OSB Platten im Keller bzw auf Beton

Diskutiere OSB Platten im Keller bzw auf Beton im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo. Habe schon viel gegoogelt aber ich bin noch nicht zu einem Ergebnis gekommen. Ich habe unter der Garage einen Kellerraum (verbunden...

  1. BauRalle

    BauRalle

    Dabei seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eppenschlag
    Hallo.

    Habe schon viel gegoogelt aber ich bin noch nicht zu einem Ergebnis gekommen.
    Ich habe unter der Garage einen Kellerraum (verbunden mit dem Haus und extra Ausseneingang) B=5,22m x L=5, 47m. Dieser Raum ist aber in der Mitte mit einer Stützmauer getrennt. Einmal mit 2,50m und einmal mit 1,30m so dass noch ein Durchgang mit 1,67m besteht.
    So, ich dachte zuerst an PVC. Jetzt bin ich am überlegen ob ich OSB Platten verlege, Weil Hobby/Bastel/Abstellraum.

    Aufbau ist, Betonplatte-Schweißbahn mit Alu (Als Wanne)- 3cm Styropor- Folie- Estrich. KEINE FUßBODENHEIZUNG. Der RAUM IST KALT.
    Muss dazu sagen dass alles trocken ist aber im Winter bei der Ausseneingangstür (sehr Schlechte Tür/nicht dicht?!) immer wieder im Türbereich der Estrich feucht bzw leicht nass ist. Dachte daran den Türbereich zu Fließen ca 1/2 Meter und dann mit dem Boden egal PVC oder OSB dran gehen.

    Die OSB Platten dürften aber nicht dicker bzw stärker als 1cm sein, wegen Übergang zum Haus. Ist dies möglich oder sind diese zu dünn?
    Konterlattung geht nicht.

    Wie müsste man die Platten verlegen, Schwimmend oder Anschrauben?
    Verleimen?
    Abstand zu der Mauer?
    Wo beginnend?
    Nochmal eine Folie auf Estrich? (Hörte dass dies schlecht sei da Feuchtraum und daher Schimmelbildung.

    Habe ich was vergessen??:):):)

    Vielen Dank für die Rückmeldung.

    Gruß
    Ralph
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast23627

    Gast23627 Gast

    OSB direkt auf Beton ist völlig ungeeignet und dann noch so "dünn" erst recht nicht.
    Das wird Pfusch hoch drei.

    Also die (Verkaufs-) Welt ist voller preiswerter für den Zweck einigermassen geeigneter Bodenbeläge...
     
  4. #3 Rudolf Rakete, 15. September 2015
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Wie wäre es einfach mit Fliesen
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das wäre ja zu einfach. :mega_lol:

    oder anders gesagt, wenn man keine Probleme hat dann macht man sich halt welche.
     
  6. BauRalle

    BauRalle

    Dabei seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eppenschlag
    Danke für die Rückmeldung.
    Was würdet dann Ihr vorschlagen?
    Dachte dies ist eine günstige Lösung für einen Boden im Keller/Wekstatt.
    Fliesen kommt nicht in Frage!
    Beton nur anstreichen auch nicht.
    Es soll kostengünstig aber evektiv sein. Ein unempfindlicher Boden, wo man nicht aufpassen muss.
    Wenn ich 15mm Stärke hingekommen würde, wäre es dann eine Möglichkeit?
    Mfg
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieso?
    Wäre eine günstige und dauerhafte Lösung. Auf jeden Fall um Welten besser als der OSB Murks. Muss ja nicht unbedingt ein Carrara Marmor sein.
     
  8. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    8. Februar 2014
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Möglich sicher, aber kauf am Besten gleich die dreifache Menge, dann musst in 6 Monaten (wenns vergammelt ist) nimmer zum Baumarkt fahren.
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum nimmst Du nicht komplett einen PVC-Boden?
    Aber einen richtigen (also massive harte Bahnenware, vollflächig verklebt, evtl. Stöße verschweißt)!
     
