Padang Granit aus Indien? (Risiko Kinderarbeit)

Diskutiere Padang Granit aus Indien? (Risiko Kinderarbeit) im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, für Treppenhausbelag und Fensterbretter ist bei uns Padang Granit Kristall vorgesehen. Die Baufirma hat uns den Zulieferer...

  1. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo zusammen,

    für Treppenhausbelag und Fensterbretter ist bei uns Padang Granit Kristall vorgesehen. Die Baufirma hat uns den Zulieferer genannt, wir haben angerufen und uns nach dem Herkunftsland erkundigt. Zertifikate, Herkunftsbescheinigungen oder Namen ihrer Zulieferer haben sie nicht oder rücken sie nicht raus. Sie sagen aber, dass Padang Granit definitiv aus China komme, weil er in Indien gar nicht vorkomme. Verarbeitung erfolge durch sie selbst. Ich war zunächst skeptisch, doch habe ich tatsächlich im Internet keine Beispiele für Padang Granit aus Indien gefunden. Granit aus Indien scheint andere Farben zu haben als Granit aus China. Kann das jemand bestätigen oder widerlegen?

    Danke und Gruß,
    Christof
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Wortmann, 27. Mai 2014
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
  4. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe

    ... den ich selbstverständlich kenne! Dort wird meine Frage aber nicht beantwortet:
    "Gibt es Padang Granit Vorkommen in Indien oder trifft die Aussage des Händlers zu, dass diese Granit-Sorte definitiv in China abgebaut wird?"
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 27. Mai 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ähhhh - und was hat das alles mit dem Titelzusatz Gefahr Kinderarbeit zu tun???

    Das Risiko von Kinderarbeit und anderen unseren Moralvorstellungen widerstrebenden Umständen bei der Arbeit wirst Du in beiden Ländern (und vielen anderen) haben.
    Dann doch bitte Solnhofener Platten, Granite aus Skandinavien o.ä. verwenden.

    An sonsten ist es egal, ob der Krams nun aus Indien, China, Indonesien oder Vietnam oder sonstwoher kommt. Padang ist immer eine billige bis preiswerte Ware mit vielen materialimanenten Risiken wie Farbschwankungen und Empfindlichkeiten!
     
  6. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Farbschwankungen und Empfindlichkeiten sind hier nicht das Thema, sondern Kinderarbeit. Und da gibt es meines Wissens durchaus beträchtliche Unterschiede zwischen den einzelnen fernöstlichen Ländern. Während Kinderarbeit in chinesischen Steinbrüchen die Ausnahme zu sein scheint, ist es in Indien wohl leider die Regel.

    Deshalb interessiert mich, ob es in Indien Vorkommen von Padang Granit gibt oder ob dieser ausschließlich in China abgebaut wird.

    Vielleicht weiß ja zumindest jemand, wer es wissen könnte, also wohin ich mich mit dieser Fragen wenden kann?
     
  7. #6 wasweissich, 27. Mai 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die grossen blöcke , aus denen hier die fensterbänke gesägt werden werden definitiv nicht von kindern abgebaut ........

    ausserdem haben die chinesen auch schon die diamantscheibenherstellung gelernt , die haben mittlerweile so viele davon , dass sie sie bei uns verkaufen .
    und ein paar haben sie auch behalten und schneiden damit die platten .

    poliermaschinen und flammbänke bedürfen auch keiner unterstützung durch kinder , die laufen heutzutage vollautomatisch . (es sei denn der strom dafür wird mit einem grossen hamsterrad in dem 100 kinder laufen erzeugt ... aber davon hätte man gehört , also unwahrscheinlich ......)
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 27. Mai 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :yikes
    Was willst Du? Ein moralisches Trostpflaster mit hoher Trefferwahrscheinlichkeit oder wirklich saubere Steine?

    Sorry - so lange nicht sicher ist, dass kein Kind ausgebeutet wurde, ist alles lamentieren über % sinnfrei! Ein bisschen Schwanger geht nun mal nicht!

