öffentliche Mittel / Bayern

Diskutiere öffentliche Mittel / Bayern im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, wir haben vor ein EFH zu bauen, mit öffentlichen Mitteln gefördert, (Zinsverbilligungsprogramm). Unser Problem ist aber das EK, man muss...

  1. #1 mizza100, 29. Mai 2008
    mizza100

    mizza100

    Dabei seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Straubing
    Hallo,

    wir haben vor ein EFH zu bauen, mit öffentlichen Mitteln gefördert, (Zinsverbilligungsprogramm). Unser Problem ist aber das EK, man muss 15% vom
    Gesamtpreis zur Verfügung haben, wir haben nur ein Teil des Betrages, und ein Teil ist geliehen, also für die Antragsstellung hätten wir das Geld, aber wir können das Geld auf keinen Fall verwenden.
    wie können wir dieses Problem lösen, hat jemand einen Tipp, vielleicht gibt es ja Sonderregelungen?

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zottel

    Zottel

    Dabei seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bei Schweinfurt
    Sparen bis ihr das EK zusammen habt?
     
  4. planfix

    planfix Gast

    ihr braucht die kohle, ihr müsst auch ein baubuch führen in dem alle ausgaben nachgewiesen werden. das ist für die endabrechnung der förderung notwendig.
    summen aus baubuch und die rechnungen werden geprüft und müssen mit dem geplanten geldaufwand auch zusammen passen. außerdem wird auch die baustelle geprüft. es muß alles bezugsferig und nach dem genehmigten plan sein.
     
  5. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    Was sagt denn die Hausbank dazu.

    Unser berater hat bei der Kfw immer nur ein großes grinsen bekommen und gesagt die prüfen eh nichts.
     
  6. #5 Niederbayer, 30. Mai 2008
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Da hab ich aber schon andere Aussagen gehört.
     
  7. planfix

    planfix Gast

    ich bin davon ausgegangen dass es ein bayerisches förderprogramm geht.
    z.b. junge wachsende familie oder so was in der art, nicht KfW sondern Labo. die prüfen! fordern dieses baubuch usw usf.
     
  8. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
  9. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Sorry, steht natürlich in 7. 20% Eigenleistung werden gefordert, aber 15% KÖNNEN ausreichen. Also sind die 15% mE schon die Ausnahmeregelung und noch weiter runter wird's dann wohl nicht gehen.
     
  10. planfix

    planfix Gast

    Das Förderprogramm lässt ein bisschen Spielraum über die Eigenleistungen zu.
    Es ist allerdings auch so, dass auf der anderen Seite der Finanzierung das Einkommen abzüglich der Darlehenskosten gerechnet wird. Das was zum Leben übrig bleiben muß, ist auch festgesetzt und muß nachgewiesen werden.
    Mit einer fundierten Baukostenkalkulation und einer geldwertigen Bezifferung der Eigenleistungen können die 20 % hergezaubert werden. Es bleibt trotzdem dabei, das die Rechnung mit den Rechnungen aufgehen MUSS! Das heißt: der Bau darf nicht billiger werden! (Wenn er teurer wird könnte man ja einfach eine Rechnung unterschlagen) Bloß wird eine Nachfinanzierung auch zum Problem.
     
  11. #10 baufibemu, 30. Mai 2008
    baufibemu

    baufibemu

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzierungsberater
    Ort:
    Grafenrheinfeld
    Benutzertitelzusatz:
    Baufinanzierungsvermittler
    Bitte keine Spielchen mit öffentlichen Mitteln.
    Egal was wer erzählt. Das kann gehöörig in die Hose gehen.
    Es geht hier um LaBo-Darlehen, nicht wahr?
    Gefordert werden 20 % EK. Wenn das Landratsamt 15 % genehmigt, ist das bereits der Ausnahmefall. Manchmal geht es aber auch schon mit 10 %. Das EK kann auch zum Teil aus Eigenleistung kommen.
    Das Eigenkapital muß eingesetzt werden und wird auch kontrolliert, bzw. es steht einfach nicht mehr Geld zur Verfügung, als gesamte Kosten minus Eigenkapital und Eigenleistung.
    Sollte es teurer werden, oder man spekuliert darauf, dass man das EK nicht einsetzt und möchte Nachfinanzieren, so hat man auch hier schlechte Karten, denn die Labo muß dem zustimmen. Auch wenn sie nur an zweiter Rangstelle finanziert. Die Labo finanziert aber definitiv nicht über 80 %. Auch einer späteren Umschuldung muß die LaBo im übrigen zustimmen.
    Es wird stichpunktartig sogar der Bau später überprüft.
    Trotzdem rate ich in den meisten Fällen dazu, die Förderung mitzunehmen, wenn die Voraussetzungen stimmen.

    Beste Grüße
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Wolfgang38, 30. Mai 2008
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Bitte beim Thema bleiben!!!!:motz




















    (auch wenns stimmt) :):D
     
  14. Zottel

    Zottel

    Dabei seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bei Schweinfurt
    Lieber Wolfgang,

    ich finden meinen Beitrag extrem beim Thema und keineswegs ironisch gemeint. Den Rat würde ich jedem Freund geben, der sich mit der Frage an mich wendet. Warum Vater Staat (auch wenns in meinem Fall nur der Stiefvater ist) nicht einfach behummst werden kann steht schon in den anderen Beiträgen. Bleibt zu ergänzen: Daß eine: "Das Geld für die Finanzierungslücke krieg ich schon noch irgendwo her" - Finanzierung Irrsinn ist, scheint vielen Leuten nicht so richtig klar zu sein. Außer man gehört zur: "Dann kaufen wir den neuen Cayenne halt erst nächstes Jahr" - Fraktion...dann gibts aber auch keine Landesfördermittel.... :biggthumpup:
     
Thema:

öffentliche Mittel / Bayern

Die Seite wird geladen...

öffentliche Mittel / Bayern - Ähnliche Themen

  1. Erker und Gaube in Bayern - was ist zulässig

    Erker und Gaube in Bayern - was ist zulässig: Guten Abend, Vorab: Standort: Bayern Unser Haus (BJ 1930) steht im Gemeindekern und es existiert für das Grundstück kein Bebauungsplan. Daher...
  2. Bayern Garage Genehmigungsfrei

    Bayern Garage Genehmigungsfrei: Hallo an alle. Bin neu hier und hab gleich mal eine Frage an die Experten. Die verfahrensfreie Nutzfläche von 50 qm2 für eine Grenzgarage in...
  3. Gartenhaus Bayern ohne BBPlan nach §34

    Gartenhaus Bayern ohne BBPlan nach §34: Hallo Leute, mal eine Frage, ich möchte ein Gartenhaus 2,20 x 4,80 bauen wobei die 2,20 Seite mit Abstand von ca. 20-30cm zur Straßenseite stehen...
  4. maximal erlaubte Firsthöhe mittels Dachneigung und Wandhöhe bestimmen

    maximal erlaubte Firsthöhe mittels Dachneigung und Wandhöhe bestimmen: Liebe Community, ich bin auf der Suche nach einem Gewerbegrundstück für mich, bzw. habe auch schon eines ins Auge gefasst. Könnte dieses von...
  5. Anschluss Revisionsschacht an öffentliche Entwässerung

    Anschluss Revisionsschacht an öffentliche Entwässerung: Hallo zusammen, ich habe heute meinen Entwässerungsplan von der Stadt bekommen auf der Position und Tiefe der Anschlüsse am Grundstück...