  10. BauRalle

    BauRalle

    Dabei seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eppenschlag
    Wie würde man bei PVC vorgehen?
    Würdet ihr am Türbereich ebenfalls fliesen wegen der leichten feuchte und anschließend mit dem Boden an die Fliesen (Leiste)?

    Unterbau?
    Möchte gerne was unter dem PVC legen aber ich weiß nicht was. Es heißt ja immer weich auf hart und hart auf weich!
    Evtl eine Trittschalkdämmung wie man sie beim Laminat verwedet????
    Der PVC hat max eine Stärke von 1mm (die besseren sind mur zu teuer)

    Mfg
     
  11. #10 Rudolf Rakete, 16. September 2015
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Ich denke Du bist im falschen Forum. Frag mal im Bastel Murks Forum nach.

    Ernsthaft es soll nix kosten Farbe kommt nicht in Frage. Aber 1mm Billich PVC reicht. Ich versteh nicht was das ganze soll. Wenn es nichts kosten soll lass den Boden so wie er ist.
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Schrieb ich doch: Vollflächig verkleben (lassen).

    Nein, wozu auch?
    Der von mir erwähnte "massive" PVC-Boden ist dauerwasserbeständig und zwar besser als Fliesen!

    Nein. Verkleben! Siehe oben.

    Keinesfalls.

    Nicht die Dicke ist entscheidend, sondern der Aufbau.
    Weich (Schaumrücken mit folienartiger Nutzschicht) ist ungeeignet, reicht höchstens fürs Schlafzimmer oder die Besenkammer in der Wohnung.
    Hart und homogen muß er sein!

    Wenn der zu teuer ist, wird es auf eine einfache Bodenbeschichtung ("Farbe", eine bessere Beschichtung ist auch teuer) hinauslaufen.

    Im Stehbereich vor der Werkbank etc. kann man dann ja Holz- oder Kunststoffroste auflegen.
    Oder alten Teppichläufer.
     
  13. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Die Trittschalldämmung auf Betonboden im Keller ist dann um die Maulwürfe beim Schlafen nicht zu stören? *SCNR*

    PS: EDIT: Ich hab in meinen Bastelraum (der sich in einem Anbau ausserhalb thermischer hülle befindet) Bautenschutzmatte unter meiner Bastelwerkbank gelegt.
    Wenns nicht kosten darf würde ich auch einfach nur Streichen.
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das hatten wir hier doch erst kürzlich:
    :winken
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    bei 1 mm geht gar nix an Unterlage, du solltest da den PVC eher komplett verkleben sonst ist der schneller kaputt als du gucken kannst...
     
  16. BauRalle

    BauRalle

    Dabei seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eppenschlag
    Hi.

    Es darf schon was kosten. So ist es nicht.

    Mir würden die OSB halt gefallen, macht den Raum warm und man sieht den Dreck und Staub nicht so (um das letztere gehts mir am meisten!!!!!!!!!)Pvc ist glatt und da dieht man jeden Krümel.Möchte halt wissen ob das schon jemand Erfahrungen damit gemacht hat.

    Wenn ich stärkere Platten nehmen soll ist das an sich auch kein Problem. Ich würde einfach im Türbereich fliesen und dann bis19mm oder 22mm ansteigen lassen für die OSB Platten. Das fällt nicht auf. Anschließend mit den OSB drangehen und leiste darüber. Sieht evtl sogar noch gut aus!! Reichen 19mm oder lieber 22mm Platten?
    Was ist gut daran wenn man solch starke nimmt und keine dünnere? z.b. 11mm. Die Platten liegen ja eh voll auf. Evtl noch eine Trittschalldämmung darunter wegen knarzen und bisschen ausgleich.
    Danke für die Rückantworten
    Mfg
     
  17. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Ich bin ja nur Laie aber ich kann nicht verstehen wie du am OSB festhalten möchtest.

    Es wurde dir ja nun schon mehrfach von abgeraten.

    Dazu bin ich der Meinung das man so eine OSB Platte viel schlechter reinigen kann als Beton oder PVC, wenn die nicht geschliffen sind verhakt sich der Staub in den Splittern/Fasern wenn man mit dem Besen rüber geht, ist der Boden eben? OSB Auf Stoß ? kriegst du das hin dass jede Platte Eben ist mit der daneben liegenden, Schwimmend verlegen? Das hält doch alles nur von 12 bis Mittag ...