    Also entweder Material aus Ländern, bei denen sicher ist, dass die Arbeitsbedingungen (auch für Erwachsene!!!) moralisch gut sind - oder das sanfte Ruhekissen über Spenden am Terre des hommes o.ä. erkaufen.
     
  9. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich will wissen, ob Padang Granit definitiv nicht aus Indien kommt, sondern aus China.
    Und ja, ich will auch wissen, ob es stimmt, dass es in chinesischen Steinbrüchen keine Kinderarbeit gibt.
    Ich will nicht: Alle asiatischen Länder über einen Kamm scheren, nur weil sie so weit weg von Deutschland liegen.
    ("Moralisch gut" ist leider nicht digital (Ja / Nein), nicht mal in Deutschland. Sicher ist leider fast gar nichts und viele Entscheidungen lediglich auf Basis von Wahrscheinlichkeiten möglich.)

    Mal schauen, ob noch jemand an diesem Thread vorbeikommt, der die Frage beantworten kann...
     
  10. #9 Ralf Wortmann, 27. Mai 2014
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Ich habe den Eindruck, es geht dem TE wirklich um den moralischen Aspekt. Er möchte einfach keinen Granit, der unter Anwendung von Kinderarbeit hergestellt wurde.
    @Jim888: So gesehen, sehr lobenswert, deine Fragestellung! :respekt

    @wasweissich: auch wenn es in allen Ländern tolle Maschinen und know-how gibt, bedeutet das nicht, dass nicht dennoch Menschen unter den primitivsten Mittel dafür eingesetzt werden, weil Arbeitskräfte einfach billiger sind. So z.B. auf den Schiffs-Abwrackwerften im indischen Alang oder in Pakistan.
    Ich war 2x mal auf Individualreisen in Indien (2002 Mumbai und 2011 Kalkutta) und glaube nicht, dass Kinderarbeit dort bei der Granitsteinproduktion nicht (mehr) vorkommt.
     
  11. GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Guckst du hier: http://www.stonecontact.com/padang-dark-granite

    Mit 6 Wochen Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und Steinkühler-Pause solltest du aber auch in chinesischen Steinbrüchen nicht rechnen.
     
  12. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Danke, Ralf, so ist es. Ich werde mich mit meiner Fragestellung mal an XertifiX wenden. Dort habe ich gelesen, dass sie mittlerweile nicht nur indische, sondern seit 2014 auch chinesische Steinbrüche kontrollieren, was impliziert, dass es dort auch was zu kontrollieren gibt...
    Wenn es am Ende unklar bleibt, schaue ich mich nach einem anderen Belag um, bevor meine Kinder über Steine laufen, für die andere Kinder gestorben sind. Gibt ja noch Kunststein, Fliesen, was auch immer...
     
  13. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    Es gibt keinen Padang-Granit. Es gibt auch keinen schwarzen Granit. Sicherlich gibts in Indien Granit (gemäß Streckeisendiagramm), aber ob da jemand nun den Markenaufkleber "Padang" draufklebt, hat absolut nichts mit der internationalen Gesteinsbestimmung zu tun. Und der Aufkleber klebt ganz schnell und macht einen (dunklen) Gabbro im Baumarkt auf einmal zum Granit, wobei mir jedesmal die Augen tränen.
    Anstatt sich auf dieses "Padang" festzulegen, sollte man beim entsprechenden Händler nachfragen, woher exakt dieses Gestein stammt. Obs nun Padang oder Kabautz heißt. Und wenns schwarz ist, isses schonmal kein Granit. Dann stimmt noch nichtmal die Bezeichung und ich würde gar nichts auf die weiteren Angaben des Händlers geben.

    Und nochwas: ob der Granit nun aus Indien oder China stammt - wird sicherlich keinen Unterschied machen was die Behandlung der Arbeiter betrifft. Aber wenn einen das schon rührt, darf man auch keine Diamanten kaufen. Oder Gold. Oder T-Shirts. Oder....

