neue Kalkulation - Darlehen schon vorhanden...

Diskutiere neue Kalkulation - Darlehen schon vorhanden... im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Die Finanzierung für unser Neubauvorhaben steht und ist Ende Januar unterschrieben und genehmigt (Kfw153 + 124 zu je 50000 und Darlehen von...

  1. ypg111

    ypg111 Gast

    Die Finanzierung für unser Neubauvorhaben steht und ist Ende Januar unterschrieben und genehmigt (Kfw153 + 124 zu je 50000 und Darlehen von 100000. EK von 65000 angegeben und natürlich auch vorhanden )
    Nun erbittet die darlehensgebende Bank eine Kalkulation mit Unterschrift vom Architekten bzw Bauunternehmen, woraus zu entnehmen ist, dass die zusätzlichen Kosten, die nicht in ihr vorliegendem Vertrag enthalten sind, auch wirklich anfallen wie zB. Material für Eigenleistungen (Teppich, Fliesen), Garten, Baugenehmigung, etc.
    Ich denke, dass ist bei einigen Banken, die es sehr korrekt meinen, üblich, und damit hätte ich auch kein Problem.... :)
    Aber: seitdem gibt es schon einen neuen Vertrag mit weiteren Positionen, ausserdem fällt unsere Kalkulation mittlerweile etwas höher aus (sei es auch deshalb, weil wir in Foren des Besseren belehrt wurden, was bestimmte Positionen wie Malerarbeiten etc. angeht ;)) Diese Differenz wird aus zusätzlichem EK bezahlt, welches sich zum Teil jetzt ansammelt, da wir seit Januar keine Verpflichtungen (Abtrag, Miete) mehr haben.

    Nun meine zwei Fragen:
    1) kann es mit der Angabe von mehr EK zu Problemen bei der Darlehensbank geben (wegen bestimmter Konditionen bzw. weil das Haus einen Mehrwert erlangt, dennoch die eingetragene Grundschuld nur 200000 beträgt)?
    2) Sollte ich die Kalkulation für die Bank nach unten "schön" rechnen, damit es für sie stimmig ist mit den Angaben von Januar? (das wäre nicht so meine Art)

    Für Rat wäre die grübelnde Yvonne sehr dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 2. April 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    DU rechnest da gar nichts schön, denn DU unteschreibst das ja nicht.
    Wenn die/der, welche(r) da das Autogramm drunter setzt, auch nur halbwegs bei Verstand ist, werden da alle aktuellen Daten eingetragen! So eine Unterschrift hat nämlich immer haftungsrechtliche Folgen!

    Ich unterschreibe z.B.auch grundsätzlich keine Kosten für Eigenleistungen, sondern nur Kosten für Handwerkerleistungen. Die Bauherren müssen dann angeben:
    Die Kosten aus 3.xy entfallen, da Eigenleistung mit Materialkosten von abcd €.

    Auch aus noch einem ganz anderen Grund: dem Beleihungswert.
    Extrembeispiel: Papa hat Baustoffhandel, Kind baut das ganze Haus in Eigenleistung und bekommt das Material zu Papas EK.
    Dann hat (bei fachgerecht gemachter Eigenleistung) ein Haus, das Kind 50.000 € gekostet hat, einen Wert (bei voller Handwerkerleistung) von 180.000 € (z.B.).
    Bekommt die Bank eine Kb mit 50.000 Material, wird der Beleihungswert anders aussehen als bei einer Kb über 180.000 mit 130.000 € Ersparnis durch Eigenleistung und Familienrabatt!
     
  4. ypg111

    ypg111 Gast

    Nein, ich meine nicht das "Schön"Rechnen des aktuellen Vertrages, der steht (irgendwie waren die zusätzlichen Positionen ja in der ursprünglichen Kalkulation mit drin, halt nur geschätzt), sondern die weiteren, sprich Material der EL, Garten und co. Hier hätte man ja Spielraum, ... es geht um ca. 10000 Eur.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht. Es existiert eine genehmigte Finanzierung. Diese wird auch umgesetzt. Zusätzlich kommt weiteres EK hinzu das für das Haus eingesetzt wird. Also, wo ist das Problem?

    Die Bank wird das zur Kenntnis nehmen, und mehr nicht. Die Finanzierung wird dadurch ja nicht negativ beeinflusst. Es wäre etwas völlig Anderes wenn Du zusätzlich Fremdkapital einsetzten würdest, denn dieses hätte ja Verbindlichkeiten zur Folge die regelmäßig bedient werden müssen, was die Kapitaldienstfähigkeit einschränkt.
    Wenn das Haus nicht wie geplant fertiggestellt werden könnte, wäre das auch ein Problem, denn das hätte einen Einfluss auf die Wertermittlung.

    Aber in Deinem Fall wird weiteres Vermögen in Form von Eigenkapital in den Hausbau mit eingebracht, und das ist für die Bank ja nur von Vorteil.

    Mit der Grundschuld hat das gar nichts zu tun, denn Deine Verbindlichkeiten an die Bank ändern sich ja nicht, also gibt es auch keinen Grund an der Grundschuldeintragung etwas zu ändern. Für die Bank ist es sogar von Vorteil wenn sich das zusätzliche EK wertsteigernd, oder zumindest wertstabilisierend, auswirkt, denn dadurch reduziert sich deren Risiko.

    Fazit:

    Keine Probleme, keine Sorgen, einfach die Zahlen korrekt weitergeben, und die Sache ist erledigt.

    Gruß
    Ralf
     
  6. ypg111

    ypg111 Gast

    Ja, wenn es so ist, dann bin ich beruhigt. Wahrscheinlich rede ich mir Probleme ein, wo keine sind :D

    Danke schöön!
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zum Glück hast DU das geschrieben, und nicht ich. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  9. ypg111

    ypg111 Gast

    ... ich bau nicht so oft ;)
     
Thema:

neue Kalkulation - Darlehen schon vorhanden...

Die Seite wird geladen...

neue Kalkulation - Darlehen schon vorhanden... - Ähnliche Themen

  1. Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant

    Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant: Hallo Foren-Mitglieder, ich bin zurzeit mein Altbau (1960) am Kernsanieren und es wurde ein Anbau (1 Zimmer) erstellt. Der Anbau wurde so...
  2. Metalldeckel bei verstopfter neuer Dachrinne?

    Metalldeckel bei verstopfter neuer Dachrinne?: Hallo! Ich habe eine Frage in die Runde bezüglich einer Dachrinne, die erst 2015 komplett erneuert wurde und bereits jetzt völlig verstopft war....
  3. 100x80 Duschtasse auf Estrich? (80x80 Loch vorhanden)

    100x80 Duschtasse auf Estrich? (80x80 Loch vorhanden): Hi, ich habe gerade eine schon sehr vergammelte 80x80 Duschtasse aus dem Gästebad entfernt und dabei ist die Ytong umrandung auch gleich...
  4. Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung

    Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung: Guten Tag, dies ist in diesem Forum mein erster Post. Ich bezeichne mich mal als ambitionierter Heimwerker, der sich erst informiert und dann...
  5. Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster

    Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster: ich habe mir jetzt neue Fenster einsetzen lassen. Wenn ich es selber gemacht hätte, hätte ich sie so eingesetzt wie die Aluminium-Fenster vorher...