neue heizung im neubau / was haltet ihr davon?

Diskutiere neue heizung im neubau / was haltet ihr davon? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; hallo liebe forengemeinde, nach 2 monaten ist bei mir baubeginn und wollte nur noch euren segen bei meiner heizungswahl :) es handelt sich...

  1. coolcan

    coolcan

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Massing
    hallo liebe forengemeinde,

    nach 2 monaten ist bei mir baubeginn und wollte nur noch euren segen bei meiner heizungswahl :)

    es handelt sich um eine Doppelhaushälfte in kfw70. die gesamtgrösse inkl keller beträgt ca 135qm und hab auch mal den bauplan eingehängt.

    immoment hab ich schon preisanfragen an den 2 heizungsbauer gestellt , die angebote werden in den nächsten tagen wohl eintreffen.

    zuerst wollt ich unbedingt eine gasheizung / solar ca 10-12qm mit heizungsunterstüzung zusätzlich noch einen wasserführenden kaminofen im wohnzimmer.

    der heizungsbauer sagte mir mit dem kaminofen wird die sache um einiges aufwendiger und teurer aber das angebot bekomm ich ja erst.

    nun stell ich mir die frage ob ich überhaupt was einsparen kann mit dem kaminofen wenn die sache um einges teurer wird ? mir geht es nicht um die optik im wohnzimmer bzw die angenehmere wärme des holzofens.

    ich hoffe ihr könnt mir etwas bei meiner entscheidung helfen weil ich steh schon kurz davor den kamin wegzulassen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hast Du eigenen Wald/ eigenes Holz?

    Ansonsten würde ich, wenn´s wirklich um jeden Euro geht, den Ofen weglassen. So ein Ofen kann sich nur "rechnen" wenn er auch intensiv genutzt wird und der Brennstoff preisgünstig zur Verfügung steht.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Off Topic

    Als erstes wir der WoZi-Schrank verheizt, denn für den ist bei Ofeneinbau eh kein Platz mehr.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    pssst.... Grundrissdiskussionen sind weiter oben. :D

    Gruß
    Ralf
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Gibt es denn zumindest schon eine (echte) Heizlastberechnung für das Gebäude?

    Dein Vorgehen ist nicht besonders zielführend, da ja auch die EnEV-Regelungen einzuhalten sind, bei denen Form und Bauart des Gebäudes zusammen mit der gewählten Heizanlage eingehen!!!
     
  7. coolcan

    coolcan

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Massing
    es gibt noch keine heizlastermittlung der plan ist erst fertig geworden und immo läuft noch der schriftverkehr ^^ die baufirma hat mich schon für juni eingeplant denke die heizlast ermittlung werd ich auch noch bekommen in den kommenden wochen.

    ob ich billig an holz komme ? kann ich noch nicht sagen da ich bisher nicht mit holz geheizt hab bis auf das in meiner kindheit ^^

    aber profis von euch können es ja bestimmt etwas abschätzen was so ein haus verbrauchen wird. benutzt werden W09er dämmziegel 36,5 und 3fach verglasung von bayerwald Ug 0,7. der keller wird ja irgendwie isoliert aber kenn mich da nicht genau aus bodenheizung in allen etagen

    die obergeschoss decke wird massiv und 24er dachdämmung .

    wollte halt irgendwie 2 heizquellen fals gas mal zu teuer wird und vorerst den kamin mit vorbereitung bauen lassen.

    oder sollt ich lieber aufs dach mehr solar machen und holz ganz weglassen ?

    ich weiss das es meine entscheidung ist aber andre meinungen interessieren mich auch sehr da sie meine entscheidung verändern könnte.

    vielen dank im voraus
     
  8. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    ich glaube die guten Glaskugel sind noch alle im Frühjahrsschlaf.
    Vielleicht kannst Du mal ein paar andere threads mit ganz ähnlichen Fragen zu Gemüte führen, dann wirst Du schon verschiedene Ansichten und Lösungen als Grundlage für Deine Entscheidung bekommen.

