Öffnung zwischen Mauerwerk und Dach - Wer was rein machen?

Diskutiere Öffnung zwischen Mauerwerk und Dach - Wer was rein machen? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hi, bei unserem Bau ist auf der Stirnseite zwischen Dach und Mauerwerk ein 6cm (Höhe der Holzfaserplatten) und ca. 10cm tiefer Spalt. Kann mir...

  1. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Hi,

    bei unserem Bau ist auf der Stirnseite zwischen Dach und Mauerwerk ein 6cm (Höhe der Holzfaserplatten) und ca. 10cm tiefer Spalt.
    Kann mir einer sagen, was hier rein kommt? Und werd das normal macht?

    Der Dachdecker / Zimmermann sagt, da muss der Maurer Styropor mit Bauschaum rein machen. Der Maurer sagt, da macht der Putzer was rein.
    Der Putzer sagt, der Zimmermann hätte sein Platten weiter raus stehen lassen sollen....

    Kann mir einer weiterhelfen?

    Gruß Michael
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wer ist der Planer und was sagt das Detail über die Schnittstelle aus?
     
  4. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ohne was zum Thema speziell beitragen zu können, generell allgemein: Es hat (fast) immer derjenige Unrecht, der behauptet da gehöre Bauschaum hin.
     
  5. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Es gibt keinen Planer mehr... Deshalb würde ich gerne wissen, wie man dies korrekt ausführt?

    Danke. Gruß Michael
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    die richtige ausführung?
    von innen luft-, evtl. dampfdicht, von aussen regen-, wind-, nagerdicht.
     
  7. #6 rolf a i b, 30. Januar 2016
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    so wie das aussieht, gab es den bis phase 4 - abgabe baugesuch! bis dahin werden die probleme verursacht, aber nicht gelöst.

    die richtige ausführung wirst du ohne berücksichtigung des schichtenaufbaus von innen bis außen nicht gelöst bekommen. da muss hirnschmalz eingeschaltet werden, kostet ein wenig extra!

    da fehlt auch ein wenig mehr, als deine handwerker so von sich geben!
     
  8. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Es wird wohl nur die Spitze des Eisberges sein. Wenn kein WDVS mehr an die Wand kommt, sondern nur Putz, dann sind an dieser Stelle Risse und Probleme vorprogramiert.Die Sichtschalung am Ort hätte lediglich etwas tiefer abgehangen werden müssen und die Fuge wäre nicht entstanden. Materialaufwand: eine Dachlatte, also ca 4€......
    Ich weiß natürlich nicht was im Angebot steht und wie das Vertragswerk formuliert wurde, aber im Normalfall faßt der Zimmermann/Dachdecker seine Arbeit so mit Sichtschalung ein, das eben keine solche Fuge ensteht.
    Da es aber anscheinend KEINE Planung gab und dementsprechend keine Abstimmung mit den Gewerken ist es schwer hier jemandem, außer Ihnen selbst, die Schuld hierfür zuzuweisen. Soll der Handwerker auch Planungsleistung erbringen, so steigt sein Risiko und es entsteht ein erheblicher Mehraufwand, der auch vergütet werden sollte
     
  9. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Flocke geht es nicht eher darum, dass hier die HWF-Platte nicht bis Außenkante MW reicht? Er schrieb ja ein 6 cm hoher und 10 cm breiter Spalt. Auch wenn ich deine Ansichten teile, wenn der Zimmermann/ DD das hier eigenmächtig entschieden hat, dann hat er dafür gerade zu stehen.

    Denn seit wann dämmt man nur bis zur Hälfte des Mauerwerkes?
     
  10. planfix

    planfix Gast

    lauter helden am werk! BH nicht ausgeschlossen.
    woce, was ist denn da schon alles verbaut worden?
    nach den fotos erschließt sich mir das nicht so richtig.
     
  11. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Was ist BH?

    Bis jetzt wurde eben nur auf dem Rohbau das Dach errichtet, das wie folgt aufgebaut ist:

    - Ziegeln
    - Querlattung
    - Lattung
    - Unterspannbahn
    - 60mm Holzfaserplatten
    - Sparren

    Innen wurde die Zwischensparrendämmung noch nicht angebracht.

    Meine wichtigste Frage wäre jetzt erstmal, nicht wer wie Schuld hat. Sondern was mach hier fachgerecht noch reinmachen kann?

    Danke euch.

    Gruß Michael
     
  12. Lebski

    Lebski Gast

    BH ist der Bauherr.

    Und solche Details muss man planen unter Einbeziehung der Materialien und Anforderungen. Von solchen Details gibt es noch viel mehr, von denen du noch nichts weisst. Sowas geht nicht mit Standartvorgaben.
     
