Nullenergie ab 2019

Diskutiere Nullenergie ab 2019 im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hab gerade eine Meldung gelesen das ab 2019 nur mehr Nullenergiehäuser zugelassen werden sollen. Habs zwar erst für ne Finte gehalten, aber...

  1. Bugs

    Bugs

    Dabei seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn.Ang.(Maschinenbau)
    Ort:
    Österreich / NÖ
    Hab gerade eine Meldung gelesen das ab 2019 nur mehr Nullenergiehäuser zugelassen werden sollen.

    Habs zwar erst für ne Finte gehalten, aber Google spuckt diesbezüglich auch einiges aus.

    Was haltet ihr von dieser Idee?

    Meiner Meinung nach besteht die Gefahr das der Trend dann nicht mehr so in die Richtung Energiesparend bauen sondern eher in die Energieproduktion gehen wird.
    Und im allgemeinen ist die Idee sowieso eher ne Neubauverhinderung und Arbeitsplatzbeschäftigung für Bürokraten.

    Irgendwann kommts noch so weit das man ein Doktorat benötigt um nen Bauantrag einzureichen!!! :mauer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalauer71, 30. April 2009
    kalauer71

    kalauer71

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Ort:
    Ulm
    Seh ich gar nicht so dramatisch - der Energiestandard heutige Häuser wäre vor 20 Jahren auch noch eine Sensation gewesen. Die Frage ist doch mehr wie hoch der Mehrpreis für so ein Haus in 10 Jahren ist. Wenn das 10% sind, dann ist das IMHO zumutbar, da man einen großen Teil davon ja im Laufe der Zeit an den Energiekosten wieder einspart - insbesondere falls die Energiepreise wieder steigen. Wenn es 100% Zusatzkosten sind, dann wäre es politischer Selbstmord. Die Regierung könnte auch gleich Plakate drucken lassen "Uns braucht ihr beim nächsten Mal nicht mehr wählen".
    Vor der Richtung her ist das schon richtig - ob es klappt wird der technische Fortschritt zeigen.
     
  4. #3 alex2008, 2. Mai 2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    da hat halt die PV-Lobby erfolgreich gewerkelt. Im Endeffekt muß ja nur die Jahresbilanz passen. D.h. im Winter kann man genügend fossile Energie verfeuern wenn man nur den Sommer durch genügend saubere Energie produziert.
    Dass man dann für schlechte Erntephasen immer noch genügend Kraftwerke in Reserve halten muß interessiert die Lobby nicht.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau!
    Nur iast das Volksvermögen dann schon verbraten und kann nicht mehr für den derzeit allein kurzfristig erfolgversprechenden Weg, nämlich die Effizienzsteigerung der Energieversorgung und -Verwendung genutzt werden...
     
  6. #5 kalauer71, 2. Mai 2009
    kalauer71

    kalauer71

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Ort:
    Ulm
    Aber je effizienter die Energienutzung wird, z.B. durch gute Wärmedämmung desto interessanter wird doch auch die Möglichkeit z.B. über Photovoltaik selbst Energie zu erzeugen. Viele Leute erwarten in den nächsten 10 Jahren irgendwann die Netzparität (d.h. gleiche Herstellkosten für eine kWh Strom über Photovoltaik wie man beim Bezug über einen normalen Energieversorger zahlt.) Wenn das mal erreicht ist, dann wird das Thema ja schon noch mal interessanter als jetzt wo man ja noch vor allem auf Subventionen angewiesen ist um das Ganze rentabel betreiben zu können. Autonom werden aber die Nullenergiehäuser noch lange nicht arbeiten können - zumindest so lange bis ein ordentlicher Energiespeicher erfunden wurde der die überschüssige Energie puffern kann. Wobei: wenn sich das Theme "Elektroauto" tatsächlich so weiterentwickeln sollte wie man im Moment manchmal den Eindruck hat ist das ja vielleicht auch eine Alternative die überschüssige Energie im Sommer ins Auto zu packen.
     
  7. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Jedem sein 38-tonner voll mit Lithium.
    Falls die Selbstentladungsrate von den Akkus nicht so hoch ist, hat man vielleicht noch bis Weihnachten genug Strom für die Wärmepumpe.
    Das beste ist sowie die chemische Speicherung: aus Wasserstoff und CO2 Diesel herstellen. Läßt sich gut speichern, transportieren und brennt auch noch gut.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 kalauer71, 2. Mai 2009
    kalauer71

    kalauer71

    Dabei seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. techn. Informatik
    Ort:
    Ulm
    Na die Idee wäre eher mit dem Auto im Sommer mit dem eigenen Strom herumzufahren - Speichern bis zum Winter wird wohl nicht so einfach werden.
     
  10. #8 dquadrat, 3. Mai 2009
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    bleibt die frage, warum man die leute zu ihrem glück zwingen muß? zumal anzunehmen ist, daß bspw. pv-hersteller sich bei staatlichem zwang ihre produkte teurer bezahlen lassen als wenn sich ein preis im normalen marktgeschehen bilden würde :mauer

    am besten versuchen zu ignorieren. schon traurig genug, daß man heutzutage nicht einfach seine alte fassade neu verputzen darf. bald darf man sein altes dach nicht einfach nur neu eindecken. und bäume ab 15m höhe südwestlich müssen abgeholzt werden. und dachflächen dürfen zwingend nur noch nach süden zeigen :mega_lol:
     
Thema:

Nullenergie ab 2019

Die Seite wird geladen...

Nullenergie ab 2019 - Ähnliche Themen

  1. Aluminium-Revisionsklappe färbt ab

    Aluminium-Revisionsklappe färbt ab: Hallo, wir sanieren unser Badezimmer. In dem Zuge mussten wir einen neue Revisionsklappe vor den Schacht mit dem Absperrhahn einbauen. Da wir ein...
  2. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...
  3. Silikatfarbe blättert vom Rauputz ab

    Silikatfarbe blättert vom Rauputz ab: Hallo, wir haben uns vor 1 1/2 Jahren ein Haus gekauft und den Innenflur mit Silikatfarbe gestrichen. Alle Wände sind mit Rauputz versehen, der...
  4. Fassade bröckelt unter Dach ab

    Fassade bröckelt unter Dach ab: Hallo zusammen, bei unserem Neubau von 2015, bröckelt die Fassade bereits an mehreren Stellen unter dem Dachanschluss ab (siehe Fotos). Ich...
  5. Farbe blättert bei Neubau nach 3 Monaten ab

    Farbe blättert bei Neubau nach 3 Monaten ab: Hallo zusammen, vor drei Monaten wurde unser Haus (Holzständerbauweise mit Holzfaserplatten gedämmt) verputzt und gestrichen. Laut Bauvertrag ist...