Obere Rahmenverbreiterung - Kompriband

Diskutiere Obere Rahmenverbreiterung - Kompriband im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir bekommen Vorbaurollläden und unsere Fenster haben deshalb eine obere Rahmenverbreiterung. Die 'Planung' war, das Kompriband, das...

  1. #1 FirstHouse, 22. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    wir bekommen Vorbaurollläden und unsere Fenster haben deshalb eine obere Rahmenverbreiterung.
    Die 'Planung' war, das Kompriband, das man oben sieht, durch eine Kunstoffleiste abzukleben und dann die Decke zu spachteln.
    Doch bei den breiten Fenstern ist ein Blechstück, das oben in der Mitte aus dem Rahmen kommt, an der Decke befestigt. Bei diesen Fensten funktioniert das mit der Leiste also nicht.

    Was kann man da machen?

    FH
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Vorher richtig pplanen! Eine Möglichkeit wäre gewesen in der Stahlbetondecke eine Ausklinkung vorzusehen. In dieser hätte man dann Dichtband und Befestigungswinkel befestigen können und später wäre zugespachtelt worden.....hätte....

    Aber nun ???? Höchstens ein stärkeres (dickeres) Abdeckprofil, das auch den lustigen Befestigungswinkel mit abdeckt...naja..nicht gerade elegant.

    Oder im Bereich der Befestigungswinkel die Decke -nachträglich- etwas ausnehmen und dann versenkt befestigen.

    Gruß

    Thomas
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Vielleicht hat der Statiker eine Idee? Der kommt ja heute :D
     
  5. #4 FirstHouse, 22. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Robby, mir fährt jetzt schon der A auf Grundeis wg. Statiker.
    Laut Aussage des BL bleibt die obere Rahmenverbreiterung immer 'sichtbar'. Hatte ihn schon mal gefragt, ob die 'verkleidet' wird.
    Bleibt die i.d.R immer sichtbar?

    FH
     
  6. mc3d

    mc3d

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Berg. Gladbach
    Benutzertitelzusatz:
    .
    In der Regel nicht! Die bleibt nur dann sichtbar wenn fehlende Planung, fehlende Bauleitung und unfähige Handwerker zusammenkommen.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 22. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Falsch.
    Die bleiben sichtbar, wenn es so geplant ist! Oder werden verkleidet, wenn es so geplant ist.
    Je nachdem.
     
  8. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Unsinn!

    :konfusius

    Schön. Und was sagt der Planer dazu, von dem Du uns ja immer Glauben machen willst, es gäbe ihn.....

    Kann man alles VORHER im Detail planen. Guckst Du das Bild an. Da wurde die Fuge natürlich später noch zugespachtelt. Da sieht man weder die Befestigungsbleche, noch das Dichtband. Auch ist da keine Deckleiste notwendig, sondern die Rahmenaufdoppelung (hier mit außenliegendem Raffstore) stößt einfach stumpf an die Betondecke....

    Thomas
     
  9. #8 FirstHouse, 22. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Ralf: Planung .... tja, was soll ich dazu sagen???? Muß mich unfreiwillig in die Bauleiter-Rolle begeben und mithirnen.

    Angedacht wars, die Verbreiterung (18cm) sichtbar zu lassen. Doch nun wird wg. der Laschen schwierig.
    Wenn man das Geraffel verkleidet - wäre für mich auch ok - wie müsste ein fachgerechter Aufbau aussehen:
    Styropor zur Abdeckung und darauf Gipskarton kleben?

    FH
     
  10. #9 FirstHouse, 22. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Thomas: Es gibt einen Planer = BL (Personalunion) - die Frage ist, wie gut er seinen Job macht bzw. gemacht hat. Dein Bild bringt mich fast zum Weinen.

    FH
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Nicht weinen....

    1. Frage: was ist denn der Planer/ Bauleiter von Beruf???
    2. Druck das Bild doch aus und konfrontiere den "Planer" mit seiner "Planung". Er möge -so er Planer ist- angesichts der Tatsache, daß eine Deckleistenorgie offensichtlich nicht notwendig ist eine Lösung doch eine Detaillösung ersinnen.

    Gruß

    Thomas

    PS: Zur "Planung": war da nicht mal was mit einer Betonstütze und ein fehlender "geplanter" Anschluß an einen Stahlträger....wenn der Planer ein Planer ist, bin ich Atomphysiker, da ich in der Lage bin Kerne zu spalten. Kirschkerne...
     
  12. #11 FirstHouse, 22. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    @Thomas: heute ist Judgement Day:

    Statiker, Bauleiter, Zimmermann und Rohbauer treffen aufeinander, um den gesprengten Betonkopf in Augenschein zu nehmen (Wer war der Schuldige?). Dann wirds noch darum gehen, daß der Rohbauer nicht gemäß Werkplan die Bodenplatte gemacht und diese z.T. auf eine bestehendes Mäuerchen gesetzt hat. Das wird sich der Statiker auch anschauen
    Bauleiter ist Bau-Ing.

    FH
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ...also auch gleichzeitig der "Planer"...?

    Ich habe wirklich eine hohe Meinung von Bau.Ing., sie sind aber eben nicht die "besseren" Architekten, die neben dem einfachen Architekten-gestaltungs-Zeugs zudem auch noch alles berechnen können, sondern i.A. sind sie eben die die das berechnen was die "Generalisten" (Architekten) so verzapfen.

    Ein Statiker lernt normalerweise gar nicht solche punkte zu detaillieren oder überhaupt anzudenken. Genauso wie ich in meinem Studium mehrere Semester Tragwerkslehre hatte, würde ich heute nicht mal im Traum auf die Idee kommen, angesichts meines Könnens irgendwas selber rechnen zu wollen.

    Auch ist -im Allgemeinen- der Bau.Ing. nicht der unbedingt richtige Bauleiter (wenn hier hier vom Tragwerksplaner sprechen), da deren aufgabe normalerweise nach fertigstellung der statisch relevanten Punkte endet. Mit Fenstern, Fliesen, usw. haben Statiker normalerweise gar keinen Kontakt.

    Aber was hilft's? Nichts. Also würde ich bei dem heutigen Zusammentreffen vom Planer mal konkretes erwarten. Auch im Hinblick auf die Stütze. Also: wie sieht denn der Anschluß Stahlträger an Stütze aus. Zum Beispiel. Oder wie will er denn nun die Metallbefetsigungswinkel der Fenster verschwinden lassen? Da sind klare ansagen gefordert.

    Gruß

    Thomas
     
  14. #13 FirstHouse, 22. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hier mal meine Überlegungen zu den Punkten:

    Laienmodus an

    Anschluß Stahlträger Wandscheibe: Abspitzen bis ordentlich Bewehrung sichtbar wird. Mörtel inkl. Bewehrung bis direkt unter den Träger. Kein Hölzchen mehr. Ankerschrauben oder Gewindestangen mit eingießen, damit das Dach bei Wind nicht angehoben wird.

    Metallwinkel: Dumm gelaufen - Lösung wird schiwerig. Außer die Rahmenverbreiterung zu verkleiden. Dann machts optisch nix bzw. ist keine Murkslösung - Kostet bei 14 Fenstern aber auch wieder. An der Decke oder an dem Winkel selbst was zu machen ..... lieber nicht (Wie heißt übertragen: Never touch a running system).

    Laienmodus aus

    FH
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Was sagen denn nun die Leute die es vor Ort gesehen haben?
     
  16. #15 FirstHouse, 22. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Vorortbesichtigung (Bauleiter, Statiker, Zimmermann) ist durch. Rohbauer hat kurfristig abgesagt.
    • Wandscheibe: zu wenig Bewehrung nach Abklopfen des Betons. Lösungidee: U-förmige Eisen oben aufschweißen auf die 4 senkrechten Eisenstäbe bis untern Träger und das ganze bis zum Träger betonieren.
    • Fenster: Obere Rahmenverbreiterung wird evtl. verkleidet. Abstimmung mit Gipser und Fensterbauer wg. geeigneter Methode erfolgt.
    • Rohbauer hat ohne Abstimmung mit Statiker oder Bauleiter das Mäuerchen als Fundament für die Bodenplatte mit einbezogen. Statiker kann daher nix mehr sagen, ob das statisch i.O.. Dazu müßte er wissen, ob das Mäuerchen fachgerecht unterfüttert wurde.


    FH
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    :shades wunderbar :D Ergebnis = X²
     
  18. #17 FirstHouse, 23. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Konkrete Fragen nochmals zur Verkleidung der oberen Rahmenverbreiterung:
    Muß das jetzt oben sichtbare Kompriband dann abgeklebt werden oder kann da Styrodur direkt draufgeklebt werden?
    Muß man speziellen Kleber verwenden wg. Kunststoffrahmen und Kompriband?

    FH

    P.S. muß mich parallel aufschlauen. Bitte nicht nach dem (Nicht)-Planer fragen.
     
  19. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Was ist nun aus dem großen "Showdown" geworden?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 FirstHouse, 24. April 2009
    FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    1. Kein Architekt, sondern Bau.Ing.
    2. Hätte er mal vorher machen sollen....

    Das ist ja wie bei "Wünsch Dir was!" Kann man jetzt nach gusto aussuchen, wozu man als Planer Lust hat und was einem nicht so interessant erscheint? Geil!

    Thomas
     
Thema:

Obere Rahmenverbreiterung - Kompriband

Die Seite wird geladen...

Obere Rahmenverbreiterung - Kompriband - Ähnliche Themen

  1. Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?

    Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?: Hallo Zusammen, in unserem von 1995 erbauten und durch uns in diesem Jahr gekauftem Eigenheim soll in der obere Etage nun saniert werden. Derzeit...
  2. Habe Garagentüren aus Holz gebaut! Frage wegen der oberen Kante.

    Habe Garagentüren aus Holz gebaut! Frage wegen der oberen Kante.: Moin! Ich habe normale Holztüren aus Fichte Tanne für unsere Garage gebaut. Nut & Federbretter. Habe diese mit guter Lasur betrichen. Also die...
  3. Multifunktionsdichtband falsch herum eingebaut

    Multifunktionsdichtband falsch herum eingebaut: Hallo zusammen, der Fensterbauer hat das 3-Ebenen-Multifunktionsdichtband falsch eingebaut, also Innen und Außenseite vertauscht :mauer Ich...
  4. Obere Geschossdecke - zusätzlich dämmen? was macht Sinn?

    Obere Geschossdecke - zusätzlich dämmen? was macht Sinn?: Hallo zusammen, Ich habe ein Haus Bj. 1991 gekauft und wohne bereits seit einigen Monaten darin. Das Haus ist 1 1/2 geschossig und die obere...
  5. Ausführung Rahmenverbreiterungen

    Ausführung Rahmenverbreiterungen: Hallo Bauexperten, wir haben im Altbau neue Fenster bekommen, teils 2-fach verglast, teils 3-fach verglast und dort inklusive RAL-Montage....