht so weit, aber ich will mich lieber frühzeitig informieren.
    Ich denke, dass ca. in 2-3 Wochen mit dem Innenputz gestartet werden kann und kurz danach der Estrich reinkommen wird.
    Nun frage ich mich, nachdem ich hier schon einige Beiträge gelesen habe, wie gehe ich am Besten vor, um den Bau trocken zu bekommen, um tapezieren zu können.
    Sollten wir nachdem der Estrich betreten werden darf auf eigene Kosten Bautrockner organisieren und direkt aufstellen?
    Wenn ja gibt es da eine Größenordnung bei wievielen qm man wie viele Bautrockner benötigt.
    Wir haben EG/1.Etage/DG. Wie schnell arbeitet so ein Bautrockner lohnt er bzw. wieviel schafft er?

    Sollte man überhaupt tapezieren in einem Neubau (ich persönlich würde es gerne machen, da ich es gemütlich finde), oder muss (sollte) man warten. (wer lebt schon gerne in Rohbauwänden).
    Wie ist das mit der Küche? Wir haben einiges an Hochschränke und auch Wandschränke. Sollten die einen gewissen Abstand zur Wand haben? Wie mache ich das bei Hängeschränken?

    Wer Erfahrung/Ahnung hat nur raus mit guten Ideen.

    Danke!

    LG
     
  2. #2 evilthommy, 22.08.2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    2-3 wochen darf dort eh kein trockner rein, der estrichleger wird sich sonst bedanken, da wir sommer haben ist der putz dann eh fast trocken, im dachgeschoss schneller als im keller aber das kann man mit einem feutemessgerät dann messen, dann kannste loslegen.
    wenn trocken dann ist tapete kein problem
    aber risse in den ecken zum dach usw werden sich kaum vermeiden lassen.
     
  3. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Ist nicht genau dafuer die Tapete da?
     
  4. #4 D3esperator, 22.08.2012
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    :bef1015:
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Kannst du mit Tapete machen, sieht halt ein bisschen doof aus, wenn die Tapete sich verzieht und dann Falten wirft...
     
  6. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Ich frag nochmal . Wenn der Untergrund trocken ist würde ich malervlies vor dem streichen an die Wand kleben um gerade solche Risse zu vermeiden oder?
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nein, die Risse in den Ecken wo Trockenbau und Mauerwerk aufeinander trifft, bekommst du nicht weg. Die leichten Haarrisse in der Wand bekommst du mit Malervlies kaschiert
     
  8. #8 evilthommy, 23.08.2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    malervles ist ja auch keine tapete :) und von vlies hat coco nicht geschrieben.

    vlies hilft aber leider auch nciht gegen die risse in den ecken.
     
  9. coco77

    coco77

    Dabei seit:
    13.09.2011
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lehrerin
    Ort:
    Recklinghausen
    hmm. ist ja nett, dass jemand antwortet, aber ich bin genauso schlau wie vorher...
    wie bekomme ich die feuchtigkeit "schnell" aus dem haus?
    also ein paar wochen warten wenn der estrich verlegt ist und dann bautrockner rein?
    wie viel% feuchtigkeit darf die wand denn noch haben, damit man tapezieren darf?

    ich hab nämlich echt 0 bock auf schimmel würde aber gerne in ein renoviertes haus einziehen und nicht in rohbauwände..
    wie siht es mit der küche aus bzgl. hoch- und wandschränken?

    lg
     
  10. #10 D3esperator, 23.08.2012
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    nur mal interesse halber? habt ihr eine kwl?
     
  11. #11 driver55, 24.08.2012
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.403
    Zustimmungen:
    246
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Frag doch einfach mal Deinen Bauleiter, wann welche Arbeiten durchgeführt werden sollen/können.