    Gruß
    Frank Martin
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann informiere Dich mal über die Preise.

    Wenn ich mir so ansehen was bei uns für Holz, gesägt, aufgespalten, angeliefert, so verrechnet wird, dann kann man mit Super Plus heizen und fährt immer noch billiger.

    Und nicht jeder hat die Zeit und Werkzeuge um sich beim Förster mal ein Los zu kaufen (sofern er überhaupt eins bekommt). Der Aufwand wird gerne unterschätzt.

    Gruß
    Ralf
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Holz kostet als Selbstwerber in einer Vollkostenrechnung rund 15 - 25 Euro/Raummeter...

    Zumindest kostet es meine Eltern das (Eigenwald) und ich mach es kostenlos ab und klein. Da sind die Kettensägen drin, Sprit für den Traktor, Sprit und Öl für die Ketten, mal ein paar Euros für eventuelle Helfer. Da ist nicht viel an Kosten die man sparen kann....

    Mal eine neue Axt, mal eine neue Kettensäge, das muß man alles auf das Ernteergebniss gerechnet werden...

    Geliefert kostet Holz zwischen (Gegendabhängig) 45 - ca 100 Euro...
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei uns Buche ca. 85,- € zzgl. Anlieferung.

    Hier hat es Holz im Überfluss, aber die Jungs haben auch gemerkt, dass man damit gut Geld machen kann. Seitdem kennen die Preise nur eine Richtung.

    Gruß
    Ralf
     
  12. coolcan

    coolcan

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Massing
    ok vielen dank, ich werd mal sehn was bei dem angebot für preise rauskommen, wenn der unterschied gross ist habt ihr schon recht und ich hab mehr platz auch durch wegfall des kamins
     
  13. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Den Schornstein würde ich mir auf jeden Fall einbauen lassen. Der Ofen kann dann später immer noch ohne großen Aufwand installiert werden.
     
  14. coolcan

    coolcan

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Massing
    darüber hab ich gestern auch schon gedanken gemacht ^^
    meine nachbar will luftwärme pumpe einbaun lassen er meinte das dies max 2.000euro mehr kosten wird wenn man den gasanschluss und kamin wegrechnen würde.

    aber so viel gutes hab ich leider über die LWP nicht lesen können ich bleib mal auf sicheren (teuren gas) seite ^^

    rechnen tu ich mit ca. 20.000euro für heizung+ solar und sanitärleitungen aber mal sehn was dabei rauskommt
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Falls irgendwann einmal eine WP eingesetzt werden sollte, dann gleich daran denken, welche Randparameter erfüllt sein müssen (Bsp.: FBH).

    LWP ist eine Alternative, man kann aber auch eine Sole-WP einbauen. Die wird in Verbindung mit einem Flachkollektor auch nicht so teuer.

    Da hilft nur Leistung/features spezifizieren und dann anbieten lassen. Immer pfel mit Äpfel vergleichen. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  16. coolcan

    coolcan

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Massing
    danke für den tip.
    hab grad mit dem zukünftigen nachbarn telefoniert und der hat schon mit seinen heizungsbauer das preisliche besprochen und sagte mir das die LWP auf den selben preis kommt wie eine gasheizung. die haben das irgendwie im angebot sagte er und ist auch noch verwandt mit dem typen ^^

    das grundstück ist sehr klein ca 185qm da bleibt sehr wenig garten , eignet sich da überhaupt eine sole WP ?
     
  17. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Wenn, dann mit (Bohr-) Sonde(n). Bei einer DHH eurer Größe könnte unter günstigen geologischen Verhältnisse eine Bohrung ausreichen und mit einer Sonde wäre das vielleicht sogar konkurrenzfähig.
     
  18. #17 xxcrashxx2, 26. April 2010
    xxcrashxx2

    xxcrashxx2

    Dabei seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servcie-Techniker
    Ort:
    FFM
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker
    Hi

    mal ne frage an die Holzfraktion. Wieviel Holz braucht man denn?
    Nur mal so ne ca. Schätzung?

