Neubau: Verputzte Wände vorbehandeln, bloß wie?

Diskutiere Neubau: Verputzte Wände vorbehandeln, bloß wie? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Fachleute, unser Neubau ist bald soweit, dass ich Hand anlegen kann. Ich möchten die mit glattgeriebenem Zementputz versehenen...

  1. Ollo

    Ollo

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    CIO, Software-Entwickler
    Ort:
    Paderborn
    Hallo liebe Fachleute,
    unser Neubau ist bald soweit, dass ich Hand anlegen kann.

    Ich möchten die mit glattgeriebenem Zementputz versehenen Wände tapezieren. Einige Räume mit Rauhfaser (und später striechen) andere mit Vliestapete.

    Nun stellt sich mir die Frage, wie und womit ich die Wände vorbehandeln muss - und ob überhaupt, wenn ich Vliestapete klebe.

    Ein Herr vom Baumarkt sagte mir, ich soll Makulatur streichen. Von anderer Stelle habe ich erfahren, dass Tiefgrund besser ist und Makulatur heute nicht mehr verwendet wird...und dann war da noch jemand, der meinte viele Maler würden einfach nur verdünnte Farbe streichen.

    Ich bin mehr als verwirrt und brauche nun den Rat eines Fachmannes (oder einer Fachfrau :-).
     
  2. #2 Landbub, 21.08.2008
    Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Warum willst du denn neuen, schönen Putz tapezieren???
     
  3. Ollo

    Ollo

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    CIO, Software-Entwickler
    Ort:
    Paderborn
    Es geht ja nicht um das warum, sondern um das wie.

    Aber sei's drum.
    1. Warum nicht?
    2. Weil ich es in der Küche für sinnvoll halte.
    3. Auch im Kinderzimmer möchte ich nicht einfach die nackten Wände bemalen.
    4. Der Arbeitsaufwand beim Streichen auch nicht zu verachten ist.
      Außerdem haben sich im Haus von Bekannten von mir inzwischen unschöne Risse gebildet. Wenn ich denen auch nicht vorbeugen kann, so hoffe ich doch wenigstens, dass sie unter der Tapete verborgen bleiben.

    Überzeuge mich mit guten Argumenten gegen das Tapezieren. Noch bin ich einigermaßen flexibel.

    Mir geht es in erster Linie darum,
    • schnell
    • kostengüstig
    • einfach
    • schön
    • nachhaltig
    • in möglichst wenigen Arbeitsschritten
    mein Haus bezugsfertig zu bekommen.

    OK, schön ist Definitionssache.

    Ich werde die Decken mit Streichputz versehen. Dabei muss ich
    - mit Tiefengrund vorarbeiten
    - vorstreichen
    - Putz auftragen und ihm eine Struktur geben

    Eigentlich reicht mir das. Beim Tapzieren habe ich einen Arbeitsschritt weniger - so hoffe ich.

    Meine geliebte Frau hat dann noch den Wunsch geäußert (und was macht man nicht alles ihrer schönen Augen wegen ;)) "Eine Wand im Wohnzimmer in einer Kontrastfarbe zu dekorieren..." Ich kann Dir sagen, es hat seeeehr lange gedauert, bis wir endlich die richtigen Tapeten hatten, die miteinander harmonieren und dann auch noch zur Haarfarbe und zum Lieblingssessel passen, den wir ja auch nicht mitnehmen konnten zum Tapete aussuchen.

    So, und nun bist Du wieder dran :) Was schlägst Du denn vor für den schönen neuen Putz?

    BTW: Meine ursprünglich Frage hätte ich dennoch sehr gern beantwortet.
    Hat mir der Herr vom Baumarkt nun Quatsch erzählt, oder nicht?

    Zögert nicht mir zu antworten - bitte!
     
  4. #4 Landbub, 23.08.2008
    Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Zu deiner Eingangsfrage kann ich nix sagen. Sorry, aber da kenne ich mich nicht aus.

    Zum Putz streichen. Du hast Zementputz. Da müsstest du anders als wir nicht mal grundieren, sondern könntest direkt mir Silikatfarbe draifrollern oder spritzen. Allerdings wirst du 2x drüber müssen. Selbst die "guten" Farben wie Keim Biosil oder Sto SILin decken bei einmal ansteichen nicht. Fürn Keller reichts, aber nicht fürs Wohnen.
    Gegen Tapeten habe ich eine Abneigung. Man sieht IMMER, dass etwas tapeziert ist. Und dies sieht m.e. hässlich aus. V.a. an Tür- und Fensterlaibungen. ist sicher subjektiv, aber ich denke, eine Tapete braucht man da, wo man was verbergen will. Die erähnten Risse z.B. . Wenns denn welche gibt.
     
  5. #5 Shai Hulud, 23.08.2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    3.565
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Immerhin entsteht durch die Tapete ein bewehrtes Mauerwerk. :biggthumpup:
     
  6. #6 Bauwahn, 25.08.2008
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wirklich

    ???
    Nicht wenigstens Kalk-Zementputz oder Kalkputz? Sehr ungewöhnlich.
    Wohnt Ihr im Keller?

    Na egal, aber wenn er glatt ist, dann braucht Ihr keine Makulatur, dann reicht Tiefengrund.

    Thomas
     
Thema:

Neubau: Verputzte Wände vorbehandeln, bloß wie?

Die Seite wird geladen...

Neubau: Verputzte Wände vorbehandeln, bloß wie? - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau Neubau korrekt?

    Fenstereinbau Neubau korrekt?: Hallo miteinander, Wir befinden uns momentan im Hausbau und würde gerne euren Rat benötigen. Wir lassen momentan die fenster einbauen,uns ist...
  2. Neubau Dampfbremse Anschluss Mittelpfette Kehlriegel

    Neubau Dampfbremse Anschluss Mittelpfette Kehlriegel: Hallo Zusammen, nachdem ich nun mit einem Dämmstoffhersteller Kontakt hatte und der mir abgeraten hat, den Dachboden gedämmt aber unbeheizt zu...
  3. Neubau Kleingartenwohnhaus:Keller und Haus abrissreif

    Neubau Kleingartenwohnhaus:Keller und Haus abrissreif: Hallo an alle, bei unserem Bau ist alles schiefgegangen was schief gehen kann: 1. Zwei Lichthöfe wurden falsch ausgeführt und es kommt...
  4. Neubau: Kaltdachboden oder Dach dämmen?

    Neubau: Kaltdachboden oder Dach dämmen?: Hallo, stehe vor folgender Entscheidung: Neubau - 2 Vollgeschosse - Dachboden mit ca. 120m² mit 22er Stahlbetonboden zum OG Wir wollten diesen...
  5. Neubau und noch nicht verputzt: Risse in Gasbetonsteinen unter einem Träger normal?

    Neubau und noch nicht verputzt: Risse in Gasbetonsteinen unter einem Träger normal?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe auch schon gesehen, dass ich nicht der Einzige mit einer Frage zu Rissen bin, aber da ich in den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden