neue Dämmung

Diskutiere neue Dämmung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, unser Dach wird im Sommer neu gedämmt. Dabei wird folgendermaßen vorgegangen. Dampfbremsfolie, Klemmfilz 24 cm und abschließend eine 22 mm...

  1. #1 uschi5000, 18. April 2010
    uschi5000

    uschi5000

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Paderborn
    Hallo,
    unser Dach wird im Sommer neu gedämmt. Dabei wird folgendermaßen vorgegangen. Dampfbremsfolie, Klemmfilz 24 cm und abschließend eine 22 mm
    dicke Holzfaserplatte (Pavatex).
    Was ist hiervon zu halten oder was könnte man noch besser machen.
    Danke.

    LG Uschi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Mal eine bescheidene Frage: Wie kommt ihr oder der Ausführende auf dieses Vorgehen??

    Hat das mal jemand konkret gerechnet und dabei auch alle Umstände und Auswirkungen einer Dämmung berücksichtigt???
     
  4. #3 uschi5000, 18. April 2010
    uschi5000

    uschi5000

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Paderborn
    Der Statiker, der auch Energieberater ist, hat das gerechnet. Ist die Dämmung denn so in Ordnung?
    Was für Auswirkungen oder Umstände könnten denn durch eine falsche Berechnung entstehen?

    LG Uschi
     
  5. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Von nicht ausreichender Dämmung - d.h. nicht erreichen des gewünschten Dämmwertes - bis zu üppiger Dämmung - was dann unnötig teuer wird - ist da alles möglich...

    Da jedoch wohl schon mal ein Fachmann dran war, warten wir mal ab, was die Dachis hierzu meinen.

    Bei dem schönen Wetter heute kann das jedoch noch ein wenig dauern!:shades
     
  6. #5 uschi5000, 18. April 2010
    uschi5000

    uschi5000

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Paderborn
    Hallo,
    kann eine zu üppige Dämmung zu Schäden führen?

    LG Uschi
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    zuviel dämmung gibt´s nicht ;)
     
  8. #7 uschi5000, 18. April 2010
    uschi5000

    uschi5000

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Paderborn
    Ist denn die obige Dämmung so i.O.?

    LG Uschi
     
  9. #8 ReihenhausMax, 19. April 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Macht der Statiker auch eine Bauüberwachung? Ich kann nach den
    eigenen Erfahrungen auch einen Blower-Door-Test zur Überprüfung
    der Luftdichtheit sehr empfehlen.
    Idealerweise hat der Handwerker selber so ein Gebläse, um seine
    Arbeit abzusichern (hatte unserer nicht).
     
  10. #9 uschi5000, 19. April 2010
    uschi5000

    uschi5000

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Paderborn
    Bauüberwachung wird gemacht. Ist denn die obige Dämmung so i.O? Es wird übrigens von außen gedämmt, da das Dachgeschoß bereits ausgebaut ist. Also

    1. neue Dachpfannen
    2. Holzfaserplatte 22 mm
    3. 24cm Dämmung
    4. Dampfbremsfolie
    5. Rigips

    Es handelt sich um eine Dachsanierung. Die Sparren werden aufgedoppelt. Ich will bloß nichts falsch machen, daher meine Anfrage.

    LG Uschi
     
  11. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    ...nach den Jahren der Planung und den vielen Fragen hier im Forum sollte
    die Planung doch jetzt in Ordnung sein :angel:

    Gruß Stephan
     
  12. uschi5000

    uschi5000

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Paderborn
    Hallo,
    ja ich denke auch, dass jetzt alles seinen richtigen Gang geht und ich wirklich keine Fehler mache. Auf jeden Fall hat dies Forum mir hier sehr geholfen, wenn es natürlich auch hier immer wieder Leute gibt, die einfach sagen, Planer fragen. Dabei will man sich doch nur absichern. Dafür gibt es schließlich diese Foren. Daher danke ich den Menschen hier, die sich wirklich die Mühe gemacht haben, und eine effektive Antwort gegeben haben.

    LG Uschi
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    von wem? warum dann die frage?

    aha... ?
    soviel zum thema glaskugel und ferndiagnose ;)
     
  14. uschi5000

    uschi5000

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Paderborn

    Wir haben einen Statiker und einen Architekten.

    Was hat das ganze mit ner Glaskugel zu tun? Ich wollte nur wissen, ob die Dämmung so ok ist.

    1. Rigip, 2. Dampfbremse, 3. 24er Dämmung, 4. Holzfaserplatte 22 mm, oder von den Dachziegeln andersherum.

    Durch komische Zitate wird mir hier leider nicht geholfen.

    LG Uschi
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 20. April 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Woher sollen wir das wissen?

    Wir kennen weder den Bau noch Deine Vorgaben noch die Randbedingungen noch die Ideen des Planers noch ...................

    Schlecht ists nicht. Obs gut ist = ??????
     
  16. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Das mit der Glaskugel ist natürlich richtig. Man muß halt nur verstehen, daß kein Dach dem anderen gleicht.

    Damit Du aber schon mal weißt, was Du vorhast, kann Du Dir das Video auf dem nachfolgenden Link

    http://www.doit-tv.de/bauen_bauen_im_bestand/dach/dachdaemmung_von_aussen.html

    ansehen.

    Dort wird gezeigt eine kominierte Dämmung von innen und von außen. Bei Dir geht es " nur " um eine sog. Sanierungsdämmung von außen ( weil offenbar die vorhandene Innenbekleidung = Gipskarton erhalten blieben soll ).

    Das erfordert eine " Uhrmacherausführung " mit erheblicher Überlegung/Planung im Vorfeld. Der " normale " Dachdecker kann das im Zweifel nicht mangelfrei ausführen !

    Dämmstärke muß gerechnet werden. Wahrscheinlich wird sie mit den angegebenen cm und in WLG 0.35 ausreichen.

    Aber Du hast ja Fachleute vor Ort und die sollten das auch ohne unsere Hilfe und Glaskugel lösen können.
     
  17. uschi5000

    uschi5000

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Paderborn
    und was ist wirklich gut?

    LG Uschi
     
  18. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Besser wäre eine zusätzliche Untersparrendämmung mit Installationsschicht für Kabel, Rohre usw. auf der Rauminnenseite. Denn die Untersparrendämmung verbessert den etwas schlechteren Dämmwert der Sparren gegenüber der Dämmung im Gefach der Sparren. Die Dämmung von der Dachinnenseite ist wegen der klareren Linienführung für die Dampfbremse auch einfacher.

    Aber diese Art der Dämmung scheidet ja offenbar aus, da von außen gedämmt werden soll ( = Sanierungslösung und nur 2. Wahl ), um die innenseitige Verkleidung der Dachschrägen zu erhalten.

    Video hierzu schon angesehen?
     
  19. uschi5000

    uschi5000

    Dabei seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Paderborn
    Ja das Videa habe ich mir angeschaut. Ich hoffe, die Zimmerer und Dachdecker werden es dann auch so machen. Eine Untersparrendämmung kommt nicht in Frage, denn da würden auch die Dachschrägen noch niedriger. Von innen soll alles so bleiben, wie es ist. Ich hoffe, dass das neue Dach dann doch einiges bewirkt, auch in Bezug auf die sommerliche Wärme. Bisher sind 12 cm Dämmung drin, in Zukunft 24 cm plus 22 cm Holzfaserplatte.

    LG uschi
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Gemeint sind wohl 22 mm.

    Die Dämmung bringt übrigens keinen Hitzeschutz im Sommer. Dagegen würde eine doppelte Beplankung mit GK innen und Untersparrendämmung viel bringen = rund 8 cm minus dem was jetzt an der Unterseite der Sparren hängt.

    Willst Du aber nicht, es geht offenbar um jeden cm.

    Ist halt halber und sehr riskanter Kram, den Du da vorhast. Aber das willst Du ja auch nicht hören.
     
  22. #20 ReihenhausMax, 22. April 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Hallo Uschi,

    wenn Du wirklich sommerlichen Wärmeschutz haben willst, mußt Du für die 24 cm
    Schicht auch einen Dämmstoff mit einer hohen Wärmekapazität wählen (z.B. Holzfasermatten, Zellulose). Bei meinen Eltern hat ein "Auffüllen" der Glaswolledämmung
    zwischen den Sparren im Sommer auch was gebracht, aber da waren auch nur
    so 6cm drin
     
Thema:

neue Dämmung

Die Seite wird geladen...

neue Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  3. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  4. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  5. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...