Neuer Giftskandal

Diskutiere Neuer Giftskandal im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hier ein sehr interessanter Bericht zum Thema Woolrec Giftskandal in Baustoffen, wie kann man feststellen ob man betroffen ist bzw. werden solche...

  1. Darwinn

    Darwinn

    Dabei seit:
    11. April 2015
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    Bad Camberg
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. stna1981

    stna1981

    Dabei seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Römerberg
    Habe den Bericht auch gesehen, als der Name Wienerberger fiel wurde mir anders. Wir haben nämlich ein Haus aus Poroton von Wienerberger. Es wurde 2013 gebaut, also in dem Jahr, als der Betrieb bei Woolrec eingestellt wurde, aber wer weiß, ob die Ziegel nicht trotzdem betroffen sind. Man müsste wissen, welche beiden Werke das sind, die dieses Woolit-Dreck verarbeitet haben und welche Produkte ggf. davon betroffen sein können, und welche Produktionszeitraum.

    Da denkt man, einen natürlichen Baustoff zu verwenden und dann holt man sich unwissend einen solchen Dreck in die eigenen 4 Wände, hier müsste es empfindliche Strafen geben, allein schon um Nachahmer nachhaltig abzuschrecken. Aber war ja schon immer so, dass durch die Profitgier einzelner viele andere auf der Strecke bleiben, und die Behörden schauen jahrelang zu.
     
  4. #3 Bauqualle, 28. Juli 2015
    Bauqualle

    Bauqualle

    Dabei seit:
    28. Juni 2013
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    4711 Duftstadt
    Ich habe den Bericht auch gesehen. Einfach nur erschreckend. An welcher Baustelle wird ein Protonziegel nicht geschlagen , geschnitten, gebrochen, angebohrt, gefräst usw. um diesen dann anfallenden Feinstaub der krebserregend sein soll nicht zu erzeugen ? Ich kenn keine einzige Baustelle ! Welche Stoffe sind denn dann auch noch in der Wärmedämmung die in den "gefüllten"
    Porotonziegeln eingebaut wurde ? Wie schwierig wird es werden , den Firmen in einem Prozess nachzuweisen, daß ihre Krankheit genau von diesem Baustoff kommt ?
     
  5. Darwinn

    Darwinn

    Dabei seit:
    11. April 2015
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    Bad Camberg
    Sehr traurig das ganze, man sollte die Firmen anfragen die diesen Sche..ß in ihren Produkten beigemengt haben und aus Auskunft hoffen.
    Wie wahrscheinlich ist denn das heute auch noch solche verseuchten Produkte verkauft werden? Wir bauen nämlich auch demnächst. Wenn man sicher gehen möchte, das man kein Gift in den Wänden hat könnte man ja eine Schadstoffanalyse machen lassen, kostet zwar Geld aber beruhigt die Nerven, wenn es negativ ist. Wenn Positiv dann Schadensersatz an die Ziegelhersteller und Wienerberger ist kein Kleiner in der Branche.
     
  6. #5 wuselklaus, 28. Juli 2015
    wuselklaus

    wuselklaus

    Dabei seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Netzwerk IT
    Ort:
    NRW
    Wir haben heute mit Wienerberger telefoniert: Lt. tel. Auskunft hat Wienerberger bereits 2008 aus technischen Gründen den Lieferanten gewechselt. In Poroton T8 wurde das Produkt Woolit lt. Wienerberger nie verarbeitet.

    Bleibt zu hoffen dass die Lieferanten, zu denen gewechselt wurde, unbedenkliche Zuschlagstoffe liefern.
     
  7. Darwinn

    Darwinn

    Dabei seit:
    11. April 2015
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    Bad Camberg
    Ja offen zugeben werden die das nicht, zumal dieser Skandal noch weite Kreise ziehen wird, da halten sich die Hersteller erstmal bedeckt. Ist denn bekannt welche Ziegelhersteller außer Wienerberger noch den Sch..ß zugesetzt haben, im Bericht kam das nicht so rüber.
     
