Ofen im Haus unterdruck vermeiden....

Diskutiere Ofen im Haus unterdruck vermeiden.... im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Liebe Experten….. Folgendes Problem. Wir sind noch in der Bauphase. Daher noch viel möglich. Beim Betrieb des Kaminofens in Kombination...

  1. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Liebe Experten…..

    Folgendes Problem.

    Wir sind noch in der Bauphase. Daher noch viel möglich.
    Beim Betrieb des Kaminofens in Kombination ,,geschossene Fester,, ist mir ein leichter Rauch Geruch aufgefallen. Der aus dem zweiten Zug zu kommen scheint. An dem mal der Küchenofen angeschossen werden sollte.
    Ist es denkbar, dass in einem sehr gut gedämmten bzw. isoliertem Haus das möglich ist.
    Der Kamin macht so viel Unterdruck, dass der zweite Zug Rückwärts zieht???
    Den Rauchgeruch von Zug eins bei ungünstiger Windrichtung ansaugt????

    Wenn dem so wäre… müsste ich noch eine Zuluftöffnug machen, um Unterdruck zu vermeiden.
    Idee…
    Einfach ein Rohr mit Öffnung im Fußboden(Kellerflur), unterhalb der Fußbodenheizung im bewohnten Keller …Richtung Kelleraußenwand.. durch die Wand in den noch aufzufüllenden Erdhügel (Hanglage) hinter die Steinkörben,…. einfach mit Gefälle 2% Richtung Garten (15m).
    Das Gefälle damit Feuchtigkeit ablaufen kann.
    Dann könnte Luft aus dem Garten leicht erwärmt durchs Erdreich und Fußbodenheizung ins Haus strömen.
    Kann man da einfach ein Abwasserrohr verwenden …oder muss das was besonderes sein???
    Ist das überhaupt eine gute Idee ???


    Vielen Dank schon mal im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Grundsätzlich mal deinen Schorni fragen, wie er die Sache sieht. Wenn das so ist dann könntest du das so machen...

    Hat einer meiner Auftraggeber so gemacht, quer unterm Haus durch bis hinter den Ofen, dort strömt die Luft aus. Dadurch gibt es keine Zugerscheinungen... Und es ist eine sauber schließende Klappe dran, wenn Ofen aus zieht da keine frische Luft rein...
     
  4. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hi Habt ihr die Möglichkeit die Zuluft von unten also vom Keller aus mit einem Zuluftrohr zuzuführen? Bei uns wurde dafür extra ein Rohr unter der Bodenplatte nach außen gelegt um den Ofen mit Luft zu versorgen. Soll wohl besser sein als über den Luftzug im Kamin.
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Memento, genau DAS will er ja machen... Was für ein Rohr habt ihr genommen dafür?
     
  6. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wir haben ein 150mm KG Rohr, ist aber denke ich von der Länge abhängig, bei uns ist es ca. 6m Lang.
     
  7. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Danke für die Infos…. Ihr seid top…

    Den Schorni fragen, ist an sich eine gute Idee…
    Leider berechnet er dann gleich eine Anfahrt …schwatzt 2 Sunden und stellt das ganze in Rechnung…
    Ist leider sehr teuer…

    Ihr habt aber prima geantwortet. Ich denke auch das es so funktioniert. Werde das mal so machen.
    Leider kann ich das Rohr nicht mehr unter der Bodenplatte verlegen. Gehr nur noch in der dicken Dämmung unter dem Estrich. Dürfte aber kein Nachteil sein. Verringert nur den Durchmesser.
    Vielleicht lege ich daher auch zwei Rohre darunter.
    Danke noch mal …
     
  8. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Hat Euch euer Planer denn nicht darauf hingewiesen, daß ein Kaminofen ausreichend nachströmende Luft braucht?
    Habt ihr einen Abluft-Dunstabzug in der Küche?
    Der saugt die Rauchgase notfalls sogar aus dem in Betrieb befindlichen Kaminofen in die Wohnung !
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Könnte aber billiger sein als wenn er Dir später die Inbetriebnahme des Ofens verweigert, oder nur unter Auflagen bzw. mit Nachrüstungen einen Betrieb erlaubt.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bist Du sicher?
    Bei unserem Bezirksschorni sind derartige Beratungen kostenfrei. Zumindest war das bisher so. Kann sein, daß es zukünftig kostet, falls er nicht mehr den Kehrauftrag für das Gebäude hat.

    Die Zuluftleitung muß natürlich einen bestimmten Mindestquerschnitt haben, der mit der Länge zunimmt. Ich würde sie - nicht nur deswegen - so kurz wie möglich halten!
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Zahlemann

    Zahlemann

    Dabei seit:
    22. Dezember 2010
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Lobenstein
    Der Planer hat nicht darauf hingewiesen.
    Das der Ofen eine Zuluftöffnung braucht.
    Denn wenn die Firma das Haus gedämmt und komplett gebaut hätte (so wie er wollte), wäre das Haus auch nicht so Dicht geworden.
    So Dicht ist es nur, weil ich da Monate selbst daran gearbeitet habe (Eigenleistung).

    Ein Dunstabzug in der Küche ist vorerst nicht vorgesehen.
    Kann aber noch ohne großen Aufwand eingebaut werden.
    Ich habe das ideale Model noch nicht gefunden.

    Der Schorni ist einfach nicht mein Freund.
    Wird es auch nicht mehr werden.
    2013 fällt das Monopol der Schornsteinfeger.
    Dann nimmt sowieso jemand anderes den Ofen ab.
    Bis dahin bleibt der Ofen kalt.

    Mindestquerschnitt:
    Ich kann natürlich jetzt nur noch 70ziger Rohre rein legen. Alles darüber wäre zu stark.
    Mach da einfach mal zwei rein. Sicher ist sicher.
    Draußen verbinde ich die dann und lege 150 KG bis zum Garten.
    Der kleine Ofen hat nur ,,5 kW ,, und ich bin optimistisch, dass der Querschnitt reicht.

    Danke noch mal und Grüße…
     
  13. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Das mit dem Abnehmen ist falsch gedacht!
    mW nach muß eine Abnahme und auch die Einstufung der Anlage vom Bezirkskaminkehrermeister erfolgen.
    Die darin festgelegten Arbeiten, die dann ein anderer ausführen darf, muß Du ihm dann auch noch auf einem speziellen Formblatt nachweisen.

    Schön, daß Du so optimistisch bist.
    Auch ein "fremder" Schorni muß Dir den Betrieb ohne ausreichende Luftzufuhr, oder in Verbindung mit Ablufthaube verbieten.
     
Thema: Ofen im Haus unterdruck vermeiden....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unterdruck im Haus

Die Seite wird geladen...

Ofen im Haus unterdruck vermeiden.... - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters

    Haus von 1928 steht ausserhalb des Baufensters: Erstmal Hallo (bin neu und Laie) Ich möchte ein Haus Bj 1928 mit damaliger Baugenehmigung anbauen. Das Haus steht allerdings nach einem neueren...
  4. Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???

    Aufsparrendämmung, tlw. Sichtdachstuhl, Hellhörigkeit im Haus???: Hallo zusammen, ich möchte gerne in einen 3/4 Jahr anfangen zu bauen. EFH, Bungalow, 160qm, 2 Satteldächer, 3 Giebel. Im Wohnzimmer mit Essbereich...
  5. Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen

    Grundstrücksbreite 20m - Haus + Doppelgarage - Niedersachsen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und überlege gerade mir ein Grundstück zu kaufen. Im Anhang schicke ich euch einen Teil des B-Plans sowie den...