Ölheizung - Druck und Wasser

Diskutiere Ölheizung - Druck und Wasser im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, habe mal eine kurze Frage: Wir haben in einem 8-Familienhaus, in das wir bald einziehen, eine Öl-Zentralheizung (Details habe...

  1. #1 crazycube81, 29. Dezember 2008
    crazycube81

    crazycube81

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Reutlingen
    Hallo zusammen,

    habe mal eine kurze Frage: Wir haben in einem 8-Familienhaus, in das wir bald einziehen, eine Öl-Zentralheizung (Details habe ich leider keine). Aufgrund von Stukkateurarbeiten haben wir alle Heizkörper entfernt und danach wieder angebracht, ohne sie mit Wasser zu füllen. Das fehlende Wasser (kaum Nachfüllbedarf) wurde vom Verwalter gleich danach wieder nachgefüllt. Da es in der Zwischenzeit ja merklich kühler wurde, haben wir vor 2 Tagen einen kleinen Heizkörper (40x60cm) entlüftet und aufgedreht, da wir wegen weiteren Arbeiten in der Wohnung (im 2.OG) waren. Heute hat uns unsere Nachbarin angesprochen, dass ihre Heizung (ebenfalls 2. OG) nicht mehr getan hat. Der Heizungsinstallateur war dann vor Ort und hat festgestellt, dass Wasser gefehlt hat und der Druck, der normal bei 1,8 - 2,0 liegen sollte, bei 0,9 bar lag.

    Kann das sein, dass wegen dem kleinen Heizkörper, den wir aufgedreht haben, so ein Druckverlust zustande kommt? Oder muss davor schon etwas nicht gestimmt haben?

    Danke im Voraus für zahlreiche Antworten.

    Gruß
    Crazy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Möglich ist alles. Ein paar mehr Angaben wären sinnvoll. Aber nun ist erst einmal Feierabend :winken

    gute N8

    Bruno
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Seid Ihr die oberste Etage?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Waren dabei Eure Heizkörperventile immer noch geschlossen?

    Dann würde es mich nicht wundern....

    Also, alle Heizkörperventile (und RL Verschraubung) auf, entlüften, und dann die Anlage nachfüllen.

    Ein Druckverlust von 1,9 auf 0,9bar, nur weil EIN kleiner Heizkörper entlüftet wurde, ist eher unwahrscheinlich, zumal wenn wir hier von einem 8 Familienhaus reden.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    ...außer, wenn das Ausdehnungsgefäß (MAG) defekt ist.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    MAG hatte ich auch zuerst gedacht, aber EIN defektes MAG reicht hier wohl nicht. Bei einem 8-Familienhaus schätze ich mal einen Wasserinhalt im Heizungssystem von 300 Litern und mehr, da dürfte so ein kleiner HK mit vielleicht 2-5 Litern Inhalt den Druck nicht so weit sinken lassen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Wenn es aber nicht in der richtigen Reihenfolge gemacht wird, dann kann schon Luft eingezogen werden und dann gibt es eine Entlüftungsorgie :irre

    Gruß

    Bruno
     
  9. #8 crazycube81, 30. Dezember 2008
    crazycube81

    crazycube81

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Reutlingen
    Hi zusammen,

    erstmal danke für Eure Antworten. Wir sind im obersten Stockwerk wie auch unsere Nachbarin, der die Heizung ausfiel. Bisher haben wir die Heizkörperventile nicht wieder aufgedreht, eben weil wir das Wasser dabei nachfüllen wollten. Wir wissen aber auch nicht, ob in 2 anderen Wohnungen im Haus, in denen ebenfalls gearbeitet wird, dort evtl. die Heizungen aufgedreht wurden (wurden auch erst gekauft). Das wollte unsere Nachbarin noch fragen. Zudem meinte sie, dass die Fußbodenheizung nicht mehr tat, weil die Wärmepumpe kein Wasser mehr hatte...ist das denn ein Kreislauf? Oder ein separater, weil wir zb. keine Fußbodenheizung haben...

