Neue Pelletheizung mit Problemen

Diskutiere Neue Pelletheizung mit Problemen im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, ich suche Hilfe zu folgendem Thema, ich habe seid 3 Monaten einen ETA 15 KW Kessel mit 1000l Speicher in Betrieb. Die Anlage...

  1. trigger

    trigger

    Dabei seit:
    5. Januar 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Ebermannstadt
    Hallo Zusammen,

    ich suche Hilfe zu folgendem Thema, ich habe seid 3 Monaten einen ETA 15 KW Kessel mit 1000l Speicher in Betrieb. Die Anlage wurde unter Anleitung vom Fachmann selber installiert. Da ich das damals in nur 2 Wochen gemacht habe (alte Raus, neue rein) hatte ich auch kaum Zeit Pellets zu bestellen. Also habe ich mit Zuschlag erst mal nur 3000 kg kommen lassen.

    Die sind nach 3 Monaten nun annähernd weg. Das bei dem warmen Winter. außerdem hat der Kessel nun gemeldet, das er gereinigt werden möchte. Ist so laut Anleitung auch Standard, nach 3000 kg, Brennraum und Rauchrohr reinigen.

    Als ich das Rauchrohr reinigen wollte hat mich der Schlag getroffen, es war zur hälfte gefüllt mit Asche. Eine Mordssauerei. Es sind etwa 1,2 Meter Rohr, mit 2 90° Bögen.

    Der Kamin scheint sauber, da habe ich nicht wirklich Dreck gesehen.

    Ist das das was mich an Wartung jetzt erwartet? Wenn der Kessel in 3 Monaten 3000 kg rausbläßt, kann ich auch meine alte Heizölheizung behalten.

    Mein Heizungsheini kommt nächste Woche aber ich wollte mal eure Meinung dazu hören. Kann das alles so normal sein?

    Dankschön
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Also so zu sagen zwei möglicherweise verbunden Probleme...

    Das 1,2 m Rohr (waagrecht) ist natürlich anfällig für Ablagerungen und ja: Pelletöfen verursachen mehr Asche als man annehmen würde, so zumindest mein Eindruck mit unserem Raumpelletofen (Wodtke).

    Es ist auch mE irreführend anzunehmen dass Pelletöfen über den gesamten Bereich optimal Brennen. Unsere macht es zumindest nicht: Bei etwa der Mitte des Heizbereichs brennt er am Besten.

    Mit anderen Worten: Dein Ofen kann unterfordert sein: Wärmeanforderung oft im unteren Bereich, geringere Ventilatorgeschwindigkeit und Ablagerung im Rohr. Möglich wäre aber auch ein ständiges Takten...

    Ob das zu dem Verbrach passt?
    Wieviel L Heizöl wär denn im Vergleichszeitraum bei vergleichbaren Aussentemperaturen durchgeflossen?
     
  4. trigger

    trigger

    Dabei seit:
    5. Januar 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Ebermannstadt
    Wie viel ich jetzt explizit in den 3 Monaten an Heizöl gebraucht hätte, kann ich schlecht abschätzen aber ich lag im Jahr immer bei etwa 4000 Liter im Jahr. Ein wenig Ruß ist ja kein Thema aber ein 130er Rohr bis zur Hälfte voll :bef1006:
    Also wirklich Voll, nich nur ne Rußschicht.
    Vorher war eine Heizung mit 20 kw, jetzt nur noch 15 kw. Der Heizungsbauer meinte eigentlich das sie so im oberen Lastbereich laufen würde und somit am Besten verbrennen sollte.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es wurde also mal wieder keine Heizlastberechnung erstellt...
     
  6. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    3 t Holzpellets liefern Dir nicht ganz 15000 kWh an Wärmeleistung.
    Bisher gebraucht hast Du rund 50000 kWh pro Jahr.
    Von daher finde ich den Verbrauch an Pellets jetzt nicht so außergewöhnlich.
    Ohne wesentliche Änderung am Dämmstandard des Hauses, ggf. auch des Nutzerverhaltens, würdest Du auch mit Uranbrennstäben 50000 kWh im Jahr verballern.
    Rußanfall könnte an einer ungünstigen Anlagengeometrie (1,2m waagerecht und 2x 90°-Bögen) oder fehlerhafter Verbrennungsluftzufuhr liegen.

    Gruß Stoni
     
  7. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Normalerweise ist der von dir genannte Kessel recht gut er arbeitet auch auf einen 1.000 Liter Puffer. Somit sollte takten eigentlich nicht das große Problem sein. Bin jetzt kein Experte würde aber nochmal die Hydraulik und Einstellungen püfen lassen und auch ob mit den Schornstein alles i.O. ist bzw. der Zug passt.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....vermutlich an kälteren Tagen am Limit....und Vollast ist , wenn man es mit unserem Ofen vergleichen kann, nicht gut. Dabei werden zuviele leichte Aschepartikel mit hochgerissen....
     
  10. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Na ja... Aber 4000 Liter Heizöl kosten im Moment ca. 3000-3200 EUR. Eine Tonne Pelltes im Moment ca. 270-280 EUR. Macht bei 3 to also ca. 840 EUR. Allerdings ist es ja im Moment echt sehr warm... und die Zeit im Winter ist ja noch lang.... Rechne mal hoch bis April. Da hast du dann eine Rechnung analog Heizöl. Und das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.
     
Thema:

Neue Pelletheizung mit Problemen

Die Seite wird geladen...

Neue Pelletheizung mit Problemen - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...