    Boden Streichen, da gibt es eine Vielzahl an Farben, da sind bestimmt auch Farben dabei bei denen man Krümel und Staub nicht so sieht... Man kann auch ne Philosophie draus machen , ich würd das Geld sparen und mir ein neues Werkzeug für den Bastelraum kaufen :winken
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Unfug!
    Gerade als Beamtzer solltest Du solche Böden kennen. Mindestens jede zweite Amtsstube (samt Fluren tec.) in D ist damit ausgestattet.
    Das ist (in gesprenkelter Farbgebung) sehr pflegeleicht und optisch dankbar.

    Was ist eine "Rückantwort"? :bef1011:

    Von mir gibts (wegen erwiesener Beratungsresistenz) nur noch eine "Hinantwort":
    Mach, was Du willst.
    Es muß ja nicht sinnvoll sein.
    Aber gib bitte in zwei, drei Jahren Bescheid, wenn Du den Belag erneuern mußt.
     
  19. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Warum keine 2k Beschichtung mit Farbchips?
    OSB wird dir aufquellen und schimmeln.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast23627

    Gast23627 Gast

    OSB oder Brett vor dem Kopf?

    Ich hoffe dem ist nicht so.

    Oder?
     
  22. BauRalle

    BauRalle

    Dabei seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eppenschlag
    Wisst ihr was, ich melde mich ab hier!!
    Ich stelle hier ganz normale Fragen und denke auch deutlich erläutert wieso ich OSB möchte.
    Kommt mir so vor als wenn meine Beiträge nicht richtig gelesen werden.
    Aber man bekommt hier wirklich nur blöde Antworten! (nicht alle)
    Raum für eine Diskussion gibts hier wohl nicht?
    Sozusagen OSB ist der größte Schwachsinn und jetzt Klappe und mach was wir sagen.
    Sprecht ihr aus Erfahrung, habt ihe Bekannte, Freunde die solch einen Boden drinnen haben oder woher nehmt ihr die Weisheit?
    Dann sind praktisch die ganzen anderen die solche Platten drinnen haben aber nur positives davon berichten, Vollidioten?

    Sorry, jetzt habe ich auch mal in dieser "Art" geschrieben.
    Ist eigentlich nicht meine Art.

    Bin noch in einem anderen Forum und dort wird man nicht so blöd angemacht wenn man was frägt.

    Achja Julius

    Im Unterschied zu Antwort wird Rückantwort gewöhnlich im Sinne von " Antwort auf eine schriftliche Anfrage" gebraucht.
    Denke ich stelle hier eine Anfrage.

    Trotzdem Danke für eure Ratschläge.

    Evtl. haben wir nächtes mal eine bessere Diskussion.

    Servus
     
Thema:

OSB Platten im Keller bzw auf Beton

Die Seite wird geladen...

OSB Platten im Keller bzw auf Beton - Ähnliche Themen

  1. Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern

    Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern: Hallo, wenn man die Höhe gemauerter Türenöffnungen mit Gipsplatten verringert, auf was muss man achten? Türöffnungen sind über 250 hoch und...
  2. Hauswasserwerk in Keller verlagern

    Hauswasserwerk in Keller verlagern: Hallo zusammen, ich habe mir vor 2 Jahren einen Brunnen bohren lassen. Da ich jetzt aktuell am Abdichten und Dämmen des Kellers von außen bin und...
  3. XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen

    XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen: Tag zusammen. Hab mal ne schnelle Frage. Bei uns wurden die XPS Platten der Perimeterdämmung in die Schalung gelegt. Da drunter kam natürlich...
  4. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  5. Beton-Regentank: zu tief und leicht schief sitzender Deckel

    Beton-Regentank: zu tief und leicht schief sitzender Deckel: Moin, bei unserem Neubau haben wir nun endlich die Wüste im Garten platt gemacht, um eine ordentliche Wiese anzulegen, und stellen nun fest,...