Ofen, Puffer, and so on..

Diskutiere Ofen, Puffer, and so on.. im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo liebes Forum ;-) ich stehe da vor einem "kleinen" Problem... naja Problem wäre vielleicht zuviel gesagt aber ich fange mal an. Wir...

  1. Jan H

    Jan H

    Dabei seit:
    29.12.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Außendienst
    Ort:
    Kell am See
    Hallo liebes Forum ;-)

    ich stehe da vor einem "kleinen" Problem... naja Problem wäre vielleicht zuviel gesagt aber ich fange mal an.

    Wir haben vor 2 Jahren ein 200 Jahre altes Bauernhaus gekauft. Dieses Haus wurde von seinem Vorbesitzer sehr liebevoll im Innenraum renoviert und mit "neuer" Technik ausgestattet.

    Auf die Heizungsanlage bezogen bedeutet das:

    Im Wohnraum wurde ein wasserführender Kaminofen mit lt. Hersteller 16 KW aufgestellt. Eine weitere "Heizquelle" ist nicht verbaut worden. Des weitern hat der Vorbesitzer für die Warmwasserbereitung 4,5m² Photovoltaik auf das Dach gepackt mit einem 300 ltr. Buderus LOGALUX?!??! Brauchwasserspeicher. Dieser Brauchwasserspeicher wird über ein manuelles 3-Wege Ventil auch von dem Ofen "befeuert". Gerade wie jetzt im Winter ist es so, dass ich das Ventil voll auf die Heizkörper drehe um entsprechende Wärme auf die Heizkörper bekomme. Für die Brauchwasserewärmung im Bad ist ein zusätzlich ein 21KW AEG Durchlauferhitzer eingebaut worden.

    Der Ofen besitzt eine Manuelle Vorlaufregelung, d.h. dass ich die Vorlauftemperatur manuell entsprechend einstelle. Derzeit gehe ich mit 55° vom Ofen weg. Soll heissen meine Umwälzpumpe pumpt ab 55° los und das Wasser durch den Brauchwasserspeicher und zu meinen Heizkörpern.

    SOOOO DAS IST MAL DER STAND

    Nun zu meinem Anliegen. Wenn über Tags jetzt nun niemand zu Hause ist und natürlich kein Holz nachlegt ist es so, dass der Wohnraum doch sehr stark auskühlt und wir Teilweise (gerade bei diesem Alten Haus) doch dann "nur" 15° im Wohnraum haben.

    Nun zu meiner Frage:

    Macht es Sinn einen Pufferspeicher (800ltr.) in den Heizkreislauf so einzubinden, dass mein Ofen zunächst diesen auf eine gewisse Temperatur erwärmt und danach unter umständen Zeitgesteuert diese Wärme wieder an den Heizkreislauf abgeben kann?

    Ich hoffe, dass mir vielleicht jemand weiterhelfen kann....
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Arbeitet der Holzofen nicht auf einen Pufferspeicher?

    Dann auf jeden Fall nachrüsten lassen. Alles andere wäre Unsinn.

    Gruß
    Ralf
     
  3. Jan H

    Jan H

    Dabei seit:
    29.12.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Außendienst
    Ort:
    Kell am See
    Nein tut er nicht.... Ich heize Quasi damit die Umwälzpumpe anläuft und meine Heizkörper erwärmt
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hm, das macht man eigentlich schon lange nicht mehr so, da es gefährlich werden kann.
     
  5. Jan H

    Jan H

    Dabei seit:
    29.12.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Außendienst
    Ort:
    Kell am See

    Aber derzeit ist es so.... ich kann es noch nicht ändern bzw. wusste ich bisher noch nicht so genau um das WIE.....

    Wie groß sollte denn der Pufferspeicher denn sein von der ltr. Zahl her....
     
  6. #6 ThomasMD, 06.01.2010
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich hoffe mal, Dein Vorgänger hat wenigstens eine thermische Ablaufsicherung angebaut?

    Ich habe mal grob überschlagen, was Du als Pufferspeicher bräuchtest, um die tägliche Abwesenheit zu überbrücken:

    Bei 16 kW Feuerungsleistung Deines Ofens dürftest Du max. 13 kW Nutzleistung haben. 50 % brauchst Du aktuell mind. zur Beheizung und WW-Bereitung.
    Also kannst Du ca. 6,5 kW in den Speicher schicken.
    Da Du auch mal schlafen musst, gehe ich mal von 8 Stunden/Tag aus.
    Das sind dann 52 kWh/d.
    Ein Kubikmeter Wasser hat eine spezif.Wärmekapazität von 1,163 kWh/m³K.
    Bei einem nutzbaren Delta T von 30 K müßte Dein Speicher ca. 1500 l haben.

    Wie gesagt, die Aussagen sind alle unter den genannten Annahmen getroffen und sollen Dir ein Gefühl für die Größenordnung vermitteln. Um eine fachliche Beratung vor Ort wirst Du nicht herumkommen.

    Als Erstes solltest Du aber die therm. Ablaufsicherung checken lassen, damit Du weißt, daß Du nicht auf einer Bombe lebst.
     
  7. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
  8. #8 ThomasMD, 06.01.2010
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    @ Bruno

    :28: Super Übersicht

    Kannst Du nicht mal was machen, daß Deine HP beim googeln ganz oben angezeigt wird?
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist nicht gut.

    Thomas hat schon überschlägig gerechnet. Man könnte nun noch schauen wie groß der Wasserinhalt Deiner Heizkörper, Verrohrung usw. ist, aber unter 1.000 Liter Puffer würde ich nicht gehen, eher noch größer. Das steigert den Komfort weil man nicht ständig nachlegen muss.

    Gruß
    Ralf
     
  10. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Thomas,

    warum? Viele Themen kommen von alleine nach oben. Auch reichen die Klicks (z.Z. 12.000 bis 15.000 täglich). Viele E-Mails und Anrufe muss ich schon abweisen. Es ist ja nur ein Hobby :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno
     
Thema:

Ofen, Puffer, and so on..

Die Seite wird geladen...

Ofen, Puffer, and so on.. - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung mit Ofen und großer Südfensterfläche?

    Fußbodenheizung mit Ofen und großer Südfensterfläche?: Hallo zusammen, wir sind gerade in der Entscheidungsfindung zum Thema Heizung im Wohn/Esszimmer. Wir werden auf jeden Fall einen (Schweden)Ofen...
  2. Leistung eines wassergeführten Ofens

    Leistung eines wassergeführten Ofens: Hallo zusammen, in einem anderen Thread habe ich bereits die Problematik unserer Heizung geschildert (kurz: Sole Wärmepumpe mit zu kleinem...
  3. Risse im `74er Estrich, nun sollen Fliesen und Ofen drauf

    Risse im `74er Estrich, nun sollen Fliesen und Ofen drauf: Hallo Gemeinde. Wir haben uns für einen Schwedenofen entschieden welcher 300kg wiegt. Nun habe ich an der Stelle, an welcher normalerweise eine...
  4. Kwl,Ofen und Differenzdruck-Kontroller

    Kwl,Ofen und Differenzdruck-Kontroller: Hallo, wir bauen ein kfw 55 Haus mit einer kwl mit Wärmerückgewinnung. Nun sind wir am überlegen ob ein Ofen mit Dibt Prüfung ausreicht (dann...
  5. Zuluft für Ofen bei Badlüfter und Dunstabzug

    Zuluft für Ofen bei Badlüfter und Dunstabzug: Wir bauen gerade ein Ferienappartement aus. Ein großer Raum, ca. 30m², Schlafraum mit Küchenzeile und Sitzecke- große Festverglasung,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden