österreichischen ``Fachmann´

Diskutiere österreichischen ``Fachmann´ im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; unter http://www.holzhausbetrug.de/ ist erzählt,wie es besser nicht gemacht werden soll. Hier schon mal ein kleines Stimmungsbild [img]

  1. lepobo

    lepobo

    Dabei seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Würselen
    unter http://www.holzhausbetrug.de/ ist erzählt,wie es besser nicht gemacht werden soll.

    Hier schon mal ein kleines Stimmungsbild
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ja und? Soll man jetzt Mitleid haben?...

    ... so blöd kann man doch eigentlich gar nicht sein. Spätestens bei der Firmenadresse hätte man alles liegen lassen sollen. Oh ja, Schadenfreude pur:p. Oder: wir hassen teuer, oder wars der Vorgängerspruch??:)
     
  4. Coolchen

    Coolchen

    Dabei seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Audio Tontechniker
    Ort:
    Immenstadt
    Also ich finde das schon ziemlich heftig, was da abgegangen ist.
    Würde es sich um Ärztepfusch handeln, dann wäre die Schadensfreude wohl geringer. Oder?
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mich würde bei den "Marketingstrategien" des Inhabers mal interessieren wie der Kontakt zustande gekommen ist
     
  6. #5 Jürgen Jung, 3. Februar 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    hatten wir schon mal

    finds nur gerade nicht

    und damals wollte der Typ schon den Baus stoppen

    der bekommt was er verdient, keine Sekunde Mitleid
     
  7. matthiasz

    matthiasz

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsprüfer
    Ort:
    München
    Die web site sollte besser: www.wieblauäugigkannmansein.de heissen. Sorry, haben die Ihren Bau auf e**y ersteigert? Hoffentlich für viel billiger als alle Idioten, die doch viel zu viel zahlen.

    Ich bin sonst kein Freund der hier gerne stattfindenden Bauherrnschelte (Standardantwort: Zahl mehr, dann wird alles gut.), aber so doof kann doch wirklich niemand sein.:cry
     
  8. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    3..2..1.. meins oder auch nicht. Wie dumm muss man eigentlich sein. Die Firma hat bestimmt schon Konkurs angemeldet. Die Kohle ist futsch und das Haus unbewohnbar.:mauer
     
  9. matthiasz

    matthiasz

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsprüfer
    Ort:
    München
    Richtig, aber nur, wenn der Ärztepfusch in einem deutschen Krankenhaus von guten Ärzten verursacht wurde und nicht von zwilichtigen Gestalten in einer dreckigen Hinterhofgarage.

    Es geht auch nicht um Schadenfreude. Ich bin wirklich geschockt, dass man überrascht sein kann, wenn man bei der Firma XX, Import Export mit jemand, der nicht richtig deutsch/englisch oder irgendeine mir bekannte Sprache spricht einen Vertrag abschließen kann, der über eine höhere Summe als 15 Euro geht. Sorry, MHO.
     
  10. #9 Jürgen Jung, 4. Februar 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Wenn Sie

    eine Blinddarm- oder Krebsoperation bei einer im Internet firmierenden und werbenden Ltd abgeschlossen hätten, deren Geschäftsfeld gleichzeitig auch noch der Vertrieb von z.B. Autos oder Getränken ist, und Sie hätten jetzt Probleme, hätte ich auch nur bedingt Mitleid mit Ihnen

    Hört sich an den Haaren herbeigezogen an?

    Ist es aber nicht, wenn Sie sich aus der Sicht des Baufachmannes/frau die HP der Ltd anschauen

    Unterstellen Sie uns Schadenfreude??
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber wenn´s doch so super billich war...da konnt man(n)/frau einfach nicht widerstehen.

    Was ich nicht verstehe, da handeln die Leute bei eBay noch wegen Zehntel Cent und kaufen sich dann ein Teil für 1,- € zzgl. 6,-€ Versandkosten, aber bei einer Investition wie einem Haus, werden alle Bedenken beiseite geschoben.

    Gruß
    Ralf
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....man sollte dazu (vielleicht) wissen, dass viele gewerbliche Anbieter einen Gewinn über die Versandkosten ziehen. Ein Angebot macht sich optisch wie auch von der Gebühren her besser als 1.--euro Angebot.
    Letztendlich interessiert aber doch nur der Gesamtpreis...

    ..für den Hausbauer hab ich aber nur begrenzt Verständnis.
    Zwar sollte solchen Anbietern das Leben so schwer wie möglich gemacht werden. Wenn ich mir aber die HP durchlese habe ich aber den Eindruck, dass der Anlass für die Seite eher Wut ist.
    Mir ist unverständlich wie man mit den Zahlungen soweit in Vorlage treten kann...vor allem bevor anscheinend das Fundament erstellt war..
    Denn bei so einem Fundament hätte ich den Vertrag sofort gekündigt!