    (Zusatz: ich mag zwar Dipl. Biol. sein, habe aber auch bis zur Diplomprüfungsanmeldung Geologie studiert).
     
  14. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Danke, GWeberJ. Ja, derartige Webseiten habe ich zuhauf gescannt. Bei Padang Granit steht immer China als Herkunftsland. Was mir als "Beweis" aber noch nicht reicht.

    Klar, die Arbeitsbedingungen in China sind auch nicht auf unserem Niveau. Ich muss aber zugeben, dass ich trotzdem diverse chinesische Produkte kaufe.

    Wie es in den dortigen Steinbrüchen aussieht, hoffe ich über XertifiX in Erfahrung zu bringen...
     
  15. #14 wasweissich, 27. Mai 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    R.W
    granit kommt aber selten aus indien , indien ist bei quarziten führend ...:wow

    und wenn der TE sicher sein will , dass keine kinder für ihn arbeiten , wird er es schwer haben .

    da ist nix mit kaffee oder tee trinken , kleidung beschaffen wird auch schwer , elektronik , falls er sie guten gewissens kaufen kann , muss er für immer behalten und nicht entsorgen ... und so weiter .
     
  16. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Der "Padang-Granit" ist grau mit schwarzen Punkten, den Händler haben wir nach der Herkunft gefragt, er sagt, dass er das Rohmaterial aus China bekommt und selbst weiterverarbeitet. Weitere Auskünfte kann/will/darf er nicht erteilen.

    Laut Internetrecherche besteht ein Unterschied zwischen Indien und China.

    Und "unnötiges" Zeugs wie Diamanten und Gold möchte ich aus dem gleichen Grund tatsächlich nicht kaufen.
    Bei Kleidung ist es in der Tat sehr schwierig... aber das ist gerade nicht das Thema.
     
  17. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich weiß. Versuche fair trade etc. zu kaufen. Aber ich ziehe es nicht zu 100% durch. Mag sein, dass ich beim Granit deshalb konsequenter als in anderen Bereichen bin, weil ich vor einem Jahr diese bekannte Fernseh-Doku gesehen habe. Bilder, die ich nicht wieder vergessen kann.
     
  18. Shanau

    Shanau

    Dabei seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Biol.
    Ort:
    Bad Schwalbach
    Wie grau? Hell oder dunkel?
    Granit ist fast weiß, die schwarzen Punkte sind immer drin (ist ein dunkler Glimmer).
    Es gibt Granit auch in rot (Kalifeldspatgranit). Sobald es aber grau ist (ohne rot), dann ist alles was dunkler ist als "fast weiß" kein Granit mehr.
    Wenn ich Padang-Granit google, sind da auch sehr viele dunkelschwarze / graue Ergebnisse bei. Das ist definitiv was anderes, vermutlich Diorit oder Gabbro.

    Kann sein daß es sich kleinlich anhört, aber ich find wenn man soviel Wert drauf legt, wo ein Produkt herkommt dann sollte man auch mindestens soviel Wert drauf legen, daß man bekommt was einem verkauft wird. Leider ists bei Naturstein auch im Fachhandel ganz normal, daß ein Gestein vollkommen falsch bezeichnet wird. In andern Branchen wär das wohl nicht möglich. Zb im Supermarkt: da würd auch niemand an die Äpfel "frische Eier" dranschreiben.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 27. Mai 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    OK - dann aber nicht mit Wahrscheinlichkeiten arbeiten, sondern auf Nummer sicher gehen.

    Wer sich auf Siegel verlassen will, mag das tun.

    Ich schere nicht ALLE asiaten und andere ferne Länder über einen Kamm!
    Aber es gibt eine Menge Länder, bei denen bekannt ist, dass dort Kinderarbeit zumindest geduldet wird und auch für Erwachsene abenteuerliche Arbeitsbedingungen herrschen!
    Wenn ich also sicher sein will, dass mein erworbenes Produkt "sauber" ist, muss ich micht entweder auf Siegel verlassen (ich meine - naja) oder eben Produkte aus diesen Ländern soweit als irgend möglich meiden.
    DAS ist nämlich die einzige Sprache, die die Länder verstehen - wirtschaftlicher Druck. Ich erinnere nur an die (wohl deutlich übertriebene) Aktion mit der Brent Spar. Für Shell ein wirtschaftliches Waterloo!

    Ob da irgendeine NGO-Organisation Bapperl klebt, juckt den Staat wenig.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Ähm, was ich nicht verstehe: Wir haben hier auch Granit. Und zwar sehr schönen! Ich komme ursprünglich aus einer Ecke mit Granitsteinbrüchen. Und die Qualität dort ist wirklich super.
    Ich weiß, der Preisunterschied ist immens (was ich persönlich total zum K*** finde). Einer der Gründe, warum wir immer noch keinen Balkonbelag haben. Den Granit müssen wir erst mal erarbeiten. ;-)

    Ich finde es sehr löblich, dass Du Dich darum kümmerst, aber ehrlich gesagt für uns war genau aus diesen Gründen die Entscheidung: Kein Granit aus Indien oder China, sondern aus heimischen Gefilden.

    Einer der Gründe, warum wir z.B. unsere Treppe mit Schiefer aus Sachsen belegt haben: Die haben das so schön geschnitten, dass die Musterung zum Treppenlauf passt.
    Und ich konnte dort andere Maße günstiger haben ( nicht stur 30x60 , sondern freie Bahnen, sieht deutlich besser aus und ging mit deutlich weniger Verschnitt) Granit wollen wir außen auf dem Balkon haben.
     
  22. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Danke für die Antworten.

    Wir werden vermutlich was anderes nehmen. Ist bei Bauträgern ja nicht so, dass man beliebig wählen kann. Aber nachdem der Zulieferer doch sehr klar gemacht hat, dass er uns keine weiteren Auskünfte über seine Supply Chain geben will, sind wir erst mal misstrauisch.
     
Thema:

Padang Granit aus Indien? (Risiko Kinderarbeit)

Die Seite wird geladen...

Padang Granit aus Indien? (Risiko Kinderarbeit) - Ähnliche Themen

  1. Eingangspodest in Nero Impala Granit imprägnieren

    Eingangspodest in Nero Impala Granit imprägnieren: Guten Abend, wir möchten unser Eingangspodest aus Nero Impala Granit imprägnieren. Was ist dafür am besten geeignet? Wer kann mir etwas...
  2. Terrasse - Granit Trockenmauer oder vermörtelt

    Terrasse - Granit Trockenmauer oder vermörtelt: Hallo, wir möchten bald mit dem Bau unserer Terrasse beginnen. Wir haben vom Garten bis zur Oberkante Terrasse ca. 1,5m zu überwinden. Vom...
  3. Fensterbank aus Granit montieren

    Fensterbank aus Granit montieren: Hallo, Ich möchte eine Fensterbank aus Granit montieren. Unter mein Fenster, gibt’s schon eine kleine enge Fensterbank aus Holz, die als...
  4. Trockenmauer aus Granit-Mauersteinen / -Blöcken

    Trockenmauer aus Granit-Mauersteinen / -Blöcken: Hallo, meine Aussenarbeiten stehen heuer an und ich planer gerade, wie der Garten mal aussehen soll. Wir haben uns für Granitsteine als Material...
  5. 12 qm mehr Sonnengarten oder kein Risiko bei Starkregen?

    12 qm mehr Sonnengarten oder kein Risiko bei Starkregen?: Hallo Bauexperten, wir wollen ein eingeschossiges Haus, 8 m auf 11 m, bauen. Von der Straßenseite aus betrachtet fällt das Grundstück ca....