OSB-Platten auf dem Dachboden werden feucht

Diskutiere OSB-Platten auf dem Dachboden werden feucht im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Community, ich möchte meinen Dachboden mit OSB-Platten auslegen um dort vernünftig stehen und auch ein paar Sachen abstellen zu können....

  1. smockie

    smockie

    Dabei seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Sachbearbeiter
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo Community,

    ich möchte meinen Dachboden mit OSB-Platten auslegen um dort vernünftig stehen und auch ein paar Sachen abstellen zu können.

    Letztes Jahr habe ich auf den Balken einfach die OSB-Platten aufgeschraubt, wobei zwischen der Dämmwolle und der Platte mehrere Zentimeter Platz waren - siehe Bild 1.
    Nach einiger Zeit habe ich festgestellt, dass die Unterseiten der Platten feucht waren.
    Also alles wieder runter und trocknen lassen.

    Dann kam mir die Idee, den Raum zwischen Dämmwolle und OSB-Platte mit weiterer Dämmwolle aufzufüllen - siehe Bild 2.
    Ich habe erst mal nur einen kleinen Bereich aufgefüllt, um zu schauen, ob es besser wir.
    Leider musste ich heute feststellen, dass die Unterseiten wieder anfingen feucht zu werden - siehe Bild 3.
    Obwohl jetzt zwischen Unterseite OSB-Platte und Dämmwolle kein Platz mehr für Luft ist und eigentlich auch kein Kondenswasser mehr entstehen dürfte.

    Ich habe mir dann die Verklebung der Folie an den Wänden angeschaut, vielleicht ist da ja was falsch gelaufen.
    Das sieht aber aus meiner Sicht ok aus (was ein Laie so beurteilen kann).
    Auch die Folie scheint richtig herum verlegt worden zu sein - siehe Bild 4.

    Ist das normal, dass die Platten trotz der doppelten Lage Dämmwolle feucht werden ?
    Was kann ich dagegen tun ?
    Bin für jede Hilfe dankbar !!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 14. Februar 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    bei falschem aufbau/materialwahl ---Ja.
    von oben garnix.

    gruss aus de pfalz
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Er könnte auf OSB verzichten. ;)
     
  5. #4 gunther1948, 14. Februar 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    auch ohne osb nur mit rauher schalung und lagerung von krempel z.t. schön sauber in plastiktüten verpackt hab ich da schon jede menge feuchte und schimmel gefunden.


    gruss aus de pfalz
     
  6. smockie

    smockie

    Dabei seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Sachbearbeiter
    Ort:
    Wolfsburg
    @gunther1948
    Kannst du mir sagen, welches Material ich dafür verwenden sollte ?
    Vielleicht gibt es für die 2.Lage eine spezielle Dämmwolle mit besonderer Oberfläche ?

    @R.B.
    Gibt es eine Alternative zu OSB ?
    Wie gunther1948 schreibt, sind wohl Rauspundbretter auch keine Lösung.
     
  7. #6 gunther1948, 14. Februar 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    da irrt der laie.
    hallo
    nein.
    da hilft nur die ursache für den feuchte eintrag abstellen.
    aber dazu poste mal den gesamten aufbau mit den materialangaben,

    aber das willste ja nicht wissen weils über deine milchmädchenfrage hinaus geht.

    gruss aus de pfalz
     
  8. smockie

    smockie

    Dabei seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Sachbearbeiter
    Ort:
    Wolfsburg
    Auf den Bildern vom Rohbau kann ich sehen, dass eine ISOVER-Folie verlegt worden ist.
    Sollte hier besser eine Dampfsperre verwendet werden ?
    Die ISOVER-Folie hat auf der Unterseite eine glatte Beschichtung und auf der Seite zum Dach hin eine Art Filz.
    Ansonsten der ganz "normale" Aufbau.
    Gipskartonplatten ->Unterlattung -> ISOVER-Folie -> ISOVER-Dämmwolle.

    Macht es vielleicht Sinn, über der Dämmwolle, also zwischen Dämmwolle und OSB-Platten, eine Dampfsperre zu verlegen ?
    Oder würde es dann zwischen der Dämmwolle feucht werden ?
     
  9. Gast943916

    Gast943916 Gast

    wenn du dein Dach noch schneller absaufen lassen willst dann ja,
    schmeiss die OSB raus, mach Rauspund mit Abstand verlegt und dein Problem sollte erledigt sein....
    vorausgesetzt die Dampfbremse ist fachgerecht verarbeitet
     
  10. #9 Alfons Fischer, 14. Februar 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ist es Neubau oder Bestand?
    "Rohbau" klingt nach Neubau. Gab es größeren Feuchteeintrag (z.B. Baufeuchte infolge Putz/Estrich o.ä.)? Wann kam der Putz, der Estrich rein, wann wurde erstmals aufgeheizt?
    Welche Dampfsperre wurde konkret verwendet?

    Dampfsperre auf der Dämmung ist das Falscheste, was man tun kann!
     
  11. beeb112

    beeb112

    Dabei seit:
    21. Dezember 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Offsetdrucker
    Ort:
    Halle (Westf.)
    Hallo also wir haben vor ca. 4 Jahren neu gebaut.
    Und ich hab auf dem Dachboden Rauhspundbretter verlegt mit ca. 2 cm Luft zwischen den Brettern.
    Haben damit keinerlei Probleme, ist alles trocken.
    Wurde mir auch so gesagt vom Bauträger, im Dach muss die Luft zirkulieren können.

    Gruß Benny
     
  12. smockie

    smockie

    Dabei seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Sachbearbeiter
    Ort:
    Wolfsburg
    Vielleicht klappt es auch mit den OSB-Platten, wenn ich die mit Abständen zueinander verlege ?
    Ich habe mir die Platten leider schon zugelegt...sind über 40 Stück.

    Welche Dampfbremse da genau verwendet worden ist, kann ich nicht mehr sagen.
    Ich weiß nur, dass die von ISOVER ist.

    Das Haus wurde 2013 gebaut, die Wände sind nicht verputzt, da wir Wände aus Blähton genommen haben.
    Die wurden im Werk getrocknet und der Rohbau stand 3 Monate über Winter zum Trocknen.
    Der Estrich wurde 8 Wochen nach dem Verlegen aufgeheizt, da unsere FBH vorher nicht in Betrieb war.
    Wir haben in allen Räumen eine Durchschnittstemperatur von 21°C und eine durchschnittliche Luftfeuchte von ca.53%.
    Restfeuchte ist in den Wänden und im Estrich nicht mehr vorhanden, dass haben wir vor dem Legen der Fliesen/Laminat geprüft.

    Ich probiere es mal mit Abständen zwischen den Platten...vielleicht funktioniert es ja.
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    warum fragt man nach Meinungen von Fachleuten, wenn man dann doch macht was man selbst für richtig hält?
     
  14. smockie

    smockie

    Dabei seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    technischer Sachbearbeiter
    Ort:
    Wolfsburg
    Ich versuche ja anhand der Hinweise und Tipps für mich die beste Lösung zu finden.
    Für einen vollständigen Rückbau und Neuaufbau habe ich leider weder das Geld noch die Zeit.

    Sollte es mit den Abständen zwischen den OSB-Platten nicht funktionieren, versuche ich es wohl mit Rauspund.
     
  15. astra2000

    astra2000

    Dabei seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    lagerist
    Ort:
    falkenstein
    Den Anhang 48764 betrachten

    gude
    ich klink mich mal hier rein , habe auch eine holzbalkenlage mit einer lage 18er osb
    damit ich das selbe problem nicht bekomme . wie dämme ich diese richtig ?
    wollte von unten 220er glaswolle dran machen .
    sollte dann eine dampfsperre oder bremse montiert werden?
    oben im speicher soll ein unbeheizter hobbyraum werden .
    welcher fussbodenaufbau empfehlt ihr auf den osb platten?estrich?
    dazu wollte ich das dach, auch mit glaswolle dämmen .auch hier die frage sperre oder bremse?
     

    Anhänge:

  16. Gast943916

    Gast943916 Gast

    was sagt denn dein Planer?
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer? :mega_lol:
     
  19. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich weiss, blöde Frage........
     
Thema: OSB-Platten auf dem Dachboden werden feucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachboden mit dämmwolle auslegen

    ,
  2. decke mit osb platten

    ,
  3. osb welche seite decke

    ,
  4. osb auf glaswolle verlegen,
  5. osb platten feucht wischen
Die Seite wird geladen...

OSB-Platten auf dem Dachboden werden feucht - Ähnliche Themen

  1. Aussenfassade feucht

    Aussenfassade feucht: Hallo zusammen, das ist mein erster Beitrag hier. Folgende Frage habe ich an euch. Wir haben vor ca. 1 1/2 Jahren ein Bestandseinfamilienhaus...
  2. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  3. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  4. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  5. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...