Panzerriegel, Qualitätsunterschiede?

Diskutiere Panzerriegel, Qualitätsunterschiede? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Tach zusammen, ich habe Preise für einen ganz bestimmten Panzerriegel eines deutschen Herstellers (fängt mit **** an und hört mit **** auf)...

  1. #1 Nippeldings, 17. April 2015
    Nippeldings

    Nippeldings

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Tach zusammen,

    ich habe Preise für einen ganz bestimmten Panzerriegel eines deutschen Herstellers (fängt mit **** an und hört mit **** auf) angefragt und dabei erhebliche Preisunterschiede festgestellt.
    Dazu meinte ein Fachhändler, der deutlich teurer war, dass das Billigangebot vermutlich nur Baumarktqualität ist.
    Kann es wirklich sein, dass ein renommierter Anbieter aus dem Bereich Sicherheitstechnik den ein und demselben Artikel in verschiedenen Qualitäten ausliefert?
    Oder als B-Ware für den Billigmeier?
    Oder kann es sich um Importware handeln?
    Kennt sich jemand in den Metier aus und worauf sollte ich achten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Wortmann, 17. April 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Hier in diesem Forum bitte keine Produktbesprechungen. Vor allem nicht mit Namensnennung.

    Deinen Versuch, den Herstellernamen ein wenig zu entstellen, habe ich unkenntlich gemacht. Er wäre sowieso so, wie du ihn dargestellt hattest, für jeden lesbar gewesen, denn es fehlte kein einziger Buchstabe.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Der Mythos von der billigen "Baumarktware" bei Markenherstellern hält sich hartnäckig, ist aber durch nichts begründet. Die teuren Händler werden halt immer einfallsloser bei ihren Ausreden.

    Wenn hier B-Ware angeboten würde, dann müsste das gekennzeichnet sein, denn es bestünde ja das Risiko, dass die zugesagten Daten (siehe Datenblatt zum Produkt) nicht eingehalten werden.

    Es gibt Hersteller die produzieren günstige Linien die auch über Baumärkte oder andere Kanäle angeboten werden, dabei handelt es sich aber um andere Produkte. Erkennbar meist schon an der Optik, spätestens aber bei der Typenbezeichnung.
     
  5. #4 Nippeldings, 17. April 2015
    Nippeldings

    Nippeldings

    Dabei seit:
    17. April 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Sorry, Herr Wortmann, passiert nicht wieder.

    @R.B.
    Du meinst also, wenn ich das Produkt Nr. 123 von Hersteller XY bestelle, erhalte ich auch die vollwertige Version von Artikel 123?
    Ohne das vielleicht Zubehörteile oder so weggelassen werden?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieso Zubehörteile? Kaufst Du irgendein "Set"?

    Wenn ich vom Hersteller abc den Artikel mit der Artikelnummer 12345 kaufe, dann bekomme ich auch diesen Artikel, egal wo ich ihn kaufe. Bei einem Set besteht die Möglichkeit, dass der Hersteller für einen bestimmten Kunden ein Set zusammenstellt, abweichend von seinem "Standard-Set". So ein Set erhält dann eine andere Nummer weil ansonsten eine Lagerhaltung unmöglich wäre. Meist erkennt man diese auch an einer anderen Produktbezeichznung oder -verpackung.

    Ich kenne keinen Hersteller der es sich leisten könnte, das gleiche Produkt auf unterschiedlichen Linien in unterschiedlichen Qualitätsstufen zu produzieren, um sie später unter der gleichen Bezeichnung und Typennummer an unterschiedliche Händler zu verkaufen. Das gäbe das komplette Chaos, und bei einem Gewährleistungs- oder Garantiefall hätte er ein echtes Problem. Stelle Dir mal vor, der Hersteller würde einen Garantiefall ablehnen weil es sich um B-Ware handelt, die aber nicht entsprechend gekennzeichnet war. Da würde ich als Endkunde meinen Verkäufer umgehend vor den Kadi ziehen, denn das wäre Betrug. Das macht kein Hersteller mit, schon gar nicht wegen ein paar Euro oder Cent die er sparen könnte.

    Abgesehen davon ist es für einen Hersteller ziemlich sinnfrei "B-Ware" zu produzieren um diese dann zu verschenken, da wird das Produkt eher aufgearbeitet um es dann als A-Ware mit Marge zu verkaufen. Es gibt jedoch Produkte mit unterschiedlichen Spezifikationen, die laufen alle von einer Linie und werden am Ende selektiert. Den Unterschied erkennt man dann an der Typenbezeichnung, beispielsweise bei Elektronikbauteilen die für unterschiedliche Temperaturbereiche spezifiziert sind.
     
  7. #6 Skeptiker, 18. April 2015
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Natürlich. Jegliches Marketing könnte sich eine Markenhersteller doch sonst sparen.

    Erstaunlich, dass dieses merkwürdige Argument immer noch vorgetragen wird. Mir wollte neulich ein Tischler weiß machen, seine Spanplatten und Topfbänder seien besser als die vom Möbelhaus mit 4 Buchstaben. Dabei werben in beiden Fällen namhafte deutsche Hersteller ganz offen damit, ihre "Classic"-Produkte in schier unglaublichen Stück- bzw. Quadratmeterzahlen an den internationalen Möbelverkäufer zu liefern.
     
