Nordfichte, Kiefer und Lärche aus Russland

Diskutiere Nordfichte, Kiefer und Lärche aus Russland im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo an allen Forummitglieder! Als ein frischer Uni-Absolvent und Praktikant bei einer dortmunder Unternehmensberatung habe ich 'ne Aufgabe...

  1. michael72

    michael72

    Dabei seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikant
    Ort:
    Essen
    Hallo an allen Forummitglieder!

    Als ein frischer Uni-Absolvent und Praktikant bei einer dortmunder Unternehmensberatung habe ich 'ne Aufgabe bekommen, für ein Unternehmen aus Archangelsk (Russland's Norden) ein Marketingkonzept zu entwickeln. :mauer Das russische Unternehmen ist ein großer Hersteller der hochqualitativen Holzerzeugnissen, des Konstruktionsholzes und des Rohholzes aus Kiefer, Nordfichte und Lärche. Alle Ware entsprechen DIN 4074, die Unterlagen sind vorhanden. Das Unternehmen braucht eine Markteintrittstrategie und sucht strategischen Geschäftspartner in Deutschland, ein hoches Qualitätsniveau sowie alle Kostenvorteile günstigen Arbeitskräfte in Russland, die sich in Preisen widerspigeln lassen, sprechen für die interessanten Geschäftsangebote. :winken
    An alle Denkanstosse und Kontakte für die Durchsetzung dieses Thema würde ich mich freuen. :deal

    Grüß Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Jo

    und wenn die Russen draufkommen, dass das Ganze ja ein frischer Absolvent einer Uni aus dem eigenen Land machen könnte...

    Zitat:
    sowie alle Kostenvorteile günstigen Arbeitskräfte in Russland, die sich in Preisen widerspigeln lassen...

    Weiter so...
     
  4. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    --------------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr MichaelG,

    es geht doch nicht um die Qualität meiner deutschen Sprache, sondern um eine Bitte einen Denkanstoss von den Experten zu bekommen. Ich würde Ihnen sehr dankbar wenn Sie mir etwas vernünftiges empfehlen könnten. Sprachlehrer besorge ich mir selbst.

    Hochachtungsvoll
    michael72


    ??? Es ging mir nicht um die Sprache, Denkanstoss trifft es schon eher. :think, vielleicht kann das nur einer beurteilen der mit der Hand am Arm arbeiten muss und dem das Wasser im Arsch kocht, weil schon die Polen und Ungarn hinter einem stehn und alles für ein Drittel machen (können)? ...
     
  5. #4 Olaf (†), 6. Oktober 2005
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Sie sollten,....

    bevor Sie sich über eine Strategie Gedanken machen, sich intensiv mit dem Markt beschäftigen und da ein paar Untersuchungen anstellen. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden Sie zu dem Ergebnis kommen, dass die Erfolgsaussichten nicht im Sinne der Auftraggeber sind.

    So vor 3-4 Jahren hätten wir nicht mal Rohholz aus der Ecke zu akzeptablen Preisen nach Deutschland gekriegt. Um die hiesigen Einstandspreise fürs Produkt zu erreichen, hätte die Be-und Verarbeitung für lau erfolgen müssen.

    Und machen Sie ne Preiskalkulation frei Lager Deutschland und berücksichtigen Sie, dass der Kunde seinem Lieferanten maximal 4 Wochen gibt - wenn überhaupt.

    So lange "nur" von Bauholz die Rede ist, schätze ich, werden die Aussichten eher düster sein. Hier muss noch Verarbeitungstiefe her - trocknen, hobeln, profilieren, Kleben.

    Nicht umsonst arbeiten die großen Sägewerke in Deutschland (Wismar etc.) vor allem für den Export.

    Ich sehe da so richtig keine Möglichkeit, dass die Firma hier einen Fuß auf die Erde kriegt. Die beste Empfehlung wäre wahrscheinlich, sich dem amerikanischen und japanischen Markt zuzuwenden.

    PS. Kennen Sie die maschinelle Ausstattung des Unternehmens? Schreiben über Qualität kann man nämlich viel.

