Oben Risse in geschalter Betonwand

Diskutiere Oben Risse in geschalter Betonwand im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, als "Baulaie" macht man sich vielleicht mehr Gedanken als nötig, aber vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Habe gestern die...

  1. MaGr

    MaGr

    Dabei seit:
    11. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Ibbenbüren
    Hallo,

    als "Baulaie" macht man sich vielleicht mehr Gedanken als nötig, aber vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Habe gestern die Kellerwände gegossen bekommen. Als ich heute von oben in die Stahlschalung gesehen habe, musste ich einige Risse (teilweise ca. 1mm) im Beton entdecken. Habe 2 Fotos davon im Anhang. Sind diese Art von Rissen normal oder muss man hier vorsichtig sein? Die Kellerwände sind 30cm dick und aus WU-Beton. Gebe gerne weitere Informationen falls benötigt.

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
    MaGr
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    warten sie ab bis die wände ausgeschalt sind. Ganz oben hat sich wasser und zementschlämme gesamelt und nicht dramtisch. Wichtig hierbei ist natürlich das der beton fachgerecht und ohne änderung des konsistenz eingebaut worden ist.
    Mfg.
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Unter der Vorraussetzung, dass die Risse nur an der Oberfläche sind, kommen die durch aufsteigende Feinanteile im Beton. Das ergibt eine dünne Schicht, die instabil ist und sich leicht Abbürsten lässt. Als Deckenauflager aber geeignet, da passiert normal nix.
     
  5. MaGr

    MaGr

    Dabei seit:
    11. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Ibbenbüren
    Vielen Dank schonmal für die Antworten. Die Risse scheinen aber auch etwas reinzugehen. Man kann seinen Fingernagel in die Ritzen schieben. Wenn ich das richtig gesehen habe, ist es aber nur an den Stellen, die mit dem nachgeorderten Beton gefüllt wurden. In diesem Bereich fehlte wohl 1 m³. Wurde allerdings innerhalb von einer Stunde nachgebracht.
     
  6. #5 Carden. Mark, 11. Mai 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    hmm, bei dem Wetter und von Nachbehandlung des Wandkopfes nicht zu erkennen.
    Weiter ist wohl davon auszugehen, dass nicht nachverdichtet wurde.
    Meist aber Undramatisch. Was bleibt ist ein Geschmäckle.
     
  7. #6 JamesTKirk, 12. Mai 2011
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Da muss ich Mark zustimmen. Kann auch sein, dass sich der Beton abgesetzt (sedimentiert bzw. leicht entmischt) hat, was beispielsweise durch eine nachträgliche Wasserzugabe verursacht worden sein kann. Zumindest ist das nicht normal.
    Ich sehe das so, dass hier die Baufirma geschludert hat. Wichtig ist nun, dass die Risstiefe bzw. die Qualität des Betons der Wandkrone festgestellt wird. Wäre es meine Baustelle, würde ich von oben einen Bohrkern (dünn, Durchmesser vielleicht 50 mm) über einem Riss entnehmen und so die Risstiefe und die Homogenität des Betons prüfen lassen. Fachkundiger, unabhängiger Beistand wäre hier auch nicht schlecht :e_smiley_brille02:
     
  8. MaGr

    MaGr

    Dabei seit:
    11. Mai 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Ibbenbüren
    Dann werde ich mal die Firma und den Bauleiter darauf ansprechen, dass die sich das nochmal genauer ansehen sollen. Der Keller soll ja später auch dicht sein.
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @James, ich würde nicht übereillig handeln, diese risse sind keine risse im betonkern sondern ausgetrocknete zementschlämme. Erstmal abwarten wie die betonwand aussieht.
     
  10. #9 JamesTKirk, 12. Mai 2011
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    @Yilmaz
    In meiner Welt ist es nicht normal, dass sich Beton in so starkem Maße absetzt bzw. entmischt und oben eine derartige Schlämmeschicht bildet, die so stark zur Rissbildung neigt - zumindest nicht bei normalen Wänden. Da wurde der Beton auf der Baustelle dünn gemacht und/oder nicht nachverdichtet.
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das, was man von der wand sieht, sieht nicht so aus, wie es aussehen sollte.
    wozu abwarten? ob noch mehr pfusch ans tageslicht kommt?
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ok .. cäptn kirk war schneller :28:
     
  13. #12 Carden. Mark, 12. Mai 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ja James, in Deiner Welt würde ich mich auch besser fühlen.
    In der Welt der kleineren Baustellen kennt der Gross das Wort "Nachverdichtung" nicht.
     
  14. #13 JamesTKirk, 12. Mai 2011
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Alles eine Frage der Erziehung :shades
     
  15. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Dämliche Frage vom Betonlaien: Wie unterscheidet sich die "Nachverdichtung" von der normalen Verdichtung mittels Rüttler?
     
  16. #15 Bauigel85, 12. Mai 2011
    Bauigel85

    Bauigel85

    Dabei seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Balingen
    Es gibt keine dämlichen Fragen...
    Nachverdichtung unterscheidet sich von der normalen Verdichtung nur durch den späteren Zeitpunkt, an dem sie durchgeführt wird.

    Ich persönlich halte allerdings nicht sehr viel davon.
    Ich meine, es ist sinnvoller, gleich von Anfang an gewissenhaft zu verdichten und lieber etwas langsamer zu betonieren, als später bei der Nachverdichtung zu riskieren, dass der gerade einsetzende Verbund zwischen Beton und Bewehrung wieder zerstört wird.

    Soll mir bitte keiner erzählen, dass er beim Nachverdichten nach ca. 1 Stunde nicht irgendwo über die Bewehrung auch wieder Bereiche in Schwingungen bringt, bei denen der Abbindevorgang schon voll im Gange ist und wo sich dann die vibrierende Bewehrung im noch weichen, aber schon nicht mehr flüssigen Beton einen Hohlraum schafft.
    Möge bitte jeder für sich entscheiden, ob das der Qualität so zuträglich ist.
     
  17. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ich mag eure von der praxis weitentfernte vorstellungen!
    Eine C25/30 Beton der kellerwände könnt ihr 20 min nach einbau keine 5 cm nachverdichten. Also bitte macht die baulaien und handwerker nicht noch mehr verrückt!
     
  18. #17 gunther1948, 12. Mai 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ergänzung zu yilmaz
    oder ihr richtet beim nachverdichten mehr schaden an als vorher da war.

    gruss aus de pfalz
     
  19. #18 Carden. Mark, 12. Mai 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Zieht mal Bohrkerne.
    Dann werdet Ihr schon erkennen, wofür das Nachverdichten gut ist.
    Auch gut verdichteter Beton setzt sich noch leicht nach.
    Durch das Nachverdichten werden die Hohlräume / Lufteinschlüsse unter Bewehrungen und größeren Zuschlägen ausgetrieben.
    Insbesondere bei hohen / schlanken und evtl. schnell betonierten Bauteilen ist eine Nachverdichtung, besonders im Wandkopf vorteilhaft / Zwingend um Rissbildungen und Fehlstellen vorzubeugen.
    Ich weiß zwar nicht wie lange Ihr alle den Beton in der Sonne stehen laßt, aber wenn das Zeug nach 20 Minuten nicht mehr nachverdichtbar ist, würde ich mir ernsthaft Sorgen machen.

    Soviel dazu
    Mich dazu zuzählen ist lächerlich.
    Und der Kumpel von Spok betreut im Monat mehr Betoneinbau, als die meisten hier in Ihren Leben einbauen werden.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Carden. Mark, 12. Mai 2011
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wenn man nicht betonieren kann, soll man es denen überlassen die es können.
    Beton in Schalungen kippen kann jeder - was bei raus kommt trennt die Spreu vom Weizen.
     
  22. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    @Mark, was ich effektiv finde ist mit eine Rüttelplatte auf eine noch nicht abgebundene bodenplatte zu gehen, das ist für mich nachverdichten. Bitte verdichten und nachverdichten gut beschreiben damit sowas auch nicht unbeantwortet bleibt.

    @Mark, an deiner Praxiserfahrung sowie fachwissen zweifele ich nie:konfusius
     
Thema:

Oben Risse in geschalter Betonwand

Die Seite wird geladen...

Oben Risse in geschalter Betonwand - Ähnliche Themen

  1. Verglasungsdichtung oben 10cm unterbrochen? (VEKA, feststehend)

    Verglasungsdichtung oben 10cm unterbrochen? (VEKA, feststehend): Mein Fensterbauer hat mir ein neues feststehendes Fensterelement eingebaut. Beim Reinigen stellen wir fest, dass die Verglasungsdichtung außen...
  2. Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand

    Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand: Liebe Experten, die erste Etage unseres Rohbaus ist nun fast fertig und ehe am Dienstag die Decke kommt und mein "Problem" im wahrsten Sinne des...
  3. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...
  4. Dachgeschosswohnung Brandschutz nach oben

    Dachgeschosswohnung Brandschutz nach oben: In einem Mehrfamilienhaus interessieren wir uns für eine Dachgeschosswohnung. Bei der Besichtigung kam heraus, dass über der DG Wohnung eine...
  5. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...