    Wir wollen auch sehr viel mit Holz heizen und dachten dadurch kann man einiges sparen.

    Wir zahlen jetzt für 70qm 600€ für Gas. Das würde ja bedeuten ich könnte dafür 7,5 RM Holz dafür kaufen. Aber braucht man soviel?

    Ich weiß das man das nicht ganz genau sagen kann aber so ca.

    Das ganze ändert sich ja noch wenn das Holz selber verarbeitet.

    cu
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na, dann fragen wir mal unsere Glaskugeln.

    1 Ster Buchenholz wiegt grob 500kg (je nach Feuchtegehalt etc.), das macht 2.000kWh. Dein Ofen verbrennt mit sagen wir mal 70-80% Wirkungsgrad, dann landen zwischen 1.400kWh und 1.600,- kWh in der Bude. Leider werden gerade bei der Verbrennung von Holz viele Fehler begangen, so dass der Wirkungsgrad nicht immer erreicht wird.

    Für den Ster zahlst Du beispielsweise 80,- €, dann wären das 5-5,7Ct. pro kWh.

    Heizöl kostet aktuell, 90% Wirkungsgrad unterstellt, ca. 7Ct./kWh.

    Jetzt kannst Du mal auf Deine Gasabrechnung schauen und dann vergleichen.

    In einer Heizungsanlagen gibt es aber weitere Verluste die man berücksichtigen müsste. Da schneidet Holz, aufgrund des höheren Temperaturniveaus, etwas schlechter ab.

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 xxcrashxx2, 26. April 2010
    xxcrashxx2

    xxcrashxx2

    Dabei seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servcie-Techniker
    Ort:
    FFM
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker
    Hi

    also würde sich das ca. damit decken oder?
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ein bischen schöngerechnet,.......

    Der Wirkungsgrad hat einen erheblichen Einfluß, und da schneiden die Kaminofen Typ. 08/15 nicht gerade berauschend ab. Berücksichtigt man dann noch wie die Dinger in vielen Fällen betrieben werden, dann muss man sich wundern, dass man überhaupt einen Wirkungsgrad von 50% erreicht. Bei vielen dieser Ofen wird ein erheblicher Teil der Energie sinnlos in die Umwelt geblasen, oder in Form von Systemverlusten vernichtet.

    Alles mit dem Argument kaschiert, "Holz ist billig". Schaut man einmal genauer hin, dann sieht es schon ganz anders aus.

    Wie gesagt, Leute die eigenen Wald haben und den Maschinen- und Zeiteinsatz nicht rechnen, kommen natürlich auf andere Zahlen. Wenn ich Heizöl geschenkt bekommen, sieht das auch anders aus. :D

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

neue heizung im neubau / was haltet ihr davon?

Die Seite wird geladen...

neue heizung im neubau / was haltet ihr davon? - Ähnliche Themen

  1. Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant

    Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant: Hallo Foren-Mitglieder, ich bin zurzeit mein Altbau (1960) am Kernsanieren und es wurde ein Anbau (1 Zimmer) erstellt. Der Anbau wurde so...
  2. Metalldeckel bei verstopfter neuer Dachrinne?

    Metalldeckel bei verstopfter neuer Dachrinne?: Hallo! Ich habe eine Frage in die Runde bezüglich einer Dachrinne, die erst 2015 komplett erneuert wurde und bereits jetzt völlig verstopft war....
  3. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  4. Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung

    Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung: Guten Tag, dies ist in diesem Forum mein erster Post. Ich bezeichne mich mal als ambitionierter Heimwerker, der sich erst informiert und dann...
  5. Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster

    Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster: ich habe mir jetzt neue Fenster einsetzen lassen. Wenn ich es selber gemacht hätte, hätte ich sie so eingesetzt wie die Aluminium-Fenster vorher...