    Mich würden auch die Beweggründe zur Wahl dieses Unternehmers interessieren.
    Gruss
     
  13. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    gez ist nunmal geil

    Viel schlimmer finde ich dass der "Baunternehmer" den Bauplan beim Bauamt vorlegen konnte. War wohl nen studierter Architekt ;)
     
  14. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Warum suchen sich eigentlich soviele diese englischen LTD`s ?
    Ein mir bekannter Cafebesitzer bekam Besuch von zwei englisch-polnisch(?)radebrechenden Männern, die anfragten ob sie den seinen gekiesten 250 m² großen Parkplatz asphaltieren könnten ? Sie sind in der Nachbarschaft beschäftigt und hätten noch Material über ! Also sind wir mal schnell in die Nachbarschaft, in einem frisch asphaltierten Hinterhof, und haben uns die Arbeit angesehn ! Da war nichts eben, einfach auf den alten, unebenen, von Fahrspuren und Pfützen ausgehöhlten Boden eine Schicht von 1-2 cm draufgekippt und mit irgendwas etwas abgezogen ! Fertig ! Bezahlung cash an der Haustür ohne irgendeinen Beleg oder sonstwas ! Geiz ist geil ! Vor allem wenn es dann demnächst um die Entsorgung geht, denn ich geb dem ganzen keine Haltbarkeit bis zum Sommer !
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hah...die standen bei mir auch mal vor der Tür...und, ich müßte mal nachschauen, vermutlich stehen sie immer noch dort.:yikes

    Ich hab´ ihm höflich gezeigt, wo der öffentliche Straßenraum aufhört und mein Gelände anfängt. Er hat´s anscheinend verstanden.:biggthumpup:

    Gruß
    Ralf
     
  16. matthiasz

    matthiasz

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsprüfer
    Ort:
    München
    Oh, die guten alten "Are you interested in some Asphalt"-Betrüger gibt es noch? Da werde ich gleich nostalgisch... das war in den späten 80ern schon der Hit. Die Jungs haben gar keinen Asphalt, nur die Anzahlung von Kunden wie dem lieben Häuslebauer. Ich kann euch auch für nur 100,000 Euro ein Haus bauen. Überweist schon mal, ich komm dann vorbei.:lock
     
  17. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    100 mit oder ohne ? :)
     
  18. matthiasz

    matthiasz

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsprüfer
    Ort:
    München
    Alles dabei, alles drin inklusive allem. Natürlich werde ich auch die Zufahrt asphaltieren. Kann ich zwar auch nicht, aber so schwer kann es ja nicht sein.

    Und glaubt mir eins, ne Ltd. ist das mindeste, was ich dafür gründe. Im übrigen macht man das um weniger Kapital mitzubringen als bei einer GmbH. Damit haben auch die Gläubiger weniger Zugriff. Ich würde allerdings eher was auf Cayman oder Bermuda gründen...
     
  19. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..veilleicht hat sie der Druck der "zufallenden" Tür weggeweht....

    hmmh, bei mir war noch keiner,..ist mein Hof zu klein?[/SIZE]
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Coolchen

    Coolchen

    Dabei seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Audio Tontechniker
    Ort:
    Immenstadt
    @ Jürgen Jung.
    Sicherlich will ich hier Keinen Schadenfreude unterstellen, wenn Sie aber mal über meinem Thraid von folgendes Zitat lesen:
    Was soll ich daraus schließen?

    Ich denke, dass beim bauen sehr viel beachtet werden muss und wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man sich zumindest einlesen um einen Überblick zu bekommen, dass man auch weiß was ein Fundament ist – und nicht wie in dem Text geschrieben „Oder wie man das Ding nennt“ und sich vernünftiger Weise an einen Fachbetrieb halten bzw. bei der Innung sich erkundigen – welcher der richtige Fachbetrieb für welche Arbeit ist.
    Diese Fürsorgepflicht muss der Bauherr nachkommen und ich bezeichne dieses auch mal als grob Fahrlässig, wenn einfach nur nach dem Preis geschaut wird, Hauptsache danach steht das Haus.

    Auch ist mir bewusst, dass man beim bauen nicht an billigen Materialien sparen soll und lieber ein paar 1000sender mehr für den Fachbetrieb bezahlt, als nachher stetig versucht, irgendwas irgendwie auszubessern.

    Auch wenn ich vom Bau nicht in allen Dingen ein Fachwissen besitze, ist es für mich eine Freude sich hier einlesen zu können und ich stelle fest, dass sich hier sehr viele User sehr viel Mühe geben, Hilfesuchende adäquat aufzuklären.

