OSB als Dachschrägenverkleidung und Risse

Diskutiere OSB als Dachschrägenverkleidung und Risse im Dach Forum im Bereich Neubau; Unser potentieller Ausbauer hat Bedenken an OSB-Platte (haben wir mal angedacht wg. Schallschutz/luftdichter Ebene/verzögerter Wärmedurchlass) zur...

  1. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Unser potentieller Ausbauer hat Bedenken an OSB-Platte (haben wir mal angedacht wg. Schallschutz/luftdichter Ebene/verzögerter Wärmedurchlass) zur Beplankung einer Dachschräge geäußert. Seiner Meinung nach ist diese nicht so elastisch wie eine GKP, was zur Folge hätte, dass es zu Rissen in der darauf anzubringenden Wandverkleidung (Tapete, Putz etc.) kommen könne. Deshalb würde er immer eine GKP als innere Schicht zusätzlich empfehlen oder direkt 2 GKP nehmen.

    Eure Meinungen dazu? Gibt es Erfahrungswerte bei Bauherren?

    Falls das für die Antworten von Bedeutung ist (evtl. wg. Bewegung des Dachstuhls), hier als Ergänzung: Wir wollen außen eine DWD – Platte nehmen und haben sehr starke Sparren von 12/24 aufgrund unserer statischen Besonderheiten beim Haus.

    Wie immer sehr dankbar für Antworten verbleibe ich

    mfg
    OM
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NBasque

    NBasque

    Dabei seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF eines Holzbauunternehmens
    Ort:
    Umkreis Bonn
    Dachscheibe

    durch die OSB-Platte kann gleichzeitig eine statisch wirksame Scheibe erstellt werden.

    Wenn Sie tapezieren wollen, sollte definitiv eine Lage GKB oder GFB zusätzlich aufgebracht werden.

    Innenwände sollten dann - wenn möglich - nur bis unter die OSB-Platte reichen.
     
  4. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    da kommt man schon ins grübeln

    wie jemand bei einem Vergleich OSB vs. GKB mit höherer Elastizität der GKB argumentieren kann, eher umgekehrt wird wohl ein Schuh draus. Aber sei's drum.
    Wie schon an anderer Stelle geschrieben, ein Material kann nur so gut sein, wie sein Verarbeiter.
    #
    Ansonsten hat Norbert schon das Wichtigste dazu gesagt.
    Wie ich das aus dem anderen Beitrag vermuten möchte ist der angedachte Aufbau DHF-Sparren/Dämmung/OSB luftdicht/(Inst.-ebene)/GKB so schon sehr gut und eine Überlegung in Richtung "noch intelligentere"Baustoffe kommt hoffentlich nicht wirklich in Betracht.
     
  5. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hast schon Recht, jetter,

    von intelligenten Baustoffen halte ich auch nicht viel. Es reicht ja, wenn der Bauherr intelligent ist. :lock

    Du könntest aber bitte noch mal kurz auf OSB - Platte eingehen. So wie ich den Trockenbauer verstanden habe, meinte er, dass die OSB so "starr" ist, dass sie bei Bewegungen des Dachstuhls diese 1:1 mitnimmt und somit eher als GKP zu Rissen an den Anschlüssen zur Außenwand führen könne. Deiner Meinung nach genau anders rum? :confused:

    Wäre nett, wenn Du - oder wer anders - sich dazu äußern könnte.
    Trockenbauer macht übrigens exzellenten Eindruck, ist Mitglied in einem Fachverband für Trockenbau sowie Ausbildungsbetrieb. Zudem macht er nach Abschluß seiner Arbeiten einen Blower-Door-Test. Ohne diesen Test zum Abschluß führt er keine Aufträge aus.

    mfg
    OM
     
  6. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Risse

    wenn die Bewegungen in dem Baukörper so groß sind, dass Risse daraus entstehen, ist es egal ob mit OSB oder GKB bekleidet ist.

    Wichtiger ist m.E. die strikte Verwendung trockener Baustoffe, um Bewegungen infolge Schwinden und dadurch entstehende Risse zu vermeiden. Das kommt weit häufiger vor.

    Also meine Empfehlung:
    OSB als dampfbremsende Luftdichtigkeitsebene ausbilden.
    Darauf als Finishbelag eine Lage GKB und diese dann veredeln(mit Tapete, Farbe, Schalung etc.).
    Nicht direkt Verputzen oder Tapezieren auf OSB!
     
  7. gurki

    gurki

    Dabei seit:
    20. Januar 2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieberater
    Ort:
    Traunsee (Ö)
    Mein Schwiegervater hat seinen Dachausbau mit OSB verkleiden lassen und diese direkt gestrichen.
    Nach etwa 2 Jahren sind deutliche Risse an den Fugen zu erkennen.
    Ob sich das aus Bewegungen des Dachstuhl oder durch Schwinden ergibt kann ich nicht sagen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Danke,

    genau das gilt es zu vermeiden.

    Es gibt immer wieder Versuche, dierekt die OSB als Untergrund von Putz, Tapete etc. zu nehmen. Dabei gibts die große Unsicherheit, dass niemand sagen kann obs diesmal ohne Risse ausgeht oder nicht. OSB ist nun mal auch zum großteil aus Holz und reagiert auf Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswechsel.
    Deshalb vom Aufbau her immer eine "Finish-Schicht" drauf.

    OSB-Platten sind in erster Linie immer ein konstruktives Material und erst danach und keineswegs ohne Einschränkungen ein dekoratives Element.
     
  10. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Danke.

    Jetzt verstanden. Schönes Wochenende.

    mfg
    OM
     
Thema:

OSB als Dachschrägenverkleidung und Risse

Die Seite wird geladen...

OSB als Dachschrägenverkleidung und Risse - Ähnliche Themen

  1. Risse in der Wand Baujahr 68

    Risse in der Wand Baujahr 68: Hallo zusammen, ich heiße Lukas, bin 27 und Besitzer eines Zweifamilienhaus Baujahr 68. Nach einem schweren Sturm hab ich an meinem Haus Im...
  2. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  3. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  4. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  5. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...