  13. planfix

    planfix Gast

    ok, mir ging es um die 60mm holzfaserplatten, das war nicht erkenntlich.
    diese über die wand laufen zu lassen war wohl kein geistesblitz.
    wärmebrücke von oben auf wand ist zwar reduziert, aber das macht nüscht, weil dachdämmung und wand stoßen.
    jetzt hast du da ein blödes eck, was bei etwas hirnschmalz (detailplanung) nicht nötig gewesen wäre.
    da bleibt jetzt nur ein putzträger übrig und ein sauberes einputzen. eventuell apu-leiste an dachschalung kleben und eine 3-flankenhaftung zu vermeiden.
     
  14. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    @Kalle: Die HWF muß nicht über das Mauerwerk gehen. Hier wurde noch eine Unterspannbahn eingearbeitet, das Unterdach funktioniert also. Da hier jegliche Planungsleistung fehlt, weiß auch niemand ob und wie das Dämmkonzept erstellt wurde. Die Mauerkrone soltte eigentlich vom Mauerer überdämmt werden.

    @TE: Man kann den Spalt am einfachsten mit einer Leiste verschließen. Ich denke jeder Versuch hier einen Putzfähigen Untergrund zu schaffen, wird mit Rissbildung belohnt. Jeder Materialmix in Putzflächen ist problembehaftet, es sei denn die Materialien funktionieren zusammen. Die Verbindung Dach/ Fassade wird allerdings nicht funktionieren
     
  15. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Danke für eure hilfe. Der verputzer meinte, da macht er ein Gewebe drüber, dann hält das?

    Ich fahre gerade durch die Gegend und bei 3 von 4 Häusern wurde dies wie im Bild im Anhang gelöst.

    Habe eben mit unserem Rohbauer gesprochen. Er hat gesagt, er macht es zu.

    Soll er dann dies so "zu" machen wie im Foto?

    uploadfromtaptalk1454159856098.jpg uploadfromtaptalk1454159864335.jpg

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
     
  16. planfix

    planfix Gast

    3-flankenhaftung vermeiden, dann hält das.

    wer was wie auf anderen baustellen löst, kann geplant sein oder unfug, kommt auch auf die randbedingungen an.
     
  17. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Danke dir. D. H. Der dämmstoff (nimmt man da Styropor, eps oder einfach die Holzfaserplatten?) einfach nur an Mauerwerk befestigen und nirgends anders. Wenn dann der Putz drauf kommt, wäre das die 2te Flanke?

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
     
  18. Lebski

    Lebski Gast

    Die Hinweise auf eine notwendige Planung werden hier wohl geflissentlich ignoriert?
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Für mich sah es so aus, als käme hier noch etwas auf die Wand, außer Putz. Hab mir die Fotos noch mal genau angesehen und musste feststellen dass dem wohl nicht so ist :D Ich gebe Dir also recht, vergiss was ich erwähnt habe :D
     
  21. woce82

    woce82

    Dabei seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    München
    Da gebe ich dir natürlich recht. Mit einer genauen Detail Planung wäre das natürlich nicht passiert und muss jetzt im nachhinein so gut wie möglich geplant werden, um das beste daraus zu machen. Aber es ist nunmal leider jetzt so und mich interessiert, was die bauexperten hier machen würden...

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
     
Thema:

Öffnung zwischen Mauerwerk und Dach - Wer was rein machen?

Die Seite wird geladen...

Öffnung zwischen Mauerwerk und Dach - Wer was rein machen? - Ähnliche Themen

  1. Tropfgeräusche am Dach - Dachdecker ratlos

    Tropfgeräusche am Dach - Dachdecker ratlos: Hallo zusammen, nachdem uns nun zwei Dachdecker nicht weiterhelfen konnten, versuche ich mal hier Hilfe für unser Problem zu bekommen: Wir hören...
  2. Dachfenster VELUX vor Einbau Innenfutter - s. Dach

    Dachfenster VELUX vor Einbau Innenfutter - s. Dach: Hallo, habe ein GPU 0060 SK 08 Austauschfenster einbauen lassen. Nun stellt sich die Frage des fachgerechten Einbaus der Dampfsperre und der...
  3. Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz

    Wasserschaden und Einfluss auf Mauerwerk Bausubstanz: Hallo, in einem Haus, Massivbau mit Betonwänden (linksseitig nichtunterkellertes Haupthaus, direkt rechts davon Zugang zur Garage mit...
  4. Dach nur umdecken ohne Konterlattung - entfällt Garantie für Dachziegel?

    Dach nur umdecken ohne Konterlattung - entfällt Garantie für Dachziegel?: Wo ich schon sicher war, bei der Neueindeckung des Daches wegen defekter Ziegel, zumindest eine Folie mit Konterlattung und Lattung einziehen zu...
  5. Sandwich Dach - Dachrinne abgerissen, wie erneut befestigen

    Sandwich Dach - Dachrinne abgerissen, wie erneut befestigen: Guten Abend, vor wenigen Stunden ist meine Dachrinne an einer Halle (Sandwichelemente 100mm mit Überstand) bei einem heftigen Sturm auf beiden...