  8. stna1981

    stna1981

    Dabei seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Römerberg
    Laut nachfolgendem Artikel auch Hüning, Juwö und Lücking:

    http://hessenschau.de/wirtschaft/neuer-woolrec-skandal-millionen-giftige-ziegelsteine-in-wohnhaeusern,woolrec-ziegel-100.html

     
  9. #8 Bauqualle, 28. Juli 2015
    Bauqualle

    Bauqualle

    Dabei seit:
    28. Juni 2013
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    4711 Duftstadt
    Es ist schon interessant was man auf der Homepage von "Wienberger" lesen kann ( … Poroton … ) ich zitiere nur mal :
    >Bad Neustadt/Hannover, 24.09.2010 (PRG) – Eine völlig neue Generation von gefüllten Poroton-Mauerziegeln wird ab sofort im Wienerberger-Ziegelwerk in Bad Neustadt an der Saale hergestellt. Das Innovative an ihnen ist eine innen liegende Dämmung aus Mineralwolle. Dadurch erreichen die Poroton-Ziegel Spitzenwerte bei der Wärmedämmung und eignen sich hervorragend für den Bau von energieeffizienten Einfamilienhäusern nach KfW-Förderkriterien. Auf eine künstliche Zusatzdämmung (WDVS) kann verzichtet werden. *** Mit dieser Neuausrichtung haben wir wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. " Woraus bitte wurde diese Wärmedämmung hergestellt ?
     
  10. stna1981

    stna1981

    Dabei seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Römerberg
    Man muss hier ein wenig differenzieren. Bei den von dir genannten Steinen geht es um die Füllung der Kammern, die werden mit Steinwolle (ich glaube Rockwool) gefüllt. Dieser Woolit-Müll hingegen wurde nicht für die Kammern verwendet, sondern in den Ton mit eingemengt, er war also Bestandteil des "massiven" Teil des Steins.
     
  11. #10 SteveMartok, 28. Juli 2015
    SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Skandal...Gift...Stoffe...Feinstaub...

    Gääähhnn...

    :sleeping :sleeping :sleeping
     
  12. #11 andreas2906, 28. Juli 2015
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Wer den Bericht gesehen hat, hat sicher auch mitbekommen, dass Knauf auch betroffen ist. Im Bericht ging es glaube um die Deckenplatten bei abgehangener Decke...

    Preisfrage: Ist das Zeuch auch in die TroBau-Platten gekommen?!?
     
  13. stna1981

    stna1981

    Dabei seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Römerberg
    Vor allem ist die Frage, bis zu welchem Datum die Knauf-Produkte damit fabriziert wurden...
     
  14. #13 andreas2906, 28. Juli 2015
    andreas2906

    andreas2906

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Dresden
    Tja, ich spekuliere jetzt mal ins Blaue...
    Wir werden es NIE erfahren. Interessenkonflikte zwischen 2 Profitgeiern werden doch pauschal unter den Teppich gekehrt, klein geredet und so lange verschleppt, bis der dt. Michel vergessen hat.
     
  15. Sandra123

    Sandra123

    Dabei seit:
    19. August 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mutter
    Ort:
    Hachenburg
    Hallo,
    wir wollen auch massiv bauen und würden gerne poroton verwenden. Nach dem Skandal sind wir aber skeptisch. Kann man heute ohne Bauchschmerzen den Ziegel anwenden oder besteht die Gefahr das man den giftigen Ziegel in den eigenen vier Wänden hat?
    Mit freundlichen Grüßen
    Sandra
     
  16. stna1981

    stna1981

    Dabei seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Römerberg
    Wenn du den Stein heute kaufst, kann faktisch kein Woolit mehr drin sein, es wird ja seit 2012 nicht mehr produziert. Man weiß natürlich nie zu 100%, welche Zuschlagstoffe aktuell verwendet werden. In der offiziellen Stellungnahme verweist z. B. Wienerberger darauf, dass Woolit ein zugelassenes Produkt war und alle behördlichen Genehmigungen zur Verwendung von Woolit vorlagen. Das Ergebnis kennen wir ja. Ich glaube die geringsten Bedenken hätte ich noch bei Kalksandstein, da dieser keinen Spagat schaffen muss so wie Poroton oder Porenbeton, dafür muss man sich da dann WDVS an die Wand hängen, ob man dann am Ende was gewonnen hat...
     
  17. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Könntest Du es kurz zusammenfassen?
    Das "Ergebnis".
    Denn zumindest ich kenne diesbezüglich bisher keine Probleme, sondern nur Befürchtungen.

    Und die bewegen sich auf einer Stufe mit der Forderung, etwa den Einsatz zumindest von Eichenholz (sicherheitshalber besser gleich von jeglichem Holz) beim Hausbau zu verbieten. So von wegen der potentiell krebserregenden Stäube!

