Neuer Brenner

Diskutiere Neuer Brenner im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo an alle die mir Helfen können! Ich habe folgendes Problem. Haus baujahr 1969 streichputz, Doppelverglaste isofenster, Dach 1997 neu...

  1. fritte

    fritte

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    messerschleifer
    Ort:
    leopoldstal
    Hallo an alle die mir Helfen können!
    Ich habe folgendes Problem.
    Haus baujahr 1969 streichputz, Doppelverglaste isofenster, Dach 1997 neu ausgebaut mit dementsprechender zwischenbarren Isolierung.
    Gesamtfläche 300 qm davon 249qm Wohnfläche auf 3 etagen ohne Keller.
    Haben das Haus so übernommen um festzustellen, das die Heizung seid 4 Jahren defekt ist und ausgetauscht werden darf.
    Da wir keinerlei Infos über den Verbrauch der Vorbesitzer haben, wollte ich mal fragen, ob eine Pelletheizung mit 25 Kw zu groß sein wird oder angemessen ist.
    Ich bekomme zur zeit keine Termine für einen Energieberater, da wir winter haben, und ich das Haus nicht Renovieren will/Kann ohne eine Heizung, sollte diese schnellstmöglich eingebaut werden.
    Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.
    Mit freundlichem dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was ist denn bisher für eine Heizung drin?
    Welcher Defekt?

    Wann soll das Gebäude bezogen werden?
     
  4. fritte

    fritte

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    messerschleifer
    Ort:
    leopoldstal
    Es war ein Kombibrenner Öl+Holzscheite
    Das Gerät wurde aber wohl mit allem befeuert was die gefunden haben, selbst Tiere sollen verbrannt worden sein. Denn die Katzen usw. waren irgend wann einfach weg.
    Aufjeden fall ein teil, welches fast 2 Meter hoch ist und einfach auf nix mehr reagiert.
    Hatte heute den schornsteinfeger und den Gas wasser Installateur im Haus und beide meinten, das teil MUß Weg.
    Mein Offener Kamin darf gleich auch gehen und der kamin muß Saniert werden, da er von innen so fertig aussieht und wohl auch ist.
    Da wir das Schlafzimmer direkt neben den Öltanks haben werden, möchten wir kein Öl mehr haben, denn der Geruch ist echt ätzend.
    Einzugstermin ist in 4-5 Wochen :-)
    Habe somit nen klein wenig Zeit Not.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hört sich nicht gut an.
    Das mit dem Termin wird wohl so oder so seeeeehr knapp...

    Sind feste Brennstoffe dort neu überhaupt zulässig?
    Besteht am Standort eine Erdgasversorgung?
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...wieviel kwh bringt so eine Katze?:yikes

    ...bei den neuen, modernen Doppelwandtanks riechst du nix mehr...:biggthumpup:
     
  7. fritte

    fritte

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    messerschleifer
    Ort:
    leopoldstal
    Glaube nicht das ne Katze soviel bringt.

    Der Bezirksschornsteinfeger war ja vor Ort und ist sogar mein Nachbar habe ich fest stellen dürfen. Er selber hat auch Pellets im gebrauch.
    Gas liegt ca 25-30m vom Haus entfernt und würde mich ca 5000 € kosten die Leitung legen zu lassen.
    Daher macht es fast keinen Unterschied ob Gas oder Pellets.
     
  8. fritte

    fritte

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    messerschleifer
    Ort:
    leopoldstal
    Blöde frage nebenbei, warum fliege ich hier immer Raus?
    Kann auch kein Häckchen setzen für eingelogt bleiben geschweige denn das ich mein Profil bearbeiten kann.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Deine Anmeldung ist noch nicht vollständig abgeschlossen, die Admins müssen da noch fertig machen...
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Meine Glaskugel sagt, dass anhand der Daten die Du geliefert hast, ein Pelleter mit 25kW zwar etwas zu groß sein könnte, aber die Überdimensionierung dürfte sich in Grenzen halten. Zudem haben die Kisten ja einen Bereich x in dem sie ihre Leistung regeln können.
    Die nächste Klasse, also typ. 15kW, wäre sehr wahrscheinlich zum aktuellen Zeitpunkt etwas knapp dimensioniert.

    Deinen Terminplan würde ich als sportlich bezeichnen, um nicht zu sagen, als wahnsinnig. Ohne die Arbeiten zu kennen die in Deinem Haus jetzt noch anfallen werden, kann ich Dir aus Erfahrung sagen, dass man in 4 Wochen allein schon die üblichen "Standardaufgaben" kaum bewältigen kann, und dafür braucht´s schon eine Menge Fachleute auf der Baustelle.

    Eine Heizungsplanung macht man nicht mal so nebenher in ein paar Stündchen, schon gar nicht, wenn keine Daten verfügbar sind. Es sollte auch mal geklärt werden, wie die weiteren Energiesparmaßnahmen aussehen. Was ist für die Zukunft geplant, und wann sollen diese Arbeiten ausgeführt werden?

    Nachdem keine Verbrauchsdaten bekannt sind, die Dank Katzenheizung sowieso kaum weiterhelfen würden, könnte man eine Abschätzung der Heizlast über die thermische Hülle machen, dazu dann die Lüftungsverluste, und man kommt der realen Heizlast schon ziemlich nahe. Beim Pelleter spielt es letztendlich auch keine Rolle ob 1kW mehr oder weniger, das hat auf die Betriebsweise und den Energieverbrauch nur noch einen geringen Einfluss.

    Ich würde zuerst einmal die Daten ermitteln, also die Flächen der therm. Hülle (Wände, Fensteranteil, Dachflächen, Kellerwände, Bodenplatte), dann deren U-Werte ermitteln. Daraus sollten sich schon mal die Transmissionsverluste einfach bestimmen lassen.
    Dann die Lüftungsverluste hinzurechnen, und schon hat man einen Heizlast.

    Dann sollten die Heizflächen genauer unter die Lupe genommen werden. Dazu wäre eine raumweise Heizlast von Vorteil, aber auch hier kann man sich zur Not mit einer Schätzung behelfen. Die Heizkreistemperatur sollte zwar möglichst niedrig liegen, aber auch hier ist der Pelleter im Vorteil gegenüber beispielsweise einer WP.

    Also, los geht´s. Wenn Du das Feuerwerk nicht verpassen möchtest, dann hast Du noch gut 13h Zeit.

    Gruß
    Ralf
     
  11. fritte

    fritte

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    messerschleifer
    Ort:
    leopoldstal
    Hi, ich hoffe ich habe dich richtig verstanden und mal eine Auflistung gemacht.Wohnflächen
    Erdgeschoss
    Immer Länge Breite = Grundfläche Fenster+größe

    Flur 4,60 2,80 12,88 1x0,30x1,20
    1,50 1,50 2,25
    Dusche 2,50 1,10 2,75 1x0,60x1,00
    1,10 1,70 1,87
    Zimmer1 4,50 2,60 11,70 3x0,80x1,20
    Zimmer2 4,25 5,45 23,19 1x0,80x1,20

    Gesamt 54,64

    Obergeschoss
    Flur1 4,45 2,80 12,46 1x2,40x2,00
    Flur2 2,40 1,10 2,64
    Bad 2,40 2,70 6,48 1x0,60x100
    Schlafzimmer 3,62 3,90 14,12 1x0,80x1,20
    Küche 4,45 3,18 14,13 2x0,80x1,20
    Wohnzimmer1 4,26 5,38 22,92 3x0,80x1,20
    Wohnzimmer2 4,00 3,80 15,20 1x0,80x1,20
    Kinderzimmer 5,00 5,63 28,15 1x2,40x120

    Gesamt 116,10

    Dachgeschoss
    Flur 2,10 2,50 5,25 3x0,80x1,00
    Abstellkammer 1,50 3,00 4,50 1x0,80x1,00
    Küche 3,25 3,55 11,54 1x0,80x1,00
    Wohnzimmer 4,30 4,50 19,35 1x0,80x1,00
    Badezimmer 2,80 3,00 8,40 1x080x1,00
    Schlafzimmer 2,45 5,75 13,80 1x1,50x2,00
    schrägen 1,30 5,75 3,74
    schrägen 1,30 5,75 3,74

    Gesamt 70,32

    Gesamte Wohnfläche 241,06qm
    Dekenhöhe 2,62m
    Ich sehe immer alles sehr sportlich.
    Da ich als angestellter im Durchschnitt aber auch 75-80 Std arbeite, werde ich dieses auch in meinem Haus machen können und ich habe 2 tage mehr Zeit in der Woche .-)
    Ich bin auch wenns nicht unbedingt gesund ist, ein Workaholic und hasse stillstand.
    Da ich Jahrelang aufm Bau gearbeitet habe, werde ich das Meiste selber machen/können.
    Nur die Wichtigsten sachen lasse ich wie Heizung, Wasser und Strom
    Dabei entkerne ich selber ca 1 Woche 2 Leute, Strom wird nur abgenommen vom E.Meister zwecks Schwelbrannt gefahr usw dabei werden alle Leitungen neu durchgemessen + die Fi Schalter getauscht.
    Vorerst ist keine Sanierung von außen geplant zwecks Isolierung
    GGf. werden die Eingangstüren noch getauscht
    Danke und gruß
    Carsten
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich meinte nicht die Wohnflächen, sondern die Flächen der thermischen Hülle, also Außenwände, Dachfläche, usw.

    Bsp.:

    Eine Außenwand ist 10m lang, 3m hoch, also 30m2. In dieser Wand sind 5m2 Fenster.
    U-Wert der Wand sagen wir mal 1W/m2K, die Fenster 2W/m2K.
    Gewünschte Innentemp. 21°C, min. AT -14°C, also ein dT von 35K

    Ergibt:
    25m2 * 1W/m2K *35K = 875W
    5m2 * 2W/m2K * 35K = 350W
    Wandanteil (875W) + Fenster (350W) = 1.225W!

    So rechnet man alle an der Hülle beteiligten Flächen durch und erhält dann dem gesamten Transmissionsverlust in Watt.

    Dann nimmt man das gesamte Luftvolumen im Haus und ermittelt darüber die Lüftungsverluste. Zum Schluß alles addieren.

    Die Wärme geht ja durch die Außenwände "verloren". Die Raumflächen sind zweitrangig, bzw. erst später interessant wenn es um die Dimensionierung der Heizflächen geht.

    Deinen Ethusiasmus in allen Ehren, aber bei so einem Umbau geht es nicht nur darum dass man die Arbeit machen möchte, sondern dass man sie auch machen kann (nicht nur zeitlich, sondern auch fachlich). Du schaffst momentan die besten Voraussetzungen für Murks.

    Gruß
    Ralf
     
  13. fritte

    fritte

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    messerschleifer
    Ort:
    leopoldstal
    Ok,

    dann auf ein Neues und bitte dabei um Korrektur falls ich was nicht richtig gerechnet/verstanden haben sollte.
    Wand 1
    8,10x 5,30 = 42,93qm
    Fensterfläche 5,76 +1,92 = 7,68 qm
    =1502,55+537,60
    =2040,15
    Wand2+3
    8,26x5,30x2=87,56
    8,26*5,84*2=96,48
    Fenster =5,76qm
    =3064,6+3376,80+403,20
    =6844,60

    Wand 4+5
    5,80x5,30x2= 61,48
    Fenster= 2,88
    =2151,80+201,60
    =2353,40
    Wand 6
    5,00*2,60=13
    5,00*3,53=17,65
    Fenster=2,42
    =455+617,75+204,98
    =1277,73
    Wand 7
    4,10*3,53=14,47
    =506,45

    Dachfläche 1+2
    100,45qm faktor 35?
    =3515,75
    Dachfläche3+4
    42,36
    =1482,60
    Plus Fenster
    2,84
    =198,80
    Alles zusammen ergibt
    18219,48
    Damit kann ich leider immer noch zu wenig anfangen aber Ihr dafür umso mehr.
    Bin ja bemüht alles richtig zu machen.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du darfst nicht die U-Werte nehmen die ich oben als Beispiel angeführt habe, sondern die U-Werte DEINER Wand bzw. Fenster. Aber selbst mit den von mir eher "schlecht" angesetzten Werten wäre die Heizlast unter 25kW, auch wenn man die noch fehlenden Lüftungsverluste berücksichtigen würde, und die Bodenplatte fehlt auch noch.

    Aber das Prinzip ist richtig.

    Gruß
    Ralf
     
  16. fritte

    fritte

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    messerschleifer
    Ort:
    leopoldstal
    Danke Ralf
    Hatte Probleme mich einzuloggen und konnte deshalb nicht eher Antworten
    MFG
    Carsten
     
Thema:

Neuer Brenner

Die Seite wird geladen...

Neuer Brenner - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...