  8. #7 Inkognito, 18. April 2015
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Bei Kaminöfen gibt es übrigens eine solche Vorgehensweise. Da wird der gleiche Ofen mit etwas anderen Griffen im Baumarkt für einen Bruchteil verhökert. Die Qualität ist aber bei allen Öfen gleich mäßig. Daher: Augen auf beim Kaminofenkauf. Vorher mal den Herstellernamen in Verknüpfung mit dem Suchbegriff "Geschäftsgebaren" googlen.

    Ansonsten fällt beim Thema "Fahrradschlösser" ein großer deutscher Hersteller mit vier Buchstaben mit bezahlten Forenbeiträgen unangenehm auf, das Internet als Informationsquelle ist also nicht immer neutral.
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Genau so isses. Wenn da ein Kunde mit entsprechender Stückzahl vorspricht, kriegt er alles. Kein Hersteller würde sich das Geschäft entgehen lassen, warum auch. Wenn das Auftragsvolumen stimmt kriegt der "Groß"kunde auch noch seine eigene Verpackung und auf Wunsch auch das Handbuch in neutraler Ausfertigung, so dass er nur noch seinen Namen einsetzen muss. Bei sehr großen Kunden wird sogar das Produkt auf Kundenwunsch angepasst, so dass er es unter einer eigenen Bezeichnung verkaufen kann.

    Im Elektronikbereich ist das gängige Praxis, und nicht nur da. Du glaubst gar nicht wie oft Firmen hier anfragen, ob ich einen vor xx Monaten (oder gar Jahren) ausgestellten Prüfbericht noch einmal mit anderen Produktbezeichnungen und Herstellernamen ausstellen könnte. Ich habe auch Kunden die kaufen alle beim gleichen Hersteller die Elektronik ein und stecken sie nur noch in ihr eigenes Gehäuse, oder lassen gleich das komplette Gerät mit "ihrem" Gehäuse beim Hersteller fertigen.

    Aber wie gesagt, wenn Hersteller, Produkbezeichnung und Typennummer übereinstimmen kann man davon ausgehen, dass es sich um das identische Produkt handelt, ja man muss sogar davon ausgehen können, denn alles andere wäre ein höchst zweifelhaftes Geschäftsgebaren.
     
  10. Peter87

    Peter87

    Dabei seit:
    22. Oktober 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Frankfurt
    Ich habe meinen Panzerriegel direkt im Internet gekauft :lock und konnte da auch keine Unterschiede feststellen. War vorher auch im Baumarkt und bei Fachhändler und daher denke ich kann ich mir einen Vergleich erlauben. Konnte so aber durchaus Geld sparen.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Der beste Panzerriegel ist immer noch der von Kursk.
     
  13. Herbi14

    Herbi14

    Dabei seit:
    10. Oktober 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Oldenburg
    Viele Hersteller setzen doch fast nur noch auf Internetbestellungen und selbst auf diesem Weg erhält man bzw sollte/muss man zwingend das Originalprodukt von der Marke erhalten. Dass Hersteller das gleiche Produkt in andere Qualität oder als "B-Ware" verschicken macht für mich absolut kein Sinn.
     
Thema:

Panzerriegel, Qualitätsunterschiede?

Die Seite wird geladen...

Panzerriegel, Qualitätsunterschiede? - Ähnliche Themen

  1. Bitumenschindeln für 6-Eck-Pavillion, Qualitätsunterschiede, Empfehlung, Erfahrung

    Bitumenschindeln für 6-Eck-Pavillion, Qualitätsunterschiede, Empfehlung, Erfahrung: Hallo, ich möchte meinen 6-Eck-Gartenpavillion mit Bitumenschindeln neu eindecken. Seit 4 Jahren dient eine Bitumenbahn als Dach, sie ist also...
  2. Qualitätsunterschiede bei XPS Perimeterdämmung Fundament?

    Qualitätsunterschiede bei XPS Perimeterdämmung Fundament?: Bei der Dämmung unter meinen Streifenfundamenten hätte ich gerne eine stabile und langlebige Qualität. Vorgesehen war dafür eine Marke aus...
  3. Raffstore - Qualitätsunterschiede

    Raffstore - Qualitätsunterschiede: Komplett gelöscht. Gem. Nutzungsbedingungen gibt's hier keine Produktbesprechungen.
  4. Vertikaler Panzerriegel für Kellertür gesucht

    Vertikaler Panzerriegel für Kellertür gesucht: Tach zusammen, ich möchte meine Kellertür, eine Hörmann T30 H3, WK2, zusätzlich innen mit einem Panzerriegel sichern. Dabei habe ich aber die...
  5. Qualitätsunterschiede XPS

    Qualitätsunterschiede XPS: Hallo Zusammen, würde mich gern interessieren, ob es bei unterschiedlichen XPS-Hersteller (BASF/Jackodur /DOW usw.) Qualitätsunterschiede gibt?...