Nicht vorhandene Hohlkehle außen sanieren

Diskutiere Nicht vorhandene Hohlkehle außen sanieren im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben folgendes Problem: In unserem Altbau, Bj.85 - Bodenplatte aus wasserabweisendem Beton(?), ca 10-15cm Überstand -...

  1. IckeBana

    IckeBana

    Dabei seit:
    14. Januar 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rohrnetzmeister
    Ort:
    Pulheim
    Hallo zusammen,
    wir haben folgendes Problem:
    In unserem Altbau, Bj.85 - Bodenplatte aus wasserabweisendem Beton(?), ca 10-15cm Überstand - Kellerauswände aus Bims Hohlblocksteinen, ist im Keller ringsherum die unterste Mauerreihe feucht. Zum Glück kein eindringendes Wasser.
    Habe letztes Jahr einen Teil der Außenwand ausgeschachtet. Eine Horizontalsperre ist unter und über der ersten Mauerreihe eingebracht. Leider wurde baum Bau des KG von außen keine Hohlkehle eingebaut. Der überschüssige Mörtel wurde einfach so belassen, die Wand von außen verputzt und mit Bitumenfarbe oder ähnlichem gestrichen. Die unterste Fuge konnte teilweise mit dem Finger ausgekratzt werden.
    Habe die Fugen 2-3cm tief ausgekratzt, den losen Putz auf Höhe der 2. Horizontalsperre entfernt, den alten Bitumenanstrich so gut es ging entfernt und erstmal alles abtrocknen lassen. Danach wurden die Schadstellen neu verputzt und am Boden/Wandübergang eine Hohlkehle ausgebildet. Anschließend grundiert, 2K Dickbeschichtung aufgetragen einschließlich des Überstand der Bodenplatte und Styrodurplatten vorgeklebt. Es sollte nur eine Andichtung hergestellt werden, keine Dämmung. All diese Arbeiten wurden unter Beihilfe eines Bekannten, der einen KMB Schein hat und solche Arbeiten auch im Berufsleben ausführt, gemacht.
    Aufgrund des gerade beschrieben Prozedere ist schonmal ziemlich sicher das die Feuchtigkeit am Wand/Bodenübergang bzw. durch den Stein in der 1. Maurreihe eindringt!
    Im hinteren Teil des Hauses, zum Garten hin, ist es leider nur mit sehr großem Aufwand möglich die Kellerwand von außen freizulegen und abzudichten. Hier soll die Sanierung/Abdichtung von Innen gemacht werden. Hier wäre noch zu erwähnen das im Keller noch 2 Wände von Innen angesetzt sind.
    Nun zu meinen Fragen?
    1. Welches Sanierungsverfahren ist hier überhaupt am sinnvollsten?

    2. Bin handwerklich schon recht fit und würde die Arbeiten gerne selbst durchführen. Ist das ratsam?

    Habe mir mal einen Kostenvoranschlag machen lassen, um zu wissen was der "Spaß" kosten würde, wenn es durch eine Fachfirma gemacht wird. Waren ca 300Euro/m. Alten Putz entfernen, Mauerwerk aufheizen und trocknen, Hohlkammern vergießen, Harz injezieren und anschließend neu verputzen mit einem Sanierputz. Somit sollte eine weitere Horizontalsperre eingebracht werden. Zusätzlich sollte am Ende des Raumes noch eine vertikalsperre eingebracht werden.

    Über ein paar nützliche Infos wäre ich sehr erfreut.

    Danke und Gruß
    Andre
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 15. Januar 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    bei bimshohlblock ist die verpressung von innen nicht unbedingt ein spass für hobbyhandwerker ..
     
  4. #3 IckeBana, 15. Januar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Januar 2015
    IckeBana

    IckeBana

    Dabei seit:
    14. Januar 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rohrnetzmeister
    Ort:
    Pulheim
    Deswegen die Frage welches überhaupt das sinnigste Sanierungsverfahren ist.
    Habe bei "Dr. Google" auch was gefunden, der Firma Firmenname entfernt, wobei von Innen eine Hohlkehle eingelegt wird und dann bis über die 2. Horizontalsperre und auf die Bodenplatte ein Harz oder ähnliches in mehreren Schichten aufgepinselt wird. Estrisch uss natürlich entfernt werden.
    Macht für mich erstmal mehr Sinn, da die Feuchtigkeit ja von außen nach Innen eintritt und nicht von unten nach oben. Wofür dann noch eine weitere Horizontalsperre injezieren...Lasse mich da aber auch gern eines besseren belehren :hammer:
     
Thema:

Nicht vorhandene Hohlkehle außen sanieren

Die Seite wird geladen...

Nicht vorhandene Hohlkehle außen sanieren - Ähnliche Themen

  1. Obergeschoss mit Schrägen sanieren

    Obergeschoss mit Schrägen sanieren: Hallo zusammen, in einem anderen Thread fragte ich wegen der Sanierung eines 2 stockigen Hauses ohne Schrägen, leider ist dieses schon weg ;( Zur...
  2. Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?

    Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?: Hallo, es geht um eine Terrassensanierung Altbau 6x2,7m, unter dieser befindet sich ein Wirtschaftraum welcher nur im Winter zum Frostschutz bzw....
  3. Aussenwände sanieren, Bestandsschutz wahren

    Aussenwände sanieren, Bestandsschutz wahren: Guten Tag, wir können ein dreistöckiges Bauernhaus, Baujahr ca. 1900, erwerben. Der Verkäufer, Teil einer Erbengemeinschaft, hat uns auf die...
  4. Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt

    Kellerräume sanieren – mehrere Meinungen von Handwerkern eingeholt: Hallo liebe Gemeinde, ich habe ein paar Fragen zum Thema Sanierung der Kellerräume, da ich diverse Handwerkermeinungen eingeholt habe, die sich...
  5. Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten

    Nicht geschützte Kellerwand mit Hohlkehle nachträglich mit Bitum beschichten: Hallo, ich habe ein Einfamilienhaus (BJ 2001, von mir im Jahr 2006 vom damaligen Eigentümer abgekauft) und habe seit Jahren feuchte Kellerwände,...