Ortgang oder nicht, das ist hier die Frage

Diskutiere Ortgang oder nicht, das ist hier die Frage im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Gemeinde, unser Neubau (DHH) hat ein tiefer als die Giebelwand liegendes Dach und schließt sozusagen an diese an. Siehe symbolhaftes Bild....

  1. Almansus

    Almansus

    Dabei seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    Ludwigshafen
    Hallo Gemeinde,

    unser Neubau (DHH) hat ein tiefer als die Giebelwand liegendes Dach und schließt sozusagen an diese an. Siehe symbolhaftes Bild.
    Am WE hatten wir mit unserem GA und dem GA des BT einen Klärungstermin und da ging es u.A. um die Fixierung - konkret Verschraubung- der Ortgangziegel wie es bei konventionellen Satteldächern gemacht wird.

    Unser GA fordert die Verschraubung, der GA des BT meint dazu "bei diesem Dachtyp gibt es keinen Ortgang und damit auch keine Ortgangziegel und somit keine Notwendigkeit diese zu verschrauben".

    Ich hab im Netz nichts konkretes dazu gefunden, aber diese Aussage finde ich etwas lapidar.

    Die Anschlussziegel ist nur eine Flächenziegel und kann aufgrund der Lage nichtmal geklammert werden, liegt also "lose". Die Reihe daneben ist dann alle 2 Ziegel geklammert.

    Was ist denn Eure Meinung dazu?

    Danke schonmal und einen guten Wochenstart

    [​IMG]


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 28. Juni 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die überstehende wand wird mit blech abgedeckt.
     
  4. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Warum plant man das so? Giebelwände Höher als Dach?
    Sind da nicht von vorn rein schon evtl. Anschlussprobleme bei nicht ordentlicher Ausführung vorprogrammiert?
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 29. Juni 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das Ding heisst Schildgiebel und ist technisch absolut sauber zu lösen!
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    [​IMG]

    warum nicht? wenns sein muß, macht es einige hundert
    jahre kein problem.
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn die helden des wissens den erfolgreichen
    sognachweis ohne verschraubung/verklammerung
    richtig führen können, steigen die chancen, dass
    es richtig sein könnte.
    in allen anderen fällen hat dein gutachter recht.
     
  8. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Das Bild erinnert mich an die Bretagne (F). Da stehen auch viele solcher Häuser rum. Okay, in Altstädten gibts auch viele solcher Giebel.

    Nennt sich also Schildgiebel. Hat dieser nur Optischen/Architektonischen Hintergrund?

    Oder gab es früher mal ein Grund für diese Bauweise?
     
  9. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Auch früher schon hatte diese Bauweise einen Vorteil beim Brandüberschlag in den Dachstuhl! Oder auch umgekehrt.
    Vorteilhaft vor allem bei enger Bebauung. Als freistehendes Haus sehe ich den Vorteil, eben keinen echten Ortgang zu haben, ich denke mal daß sich der stärkste Sog dabei nicht am Dachanfang bildet, da hinter dem Schildgiebel wohl ein "Abwärtsverwirbel" entsteht. Ähnlich der Abrißkante am Autoheck, die ja Abtrieb und nicht Auftrieb erzeugen soll.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Verschraubung - wie beim Ortgangsziegel ist nicht nötig - gegen Windsog ist aber entsprechend zu sichern. Das kann mit Systemen ala Sturmfix gemacht werden, dass kann mit Seitenfalzklammern gemacht werden. Eine Ausrede, dass nicht geklammert werden kann hat keinen Bestand. Sollte es sich um einen unterdeckten Anschluss an den Schildgiebel halten, dann kann man ggf. mit Doppelkremper die nötige Deckbreite erhalten um nicht in das Blech zu schrauben. Ggf. ist auch eine Vertiefung möglich - es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Der Vertragspartner hat entsprechend der a.R.d.T sein Werk zu erstellen und das dürfte in fast allen Fällen eine Verklammerung am Ortgang nötig werden lassen. Genaueres geht aus der Objektspezifischen Windsogberechnung hervor, die spätestens der Ausführende Betrieb anstreben muss um Regelkonform auszuführen.

    @ Peter: Wäre es so, dann müssten bei Flachdächern in Punkto Windsog kein besonderes Augenmerk auf die Randbefestigung gelegt werden. Dort wird nämlich - ähnlich wie in diesem Fall - der Rand über spült was zur Verwirbelungen führt und damit zu nicht unerheblichen Sogkräften. Wir haben hier nämlich einen Staudruck auf dem Schildgiebel, der dann weiter nach oben drückt, den Rand überfährt und dahinter Verwirbelung entstehen lässt.

    Die Summe von statischem und dynamischem Luftdruck ist konstant.
     
  12. Almansus

    Almansus

    Dabei seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    Ludwigshafen
    Es gibt von Braas dafür Anschlussziegel die gebohrt werden dürfen. Die macht der Dachdecker statt den nicht bohrbaren Flächenziegel drauf. [emoji16][emoji106]


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
Thema:

Ortgang oder nicht, das ist hier die Frage

Die Seite wird geladen...

Ortgang oder nicht, das ist hier die Frage - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau

    Fragen zur Dämmung der obersten Geschossdecke im Altbau: Hallo zusammen, ich habe vor gut 2 Jahren ein altes Haus BJ 64 gekauft und komplett renoviert. Vor knapp 1,5 Jahren sind wir dann eingezogen. Nun...
  5. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...