Offen liegende Glaswolle

Diskutiere Offen liegende Glaswolle im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, Wir haben an einer Stelle eine ca. 1x1 m offen liegende Fläche der vermutlich alten Glasfaser. Bedeckt ist sie nicht. Ehrlich gesagt,...

  1. #1 Salen235, 21.05.2022
    Salen235

    Salen235

    Dabei seit:
    21.05.2022
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Wir haben an einer Stelle eine ca. 1x1 m offen liegende Fläche der vermutlich alten Glasfaser. Bedeckt ist sie nicht. Ehrlich gesagt, haben wir uns diesbezüglich keine Gedanken gemacht, da dies an der Decke im Treppenaufgang zum Dachgeschoss ist. Jetzt habe ich aber oft gelesen, dass diese alte Glaswolle schädlich ist, wegen der kleinen Fasern. Ist dies nur der Fall, wenn diese Glaswolle bearbeitet wird oder auch wenn sie nicht bedeckt ist.
     
    simon84 gefällt das.
  2. #2 VollNormal, 21.05.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    395
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Solange die Wolle da einfach nur ungestört rumliegt, ist die nicht gefährlich. Erst wenn die Fasern durch Schütteln, Rumstochern, feste Reinpusten oder ähnliches aufgewirbelt werden und durch die Luft fliegen.

    Falls in der Hinsicht Bedenken sind, mach eine geeignete Abdeckung davor.
     
  3. #3 Salen235, 21.05.2022
    Salen235

    Salen235

    Dabei seit:
    21.05.2022
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Was ist mit einem Windzug?
     
  4. #4 Fred Astair, 21.05.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.129
    Zustimmungen:
    3.756
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Wenn Fasern freigesetzt, egal wodurch, und eingeatmet werden, können sie karzinogen sein. Was soll diese Frage?
    Soll Dir jemand ein Attest ausstellen, dass nichts passieren kann?
    Du weißt doch um die Gefahr, sonst würdest Du doch nicht schreiben.
     
  5. #5 VollNormal, 21.05.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    395
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Windzug fällt bei mir unter Reinpusten. Wer pustet ist egal ...
     
  6. #6 Hercule, 21.05.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    250
    Sollte schon irgendwie verbaut sein. Hinter Holz, Gipskarton etc.
    In Trockenbauwänden die mit Mineralwolle gefüllt sind werden auch die Winddichten UP Dosen mit Gummidichtung emfohlen damit durch Unterdruck keine Fasern in die Wohnräume gesaugt werden.
    Klar stirbt man daran nicht aber gesund ist das Zeug auch heute noch nicht.
     
  7. #7 Salen235, 21.05.2022
    Salen235

    Salen235

    Dabei seit:
    21.05.2022
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Mir ging es doch lediglich darum, ob die Fasern nur bei Bearbeitung freigesetzt werden, oder ob selbst durch das Freiliegen relevante Mengen freigesetzt werden.
     
  8. #8 Fred Astair, 21.05.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.129
    Zustimmungen:
    3.756
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Wo beginnt bei Dir eine "relevante Menge"?
    Eine einzelne Faser, an der richtigen Stelle in der Lunge oder den Bronchien abgelagert und nicht wieder ausgehustet, kann det Anfang vom Ende sein, weil das Zeug, genau wie Asbest, nicht verrottet.
     
    SIL gefällt das.
  9. #9 Hercule, 21.05.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    250
    Fairerweise muss man sagen, dass wir Menschen generell ziemlich viel Mist einatmen.
    Ich seh das immer wenn ich einmal wöchentlich die Filter an div Lüftern sauge. Die sind schwarz.
    Und dann hätten wir noch die ganze Chemie, die wir gar nicht sehen und trotzdem einatmen.
    Extrembeispiel sind dann natürlich auch noch die Raucher, die sich das freiwillig antun.
     
    simon84 gefällt das.
  10. #10 simon84, 21.05.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.413
    Zustimmungen:
    4.496
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Tolle Wortwahl. Wir machen das alle freiwillig, haben alle noch nie versucht aufzuhören was ja auch für jeden Raucher ganz einfach ist !
     
  11. #11 VollNormal, 21.05.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    395
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Zwingt dich jemand, den Scheiß weiter zu machen? Mich nicht.

    Mir geht's da wie Mark Twain: Ich hab das schon mindestens 100 Mal geschafft ...
     
  12. #12 simon84, 21.05.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.413
    Zustimmungen:
    4.496
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Naja das Thema Sucht spielt da doch schon eine Rolle!
    “Freiwillig” passt nicht gut dazu.

    Ich meinte einen ernsthaften Versuch dauerhaft aufzuhören
     
  13. #13 VollNormal, 21.05.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    395
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    zwei Mal 7 oder 8 Jahre, einmal irgendwas um drei bis fünf. Das finde ich zumindest schon mal ein bisschen dauerhaft.

    Trotzdem - der Einzige, der mich morgens auf dem Weg ins Büro dazu bringt, die erste des Tages anzustecken, bin ich selber.
     
    simon84 gefällt das.
  14. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    1.830
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Geh halt nicht mehr ins Büro….:mega_lol::mega_lol::mega_lol:
     
    VollNormal gefällt das.
  15. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    1.100
    1m² Dämmwolle mit Folie abzukleben wäre womöglich schneller erledigt als die Frage hier zu stellen. Abkleben, Thema erledigt.
     
    DerSchreiner, 1958kos, Fred Astair und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #16 Fred Astair, 22.05.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.129
    Zustimmungen:
    3.756
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    ...zumal es auch Sch.... aussieht.
     
  17. #17 casanova, 22.05.2022
    casanova

    casanova

    Dabei seit:
    23.09.2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Also zu dem Thema kann ich auch mal was beitragen:
    Ich wohne seit kurzem zur Miete in einer neuen Wohnung, Dachgeschoss. Problem: Da ist viel zu reparieren, siehe meine vorhergehenden Einträge, der Vermieter zahlt alles ich soll mich halt drum kümmern. Die Wäsche wird aufm Dachboden getrocknet, ich hatte da gewisse Bedenken, da einerseits gelbe Glaswolle unter den Dachziegeln verbaut ist und die Dachziegel selber Asbestzementplatten sind. Der ganze Dachboden ist innen verkleidet mit Holz, es sind kleine Öffnungen in der Wand wo die Heizungsrohre durchgehen.
    Da ich sicher gehen wollte habe ich auf eigene Kosten eine Staubprobe aus einer Ecke analysieren lassen von dem Staub der sich da seit Jahrzehnten angesammelt hat, KFM-Test.
    Ergebnis: Zu meiner Überraschung weder künstliche Mineralfasern von der Glaswolle noch Asbest, obwohl ich hier von gewissen Verwehungen usw. ausgehe, seither trocknei ich die Wäsche ohne Bedenken.

    In der Wohnung in der ich vorher wohnte bzw. dazu gehörte eine Garage, deren Dach war mit alten Eternitplatten gedeckt und der doofe Besitzer ist paar Tage vor meinem Auszug raufgekraxelt und hat das Dach mit einem Besen abgekehrt, eigentlich verboten. Ich habe darauf aus wissenschaftlichem Interesse eine Staubprobe vom Boden vor der Garage genommen und analysieren lassen.
    Ergebnis: Enthält Spuren von Chrysothyl, also einem Asbestmineral.
     
    Salen235 gefällt das.
  18. #18 Salen235, 22.05.2022
    Salen235

    Salen235

    Dabei seit:
    21.05.2022
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht ist das auch schon die neue Glaswolle, die keine lungengängigen Fasern mehr enthält. Oder ist diese vor 1996 verbaut?
     
Thema:

Offen liegende Glaswolle

Die Seite wird geladen...

Offen liegende Glaswolle - Ähnliche Themen

  1. Offenen Hangkeller isolieren oder nicht

    Offenen Hangkeller isolieren oder nicht: Hallo, Wir erstellen gerade einen offenen Hangkeller bei dem später mit Abstand zu den Wänden eine Sauna eingesetzt wird. Der "Keller" besteht...
  2. Wasserfangkasten oben offen?

    Wasserfangkasten oben offen?: Moin, wir haben einem Anbau mit Flachdach, bei dem die Entwässerung u.a. über ein Rohr unterhalb der Attika erfolgt. Dafür hatte ich jetzt in...
  3. Fenster schließt nicht vollständig, wenn offen Klemmt es, schließt aber

    Fenster schließt nicht vollständig, wenn offen Klemmt es, schließt aber: Hallo zusammen, mein Fenster lässt sich nicht vollständig schließen(Am Griff fehlen ca. 20°). Wenn ich es geöffneten Zustand "schließe", gibt es...
  4. Schallschutz offener Wohnbereich

    Schallschutz offener Wohnbereich: Hi! Wir leben in einem Hanghaus aus den 70er Jahren. Ich lebe unten, meine Eltern oben. Mein Büro/Schlafzimmer liegt neben Treppe und Hauseigang,...
  5. Offen liegende Perimeterdämmung im Winter abdecken

    Offen liegende Perimeterdämmung im Winter abdecken: Hallo Miteinander, hab gerade dem Keller meines Neubaus mit Styroporplatten (genaue Bezeichnung weiß ich jetzt nicht auswendig) eine...