Ofenrohr durch Flur: Verkleidung

Diskutiere Ofenrohr durch Flur: Verkleidung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir wollen einen Kamin in unser Wohnzimmer bauen. Das Ofenrohr soll durch die Wand und den Flur zum gegenüberliegenden Schornstein verlegt...

  1. #1 dasgenie, 26.02.2013
    dasgenie

    dasgenie

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Nordhessen
    Hallo,
    wir wollen einen Kamin in unser Wohnzimmer bauen. Das Ofenrohr soll durch die Wand und den Flur zum gegenüberliegenden Schornstein verlegt werden.
    Der Schronsteinfeger hat gesagt, dass das soweit in Ordnung ist. Allerdings muss das Rohr entweder 40 cm von brennbaren Gegenständen entfernt sein oder entsprechen "ummantelt".

    Im Anhang habe ich mal den Standort des Ofens, des Rohrs und des Schornsteins eingezeichnet.

    Gibt es Unterscheide bei den Ofenrohren, dass es evtl. auch welche gibt, die man mehr oder weniger absichern muss???
    Aus welchem Material muss ein "Verkleidungskasten" gebaut werden???

    Vielen Dank für ein paar Infos...
     

    Anhänge:

  2. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Warum verkeliden?
    Nutze doch die Abwärme zum Heizen des Flurs!
     
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile

    nein, als Inizialzünder für das Haus -- :mauer

    Rohre mit Dämmung gegen Strahlungswärme , oder Verkleidung aus Silikatplatten.
    Promat,Ridurit,Fireboard , um mal einige zu nennen.

    Peeder
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Peeder hat´s erkannt. Entweder Mindestabstände einhalten, oder verkleiden.

    und bitte keine "Holzkonstruktion" für die Verkleidung.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #5 dasgenie, 27.02.2013
    dasgenie

    dasgenie

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Nordhessen
    Wenn ich es also recht verstehe, dann verkleide ich das Ofenrohr mit einem der genannten Materialien und dann kann direkt in der Nähe dann verputzt, Decke abgehangen werden etc.???
    In unserem Fall ist der Flur mit einer Mischung aus Putz mit Stroh verkleidet. Es verbergen sich wohl Heizungsrohre darin. Mein Plan ist es nun, den Bereich für das Ofenrohr "freizulegen", Verkleidung bauen, Ofenrohr rein, Verkleidung schließen und dann ist's gut.
    Passt das so???
     
  6. #6 OBommel, 27.02.2013
    OBommel

    OBommel

    Dabei seit:
    23.02.2012
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Düsseldorf
    Frag doch noch mal beim Schornsteinfeger nach. Der muss es schließlich abnehmen.
     
  7. #7 Inkognito, 27.02.2013
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Der ich sollte das so oder so nicht machen, sondern jemand, der es kann. Bei Bränden kommen ungleich mehr Leute in Deutschland ums Leben als durch einstürzende Gebäude, in diesem Zusammenhang kann man auch gleich nochmals die Sinnhaftigkeit eines Brandmelders anmerken.
     
  8. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    völlig Blödsinnig.


    Ein Rauchmelder ist sinnvoll !!!



    Hier würde ich beim Schorni mal schwer nachhaken, auch eine Silikatverkleidung (als Beispiel ) kann die Strahlungswärme weiterleiten, eine Kombination aus
    Steinwolleplatten und Silikatplatten ist sinnvoller.

    Sicherlich werden mir wenige widersprechen, wenn ich Steinwolleplatten oder Formstücke mit Rohgewicht mind. 100 -150 kg / m3 und Promatect L mit 30 -40 mm Stärke als Verkleidung dem Schorni mal vorschlagen würde.
    Fachgerecht montiert ( Kleben mit K 84 , Verklammern oder Verschrauben , Schrauben und Klammern gem. Herstellerrichtlinien Promat ) und die Sache wird jeden Pyromanen verscheuchen.

    Knackpunkt ist, man kommt nicht mehr ran an das Rohr.

    Sicherlich gibt es auch Abgasrohre, die fertig ummantelt sind.

    Peeder
     
  9. #9 Inkognito, 28.02.2013
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Brandmelder ist meines Wissens der Oberbegriff für alle Arten an... ja, eben Brandmeldern - egal ob sie jetzt Kohlenmonoxid, Rauchgas, die Spektralemission von Flammen oder Hitzeentwicklung detektieren.

    "Völlig Blödsinnig" finde ich hin und wieder die Umgangsformen hier im Forum.
     
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    nein, das ist nicht egal, aber ich habe jetzt keinen Bock darüber zu diskutieren, ob es besser ist vor Flammen oder Rauch gewarnt zu werden.

    Sollte meine Äußerung zu rüpelhaft gewesen sein, so bitte ich um vergebung für meinen Umgangston.

    Peeder

    noch einer, der sich auf den Schlips getreten fühlt ??
     
  11. #11 ars vivendi, 28.02.2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Naja, unser Schorni sah das etwas anderes, Den Vorschlag hatte ich ihm gemacht, Fachwerkhaus, und hinter dem Ofen gehen eben Balken durch die Wand und Zwischenraum= Lehm-Strohgemisch.
    Er forderte Mindestabstand 50 cm Ofen-Wand, mein Vorschlag eine Trockenbauwand davor und den Zwischenraum mit Steinwolle zu isolieren lehnte er ab, die Steinwolle würde die Hitze durchlassen. Fazit, es mußte eine 12 cmZiegelwand mit 2 cm Hinterlüftung vor der Fachwerkwand errichtet werden.
     
  12. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Deswegen wird damit gedämmt, damit die Hitze durchgelassen wird, na, das wirst du missverstanden haben.

    man beachte mal das Rohgewicht - so werden ( oder wurden ) Dämmplatten für Heizbirnen zur Folienherstellung teuer angeboten, es waren
    normalen Steinwolleplatten von Deckenkonstruktionen .


    Aber so sind Sie, die Götter in Schwarz.


    Peeder
     
  13. HansS

    HansS

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kachelofenbaumeister
    Ort:
    Walderbach
    Hallo Peeder,
    so verkehrt war die Empfehlung des Schornsteinfegers mit der Hinterlüftung nicht. Denn auch jede noch so gute Dämmung ist nur eine Zeitverzögerung. D.h. bei einer sehr langen Wärmeeinwirkung auf die Dämmung wird eine unzulässige Hitzeentwicklung auf die zu schützende Bauteile auftreten. Es kommt zum Brandfall. Darum: Hinterlüftung bei einer langen Wärmeeinwirkung.
    Wann eine Hinterlüftung notwendig ist muß der Fachmann entscheiden. Da ich gelesen habe das du Promat-Fachverarbeiter bist, bist du meiner Ansicht ein solcher Fachmann. Nicht das es jetzt gleich wider heißt es wird hier "Lobbyarbeit" betrieben. :winken
    Gruß HansS
     
  14. #14 ars vivendi, 28.02.2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Der genaue Wortlaut war: Steinwolle verhindert zwar, das Kälte in`s Haus kommt, aber Wärme lässt diese durch.Deswegen ungeeignet. So der genaue Wortlaut des Gott in Schwarz
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da hat er sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  16. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    Ich weiß nicht, ist es nicht ein Unterschied, ob das Material die Wärmestrahlung transmittiert oder absorbiert?

    Aber auf jeden Fall ist ein Rauchmelder ein bestimmter Typ Brandmelder (der in dieser Anwendung sicherlich am sinnvollsten ist).
     
  17. #17 ars vivendi, 28.02.2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Ich weiß, aber: Wiederspruch ist zwecklos.
     
  18. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    besonders wichtig ist diese Hinterlüftung im Brandfall, eine gute Kaminwirkung ist
    sehr förderlich .


    Peeder
     
  19. #19 ars vivendi, 01.03.2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25.07.2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Direkt von Holzdecke zu Holzdecke:yikes
     
  20. #20 Achim Kaiser, 01.03.2013
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    *Früher* hat man das so gelöst :
    Abgasrohr aus Stahl 2 mm, DN nach Erfordernis, meistens 130 mm, Verbindung dicht geschweisst - über den Flur
    Dämmung aus Drahtnetzmatten 50 mm, mit Draht abgebunden.

    Dadurch wird die mögliche Oberflächentemperatur kleiner 80°C und es kann mit minimalen Abständen verkleidet werden. Das gibt ne richtig fette Kiste.

    Ich frag mich warum muss das verkleidet werden ?

    Wieso nimmt man nicht ein doppelwandiges, gedämmtes Abgasrohr aus Edelstahl und führt das sichtbar über den Flurbereich ? Wandhülse im Wanddurchgangsbereich und gut isses.

    Meistens ist nur ein sichtbares Abgasrohr ein gutes Rohr.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema: Ofenrohr durch Flur: Verkleidung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ofenrohr durch wand

    ,
  2. kami rohr Decke entlang führen

    ,
  3. ofenrohr durch wand führen

    ,
  4. ofenrohr verkleiden,
  5. ofenrohr ummantelung,
  6. kaminrohr verkleiden,
  7. ofenrohre Flur wohnraum,
  8. ofenrohr durch die wand,
  9. kaminrohr verkleidung,
  10. wie kann man kaminrohr verkleiden,
  11. Folienherstellung Walderbach,
  12. Stahlträger am Ofenrohr verkleiden,
  13. verkleidungskasten für ofenrohr,
  14. schornstein im flur verkleidung,
  15. ofenrohr durch zwischenraum,
  16. ofenrohr im Zimmer um ein Eck leiten??,
  17. ofenrohr durch die wand kaminzugang im anderen zimmer,
  18. rauchrohr verlegen,
  19. kaminrohr auf wand verlegen,
  20. ofenrohr durch flur verlegen,
  21. ofenrohr unter hilzdecke führen,
  22. Ofenrohr verkleiden innen,
  23. ofenrohre durch zimmer ,
  24. verkleidung von ofenrohren,
  25. wie verkleidet man ofenrohr
Die Seite wird geladen...

Ofenrohr durch Flur: Verkleidung - Ähnliche Themen

  1. Außenkamin bzw. Abstand Ofenrohr zu Stromleitungen

    Außenkamin bzw. Abstand Ofenrohr zu Stromleitungen: Hallo Experten, hoffe mir kann jemand die Frage beantworten, denn Google konnte dies nicht zufriedenstellend:). Wir sind gerade am...
  2. Decke abhängen als Hitzeschutz Ofenrohr

    Decke abhängen als Hitzeschutz Ofenrohr: Hallo liebe Bauexperten-Gemeinde, ich stehe vor einem Problem. In unserem Haus mit Spalierdecken (BJ 39) wollen wir einen Kamin betreiben. Das...
  3. Ofenrohre und deren Winkel

    Ofenrohre und deren Winkel: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage bezüglich der Winkelangabe bei Ofenrohren. Ein Standard-Ofenrohrset besteht ja aus einem etwas...
  4. Ofenrohr ablängen

    Ofenrohr ablängen: Hallo, ich habe einen Pellet-Ofen mit einem 80er Rohr, welches oben mit einem 130er Adapter in die Wand geht. Wieviel dehnt sich denn das Ofenrohr...
  5. Welchen Ofenrohr - Ø ?

    Welchen Ofenrohr - Ø ?: Hallo zusammen, bei uns wird heftig diskutiert, ob für einen 7-8 KW Kaminofen ein Rauchgasrohr mit Ø 120 mm reicht, oder eines mit Ø 150 mm her...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden