Oberboden / Mutterboden abschieben! Radlader oder Bagger

Diskutiere Oberboden / Mutterboden abschieben! Radlader oder Bagger im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen,:winken ich lese schon längere Zeit mit und habe jetzt auch eine erste Frage. Kurz zur Situation: Wir bauen in Kürze ein...

  1. tschob

    tschob

    Dabei seit:
    20.03.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinenbauing.
    Ort:
    Sauerland
    Hallo zusammen,:winken

    ich lese schon längere Zeit mit und habe jetzt auch eine erste Frage.

    Kurz zur Situation:

    Wir bauen in Kürze ein EFH ohne Keller. Wir kümmern uns gerade um die Erd/Tiefbauarbeiten. Es sind eine Bodenplatte inkl. Streifenfundamente und Streifenfundamente für die Garage zu erstellen.

    Den Oberboden möchten wir aus Kostengründen gerne selber abschieben. Ca. 700m². Unserem Schlepper möchten wir diese Belastung nicht zumuten. Daher möchten wir eine Baumaschine leihen. Wir fragen uns, welche Maschine für diese Arbeit am besten geeignet ist.
    1.Ein größerer Radlader (min. 5t)
    2.Großer "Minibagger" (ca. 9t)
    3.Mobilbagger mit Luftreifen
    4.Großer Kettenbagger

    Das Grundstück hat leichte Hanglage und es handelt sich um felsigen Boden. Daher erwarte ich keine dicke Mutterbodenschicht.

    Am liebsten möchte ich den Oberboden nach oben hin abschieben.


    Bei einem Mietservice habe ich bereits angerufen. Dieser meinte, die normalen Radlader wären nicht so geeignet. Besser einen schweren Minibagger oder Mobilbagger.
    Was wäre Euerer Meinung nach die geeignete Maschine. Wie wird das üblicherweise gemacht, bei Flächen dieser Größenordnung.

    Ich bedanke mich.
     
  2. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Bagger... Radlader sieht man bei so was eigentlich nie auf den Baustellen.

    Mit einem entsprechend großem Minibagger kannst du dann auch die Fundamentgräben/Frostschutzschürzengräben ausschachten...
     
  3. #3 Baukram, 03.06.2011
    Baukram

    Baukram Gast

    700 qm ist schon einiges zu schieben, mit einem kleinen Bagger anfangen würde
    ich abraten, da mußte ja ewig den Boden umsetzen.
    Radlader ab 1m3 Schaufelgröße wäre angebracht, und natürlich schön Wetter:winken
     
  4. #4 alex2008, 03.06.2011
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    wie fest ist der Oberboden denn?
    Bei kleinerem Gerät evtl. die Grasnarbe fräsen

    Planierraupe wäre eigentlich das Gerät der Wahl
    Eine moderne ist auch recht leicht zu fahren. Eine alte ... ganz schnell vergessen
    Radlader ehr suboptimal. Würde den größten nehmen den es mit 4-1 Schaufel gibt oder ggf. Boden vorlockern mit Aufreißer Pflug etc.

    Noch nie gebaggert? Dann streich den Mobilbagger ganz schnell.
    Kettenbagger jenseits 10t stehen erheblich besser als ihre kleinen Kollegen.
    14-16t wäre nicht schlecht
    Als Löffel ein verstellbarer Böschungslöffel.
     
  5. #5 ecobauer, 03.06.2011
    ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Na ja, wenn er sich mit solch einem Gerät nicht das Planum weich fährt und anschließend einen größeren Aufwand bei der Gründung haben wird.......
     
  6. tschob

    tschob

    Dabei seit:
    20.03.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinenbauing.
    Ort:
    Sauerland
    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Die "Angst" vor dem Mobilbagger hatte ich auch schon. :o

    Wie schon beschrieben befürchte ich bei einem kleinen Bagger, dass ich zu oft umsetzen muss.
    Bei dem vorgeschlagenen Radlader ca. 1m³ Schaufelinhalt befürchte ich das die Kiste nur am durchdrehen ist. Müsste da nicht theoretisch was größeres her?

    Wie fest der Oberboden ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Muss ich die Tage mal näher schauen. Aber ist halt eine typische Wiese im Mittelgebirge. Man kommt auch recht schnell auf steinhaltigen Boden.
    Ein Bauer hat das Bauland auch schon einige Jahre bewirtschaftet. Nur gemäht. Aber halt mit dem Trecker drüber.

    Für den " richtigen" Aushub soll evtl. sowie nochmal jemand mit Fachwissen kommen. Der auch die Bodenplatte macht.
    Der Aushub von rechts soll anschließend links wieder angeschüttet werden. Deshalb auch vorher das komplette Grundstück vom Oberboden befreien. Am schönsten wäre es den Oberboden auf die höhergelegene Wiese rechts zu schieben.

    Hier mal zur Veranschaulichung

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
     
  7. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Meine Meinung...

    Dann sollte dieser auch den MuBo-Abtrag machen. Bis Sie sich an irgendeiner Maschine eingearbeitet haben, ist der Fachmann fertig. Und Sie auch, mit den Nerven.:shades

    Ernsthaft:was wollen Sie sparen? 1 AT Maschinistenlohn, alles andere benötigen Sie auch.

    Ein schönes Wochenende
    svjm
     
  8. tschob

    tschob

    Dabei seit:
    20.03.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Machinenbauing.
    Ort:
    Sauerland
    Sollte ich die Leistung vergeben kostet es mich ca. 1500€

    Mietfahrzeug: ca. 250€ (je nach dem, ob Radlader, Kettenbagger....)
    Versicherung: ca. 20€
    Diesel: ?
    Transport: noch unklar
    Einen Samstag Zeit

    Ich rechne momentan überschlägig mit ca. 500€ für diese Aktion.

    Für 1000€ wäre ich bereit für Herausforderung. Ich bin auch schon einen Holzrückezug mit Kran mit 2 Joysticks gefahren. Sehr gewöhnungsbedürftig, aber nach einer Weile ging es einigermaßen.:mega_lol:
    Aber Baggern ist schon eine ganz andere Geschichte.

    Es gibt Leute die bezahlen 150€ am Vatertag für eine Runde Schnupperbaggern.:D

    Nein im Ernst. Die Baukasse ist halt nicht die Üppigste (geht wahrscheinlich den meisten so). Da ist man für einen Tausender schon für einige Herausforderungen offen. Es ist ja nichts was das Fundament oder Derartiges gefährden könnte.
    Wenn es wirklich keinen Sinn hat, bin ich aber auch bereit zurück zu rudern. So ist es nicht. Muss nicht mit Gewalt sein.

    Einen schönen Abend noch.
     
  9. #9 alex2008, 03.06.2011
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Dieselverbrauch je Arbeitsstunde je kWh Motorleistung vom Gerät:

    Bagger mit Lastmanagement je nach Leistungsanforderung ca. 0.15l
    Minibaggerchen <5t ca. 0.18l
    Radlader ca. 0.18-0.20l
     
Thema: Oberboden / Mutterboden abschieben! Radlader oder Bagger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mit bagger gerade abziehen

    ,
  2. oberboden abschieben

    ,
  3. garten planieren mit bagger

    ,
  4. erde abtragen ohne bagger,
  5. grundstück abschieben,
  6. miterboden verteilein,
  7. kleiner bagger felsiger boden,
  8. humus abschieben,
  9. sollte baugrund vor dembau der bodenplatte von grasnarbe befreit werden,
  10. erde mit radlader schieben ,
  11. planum Garten radlader,
  12. radlader erde abtragen,
  13. Grundstück mit Erde und Bagger einebnen,
  14. Radlader bodenabziehen,
  15. radlader boden abziehen,
  16. erdaushub mit radlader,
  17. aushub mit radlader,
  18. grasnarbe abschieben,
  19. bobcat garten planieren,
  20. planieren radlader,
  21. radlader schotter abschieben,
  22. bagger fläche abziehen,
  23. richtig grundstück eben baggern,
  24. mutterboden vor Erdarbeiten wegschieben,
  25. oberboden abschieben mit
Die Seite wird geladen...

Oberboden / Mutterboden abschieben! Radlader oder Bagger - Ähnliche Themen

  1. Neubau - Anlegung Unterboden / Oberboden

    Neubau - Anlegung Unterboden / Oberboden: Hallo zusammen, es geht um ein Neubau, welches von einem Bauträger gebaut wird. Der Unterboden und Oberboden werden gerade fertiggestellt....
  2. Empfehlung für Oberboden im Keller

    Empfehlung für Oberboden im Keller: Guten Abend liebes Bauexperten-Forum. Als begeisterter stiller Mitleser habe ich mich nun auch entschlossen beizutreten - danke für die Aufnahme...
  3. Oberboden: Rasenfläche stellenweise ohne Bewuchs

    Oberboden: Rasenfläche stellenweise ohne Bewuchs: Bei einem Bauvorhaben vor 4 Jahren wurde Oberboden eingebaut. LV-Text: Oberboden liefern, im Baustellen bereich verteilen [...]...
  4. Oberboden von Unkraut befreien

    Oberboden von Unkraut befreien: Hallo zusammen, so langsam aber sicher mach ich mich an den Garten und habe dabei nun folgendes Problem. Der eingebrachte Oberboden wurde in...
  5. Was darf Oberboden enthalten? Wie muss die Qualität sein?

    Was darf Oberboden enthalten? Wie muss die Qualität sein?: Hallo liebe Forengemeinde, habe im Forum gesucht aber keine wirklich passenden Antworten auf meine Frage(n) erhalten - daher mal als neues...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden