Ortbetontreppe Anschluß an Decke

Diskutiere Ortbetontreppe Anschluß an Decke im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, in unserem Rohbau wurde die Treppe als Ortbetontreppe eingebaut. Nun ist uns aufgefallen, dass der untere Auflagepunkt der...

  1. JuergenW

    JuergenW

    Dabei seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    84130
    Hallo zusammen,

    in unserem Rohbau wurde die Treppe als Ortbetontreppe eingebaut. Nun ist uns aufgefallen, dass der untere Auflagepunkt der Treppe nicht bündig mit der Filigrandecke abschließt. Dies sieht erstens optisch nicht gerade ansprechend aus, aber das ist unser geringstes Problem.
    Wir haben die Betondicke an der schmalsten Stelle gemessen und dort sind es nur 8cm. Deshalb machen wir uns Sorgen über die Tragfähigkeit der Treppe und wir spielen mit dem Gedanken uns an einen Gutachter zu wenden.
    Vorher wollten wir jedoch eure Meinung dazu einholen. Ist dieser Treppenanschluß nach den anerkannten Regeln der Technik gemacht worden?

    Vielen Dank im Vorraus für eure Ratschläge und Meinungen.

    pinocchio25
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    wie sieht denn der anschluss im detailplan vom statiker aus?
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ausführung voll vermurkst und lebensgefährlich...
    Treppe schnellstens unterstützen und vom statiker überprüfen!!!
     
  5. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Was zeigt der Schalplan, was sagt der Tragwerksplaner?

    Gesendet von meinem LT22i mit Tapatalk
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    ich glaube ihr habt den knall nicht gehört...
     
  7. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Yilmaz - der knall ist noch nicht da, erst wenn die treppe runter fällt. ich fürchte jedoch, dass es keinen plan gibt.

    natürlich hast du recht - abstützen und nicht betreten. montag den statiker rauszitieren.
     
  8. JuergenW

    JuergenW

    Dabei seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    84130
    Hallo zusammen,

    danke für die schnellen Antworten.
    Unseren Statiker haben wir schon informiert.
    Ob es einen Schalungsplan gab, kann ich nicht sagen. Beim Einschalen hatte der Arbeiter des Bauunternehmens jedoch schon einen Plan,wie die Stufen zu setzen sind.

    Angenommen, es tritt der Fall ein, dass die Treppe nicht passt, welche Möglichkeiten gibt es dann zur Mängelbeseitigung?
    Treppe rausklopfen und neu machen?
     
  9. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ob "klopfen", wird auch der Statiker sagen (tippe eher auf "schneiden"), aber eher raus als Verstärken.

    Gesendet von meinem LT22i mit Tapatalk
     
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Neben dem äußerest filigran ausgeführten Auflagerbereich (gibt es da wenigestens eine ordntlich in die Decke einbindende Anschlußbewehrung???), verdient auch die nur sehr ungenpgende Verdinchtung des Betons eine gewisse Aufmerksamkeit. Wurde da ein schon leicht angezogener Beton in die Schalung gekippt, etwas festgestampft und das war's dann?

    Was die hoffentliche vorhandene Anschlußbewehrung anbelangt, so kann darüber der Bewehrungsplan auskunft geben ob es geplkant war und der der Bauleiter ob es dann auch so ausgeführt wurde.

    Das Treppendetail (Antritt) sollte im Bewehrungs- u. Schalplan auch irgendwie dargestellt worden sein. Oder im Werkplan des Architekten (oder des Bauunternehmers...oder wer auch immer den eben gemacht hat).

    Insgemsamt würde ich darauf tippen, daß diese Treppe eher ein Fall für die Betonsäge werden dürfte.

    Aber ich will nicht unken und würde daher empfehlen die Planungsbeteiligten zu einem Ortstermin zu versammeln...dann wird man mehr sagen können.
     
  11. JuergenW

    JuergenW

    Dabei seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    84130
    Anschlußbewehrung in die Decke war, soweit ich es bewerten kann, vorhanden. Hier wurden die Eisen, die aus der Decke kamen, in die Treppe eingebunden.

