Neuer Putz auf altem WDVS

Diskutiere Neuer Putz auf altem WDVS im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, meine WDVS-Fassade soll neu gestaltet werden. Ist: WDVS mit Münchener Rauhputz 3mm als mineralischer Putz (Capatect), das ganze 15 Jahre...

  1. umbuen

    umbuen

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Rostock
    Hallo,
    meine WDVS-Fassade soll neu gestaltet werden.
    Ist:
    WDVS mit Münchener Rauhputz 3mm als mineralischer Putz (Capatect), das ganze 15 Jahre alt.
    Neu:
    Scheibenputz 2mm, farbig, Algenschutz
    Dazu habe ich die alte Putzfläche mit Hochdruckreiniger gesäubert, einen Tiefengrund vorgestrichen und einen Armierungsputz als Grundlage für den neuen Putz aufgetragen.
    Und jetzt geht die Qual der Wahl los. Was soll man nehmen? Silicon, Silikat oder Lotus. Was ist wofür am Besten geeignet?
    Was von der Ausführung ist besser (wirtschaftlicher, preislich güstiger)
    1. Putz in weiß, dann Farbe nach Wahl? Oder besser,
    2. gleich farbigen Putz verwenden. Muß dann auch Farbe rüber als Finish?
    Wäre schön, wenn jemand aus seinen Erfahrungen etwas Aufklärung betreiben könnte.
    Schönen Sonntag!
     
  2. #2 Evander, 23.08.2009
    Evander

    Evander

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Was uns empfohlen wurde:

    eingefärbter Siliconharzputz, 3mm, algizid eingestellt.

    -eingefärbten Siliconharzputz musst Du nicht streichen, ist zwar teuer aber Deine Arbeitsstunde fürs Streichen beträgt ja auch nicht nichts. Frag mich aber nicht nach dem Preis.

    -Siliconharzputz, weil er diffusionsoffen und wasserabweisend ist.

    -3mm ist weniger rissanfällig als 2mm.
    Ich glaub, dass Du bei einem feinen Putz mehr Unebenheiten siehst.

    Bei so Arbeiten ist der teuerste Faktor die Arbeitszeit, so dass ich am Material auf keinen Fall sparen würde, dafür hab ich schon zuviel veralgte Fassaden gesehen.

    So haben wirs zumindest bei unserem Haus gemacht.
    Langzeiterfahrung mit Siliconharzputz hab ich aber leider keine...
     
  3. #3 Evander, 23.08.2009
    Evander

    Evander

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Warum willst Du eigentlich die Fassade überarbeiten?
     
  4. umbuen

    umbuen

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Rostock
    Ich bekomme ein neues Dach. Dazu sieht der alte Rauputz nicht meht gut aus. Unregelmäßige Struktur usw.
    Hier wird der Münchener Rauputz kaum noch verwendet. Der Scheibenputz sieht edeler aus.
    Und da ich wegen des Daches gerade ein Gerüst stehen habe, will ich die Gunst der Stunde nutzen.
    Mache alles selber :bef1002:, außer Dach.
     
  5. umbuen

    umbuen

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Rostock
    Habe ein Angebot von STO für StoLit K bekommen. Das ist ein organischer Putz mit diesen Eigenschaften
    Ist aber wohl nicht das was Du meinst.
    Ich denke, da würde eher StoSilco K in Frage kommen?
     
  6. #6 Evander, 23.08.2009
    Evander

    Evander

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Keine Ahnung, was das für ein Putz ist.......
    Den Oberputz würde ich aber machen lassen, es sei denn, Du hast sowas öfter gemacht.
     
  7. umbuen

    umbuen

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Rostock
    Ich denke, das geht schon. Habe mein ganzes Haus selbst gebaut.
     
  8. #8 Berti2005, 23.08.2009
    Berti2005

    Berti2005

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    hamm
    Hallo!

    Zum Aufbau kann ich dir nur ein organisches System empfehlen. Hier ist der beste Ansprechpartner Sto.

    Zum Aufbau

    Du hast i.M. ein mineralisches System was hochrissanfällig ist und nicht zum besten System gehört.
    -Fassade gründlich reinigen (Hochdruck)
    -Algezide Vorbehandlung (wichtig da Algen unter der Beschichtung weiter wachsen)
    -Tiefgrund wässrig (falls notwendig)
    -StoLevell Classic (organische faserverstärkte Armierungsmasse) inkl. Gewebearmierung
    -Stolit K oder StoSilco K (sind organische Oberputz auf Kunstharzbasis bzw. Silikonharzbasis) anbesten Algezid eingestellt
    -zweifacher Anstrich mit Sto Lotusan algezid eingestellt.

    Warum das!
    Das ist das beste System was auf dem Markt ist! Den Putz eintönen und einfach Beschichten lohnt sich nicht. Da aufgrund der Gerüstlagen die überlappungen beim Streichen schnell sichtbar werden. dazu kommt das sich der einfache Anstrich schnell witterungsbedingt abbaut und der Schutz nicht mehr gegeben ist. Der Lotuseffekt reinigt die Fassade dazu selbstständig dazu kommt eine hochelastische Fassadenbeschichtung die hochdiffusionsoffen ist.
    Ein Blick auf www.sto.de reicht kann hier nur überzeugen.
    Wir hatten für eine Messeaktion auf das System als komplett WDVS, 8 Jahre Gewährleistung geboten.
     
  9. umbuen

    umbuen

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Rostock
    Was sagst Du denn über diesen Aufbau?
    Auf oben beschriebene Armierung Sto-Strukturputz K weiß und dann 2x mit StoSilco Color getönt streichen.
     