    Aber man solle sich nichts vormachen, dass es in jeder Branche schwarze Scharfe gibt, die den sachlich versierten Baufachmann/Frau das leben zusätzlich schwer machen, da durch ein schwarzes Scharf verursachter Ruinenbau und Pfusch an allen Stellen, die sachlich versierten Baufachmann/Frau mit in diese Tonne geschmissen werden, weil danach das Vertrauen pfutsch ist.

    Was der Baufachmann/Frau weiß, das schwarze Scharf nicht interessiert, ist dass durch solche Ruinenbauten dem Bauherren finanziell das Genick gebrochen werden kann und von den nervlichen Belastungen ganz zu schweigen.
    Ich kann nicht sagen, ob es sich nur um eine Spitze des Eisberges handelt oder ob es von den Medien ab und zu hochgespielt wird, wenn es um Pfusch am Bau geht.
    Aber was ich da schon sehen musste, kann aus meiner Sichtweise nicht schlimmer sein.
    Häuser mit Schimmel, Menschen die davon krank wurden und neben dem Besitz eines Hauses in einem Raum wohnen oder in einer Mietwohnung.
    Leute die die Schäden einfach nicht reparieren lassen konnten, da die Bank keine Gelder mehr gibt, wo fachlich unversierte komplett übers Ohr gehauen wurden und man in einem Bericht vorrechnete, dass eine 40 jährige Frau 76 Jahre alt werden müsse, damit der Kredit des Hauses bezahlt ist – Sie aber in einer Ruine wohnt.

    Ich hatte zwei Jahre Notfallmedizin als Rettungssanitäter, ein Arzt brauche ich weniger als selten und wenn, dann stelle ich erst einmal meine eigene Diagnose und achte sehr genau darauf, was der Onkel Doktor für eine Behandlung durchführen will.
    Passt mir aus irgendwelchen Gründen etwas nicht und da kann der Arzt noch so eine schöne Praxis, Niedergelassen sein und studiert haben – Er ist danach für mich gestorben.
    Dasselbe bei den Apotheken. Ich stelle da immer meine Fangfragen und manchmal kann man nur den Kopf schütteln, was man alles so für Antworten bekommt.

    Coolchen
     
  22. #20 Jürgen Jung, 4. Februar 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    ok

    es ist ja bekannt, so ein Forum entwickelt oft ein etwas seltsames Eigenleben, und es ist schwierig, eine Diskussion zu führen, wie sie mit Rede und Gegenrede normalerweise üblich ist

    Sie haben ja auch recht (ich auch *g*), deshalb sollten wir dabei belassen

    Es gibt immer wieder relativ unqualifizierte Beiträge, und wer offen seine Schadenfreude kund tut, findet bei mir kein Verständnis

    Ebenso wenig allerdings ein solcher Kunde eines solchen offensichtlich doch sehr zweifelhaften "Holzfertighausbaulieferanten"

    Ich glaube, wenn es ein Medizinerforum geben würde (oder gibt es das ?), wo sich Patienten namentlich über die schlechte Behandlung von anscheinend günstigen Privatdoktoren auslassen könnten und Sie mit Ratschlägen zur Seite stehen sollten, Sie würden sich ebenso wie wir hier mehrmals täglich die Haare raufen

    Gruß

    Jürgen Jung
     
Thema:

österreichischen ``Fachmann´

Die Seite wird geladen...

österreichischen ``Fachmann´ - Ähnliche Themen

  1. Altes Kaminloch nicht fachmännisch geschlossen

    Altes Kaminloch nicht fachmännisch geschlossen: Hallo zusammen, wir haben kürzlich ein Altbau-Haus erworben und folgende Situation festgestellt: Bei Renovierungsarbeiten im Schlafzimmer,...
  2. Fachmann für Emissionsmessung finden

    Fachmann für Emissionsmessung finden: Moin, ich habe mir bei meiner letzten Emissionsmessung einen feuerstättenbescheid ausstellen lassen, da mein Vertrauen in den örtlichen...
  3. Fenster ausmessen - Fachmann notwendig?

    Fenster ausmessen - Fachmann notwendig?: Ich kann meine Fenster zum EK Preis über einen befreundeten Schreiner beziehen - dieser montiert die Fenster allerdings nicht selbst. Die Montage...
  4. Diese Perimterdämmung ist doch nicht fachmännisch, oder?

    Diese Perimterdämmung ist doch nicht fachmännisch, oder?: Hallo zusammen, das es im Dach-Unterforum so gut klappt, mache ich hier gleich weiter. Wir haben bei unserem Neubau vom Bauträger als Option...
  5. Problem hausinterner Schallschutz: offene Grundrisse, KWL und Co.

    Problem hausinterner Schallschutz: offene Grundrisse, KWL und Co.: Hallo Forum, bei Schallschutz wird zunächst nur an den Lärm vom außerhalb gedacht. Erst nach einiger Beschäftigug mit dem Thema merkt man, dass...