Öltank von 1971 noch für 2 Jahre nutzen ?

Diskutiere Öltank von 1971 noch für 2 Jahre nutzen ? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wie bereits in einem anderem Beitag beschrieben möchten wir die Heizung unseres neu erstandenen Hauses erst in 2-3 Jahren nach...

  1. mike30

    mike30

    Dabei seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezialist-Netzwerke
    Ort:
    Monheim am Rhein
    Hallo, wie bereits in einem anderem Beitag beschrieben möchten wir die Heizung unseres neu erstandenen Hauses erst in 2-3 Jahren nach erfolgreicher Sanierung und Dämmung wechseln.

    Bis dahin wollten wir unsere bereits alte aber noch funktionstüchtige Ölheizung weiternutzen. Letzte Woche war auch ein Unternehmen da, welches die Öltanks (5500l) reinigte. Nun kommen bei mir aber bedenken auf. Es handelt sich um Kunststofftanks von 1971 (Kautex).

    Kann ich diese wirklich bedenkenlos nutzen ?

    Mit dem TÜV-rheinland habe ich heute telefoniert, eine Abnahmepflicht gibt es anscheinend nicht (Erst ab 10.000l oder im Wasserschutzgebiet). Mit meiner Versicherung muss ich noch telefonieren, um herrauszufinden welche Auflagen es gibt, damit ich den Versicherungsschutz habe.

    Würdet Ihr die Tanks noch nutzen ? Was spricht dagegen ?
    Die Tanks ersetzen kommt nicht in Frage da mit der neuen Heizung auf einen anderen Energieträger gewechselt werden soll. Welchseln wir jetzt schon die Heizung so wird diese überdimensioniert.

    Gruß,
    Mike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das frage ich mich auch. Ich hätte keine Bauchschmerzen, zumal ein Schaden bei der Reinigung hätten auffallen müssen. Meine (Kunststoff) Öltanks sind jetzt 35 Jahre alt und ich wüßte keinen Grund, warum die nicht weitere 30 Jahre funktionieren sollten.
    Wenn Du Dir unsicher bist, dann lass die Tankanlage überprüfen. Leitungen, Zustand der Dichtungen, Grenzwertgeber, Entnahme usw. das hat ein Fachmann schnell erledigt.

    Gruß
    Ralf
     
  4. mike30

    mike30

    Dabei seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezialist-Netzwerke
    Ort:
    Monheim am Rhein
    Habe leichte Bauschmerzen bekommen als ich mal ein bisschen im Internet nachgelesen habe, von wegen Öltanks die älter als 35 Jahre sind bekommen keine TÜV-Abnahme, etc. !?

    Ich hatte ja eine Spezialfirma hier. Leider war ich nicht vor Ort und konnte mit den Arbeitern reden.

    Folgendes wurde gemacht:

    - Batterietankspülung
    - Entsorgung des Spül, Öl und Tankreinigungsrückstände.
    - Entnahmeleitung spülen, Ölfiltereinsatz erneuern, Leitung auf Dichtheit prüfen
    - neuer Grenzwertgeber

    Im Protokoll steht "Der Auffangraum weist soweit überprüfbar keine Mängel auf".
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann würde ich mich beruhigt zurücklehnen. Lass Dich nicht durch irgendwelche Infos im Internet verrückt machen. Ein Unfall kann passieren, selbst wenn die Anlage 1 Stunde vorher überprüft wurde. DU hast mehr getan als 99,999% der Anlagenbetreiber, bei denen die Tankanlagen meist für Jahrzehnte nicht einmal optisch kontrolliert werden.

    Gruß
    Ralf
     
  6. mike30

    mike30

    Dabei seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezialist-Netzwerke
    Ort:
    Monheim am Rhein
    Dann werde ich morgen mal meine Versicherungsberaterin kontaktieren und mit Ihr besrpechen welche Auflagen meine Öltankversicherung hat und was ich noch zu beachten habe. Danke dir.

    Gibt es weitere Meinungen ?
     
  7. Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    Wo steht das? :bef1006:

    mfG. Schmitt
     
  8. mike30

    mike30

    Dabei seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezialist-Netzwerke
    Ort:
    Monheim am Rhein
    @Schmitt: Habe es in einigen Foren gelesen, aber keine offiziellen Dokumente dazu bekommen. Beim Infoanruf beim TÜV-Rheinland habe ich es nicht verifiziert, da mir die nette Dame dort sagte, dass eine weitere Prüfung nach der Abnahmeprüfung für Privathaushalte und Tanks <10.000l nicht vorgeschrieben ist.

    Also ist es erst mal eine Behauptung die ich so im Internet gefunden habe.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    im Internet findet sich viel.....Unsinn.

    Gruß
    Ralf
     
  10. mike30

    mike30

    Dabei seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezialist-Netzwerke
    Ort:
    Monheim am Rhein
    Das möchte ich nicht bestreiten ;) Mehr Unsinn als Sinn sogar !
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Weil noch weitere Meinungen gewünscht wurden:

    Auch ich hätte keine Bedenken, diese Anlage mehrere Jahre weiter zu nutzen!
     
  13. Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    Beispielhafte Tankanlage.

    Soll ich solch einer Tankanlage die Zulassung verweigern?


    [​IMG]

    [​IMG]

    Und die stammt aus dem Jahr 1967.

    [​IMG]


    mfG. Schmitt
     
Thema: Öltank von 1971 noch für 2 Jahre nutzen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Öltank nach 30 Jahren tauschen

    ,
  2. öltanks nach 30 jahren

    ,
  3. heizöltank 40 jahre alt

    ,
  4. öltank älter als 35 jahre tüv,
  5. öltank älter 35 jahre
Die Seite wird geladen...

Öltank von 1971 noch für 2 Jahre nutzen ? - Ähnliche Themen

  1. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  2. 2. Erschließung vom Gemeinde verzögert

    2. Erschließung vom Gemeinde verzögert: Hallo Zusammen, Wir haben ein erschlossenes Grundstück gekauft und bauen aktuell darauf. Bis dato liegen die Anschlüsse in der Straße,...
  3. Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt: Moin...haben seit diesem Jahr obige Brennwerttherme. Problem ist : Sie bleibt vonn 22.00-6.00 kalt ! Habe Nachtabsenkung von 17.0 auf 19.5 Grad...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...