OSB oder MSB Platten? 22mm für ausreichend Stabilität?

Diskutiere OSB oder MSB Platten? 22mm für ausreichend Stabilität? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, nachdem mir 22 mm starke MSB Platten als ausreichend empfohlen wurden, um einen Sparenabstand von 75 cm zu überbrücken, kommen mir nach...

  1. Sabrina66

    Sabrina66 Gast

    Hallo,

    nachdem mir 22 mm starke MSB Platten als ausreichend empfohlen wurden, um einen Sparenabstand von 75 cm zu überbrücken, kommen mir nach heutigem Verlegen Zweifel.

    Hatte heute Unterlattung, dann die 18 cm starken Balken mit 180er Mineralwolle zwischen den Sparren gedämmt und dann die MSB 22 mm Platte oben erstmal noch schwimmend verlegt.

    Der Raum hat 4 x 6 m Größe. Dort wo die Nut und Feder aneinander stossen, und dies zwischen den Sparren ist, federt bei mir (90 kg) der Boden stark, bzw. gibt nach.

    Es kommt noch Estrich usw. drauf – aber gibt dies dann ausreichend stabilität im Kinderzimmer, oder hätte ich 30 mm MSB Platten verwenden sollen.

    MSB hatte ich gewählt, da diese gegenüber den OSB mehr stabilität und ein besseres Feuchtigkeitsverhalten haben.

    Über eine klärende Info wäre ich sehr dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    schwebende stösse kannst du vergessen - und ob msb besser ist als osb .. naja.
    75er raster für 22mm + estrich .. auch "naja"...
     
  4. #3 wasweissich, 3. Oktober 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wer hat dir den das empfohlen ??
     
  5. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    auf 180er Bälkchen...

    ... bei 4 * 6 m.

    Na ja....
     
  6. Sabrina66

    Sabrina66 Gast

    Vielleicht habe ich mein Anliegen falsch formulier, aber eine sachlichere und zielführendere Antwort hätte ich mir schon erwartet. Mit naja etc. komme ich nicht weiter –*Tacheles schon, aber bitte objektiv und konstruktiv.
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...die Antworten standen in #2

    bei dem Sparrenabstand ist 22mm fraglich....möblicherweise grundsätzlich zu wenig.
    Stöße ohne konstruktive Unterstützung (ein paar quer verschraubte Kanthölzer oder Dachlatten ) sind immer kritisch (instabil), auch bei weniger Auflast.
    gruss
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wurde doch alles gesagt. Deine Konstruktion ist fragwürdigl. :konfusius
    (Ich wollte zuerst "für den Müll" schreiben)

    Beispiel:

    d.h. frei übersetzt:
    Jemanden fragen der Ahnung von der Sache hat.


    Ich versuch´ mich mal an einer Laienantwort.

    Es gibt Tabellen mit Eigengewicht, Verkehrslast, Balkenabstand, und der dann zu wählenden Dicke der Platten (s. bauaufsichtliche Zulassung oder Herstellerdatenblatt). Da würde ich zuerst einmal nachschauen.

    Ob MSB besser ist als OSB kann ich nicht sagen. Ist ja nicht mein Fachgebiet.
    Bei OSB wären aber die 22mm wohl schon grenzwertig. In wieweit hier der Estrich Abhhilfe schafft? Keine Ahnung. Auf jeden Fall bringt er noch einmal ordentlich Gewicht auf die Konstruktion.
    Dann würde sich mir automatisch auch noch die Frage nach den Balken und einer sinnvollen Unterkonstruktion stellen.

    Spätestens an dieser Stelle hätte ich nun 2 Punkte an denen ich zweifeln würde. Also wäre mein nächster Schritt der Griff zum Telefon.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Sabrina66

    Sabrina66 Gast

    Zunächst Danke für die Antworten, wenn ich auch nicht wesentlich schlauer daraus wurde.

    Wenn ich bei Kosche
    http://www.kosche.de/homeval/index.php?option=com_content&task=view&id=41&Itemid=71
    nachsehe, erschließt sich zwar die rechnerische Größe und das MSB stabiler als OSB sind.

    Ich vermute, dass ich beim Verlegen, den Versatz falsch gewählt hab, sodass der Stoß nicht in der Mitte der Sparen erfolgen soll. Bei der Vermutung, Laie ist es nicht ganz so, da ich bereits mein zweites Objekt von 1895 restauriere und zwar von Grund auf - hätte ich ggf. nennen müssen, sorry, aber ich treib mich aus Zeitgründen nicht so oft im Netz rum und bemühe das erste mal ein Forum.
     
  10. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Laut Herstellerangaben ist die Platte für e=75cm und Verkehrslast 200kg/m² mit 22mm zu dünn, auch ohne zusätzliches Estrichgewicht und Verlegung abweichend von Herstellervorgaben.



    Spanplatte...restaurieren...grmpf...
     
  11. Sabrina66

    Sabrina66 Gast

    Was würden Sie denn empfehlen, für einen saubern Aufbau?


    Spanplatte...restaurieren...grmpf...[/QUOTE]
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Spanplatte (in der richtigen Abmessung) kann schon richtig sein.

    Den letzten (wenig konstruktiven) Satz konnte ich mir nur nicht verkneifen, da:

    Zitat Wikipedia:

    "Leider wird nach wie vor populär nicht zwischen Restaurierung und Rekonstruktion unterschieden, und viel zu selten auch zur Renovierung und Sanierung abgegrenzt. Das Leitbild der Öffentlichkeit – ob Gemälde oder Gebäude – wird noch heute im Satz „erstrahlt in neuem Glanze“ formuliert, ein Konzept, das nach dem Paradigma der Werkgeschichte nicht haltbar, und selten durchführbar ist. Die Restaurierung beschränkt sich auf das Vorhandene, sie ‚stellt‘ nicht ‚wieder her‘ (lat. re-construare), was verloren ist, noch ‚erneuert‘ (lat. re-novare) sie grundlegende Bestandteile, und sie versucht auch nicht, die ‚Wunden‘ der Zeit ‚zu heilen‘ (lat. sanare)."

    Restaurierung
     
  14. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    So nebenbei:

    Die günstigen Werte für eine 3-Feld-Verlegung sind baupraktisch nur mit den Formatplatten zu vollführen.

    Alles andere führt zur 2-Feld-Verlegung und meist beliebt: schwebende Querstöße. Dann noch schwimmend auf Holzbalken.

    Da bleibt nur die Hoffnung auf eine ausreichend tragende Estrichplatte.

    Wenn beides schwimmt, was hält die vom Fernweh ab?
     
Thema:

OSB oder MSB Platten? 22mm für ausreichend Stabilität?

Die Seite wird geladen...

OSB oder MSB Platten? 22mm für ausreichend Stabilität? - Ähnliche Themen

  1. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  2. 22mm Erdleitung - wie befestigen?

    22mm Erdleitung - wie befestigen?: Hallo zusammen. ich muss ein Erdkabel (5x16mm, außen 22mm) zwischen zwei Häusern verlegen. EIn Teil komt in ein KG / HT Rohr, ein Teil muss aber...
  3. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  4. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  5. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...