    Das Verdichten ist uns bei der Treppe auch schon aufgefallen. Alleine deswegen haben wir schon überlegt, einen Gutachter die Treppe ansehen zu lassen. Auf den Bildern ist noch die "gute" Seite der Treppe zu sehen.
    Es überrascht uns halt, weil die Treppe aus dem Keller ins EG ohne sichtbare Mängel ist.

    Auf jeden Fall werden wir morgen früh gleich einen Termin mit dem Bauunternehmer machen. Telefonnummern von Gutachtern haben wir auch schon zur Hand.

    Gibt es denn einen "Standardbewehrung wie eine Treppe zu machen ist? Es gibt ja auch Treppen mit Standardmaßen.
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    du schreibst
    wenn´s wirklich "unserer" ist: lass den die treppe angucken.
    besondere leistung, besondere vereinbarung, besondere vergütung -
    aber einfacher/günstiger, als einen "gutacher" zu finden/beauftragen.
     
  13. JuergenW

    JuergenW

    Dabei seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    84130
    Ja, ist "unserer". Wir haben ihn selbst beauftragt und die Unterlagen an die Baufirma gegeben.
    Allerdings finde ich in den Statikunterlagen nichts explizites für die Treppen. Berechnungen für die weiße Wanne, sowie die Decken über Keller und EG. In den Bewehrungplänen ist in dem Bereich der Treppen etwas eingezeichnet, aber ich finde nichts über z.B. die Betondeckung. Oder gehört das zum Umfang der Decke?
     
  14. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Nein. (Das fängt bei unterschiedlichen statischen Systemen an, geht über die unterschiedlichen Auflager und Möglichkeien akustischer oder thermischer Entkopplungen weiter und endet noch lange nicht bei den Belagsausbildungen.

    eigentlich nicht, jedenfalls in D.
     
  15. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Betontreppen werden meist als Teile der Decken gesehen, Schal- und Bewehrungspläne braucht's in jedem Fall, sind Treppenläufe beim EFH doch oft die komplexesten StB-Bauteile.
     
  16. Inkognito

    Inkognito Gast

    Statisch passiert bei üblichen Abmessungen und Formen nicht viel - und die Berechnung mit Software dauert ~5 Minuten.
     
  17. JuergenW

    JuergenW

    Dabei seit:
    24. Oktober 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    84130
    Vielleicht noch zur Info: Es handelt sich um eine hakbgewendelte Treppe mit einer Breite von 2,26m. Stufenbreite 1,00m. Und eine Länge jeder Seite von 2,14m. Falls das alles nicht ganz so negativ dastehen lässt, wie es im Moment aussieht.
     
  18. Gast036816

    Gast036816 Gast

    das nützt nix - die bilder sprechen für den worst case und für presslufthammerb..b..b..b..bernhard.
     
  19. Corinna72

    Corinna72

    Dabei seit:
    16. April 2012
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikerin
    Ort:
    Berlin
    Ich als Laie stelle mir die Frage, ob mit einer entsprechenden Menge an Baustahl und Bewehrung ein solcher dünner Anschluß an die Betondecke evtl. sogar möglich wäre. Weiß das hier jemand?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Möglich ist das. Mußt Dir mal Treppenkonstrukten in südlichen Ländern ansehen (Naher Osten ist da sehr innovativ ;) ). Hält idR. Manchmal auch nicht.

    In jedem Falle aber dürfte die Ausführung unseren Normen kaum genügen....

    Mag der Statiker was dazu sagen...wird er ja wohl auch.
     
  22. kappradl

    kappradl Gast

    Ein Stahlwangentreppe hält auch. Wenn man genug Stahl einlegt, wird auch eine Betontreppe so halten. Aber warum sollte man das so planen?
     
Thema: Ortbetontreppe Anschluß an Decke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ddr eigenheim ew 65b

Die Seite wird geladen...

Ortbetontreppe Anschluß an Decke - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  5. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...