Neubautrocknung

Diskutiere Neubautrocknung im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Gerade heute sind bei uns die Putzer fertig geworden. Bis Mitte kommender Woche soll nun der Estrich gelegt werden. Dann muss es mit Hochdruck...

  1. Goddy

    Goddy

    Dabei seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Bönningstedt
    Gerade heute sind bei uns die Putzer fertig geworden. Bis Mitte kommender Woche soll nun der Estrich gelegt werden. Dann muss es mit Hochdruck weitergehen.

    Geplante Übergabe ist Ende September und wir wollen dann bis Mitte Oktober eingezogen sein, jedoch spätestens zum 31.10.07, da wir unsere Mietwohnung räumen müssen.

    Wir bekommen per Stichtag 19.10,07 noch ein Töchterchen und machen uns ein wenig Sorgen um die Baufeuchte.

    Problem 1: Wir möchten Parkett verlegen und dieses soll vollflächig verklebt werden. Die dafür notwendige Trocknung des Estrichs (ohne Fussbodenheizung) bekommen wir wohl nur mit ausrecheichend Baitrocknern hin.

    Problem 2: Einbau von Küche und anderen festeingebauten Möbeln. Wir haben Angst, das es auf Dauer hinter den Möbeln sparkig wird.

    Nun habe ich mit einem lokalen Unternehmen gesprochen, die Bautrocknung machen und gefragt in welchen Zeitraum die ein Haus so trocknen können. Der Trockner sagte mir, daß er innerhalb von 3-4 Wochen den Neubau so trocken legt, als wenn dieser schon 5 Jahre stehen würde. Ist diese Aussage realistisch?

    Hierzu will er pro Etage (Keller, EG, OG) jeweils 2 Trocknungsgeräte (Klasse 60L/24h) und 2 Turbolüfter aufstellen. Mein Bauunternehmer äußerte nun Bedenken das der Putz und ggfs der Estrich schwinden bzw. Trocknungsbrüche/Risse bekommen könnte. Ist diese Gefahr gegeben?

    Kann man mit einem abgestuften Trocknungsprogramm:

    1 Woche nach Estrichlegung ohne Zusatzmassnahmen
    1 Woche nur Bautrocknungsgeräte auf halber Stufe
    1 Woche Bautrocknunggeräte voll Power
    1 Woche Bautrocknungsgeräte voll Power + Turbolüfter

    den Bau gefahrlos durchtrocknen? Was meint Ihr?

    Martin

    P.S. Ich wusste nicht in welches Unterforum mit dieser Frage
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. voggel

    voggel

    Dabei seit:
    8. Juni 2006
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlossermeister
    Ort:
    Dirmstein
    Benutzertitelzusatz:
    Pfälzer ist das höchste was ein Mensch werden kann
    Wie mein Vater immer so schön sagt , ein bau muss ein Winter stehen ... ichbin mit meinem Bau "fast" fertig und verkünde hier meine bedenken am Eizungstermin ..

    Des geht nicht gut ..
    Parket ? Estrich ? ruckzuck ... dann Möbel rein und gut is ... :cry ?!

    Sorry aber ich würde da nicht nur Bauchweh haben mit Trocknern 4 Wochen !!! rechne mal durch in 4 Wochen is schon 14 sept ...
     
  4. #3 T9-Liebhaber, 16. August 2007
    T9-Liebhaber

    T9-Liebhaber

    Dabei seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Gutachter Wasserschäden
    -------

    Kann man mit einem abgestuften Trocknungsprogramm:

    1 Woche nach Estrichlegung ohne Zusatzmassnahmen
    1 Woche nur Bautrocknungsgeräte auf halber Stufe
    1 Woche Bautrocknunggeräte voll Power
    1 Woche Bautrocknungsgeräte voll Power + Turbolüfter

    --------

    Ich finde das hört sich grundsätzlich gar nicht schlecht an!
    Was für ein Estrich ist eingebaut? Zementestrich sollte hat eine gewisse Wartezeit, bis er technisch getrocknet werden darf (10 Tage oder waren es 14), frag mal deinen Estrichleger.
    Die Anzahl der Trockner ist bei normaler Grundfläche (70-80 qm) ausreichend. Damit solltest du es schaffen.
    Bei Turbogebläsen muß der Putz schon ordentlich fest sein.

    Bitte die CM-Messung vor verlegen des Parkettes nicht vergessen!!
     
  5. #4 T9-Liebhaber, 16. August 2007
    T9-Liebhaber

    T9-Liebhaber

    Dabei seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Gutachter Wasserschäden
    Guter Spruch. Hab ich vor 4 Jahren selber auch so durchgeführt.

    Aber noch besser ist nun mal die technische Trocknung! Den trotz Winter hast du mind. noch 2 Jahre Schwierigkeiten mit der Feuchtigkeit.
    Wer was anderes behauptet, hat ein wirklich aussergewöhnlich gutes Lüftungsverhalten - eine Lüftungsanlage (so wie ich :e_smiley_brille02: ) oder ist jemand der sich was schönredet.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Neubautrocknung

Die Seite wird geladen...

Neubautrocknung - Ähnliche Themen

  1. Neubautrocknung

    Neubautrocknung: Hallo Forum, Bin seit langem eifriger Nutzer und habe mir viele Themen bereits durchgelesen. Deswegen versuche ich meine Frage so ausführlich...
  2. Trotz Suche unsicher: Neubautrocknung, Aufheizprotokoll, Lüften?

    Trotz Suche unsicher: Neubautrocknung, Aufheizprotokoll, Lüften?: Liebe Experten, leider bin ich trotz langer Recherche völlig verunsichert und hoffe auf Hilfe, da alle Berichte irgendwie doch nicht zu meinem...
  3. Neubautrocknung- wie soll man das machen?

    Neubautrocknung- wie soll man das machen?: Hallo Bauexperten. um Termin einzuhalten, hat unserer Bauleiter das Neubautrocken für 3 Woche nach dem Estrichlegen einkalkuliert. Unser Haus ist...