    Danke & Gruß,
    Crazy
     
  10. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Crazy,

    woher sollen wir das denn wissen? Vielleicht verschaffst Du Dir erst einmal einen Überblick über die Anlage, was man eigentlich vor den Basteleien hätte machen sollen :irre

    Gruß

    Bruno
     
  11. crazycube81

    crazycube81

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Reutlingen
    Hi,

    wir haben natürlich vorher geschaut, nur war ich da nicht dabei, deshalb kann ich die Anlage nicht beschreiben. Das Problem ist, dass der "Heizungsverantwortliche" der WEG im Urlaub ist und sonst keiner nen Schlüssel dafür hat. Sonst hätten wir das Aufmachen/Entlüften bzw. Nachfüllen der Anlage schon gemacht (die fachkundlichen Leute dafür haben wir dafür). Die Frage wegen der FBH habe ich deshalb gestellt, da ich mich frage, ob diese Wärmepumpe für die FBH an der "normalen" Heizung hängt - also rein allgemein, ob es da verschiedene Systeme gibt. Sorry falls das falsch rüber kam.

    Danke & Gruß,
    Crazy
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es gibt mehrere Möglichkeiten wie diese "FBH", sofern es überhaupt eine FBH ist, an den vorhandenen Wärmeerzeuger angeschlossen sein könnte. Deswegen kann man aus der Ferne nur Vermutungen anstellen.
    Optimal wären 2 Heizkreise, einmal für die Radiatoren, einmal für die FBH. Denkbar wären aber auch andere Lösungen mit RLT oder einem Regelsatz oder oder oder.....

    Gruß
    Ralf
     
  13. crazycube81

    crazycube81

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Reutlingen
    Hi,

    ok, ich sehe es gibt da mehrere Möglichkeiten, die Frage hat sich also vorerst erledigt :-)

    Gruß
    Crazy
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Aber wie kommst Du in dem Zusammenhang auf Wärmepumpe?r
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Pingelig...er meinte wohl die UWP. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  17. crazycube81

    crazycube81

    Dabei seit:
    15. Oktober 2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Reutlingen
    Ich komme da drauf, da wohl bei der Nachbarin neben der "normalen" Heizung auch die Fußbodenheizung ausfiel. Sie hat gemeint, aufgrund Wassermangel bzw. fehlendem Druck der Heizungsanlage habe die Wärmepumpe auch nicht mehr richtig gearbeitet. Deswegen auch die vorherige Frage, ob das zusammenhängt.

    Gruß
    Crazy
     
Thema:

Ölheizung - Druck und Wasser

Die Seite wird geladen...

Ölheizung - Druck und Wasser - Ähnliche Themen

  1. Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle

    Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle: Hallo liebes Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mir ist aufgefallen das sich in der schornsteinkehle Wasser sammelt. Gestern war...
  2. Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich

    Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich: Hallo in die Runde, bin einer der vom starken Regen in Berlin in diesem Sommer betroffen wurde. Bin Laie und dankbar für Hinweise und Kommentare...
  3. Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?

    Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?: Hallo ist eine Abdichtung der Abwasserrohre, Kabel und Erdung mit Mauerkrägen in der Bodenplatte notwendig? Die Abdichtung wird mir dringend...
  4. Wasser im Revisionsschacht normal?

    Wasser im Revisionsschacht normal?: Hallo, kurze Frage, ist es ein Mangel wenn im Revisionsschacht wasser steht? Mein machbar meinte letztens als ich den Schacht offen hatte, das...
  5. Verrohrung Ölheizung

    Verrohrung Ölheizung: Hallo zusammen, ich habe ein Haus aus den 50er geerbt. Leider wurde nur provisorisch Reparaturen durchgeführt und auch nur das nötigste. Jetzt...