Neuer Estrich: Feuchtigkeit zieht Putz hoch

Diskutiere Neuer Estrich: Feuchtigkeit zieht Putz hoch im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Fachleute, hätte mal eine Frage zum Estrich bzw. Feuchte durch den Estrich. Vor 4 Wochen wurde der Innenputz (MP-Gipsputz) aufgebracht,...

  1. #1 BHuebner, 14.06.2011
    BHuebner

    BHuebner

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Fachleute,

    hätte mal eine Frage zum Estrich bzw. Feuchte durch den Estrich. Vor 4 Wochen wurde der Innenputz (MP-Gipsputz) aufgebracht, vor ca. Wochen dann der Estrich (Zementestrich).

    Seit der Estrich drin ist, steigt an einigen Stellen Feuchtigkeit den Putz hoch. Ist das unbedenklich? Das Wasser kann nirgends anders herkommen. Was kann man außer abwarten da tun? Lüften (Stoßlüften?, Dauer-Kipplüften? Temperaturen sind ja zur Zeit zwischen 15 und 25 Grad). Vielleicht sind wir auch nur zu ungeduldig. Ein paar nähere Infos:

    Haus ist eine DHH ohne Keller. Wasseranschluss haben wir noch nicht (Rohre sind abgedrückt mit 6 bar und bleiben stabil). Fußbodenheizungsrohre sind vom Installateur vermutlich auch abgedrückt, ich sehe nur kein Manometer. Rohre wurden in einem Stück ohne Kupplung verlegt. Ich denke nicht, dass sie undicht sind. Regenwasser ist ausgeschlossen, zumal die Stellen sehr unwahrscheinlich für Regenwasser sind. Im OG gibt es bis auf eine Stelle (Bild Schlafzimmer) keine Feuchtigkeit. Im EG ist bis auf Wohnzimmer und Treppenhaus auch nirgends Feuchtigkeit den Putz hoch gestiegen. Komischerweise hat der Nachbar im EG gerade mal 2 kleine, feuchte Stellen. Das Wohnzimmer ist jedoch der größte Raum im Haus.

    Leider haben wir noch keinen Gasanschluss, damit der Estrich aufgeheizt werden kann. Dann würde es vermutlich schneller trocknen?

    Ich vermute mal, dass an der Ecke mit dem großen Fleck, der Mörtel daran schuld ist. Eine abgeschlagene Ecke wurde mit Mörtel korrigiert und der nimmt jetzt die Feuchtigkeit des Estrichs besonders gut auf und leitet sie an den Putz nach oben weiter. Was meint ihr?

    Hier die Bilder:

    Ecke Wohnzimmer/Treppenhaus:

    [​IMG]


    Die gleiche Ecke im Rohbau:

    [​IMG]


    Weitere Ecken im Wohnzimmer:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Einzige Stelle im OG (Schlafzimmer):

    [​IMG]


    Treppenhaus:

    [​IMG]


    Die gleiche Ecke nach dem Verputzen (eventuell konnte die Estrich-Feuchtigkeit an den Putz-Ausbruchskanten besonders gut nach oben ziehen):

    [​IMG]


    Über ein paar Meinungen würde ich mich freuen. Aber bitte nicht: Was sagt der Bauleiter? Der Bauleiter ist da nicht besonders beunruhigt. Er fragt noch einmal den Installateur bezüglich Dichtheit der FBH. Regenwasser/Staunässe schließt er aus. Würde beim DHH-Nachbarn sonst ja auch sein. Wir hatten vermutlich das Pech, dass bei uns im Wohnzimmer/Treppenhaus beim Estrich mit besonders viel Wasser gearbeitet wurde... so seine Aussage.

    Übrigens Aufbau des Fußbodens im EG (soweit ich das mitbekommen habe): Schweissbahn, Styropordämmung, nochmals Styropor, auf dem die FBH-Rohre verlegt wurden, Zementestrich.

    Gruß

    B. Huebner
     
  2. #2 Markus kolle, 25.06.2011
    Markus kolle

    Markus kolle Gast

    Hallo Moin.Bedenken braucht man nicht zu haben.Es ist garantiert die Feuchtigkeit vom Estrich.Abwarten und lüften.
     
  3. #3 coroner, 25.06.2011
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Sieht ja komisch aus. Vor allem frag ich mich, warum die Feuchte sich den Weg
    über den Putz sucht... und nicht einfach nach oben abtrocknet...

    Deshalb erstmal ne Rückfrage:
    Wann habt ihr nach der Estricheinbringung angefangen zu lüften - und wie habt
    ihr gelüftet?
     
  4. #4 BHuebner, 25.06.2011
    BHuebner

    BHuebner

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    @Markus kolle

    Ja, das sehen wir mittlerweile genauso. Nach weiteren 10 Tagen seit dem Einstellen des Beitrages, sind diese feuchten Stellen schon wesentlich kleiner geworden. Stellenweise ganz verschwunden. Wir warten immer noch auf den Gasanschluss und die Heizung, damit der Estrich (nun fast 4 Wochen alt) endlich aufgeheizt werden kann. Spätestens dann sollten alle Stellen ganz verschwinden bzw. abtrocknen.


    @Coroner
    Ja das wissen wir (und der Bauleiter) auch nicht, warum ausgerechnet hauptsächlich im Wohnzimmer (und die eine Wand im Treppenhaus = Rückseite von Wohnzimmerwand) diese feuchten Stellen im Putz gezeigt hat. Gekommen sind sie erst nach dem Estrich.
    Die Estrich-Leger haben auf der Südseite OG und Nordseite EG von Anfang ein Fenster gekippt. Die Bautür ist auch nicht dicht. Es waren damals ziemlich warme Tage (25-30 Grad am Tag). Eine gewisse Luftbewegung (auch durch die offene Bodenluke) gab es immer. Der Bauleiter meinte, die Estrich-Leute machen das schon so wie sie es für richtig halten, schließlich stehen sie für den Estrich gerade. Betreten haben wir das erste Mal nach 6 Tagen. Nach 14 Tagen haben wir dann neben der minimalen "Dauerlüftung" pro Tag ein- bis zweimal längere Zeit (mind. 30 Minuten) stoßgelüftet, später dann noch ein paar Fenster mehr gekippt "Dauerlüftung". War das wohl alles falsch? Uns wurde es jedenfalls vom Bauleiter nicht verboten so zu handeln.

    Gruß

    B. Huebner
     
  5. #5 coroner, 26.06.2011
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Hmm - na ich bin ja nur doofer Laie mit angelesenem Internetwissen, aber Zugluft bei frischem Estrich sei wohl recht schlecht hab ich gehört.
    Ob das bei zwei gekippten Fenstern über Kreuz im Haus einen schädlichen
    Effekt haben kann... Bei der aktuellen Luftfeuchte und den rel. milden Temp.
    glaube ich das eher nicht. Sonst gibts bei ZE wohl das Problem, dass man
    bei allzu forschem Lüften in den ersten Tagen einen Kapillarabriss riskiert
    und dann kann die Feuchte nicht mehr nach oben raustrocknen.
    In der Folge dauerts dann halt länger mit dem Trocknen.
    Aber Markus Kolle hat ja wohl wenig BEdenken dabei... also vertrau lieber den Experten ;)
     
Thema: Neuer Estrich: Feuchtigkeit zieht Putz hoch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zeit zwischen innenputz und estrich

    ,
  2. zieht estrich feuchtigkeit

    ,
  3. feuchter putz mauer estrich

    ,
  4. estrich fenster feucht,
  5. neubau innenputz wartezeit vor estrich,
  6. Innenputz und gleich estrich,
  7. estrich trocknen wasser zieht nach oben,
  8. Luftfeuchte Keller estrich aufheizen,
  9. zementestrich feuchtigkeit ausheizen,
  10. Putz bleibt an ecken feucht,
  11. nasse Fenster durch frischem Estrich im haus,
  12. nach estrich feuchtigkeit,
  13. kapillarabriss zementestrich,
  14. neuer estrich feuchte wand,
  15. estrich feuchtigkeit neubau steico,
  16. estrich geht in den ecken hoch,
  17. neubau estrich innenputz keine feuchtigkeit am fenster,
  18. neues haus gips feucht,
  19. feuchte wand durch fußbodenheizung,
  20. estrich zieht feuchtigkeit,
  21. nass gewordener putz nach estrich,
  22. feuchte stelle nur auf dem putz innenraum,
  23. innenputz aussenwand nass,
  24. wand feucht rohbau,
  25. wasser zwischen bodenplatte und estrich
Die Seite wird geladen...

Neuer Estrich: Feuchtigkeit zieht Putz hoch - Ähnliche Themen

  1. Bj. 87 neue Fliesen : aber Risse, niedriger Estrich und : Termin

    Bj. 87 neue Fliesen : aber Risse, niedriger Estrich und : Termin: Hallo werte Experten ! Seit ein paar Monaten lese ich bei euch mit, da ich seitdem erstmals ein Haus (Bj. 87) besitze - die Anmeldung hier habe...
  2. Bodensanierung Keller / Raumteiler auf Betonrohboden vor Verlegung des neuen Estrichs

    Bodensanierung Keller / Raumteiler auf Betonrohboden vor Verlegung des neuen Estrichs: Hallo zusammen, nach unserem Wasserschaden im Keller gehen wir nun die Sanierung an. Den dort verlegten Anhydritestrich, Dämmung und Knauf Katja...
  3. Kostenschätzung: Fliesen/Estrich/FBH raus und neu rein

    Kostenschätzung: Fliesen/Estrich/FBH raus und neu rein: Hallo, ich habe eine vielleicht ungewöhnlich erscheinende Frage. Ich muss Pi*Daumen die Kosten abschätzen (für eine pot. Ausgleichszahlung) für...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden