Not-Aus Schalter mit unserschiedlichen Spannungen

Diskutiere Not-Aus Schalter mit unserschiedlichen Spannungen im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen! Ich habe mir einen Not-Aus-Taster (verrastend) gekauft: Dieser hat die Möglichkeit 4 Kontakte als Öffner zu bedienen. Verwenden...

  1. #1 aaronf, 2. April 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. April 2016
    aaronf

    aaronf

    Dabei seit:
    18. April 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Herxheim, Pfalz
    Hallo zusammen!

    Ich habe mir einen Not-Aus-Taster (verrastend) gekauft:

    Dieser hat die Möglichkeit 4 Kontakte als Öffner zu bedienen. Verwenden wollte ich diesen für meine Werkstatt um schnell alles vom Netz zu nehmen. Nun war mein Gedanke folgender: Bei 4 Kontakten könnte ich ja 3 für den Drehstrom verwenden und den vierten für meine KNX-Steuerung (~30V), damit ich den Zustand des Tasters auch visualisieren kann und ggf. weitere Dinge ein/ausschalten.

    Jetzt die Frage: Ist das erlaubt, zwei verschiedene Spannungen mit dem Taster in einem Gehäuse zu verwenden? Wenn nein, gibt es alternativen?

    Viele Grüße,
    Aaron
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aaronf

    aaronf

    Dabei seit:
    18. April 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Herxheim, Pfalz
    Hier noch ein bild vom Inneren:
    s1459624679-18624.jpg
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein.

    Ja. Trennung KNX über Relais NO.
     
  5. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Notaustaster auf Schuetz oder Notausschaltgeraet wirken lassen, damit kann man eine Selbsthaltung desselben unterbrechen. Bei Verwendung des Notaustasters nur zur Unterbrechung der Spannung nimmt dieser nicht nur alles schnell vom Netz, sondern schaltet beim Entrasten auch alles wieder zu. Damit koennen Maschinen selbsttaetig anlaufen...das will man sicher nicht. Ob man dann einen Hilfskontakt des Schuetzes, einen Ausgang des Notausschaltgeraetes und/oder einen Kontakt des Notaustasters in einer uebergeordneten Steuerung einliest und auswertet, ist fallabhaengig und im wesentlichen Geschmackssache. (Deine Werkstatt wird ja wohl keine Anforderungen an SIL...-Niveau erfuellen muessen, oder?)
     
  6. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Das Bild passt nicht zur Beschreibung.
    Falls doch haben wir einen Anwärter auf den diesjährigen Darwin-Award......
     
  7. aaronf

    aaronf

    Dabei seit:
    18. April 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Herxheim, Pfalz
    @vollmond: Das Bild ist schon das richtige. Das Gerät ist nur nicht voll ausgebaut. Wenn du genau hinsiehst sind da noch zwei weitere Slots vorgesehen. Doch bevor ich mir diese kaufe, wollte ich hier meine Frage geklärt haben :)

    @karo1170: Vielen Dank für die Erklärung, das macht Sinn. Ein Notausschaltgerät ist bei mir Preislich keine Option. Zudem habe ich dafür keinen Platz mehr im Unterverteiler. SIL-Niveau brauche ich nicht, es geht nur darum dass ich im Notfall schnell alles abschalten kann. Dass nach einem wiedereinschalten alles wieder angeht ist mir bewusst.

    @R.B.: Ein "Nein" ohne Erklärung gibt mich noch nicht ganz zufrieden :) In der Unterverteilung darf ich verschiedene Spannungen führen (KNX-Module und FI auf einer Hutschiene z.B.). Ich habe gelesen dass ein Abstand von 6mm eingehalten werden muss. Das wäre auch bei diesen Tastern gegeben. Was genau ist also der Grund, dass es nicht erlaubt ist?
     
  8. MoeGTS

    MoeGTS

    Dabei seit:
    24. Oktober 2015
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemeister Elektrotechnik
    Ort:
    Emsland
    Das ist Murks.

    Not-Aus 2 kanalig auf ein Not-AUS-Relais mit quittierfunktion über die Potentialfreien kontakte schaltest du dann ein Schütz für deinen Lastkreis weg und einmal deine KNX Meldung

    Du Kannst auch noch einen NO ins Aufbaugehäuse mit einbauen und darüber den Schaltzustand des Not-Aus Tasters anzeigen so kannst Du in deiner KNX unterscheiden zwischen Not-Aus noch Aktiviert oder Not-Aus nicht mehr Aktiviert und kann/muss Quittiert werden.
     
  9. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    die fehlende Abschottung(en)!
     
  10. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen

    Meiner Ansicht nach ist es durchaus erlaubt, unterschiedliche Spannungen mit solch einen Schalter zu schalten. Es ist aber darauf zu achten, das die einzelnen Betriebsmittel (Kontakte, Leitungen...) fuer die hoechste vorkommende Spannung ausgelegt sind. Also die KNX-Signalisierung nicht ueber einen Klingeldraht zum Schalter fuehren...
     
  11. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    karo, KNX ist ein SELV-Stromkreis, der eine verstärkte oder doppelte Isolierung braucht.
    Das ist bei einem EIB-Kabel gegeben, dessen Mantel eunbeschädigt ist. Wenn du aber die Leitung entmantelst und die Adern frei liegen in der Dose gegen 230V führende Adern, muss dort eine Abschottung, die den Abstand gewährleistet!

    Alternativ kann man ggf. mit Isolierschlauch arbeiten.

     
  12. #11 jodler2014, 3. April 2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Leute ,was für ein Schwachsinn über Abschottung / Trennabstand zu faseln.

    Das macht man über KNX - Aktoren und ggf. Relais / Schütze .
    So wie von Moe beschrieben ,oder so ähnlich..

    Und da genügt genau ein Kontakt-Bock im Not-Aus
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Unterschiedliche Spannungen JA, aber wie SirSydom schon geschrieben hat, darfst Du hier nicht SELV oder TNV o.ä. auflegen, dafür ist der "Schalter" nicht zugelassen. Physikalisch würde es schon funktionieren, aber das tut hier nichts zu Sache.

    Ach ja, und was in#11 gerade mal wieder gejodelt wird, am besten ignorieren.
     
  14. aaronf

    aaronf

    Dabei seit:
    18. April 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Herxheim, Pfalz
    Die Kontakt-Blöcke sind bis 630V zugelassen (seht drauf). Warum sollen sie dann nicht für 30V zugelassen sein? Macht für mich keinen Sinn. Die 4mm Abstand sind durch das Gehäuse gegeben. Eine zusätzliche Isolation für das KNX-Kabel kann ich mit Schrumpfschlauch machen wenn dies notwendig ist.
     
  15. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen

    So wie ich den TE verstanden habe, möchte er nicht die Busspannung mit dem Notaus unterbrechen (das wäre ja für eine Signalisierung kontraproduktiv), sondern eine Kleinspannung (30V) zur Signalisierung über einen Kontakt des Notaus führen und über Binaereingang einlesen. Dafür benötigt man aber keine Schutzkleinspannung, m.W. können Binaereingaenge mit 24V AC/DC oder mit 230V AC umgehen.

    Das gleiche Prinzip mit getrennten Kleinspannungskreis und Netzspannung an einem Gerät findet man in fast jedem Schaltschrank, Schuetz mit 24V Spannung geschaltet, Kontakte bis 230/400V belastet. Und in der Verdrahtung im Schaltschrank finden sich auch keine doppelt isolierten Leitungen wieder...
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das interessiert hier nicht. Die Isolation der Leitung auch nicht. Es geht um die "Isolation" zwischen den Kontakten, diese müsste hier für 4kV ausgelegt sein, Abstand 5,5mm (müsste ich jetzt nachschauen, vermutlich greift hier EN60950). Details sind aber egal, das der Schalter dafür nicht zugelassen ist. Oder hast Du einen entsprechenden Nachweis? (was ich bezweifle).
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau deswegen hatte ich das oben empfohlen, da so ein Schütz genau für diesen Zweck geprüft und zugelassen ist.
     
  18. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Es hat nichts mit den Blöcken zu tun. Sondern die Trennung SELV und NICHT-SELV.
    Du kannst den Schalter ohne Probleme fürs KNX verwenden. Nur dann OHNE 230V !
     
  19. aaronf

    aaronf

    Dabei seit:
    18. April 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Herxheim, Pfalz
    Genau. Ich möchte einen Potentialfreien Binäreingang nutzen, deshalb die Frage. Anderenfalls wäre das alles kein Problem.

    Es geht also darum, dass bei einem Fehlerfall an einem der anderen drei Kontakten keine Beeinflussung des KNX-Kabels erfolgt. Habe ich das richtig verstanden? Deshalb die 4kV? 5,5mm Abstand zwischen den Kontakten besteht.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Helmut

    Helmut

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    E-Techniker
    Ort:
    Mfr
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslebauer/Renovierer
    Was ist TNV?

    lt Wikimedie:TNV steht als Abkürzung für:

    Tripura National Volunteer Force, eine separatistische Organisationen im Nordosten Indiens
    Thermische Nachverbrennung, eine Methode zur Abgasreinigung

    Klär mal auf.
    Danke
    Helmut
     
  22. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    SELV PELV FELV bedeutet Sicherheits-, Schutz- und Funktionskleinespannung

    TNV wird eigentlich eher im englischsprachicgen Raum im Bereich Telekomminikationsspannungen eingesetzt.
     
Thema: Not-Aus Schalter mit unserschiedlichen Spannungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. notausschaltung in selv pelv ohne Spannung

Die Seite wird geladen...

Not-Aus Schalter mit unserschiedlichen Spannungen - Ähnliche Themen

  1. Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren

    Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren: Hallo, Zustand: Elektrischer-Rollladen am Balkon mit Elektronischer Steuerung, Hoch, Runter und Automatik. Problem: System läuft im...
  2. Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?

    Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?: Hallo zusammen, bevor ich die Frage stelle zunächst ein kurzer Hinweis, da mit Sicherheit Anmerkungen hierzu kommen werden: Ich bin gelernter...
  3. Wie nennt sich solch ein Schalter?

    Wie nennt sich solch ein Schalter?: Hallo, ich habe mal eine Frage nach einem Schalter: Wir haben eine Lampe, die LEDs und Halogenstrahler hat. Wenn ich den normalen Lichtschalter...
  4. Doppelgarage - Mittelsäule mauern oder schalten/betonieren?

    Doppelgarage - Mittelsäule mauern oder schalten/betonieren?: Hallo, wird die Mittelsäule einer mit Ziegelstein gemauerten Doppelgarage grundsätzlich eingeschalt und betoniert, oder kann die Mittelsäule...
  5. Gibt es RCD-Schalter für auf Putz

    Gibt es RCD-Schalter für auf Putz: Im Altbau soll kostengünstig auf den neusten Stand mit RCD aufgerüstet werden. In 2 Jahren kommt dann sowieso der Bagger. Gibt...