    Da ich schon ne Weile nicht mehr damit beschäftige, würde mich das Ergebnis Ihrer Studie schon mal interessieren.
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    fürmich klingt das nicht nach studie, sondern eher als werbung
     
  7. #6 Olaf (†), 6. Oktober 2005
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich meinte ja....

    dass er erst studieren sollte (hat ja gefragt, wie er es machen soll) und dann werben - wenns sich lohnt :D
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das konzept ist doch ganz einfach. muss man mal den kalender ein paar jahre zurückdrehen und gucken.
    wie verkauf ich das (natürlich auf 200 hochglanzseiten mit vielen zahlen) den russen? was bekomm ich dafür? :)
     
  9. #8 Olaf (†), 6. Oktober 2005
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Jo..

    das Konzept könnte also lauten, machs so bunt und so dick, dass Deine Chefs ordentlich Schmott von den Russen kriegen. Dann haste vielleicht so gar realistische Chancen, dass aus dem Praktikum mehr wird :shades
     
  10. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Michael,

    was haben Sie für Antworten erwartet ?? Ich denke, diese Arbeit müssen Sie schon selber machen.

    MfG
    Schwabe
     
  11. michael72

    michael72

    Dabei seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikant
    Ort:
    Essen
    Sehr geehrter NSF82,

    danke für gute Ideen, die werde ich bestimmt in Kalkül nehmen.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Paul

    Paul Gast

    Hallo,

    ich würde gerne die Anschrift oder eMail dieser Firma erfahren. Wäre das möglich?
    Wir sind ein junges Unternehmen in der Startphase:


    für eine günstige Produktion bräuchten wir gerade so ein Holz.
    wäre es möglich das Sie mir die eMail und wenn vorhanden die Anschrift mit tel. und website zuschicken könnten.

    an: paul.waschtschenko@elan-log-system.de


    Herzlichen Dank im Voraus


    Paul
     
  14. #12 chinchilla73, 25. Mai 2006
    chinchilla73

    chinchilla73

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Ingolstadt
    und im jahr 2006?

    Hallo zusammen,

    a) ich bin hier gelandet weil ich gerade selber baue und mich in der bodenbelagsphase befinde :e_smiley_brille02:

    b) ein erzeuger von holzdielen (3schicht mit 19mm, massiv, ...) hat mir heute erklärt, dass man die 1a Qualität der (sibirischen) Lärche in westeurpa eigentlich nicht mehr bekommt, da die Asiaten einfach mehr zahlen.....:mauer

    russe wo bist du? schreib hier..... ich will lärche lhd 3s gebürstet, gelaugt und geoelt für unter 40 steine der union der europäer ( die sich unbedingt vereinigen wollten.......):cool:
     
Thema:

Nordfichte, Kiefer und Lärche aus Russland

Die Seite wird geladen...

Nordfichte, Kiefer und Lärche aus Russland - Ähnliche Themen

  1. Vor/Nachteile Lösungsmittel-/Wassserbasierte Lasuren

    Vor/Nachteile Lösungsmittel-/Wassserbasierte Lasuren: Hallo Forum, ich möchte eine Terassenunterkonstruktion bestmöglich vorbereiten für eine möglichst lange Standzeit. Neben konstruktiven Schutz...
  2. Holzmix Lärche/Fichte

    Holzmix Lärche/Fichte: Hallo, ich suche schon länger ein individuelles Gartengerätehaus aus Lärche zu einem vernünftigen Preis. Jetzt habe ich einen Anbieter gefunden,...
  3. Treppe Neubau - lackierte Wangen aus Buche oder Kiefer?

    Treppe Neubau - lackierte Wangen aus Buche oder Kiefer?: Hallo zusammen, nachden wir einige Angebote von Treppenbauern gesichtet haben treten neben den erheblichen Preisunterschieden auch...
  4. Terrassendielen Lärche streichen!?

    Terrassendielen Lärche streichen!?: Hallo, Meine Lärchendielen sind jetzt da. Ich möchte es ölen. Da die Terrasse überdacht ist stell ich mir die Frage ob es reicht die Unterseite...
  5. Lärchen-3-Schicht-Parkett

    Lärchen-3-Schicht-Parkett: Hallo! Ich bin immer noch auf der Suche nach dem passenden Parkett für unser Haus. Vorgesehen ist ein 3-Schicht-Buche-Fertigparkett, gefällt aber...