    Leute, ich möchte nicht wissen, wie viele der Reichsbedenkenträger Raucher sind oder sich zumindest öfter Mal in Gesellschaft von Rauchern aufhalten. Manche essen sogar Gegrilltes oder grillen gar selber...
     
  18. th_viper

    th_viper

    Dabei seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ist die spätere Entsorgung des Materials genauso einfach wie einen Ziegel ohne diesem Woolit?

    Ich würde den Wertverlust prüfen lassen einschließlich der Haftungsfrage von Ausführer und Lieferanten.
     
  19. Sandra123

    Sandra123

    Dabei seit:
    19. August 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mutter
    Ort:
    Hachenburg
    Vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Wir wollten eigentlich poroton anwenden nur nach dem Skandal sind wir uns nicht sicher. Gerade deshalb, weil woolit als gesundheitlich unbedenklich eingestuft wurde. Es ist aber kanzerogen. Kann man sich irgendwie erkundigen was in dem Ziegel enthalten ist?
    Was gibt es denn für Alternativen zu poroton. Was haltet ihr von bims?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. stna1981

    stna1981

    Dabei seit:
    9. Juli 2012
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Römerberg
    Es geht doch einfach darum, dass hier "Abfallprodukte", sprich gesundheitsschädliche, alte Glaswolle sowie hochgradig mit industriellen Schwermetallen belasteter Feinstaub in ein Produkt gemischt wurden, das für seine natürliche Unbelassenheit steht, nämlich ein Ziegel, der für ökologisches Bauen und gesundes Wohnklima steht. Und dass die Behörden zugeschaut haben und diese Firma sogar gefördert worden ist.

    Dass es am Bau auch andere Stoffe gibt, die nicht förderlich für die Gesundheit sind (Bauschaum, Holzstaub usw.) bezweifelt doch niemand, aber dort ist es erstens bekannt und zweitens kommt der Bauherr, wenn er bauen lässt, eher weniger in Kontakt. Bei den Ziegeln aber schon, bohrt man ein Loch, kommt der Dreck raus. Es geht drum, dass man im Nachhinein erfährt, dass hier Müll verbaut wurde. Und das ganze wirkt sich durchaus teils deutlich wertmindert aus, wie man in den Berichten gesehen hat.

    Wie gesagt, aktuelle Ziegel haben kein Woolit mehr "an Board", daher kannst du die schon nehmen. Bims ist mMn eher für Innenwände geeignet, für einschalige Außenwände wird das aufgrund der geringeren Tragfähigkeit und der erhöhten Wasseraufnahme glaub eher weniger verwendet.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 19. August 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Äh - NEIN. So genannte "alte Mineralwolle" die Bestandteil des Woolit ist, steht im (ganz wichtig) (unbewiesenen) Verdacht krebserregend zu sein, wenn ihre Fasern in die Lunge geraten.

    1) ist der Verdacht nur auf Basis von Tierversuchen ausgesprochen worden. Bewiesene Fälle am Menschen so wie bei Asbest sind nicht bekannt!
    2) Sind die Fasern im Stein gebunden, der unter einer Putzschicht gegen den Innenraum abgedeckt ist.
    Die Wahrscheinlichkeit, hieraus eine Faser in die Lunge zu bekommen, ist also geringer als die, beim passieren eines alten, mit Wellasbest gedeckten Garagenhofs eine Asbestfaser einzuatmen.

    Was genau drin ist, wirst Du bis zur letzten chemischen Formel von keinem Baumaterial erfahren. Ich denke aber, das der Fall Woolit eher ein Ausreisser war und ist.
    Von daher würde ich mir mehr Gedanken über das machen, was auf die Innenräume und darüber oder direkt auf die Gesundheit Einfluß nimmt:
    Microwelle
    DECT-Telefon/cellphone
    Spanplattenmöbel
    Laminat
    PVC (vor allem im Brandfall)
    Halonhaltige Eltkabel (auch Brandfall)
    Schimmel durch minimal-Dämmung und mangelnde Luftdichte
    giftige Farben in Spielzeug und Bekleidung
    Essen von Meckes und Käntakki-schreit-f*****
    Antibiotika-Hühnchen
    to be continued....
     
Thema: Neuer Giftskandal
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giftige ziegelsteine

    ,
  2. Wienerberger Steine verseucht

    ,
  3. woolrec wienerberger

Die Seite wird geladen...

Neuer Giftskandal - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...