    Findest du das Tapezieren gemütlich oder die tapezierten Wände?:shades
     
  12. coco77

    coco77

    Dabei seit:
    13.09.2011
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lehrerin
    Ort:
    Recklinghausen
    ;-) nee, eher die tapezierten wände.. wer reißt sich schon um seine arbeit... :-)
    ich will mich halt gerne immer selber schlau machen bevor ich mit dem bauleit6er spreche, aber das machen wir natürlich auch, wenn es soweit ist.

    lg
     
  13. coco77

    coco77

    Dabei seit:
    13.09.2011
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lehrerin
    Ort:
    Recklinghausen
    da ich ein "überallfensteraufreißer" bin haben wir uns gegen eine lüftungsanlage entschieden.

    lg
     
  14. Maik86

    Maik86

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Krombach
    Benutzertitelzusatz:
    Öffentl. Beschaffung VOL + bisschen VOB
    Auf anraten eines befreundeten Malers haben wir nach dem Tapezieren mit VliesRauhfaser die Stöße in den Ecken und zur Decke hin dünn mit Acryl kaschiert und überstrichen. Sieht wunderbar aus und Risse sieht man auch nicht.
     
  15. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    .... noch nicht....


    Übrigens... lass mal ein paar Jahre vergehen, und dann schaust Dir Deine "Acrylecken" an.
    I. d. R. werden die heftig dunkler als der Rest. Schaut richtig geil aus :eek:

    Außerdem macht sowas nur jemand der nicht ordentlich tapezieren kann.



    Jetzt bitte kein "bei mir ist das nicht" Gegacker. Ausnahmen gibt es überall
     
  16. #16 dquadrat, 27.08.2012
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    sehe ich anders (kann das gemecker auf acryl ehrlich gesagt nicht nachvollziehen...)

    *undjetztganzschnellweg* :p
     
  17. #17 Ralf Dühlmeyer, 27.08.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nach Ablauf der Wartezeit (je nach Estrichmaterial unterschiedlich) professionelle Bautrocknung veranlassen!

    @ sarkas :28:

    @ d² :motz

    Entweder reissen die Ecken nicht, dann brauchts kein Acryl oder sie reissen, dann reissen sie auch mit Acryl!
     
  18. #18 dquadrat, 27.08.2012
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    nun ja, acryl ist multifunktional und nicht nur dazu da, eventuell risse vermeiden zu können. bei dem punkt sollte man als maler eh die hände heben, das ist sache der vorgewerke...
    die hier oft angepriesene methode des fugentrennbandes bei TB ist mir in der praxis allerdings leider auch noch nicht über den weg gelaufen, obwohl jeder davon spricht. ich schätze mal, wenn der dünne sollriss, ich hab wie gesagt keinerlei praxiserfahrung dbzgl., mit farbe vollläuft, siehter auch nicht mehr so schön aus und kann wieder unkontrolliert reißen.
    mal abgesehen davon daß ich mal gelernt habe, daß der TB einen mindestabstand zum nächsten bauteil haben muß oder zumindest haben sollte, damit er nicht irgendwo in der fläche reißt. mag sein daß diese regel nonsens oder veraltet ist, bei großen flächen scheint sie mir zumindest logisch.

    zum anderen - nur wer nicht tapezieren kann brauch acryl - da muß man sich aber schon feste selber auf die schulter klopfen können um so eine aussage zu tätigen. das tapezierergebnis hängt auch maßgeblich mit vom untergrund ab. ich persönlich schätze acryl als kosmetische hilge dbzgl. sehr. bei mustertapeten im anschlußbereich an gestrichene flächen, bei zu beschichtenden tapeten im xel-bereich..
     
  19. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Wird zwar langsam ein bisschen :offtopic: , aber das häng ich mal noch dran....


    Selbst mehrfach überstrichene Ecken reißen mit Trennband unauffälliger als mit Acryl.
    Abgesehen davon dass, wie ich schon geschrieben habe, überstrichenes Acryl oft feine
    Haarrisse bekommt UND oft früher nachdunkelt als anschließende Farbflächen.


    Nö - muss man nicht. Man muss es nur konsequent durchziehen. Und es gibt kaum Stellen, wo man Acryl "braucht".



    Na sicher, und es ist der Job des Malers, den Untergrund so herzurichten, dass er passt,
    oder Bedenken anmelden etc etc



    Dafür gibt es z. B. das:

    http://666kb.com/i/c6qqk299t4585mist.jpg

    Für den Übergang in der Fläche einfach einen Schenkel abschneiden
     
  20. #20 dquadrat, 27.08.2012
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    das kann jeder gerne halten wie er will. ich persönlich habe nichts dagegen auf acryl weitesgehend zu verzichten, halte es aber auch für nicht zielführend es zu verteufeln.

    außerdem hab ich als AN auf bestimmte sachen, wie bspw. untergrundvorbereitung, speziell auch gerade und lotrechte xel, nur bedingten einfluß. da es nicht mein geld ist was verbraten werden soll (und diese schiene - ich fände meine fuge attraktiver).

    bei mir zuhause hab ich ganz klassisch acrylfugen zwischen an den anschlußbereichen zum TB gezogen - und bin zufrieden. maßgeblich dafür ist natürlich auch, daß die trocknungszeiten maximal lang waren, risse in der farbe bspw. damit vermieden werden konnten - unter baustellenbedingunhen oftmals so nicht realisierbar.

    es gibt viele wege die nach rom führen. nicht nur den einen.
     
Thema: Neubau-Tapezieren- Feuchtigkeit.. wann /wie/überhaupt.. Vorschläge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ab wann darf man Wände im neubau streichen

    ,
  2. neubau tapezieren feuchtigkeit

    ,
  3. wieviel prozent feuchtigkeit das tapete wand hält

    ,
  4. feuchtigkeit neubau wie lange,
  5. neubau tapezieren,
  6. Tapezieren feuchte Wände,
  7. wände streichen im neubau,
  8. feuchtigkeit neubau wie lange www.bauexpertenforum.de,
  9. Welche wandfeuchte tapezieren,
  10. tapezieren auf feuchtem putz,
  11. hohe luftfeuchtigkeit nach tapezieren,
  12. gipsputz feuchte % für tapezieren,
  13. gipdputz feuchte für tapezieren,
  14. neubau ab wann darf man streichen,
  15. zulässige wandfeuchte zum tapezieren,
  16. Wann darf man im Neubau streichen,
  17. tapezieren neubau wann,
  18. estrich tapezieren wochen,
  19. neubau.wann trocken zum tapezieren,
  20. tapeten zulässige feuchte untergrund,
  21. wann kann ich bei hausbau tapezieren wie langr warten,
  22. wand streichen wie trocken muss der putz sein,
  23. putz noch etwas feucht trotzdem tapezieren,
  24. xel bereich,
  25. zulässige Feuchte für Malerarbeiten
Die Seite wird geladen...

Neubau-Tapezieren- Feuchtigkeit.. wann /wie/überhaupt.. Vorschläge - Ähnliche Themen

  1. Neubau! Alles erst mal nur streichen und nach paar Jahren tapezieren?

    Neubau! Alles erst mal nur streichen und nach paar Jahren tapezieren?: Hallo zusammen, wir haben ein Neubau Bungalow mit Holzdecke / Trockenbau. 17,5 cm Poroton von Wiener mit 20 cm Dämmung. Bei Innenputz zu wurde...
  2. Neubau - streichen oder tapezieren?

    Neubau - streichen oder tapezieren?: Neubau - streichen oder tapezieren Ist es in einem Neubau mit Gipsputz auf den Wänden eigentlich ein Problem, zu tapezieren? (Rauhfaser...
  3. tapezier- und malerarbeit

    tapezier- und malerarbeit: Hallo, wir bauen eine DHH und machen die Maler- und Tapezierarbeiten selbst. Die Wände wurden verputzt. Kann man hierauf direkt streichen, wenn...
  4. Neubau: Diverse Fragen zu Streichen vs. Tapezieren

    Neubau: Diverse Fragen zu Streichen vs. Tapezieren: Hallo! In unserem Neubau ist der Trockenbauer gearde fertig geworden. Wir wollen nun demnächst mit dem Tapezieren und streichen beginnen....
  5. Neubau: Tapezieren trotz Feuchtigkeit und noch nicht hochgefahrener FB-Heizung?

    Neubau: Tapezieren trotz Feuchtigkeit und noch nicht hochgefahrener FB-Heizung?: hallo, vor 5 wochen wurde bei uns der innenputz aufgetragen und vor 4 wochen der estrich verlegt. leider trocknet alles aber nur ganz langsam,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden