Ohne dampfbremse über den Winter?

Diskutiere Ohne dampfbremse über den Winter? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich bin mir nicht sicher ob dies das richtige Forum ist (Leider gibt es die Rubrik "Dach" nur unter "Neubau"). Ich habe...

  1. ramduck

    ramduck

    Dabei seit:
    16. Dezember 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur LuR
    Ort:
    Seelze
    Hallo Zusammen,

    ich bin mir nicht sicher ob dies das richtige Forum ist (Leider gibt es die Rubrik "Dach" nur unter "Neubau").

    Ich habe folgendes Problem:
    Es soll mein ca.25m² große Spitzboden zu Wohnfläche umgebaut werden. Dieser war bisher nur in der Zwischendecke zum Wohnraum gedämmt. Das Haus ist von 1989 und hatte 11 cm Glaswolle alukaschiert verbaut.
    Um die ganz Konstuktion nun Luftdicht zu machen, musste folglich auch im darunter liegenden Dachgeschoß die Dampfbremse bis hinunter in den Kniestock verlegt werden (4 Räume). Dafür mussten die Zwischendecken und Dachschräge dort auch heruntergenommen werden. Dies habe ich gleich genutzt um dort eine neue vernünftige Dämmung einzubringen. Die Dampfbremse wurde dann bis in den Spitzboden gezogen und endet derzeit an der großen Muttelfette. Von hier aus soll sie, dann sofern die Dämmung im Spitzboden eingesetzt wurde, bis oben gezogen werden.
    Nun ist es leider so, dass ich aus persönlichen Gründen etwas in Verzug gekommen bin und der Winter ansteht. Ich möchte eigentlich zum Winter das vorhaben weiterführen.
    Nun stellt sich mir die Frage, ob die Dämmung, die ja nun noch nicht komplett Luftdicht "abgesichert" ist in dieser zwischenzeit Schaden nehmen kann (Besonders wenn es nun Kalt wird durch Kondensation). Oder kann man getrost das vorhaben in aller Ruhe vernünftig fortführen ohne dass man größere Schäden erwarten würde?

    Ich hoffe mein Problem etwas näher bringen zu können. Vielleicht mache ich mir auch einfach zu viele Gedanken?
    Anbei noch ein bild zur Verdeutlichung über den aktuellen Status.
    Dampfbremse_aktuell.jpg
    Viele Grüße
    Malte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast34826

    Gast34826 Gast

    Solange die Dämmung im Spitzboden fehlt, brauchts auch die grüne Folie nicht.
    Bis zur Fertigstellung Decke geschlossen halten!

    Ansonsten immer Dämmung und Luftdichteebene gemeinsam.
     
  4. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Wenn man genau hinschaut ,fehlt aber die Dampfbremse oder Dampfsperre unterhalb der Kehlbalken-Lage ?

    Das wiederum könnte zu Problemen führen...

    Bin gespannt ..
     
  5. ramduck

    ramduck

    Dabei seit:
    16. Dezember 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur LuR
    Ort:
    Seelze
    Hi Jodler2014,
    welchen Bereich der Kehlbaken meinst du? Generell benötigt der innenliegende Bereich (alles unter rot + grün) keine Dampfbremse oder sehe ich das falsch? Dasdürfte innerhalb der Luftdichten Zone liegen.
    Wo ich dir recht gebe ist, dass de Bereich zum derzeitigen zeitpunkt offen ist. Das ist u.A. mein Problem...
    Oder reden wir aneinander vorbei?
     
  6. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Ich sehe eine rote Folie, die an einer Fußpfette ?? endet..
     
  7. ramduck

    ramduck

    Dabei seit:
    16. Dezember 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur LuR
    Ort:
    Seelze
    Verlauf von unten nach oben ist:
    Eingeputzt bzw. verklebt unten an Kniestock Wand (dort ist der Ringanker mit Fußpfette), dann gehts hoch an den Sparren bis zur (dicken) Mittelpfette, dort um die Zwischendeckensparren bzw. Kehlbalken nach oben vertikel entlang der Mittelpfette. (in den Gauben ist der Verlauf entlang der Deckenbalken bis zur Mauer)
    Hier ist derzeit (noch) Schluss. Dort wird dann die grüne Folie angesetzt sobald die Dämmung im Spitzboden eingesetzt ist.

    Darum dreht sich die Frage. Würde eine eingebrachte Dämmung im Spitzboden Schaden nehmen, wenn sie im oder vor dem Winter eingebracht wird und nicht sofort mit einer Dampfbremse versehen wird. Genau so, die bereits vorhandene Dämmung (über der roten Dampfbremse). Diese ist von oben noch nicht Luftdicht anzusehen, da ja noch nicht der Anschluss erfolgt ist.
    Oder habe ich 1-2 Monate Zeit, die Dampfbremse im Spitzboden anzubringen, obwohl es draußen bereits kühl wird (Kondensation wahrscheinlich).

    Laut Dachmann nicht...
     
  8. Gast34826

    Gast34826 Gast

    probier's
     
  9. #8 jodler2014, 1. Oktober 2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    :konfusius

    Werden die Räume beheizt ?

    Einen Sinn sehe ich zwar nicht darin ,aber wer weiß...
     
  10. Gast34826

    Gast34826 Gast

    Schlimm ist: Jeder TE sucht in jedem Forum immer nur die Antwort, die er sich wünscht.
     
  11. ramduck

    ramduck

    Dabei seit:
    16. Dezember 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur LuR
    Ort:
    Seelze
    Jep, unter rot ja. Ist mir bewusst das es kein Idealfall ist. Haus wird halt bewohnt...


    Woran deutest du das? Meine Frage zielt darauf ab ob es da ggf. Erfahrungswerte gibt. Hätte ja sein können, das diese jemand hat.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Gast34826

    Gast34826 Gast

    Mein Rat ergibt sich aus "Erfahrung", nachdenken, Ausbildung, Kenntnis und Mitteilungsdruck..
     
  14. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Ich habe mich nur für Dich angemeldet...... Aber die Antwort lautet: #7 "!:bef1004:
     
Thema:

Ohne dampfbremse über den Winter?

Die Seite wird geladen...

Ohne dampfbremse über den Winter? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...
  2. obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse

    obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse: Hallo Bauexperten, ich habe letzes Jahr ein Haus geerbt und bin gerade bei es zu sanieren. Das Haus ist von 1927 mit zweischaligem Mauerwerk,...
  3. Dampfbremse / Rigips im Badezimmer

    Dampfbremse / Rigips im Badezimmer: Hi, aufgrund eines Wasserschadens (defekte Wasserleitung) in meinem zweiten kleinen Badezimmer bin ich gerade dabei dies auch gleich etwas...
  4. Terassenplatten über den Winter nicht verfugen?

    Terassenplatten über den Winter nicht verfugen?: Hallo, ich habe meine Terrasse 50 qm mit Terrassenplatten neu ausgelegt, Format 60x40 cm, Fuge 4 mm. Von einem Terrassenleger habe ich jetzt den...
  5. Haus auskühlen lassen??

    Haus auskühlen lassen??: Hallo, Wir haben ein Einfamilienhaus gekauft, und wollen es nächsten Sommer sanieren lassen (sind grade noch auf der Suche nach einem passenden...