Neubau: Verputzte Wände vorbehandeln, bloß wie?

Diskutiere Neubau: Verputzte Wände vorbehandeln, bloß wie? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Fachleute, unser Neubau ist bald soweit, dass ich Hand anlegen kann. Ich möchten die mit glattgeriebenem Zementputz versehenen...

  1. Ollo

    Ollo

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    CIO, Software-Entwickler
    Ort:
    Paderborn
    Hallo liebe Fachleute,
    unser Neubau ist bald soweit, dass ich Hand anlegen kann.

    Ich möchten die mit glattgeriebenem Zementputz versehenen Wände tapezieren. Einige Räume mit Rauhfaser (und später striechen) andere mit Vliestapete.

    Nun stellt sich mir die Frage, wie und womit ich die Wände vorbehandeln muss - und ob überhaupt, wenn ich Vliestapete klebe.

    Ein Herr vom Baumarkt sagte mir, ich soll Makulatur streichen. Von anderer Stelle habe ich erfahren, dass Tiefgrund besser ist und Makulatur heute nicht mehr verwendet wird...und dann war da noch jemand, der meinte viele Maler würden einfach nur verdünnte Farbe streichen.

    Ich bin mehr als verwirrt und brauche nun den Rat eines Fachmannes (oder einer Fachfrau :-).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Warum willst du denn neuen, schönen Putz tapezieren???
     
  4. Ollo

    Ollo

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    CIO, Software-Entwickler
    Ort:
    Paderborn
    Es geht ja nicht um das warum, sondern um das wie.

    Aber sei's drum.
    1. Warum nicht?
    2. Weil ich es in der Küche für sinnvoll halte.
    3. Auch im Kinderzimmer möchte ich nicht einfach die nackten Wände bemalen.
    4. Der Arbeitsaufwand beim Streichen auch nicht zu verachten ist.
      Außerdem haben sich im Haus von Bekannten von mir inzwischen unschöne Risse gebildet. Wenn ich denen auch nicht vorbeugen kann, so hoffe ich doch wenigstens, dass sie unter der Tapete verborgen bleiben.

    Überzeuge mich mit guten Argumenten gegen das Tapezieren. Noch bin ich einigermaßen flexibel.

    Mir geht es in erster Linie darum,
    • schnell
    • kostengüstig
    • einfach
    • schön
    • nachhaltig
    • in möglichst wenigen Arbeitsschritten
    mein Haus bezugsfertig zu bekommen.

    OK, schön ist Definitionssache.

    Ich werde die Decken mit Streichputz versehen. Dabei muss ich
    - mit Tiefengrund vorarbeiten
    - vorstreichen
    - Putz auftragen und ihm eine Struktur geben

    Eigentlich reicht mir das. Beim Tapzieren habe ich einen Arbeitsschritt weniger - so hoffe ich.

    Meine geliebte Frau hat dann noch den Wunsch geäußert (und was macht man nicht alles ihrer schönen Augen wegen ;)) "Eine Wand im Wohnzimmer in einer Kontrastfarbe zu dekorieren..." Ich kann Dir sagen, es hat seeeehr lange gedauert, bis wir endlich die richtigen Tapeten hatten, die miteinander harmonieren und dann auch noch zur Haarfarbe und zum Lieblingssessel passen, den wir ja auch nicht mitnehmen konnten zum Tapete aussuchen.

    So, und nun bist Du wieder dran :) Was schlägst Du denn vor für den schönen neuen Putz?

    BTW: Meine ursprünglich Frage hätte ich dennoch sehr gern beantwortet.
    Hat mir der Herr vom Baumarkt nun Quatsch erzählt, oder nicht?

    Zögert nicht mir zu antworten - bitte!
     
  5. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Zu deiner Eingangsfrage kann ich nix sagen. Sorry, aber da kenne ich mich nicht aus.

    Zum Putz streichen. Du hast Zementputz. Da müsstest du anders als wir nicht mal grundieren, sondern könntest direkt mir Silikatfarbe draifrollern oder spritzen. Allerdings wirst du 2x drüber müssen. Selbst die "guten" Farben wie Keim Biosil oder Sto SILin decken bei einmal ansteichen nicht. Fürn Keller reichts, aber nicht fürs Wohnen.
    Gegen Tapeten habe ich eine Abneigung. Man sieht IMMER, dass etwas tapeziert ist. Und dies sieht m.e. hässlich aus. V.a. an Tür- und Fensterlaibungen. ist sicher subjektiv, aber ich denke, eine Tapete braucht man da, wo man was verbergen will. Die erähnten Risse z.B. . Wenns denn welche gibt.
     
  6. #5 Shai Hulud, 23. August 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Immerhin entsteht durch die Tapete ein bewehrtes Mauerwerk. :biggthumpup:
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Wirklich

    ???
    Nicht wenigstens Kalk-Zementputz oder Kalkputz? Sehr ungewöhnlich.
    Wohnt Ihr im Keller?

    Na egal, aber wenn er glatt ist, dann braucht Ihr keine Makulatur, dann reicht Tiefengrund.

    Thomas
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Neubau: Verputzte Wände vorbehandeln, bloß wie?

Die Seite wird geladen...

Neubau: Verputzte Wände vorbehandeln, bloß wie? - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  3. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  4. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...