  10. #10 Berti2005, 23.08.2009
    Berti2005

    Berti2005

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    hamm
    Damit hast du wieder ein mineralisches System! Hast du schon Armiert? Wenn ja womit? Wenn du schon mineralisch Armiert hast, dann bleibe auch bei mineralisch!
    Mit Sto kann man wenig falsch machen, ist der Marktführer. StoSilco Color ist ein super Produkt und kommt dem Lotusan sehr nahe.
     
  11. umbuen

    umbuen

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Rostock
    Muß Stolit K als Abschluß noch mal übergetrichen werden?
     
  12. umbuen

    umbuen

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Rostock
    Ja, habe ich mit Quickmix SKS.

    Also wäre das hier eine gute Option?
    Stolit K wäre eine andere Option, wenn ich es nicht mehr streichen muß. Habe dann aber nicht diesen Effekt, was Lotusan betrifft, oder?
     
  13. #13 Berti2005, 23.08.2009
    Berti2005

    Berti2005

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    hamm
    Wenn du es nicht mehr streichen willst!

    Grundiere die Armierung mit Putzgrund (ggf. abgetönt)
    Lasse dir Sto-Lotusanputz eingetönt anliefern und du hast eine Fassade die farbig ist und einen Lotuseffekt hat!
     
  14. umbuen

    umbuen

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Rostock
    Lotusanputz ist ja recht teuer (bei mir ca. 1500 EUR noch ohne eingefärbte Grundierung). Günstiger ist es mit Sto-Strukturputz K weiß und dann 2x mit StoSilco Color getönt streichen (ca 750 EUR). Bringt das was? Hält und deckt die Farbe?

    Nochmal zu Stolit K, muß ich Stolit K noch streichen? Ohne zusätzliche Farbe komme ich hier auf etwa 900 EUR, hätte aber dann mit einem Wisch alles erledigt.
     
  15. #15 Berti2005, 24.08.2009
    Berti2005

    Berti2005

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    hamm
    Die Farbe StoSilco Color deckt bei richtiger Anwendung auf jedenfall. Ich sehe dabei kein Problem! Du hast ein hochdiffusionsoffenes System, welches ausser hohe Algenanfälligkeit und geringe Stossfestigkeit und rissanfällig keine besonderen Auffälligkeiten aufweist.

    Stolit K muss man nicht überstreichen! Hat aber dann keinen Lotuseffekt. Hier wäre dann aber ein Putzgrund wichtig, ohne geht es nicht!
     
  16. umbuen

    umbuen

    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Rostock
    Habe heute Stolit K und Putzgrund gekauft, beides eingefärbt.

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kratzputz und Scheibenputz. Ist das das selbe Material nur mit anderer Technik verrieben. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Scheibenputz mit dem Moosgummibrett und Kratzputz mit dem Plastikbrett verieben wird. Ist das so richtig?

    Was ist für den fortgeschrittenen Amateur leichter zu machen?
     
  17. #17 Berti2005, 30.08.2009
    Berti2005

    Berti2005

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    hamm
    Das Stolit K3mm! Hier mit einem Kunststoffglätter verreiben.
     
  18. #18 Herr Nilsson, 02.09.2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Verkäufer. Aha.
    Na dann haben wir ja alles was wir wollten. Ein komischer Verkäufer bist Du, Berti.:e_smiley_brille02:
    :bef1013:Watt denn nu, Meister?
     
Thema: Neuer Putz auf altem WDVS
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stolit k erfahrungen

    ,
  2. stolit 2mm streichen

    ,
  3. Stolit risse

    ,
  4. Stolit k gewebe,
  5. capatect reibeputz außen lotuseffekt,
  6. stolit k streichen,
  7. stosilco oder stolit,
  8. stosilco K muss der gestrichen werden
Die Seite wird geladen...

Neuer Putz auf altem WDVS - Ähnliche Themen

  1. Risse im Putz, neuer Putz (Fertighaus)

    Risse im Putz, neuer Putz (Fertighaus): Hallo liebes Forum, wir sind aus BaWü, haben eine Familie sowie ein kleines Doppelhaus(hälftchen) Bj. 91. Da der Vorbesitzer nicht viel gemacht...
  2. Sanierte Innenwände (Gips-Kalk-Putz) neu streichen

    Sanierte Innenwände (Gips-Kalk-Putz) neu streichen: Hallo Liebe Forenmitglieder, in unserer Wohnung wurden die Wände durch saniert. Es wurde der Schwenk KGP-F verwendet. Es handelt sich hierbei um...
  3. neue Riemchen auf alten teilw. intakten Putz

    neue Riemchen auf alten teilw. intakten Putz: Hallo, ich möchte die Einfassung meiner Eingangstür mit Klinkerriemchen neu gestalten. Dazu hab ich ein Paar Fragen: 1. Der alte vorhandene...
  4. Neuer Innenputz auf alten Putz auftragen ?

    Neuer Innenputz auf alten Putz auftragen ?: Hallo zusammen, ich habe 2008 ein Fertighaus gekauft und die Wände sind mit Rigipsplatten beplankt. Auf dem Rigips wurde gemäß Vorbesitzer ein...
  5. Probleme mit neuem Putz und altem Leim

    Probleme mit neuem Putz und altem Leim: Guten Abend! Muss mich heute mal mit einem leidigen Problem an Euch wenden. Und zwar habe ich folgende Probleme: 1. Wir haben durch unsere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden