öbuvSV Haftung

Diskutiere öbuvSV Haftung im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo liebe Experten, in zwei Wochen ist Baubeginn... Wir bauen mit Bauträger, wollen den Bau aber extern überwachen lassen. Erst hatte...

  1. #1 Schupp Di Wupp, 9. August 2010
    Schupp Di Wupp

    Schupp Di Wupp Gast

    Hallo liebe Experten,

    in zwei Wochen ist Baubeginn...

    Wir bauen mit Bauträger, wollen den Bau aber extern überwachen lassen.

    Erst hatte ich einen Architekten vom Bauherrenschutzbund ausgesucht.
    Hier habe ich aber öfter gelesen, dass diese Herren nur zu einem geringen Teil haften.

    Jetzt habe ich Kontakt zu einem öbuvSV im Bereich Beton- und Stahlbetonbau gefunden.
    Der Mann ist Tragwerksplaner. Er hat angeboten unsere gesamte Rohbauphase zu überwachen (nur Bodenplatte wollte er nicht).

    Dazu habe ich noch ein paar Fragen:
    1. Wie hoch haften denn solche Sachverständige denn?
    2. Ist es sinvoll einen Tragwerksplaner zur Bauüberwachung des gesamten Rohbaus einzusetzen? Hat der denn auch Ahnung, wie korrekt gemauert wird bzw. wie Fenster eingebaut werden? Oder muss ich mir hierzu nochmal einen zusätzlichen Sachverständigen nehmen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was meinst Du mit "wie hoch"? Eine Summe x in Euro?
    Dann sollte das doch eine Frage seiner Haftpflichtversicherung sein.

    Gute Frage. Es gibt solche und solche (SV). Üblicherweise haben die einen Schwerpunkt für ihre Tätigkeit. Es soll aber auch Fachleute geben die nicht nur ihren eigenen Fachbereich kennen. Das Universalgenie ist aber noch nicht geboren.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 10. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die alte Problemfrage.
    Ein Sparten-SV sollte in seinem Fachgebiet super sattelfest sein, ist aber in allen anderen Fachbereichen eher hilf- bis ahnungslos.
    Ein Universalgenie/-diletant (Insider-Witz), also z.B. Architekt oder BauIng mit Fachwissen in den Bereichen Ausführungsplanung und Bauleitung beherrscht zwar viele Gewerke, die aber zwangsweise nicht mit der Wissenstiefe eines Sparten-SV.
    Und SV-Gemeinschaften sind leider die absolute Ausnahme.

    DIE Lösung gibts da nicht. Muss der Bauherr selbst entscheiden.
     
  5. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    hausrecht geklärt?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 10. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  7. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Da ist bei ihnen noch einiges unklar in Bezug auf Gewerke, Tätigkeiten, Begriffe und Abläufe. (Fenster = Rohbau?)
    -> Mal ne Beratung was überhaupt so abgeht, wer womit beteiligt ist oder auch nicht.

    Interessanter Aspekt: Warum will der nix mit der Bopla zu tun haben?
     
  8. Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Wo kann man denn lesen, dass ein Gutachter der beiden Vereine nur beschränkt haftet? In der Satzung steht das nicht.
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Kann man in den AGB´s lesen.

    Urteil dazu gibts auch: OLG München , Urt. v. 16.05.2000 - 13 U 4315/99

    Da hatte ein Bauherr geklagt, weil Mängel übersehen wurden. Bauherr glaubte, der Haftungsausschluss in den AGB´s sei unwirksam.


    Auszug:

    "Das Gericht meint aber, der Haftungsausschluss halte auch einer Prüfung als AGB stand. Da bei dem geschuldeten Leistungsumfang – stichprobenartige Mängelerfassung - von einem beschränkten Haftungsrisiko auszugehen sei, könne der Haftungsausschluß nicht als unangemessen angesehen werden."
     
  10. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Vorsicht mit diesem Urteil. Es wurde vom BGH aufgehoben.

    VII ZR 475/00

    Leitsatz:

    "Wer eine auch nur stichprobenartige Kontrolle des Bauvorhabens und die gutachterliche Erfassung von Mängel übernimmt, kann in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Haftung für "Schadenersatzforderung jedweder Art infolge nicht erkannter, verdeckter oder sonstiger Mängel" nicht wirksam vollständig ausschließen."

    http://juris.bundesgerichtshof.de/c...8b8da6bba396a85c589140ed&nr=20862&pos=0&anz=1
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Doch, will er... Aber er will nicht nur die Bodenplatte beaufsichtigen, das ist ihm zu wenig...
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Carden. Mark, 31. August 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    nicht NUR

    aha
     
  14. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Auf die Idee wäre ich nicht gekommen.

    Würde ich auch ablehnen.
     
Thema:

öbuvSV Haftung

Die Seite wird geladen...

öbuvSV Haftung - Ähnliche Themen

  1. Leerrohr Antennenkabel nicht abgedichtet - Feuchteschaden - Haftung?

    Leerrohr Antennenkabel nicht abgedichtet - Feuchteschaden - Haftung?: Hallo zusammen, in einem Zimmer unseres Hauses, Bj. 2013, musste ich heute festellen, dass unterhalb der Antennensteckdose die Wand so feucht war,...
  2. Architekt Haftung

    Architekt Haftung: Hallo zusammen, wir haben einen heftigen Bauschaden. Der Architekt war mit allen Leistungsphasen vertraglich betraut. Es handelt sich wohl um...
  3. Putzschaden

    Putzschaden: Vor 2 Tagen wurde Außenputz aufgebracht. In der Nacht darauf setzte starker Regen ein. Jetzt ist der Putz stark ausgewaschen und teilweise auch...
  4. Zwei interessante Urteile zur Architektenrechnung und zur Haftung von BQÜ

    Zwei interessante Urteile zur Architektenrechnung und zur Haftung von BQÜ: Nichts wirklich neues, aber aktuelle Bestätigungen der ständigen Rechtssprechung 1) Unterschreitung der Mindestsätze HOAI und Bindungswirkung...
  5. Böschung Nachbargrundstück inkl. Grenzbebauung - Sicherungsmaßnahmen und Haftung

    Böschung Nachbargrundstück inkl. Grenzbebauung - Sicherungsmaßnahmen und Haftung: Hallo zusammen, das zu bebauende Grundstück muss zum Nachbargrundstück hin angeböscht werden, d.h. das zu bebauende Grundstück liegt tiefer als...