Parkett oder Laminat in hochfrequentierten Büroraum?

Diskutiere Parkett oder Laminat in hochfrequentierten Büroraum? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; welches Material für den Boden würdet ihr denn für ein hochfrequentiertes Büro wählen. Aktuell liegt hier noch der nackte Beton und dieser wird...

  1. Lorant

    Lorant

    Dabei seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Internist
    Ort:
    Paderborn
    welches Material für den Boden würdet ihr denn für ein hochfrequentiertes Büro wählen. Aktuell liegt hier noch der nackte Beton und dieser wird auf Dauer etwas kühl. Demnach wird nun überlegt eine andere Lösung in Form von Teppich, Laminat oder Parkett anzulegen.
    Welches Material würde sich hier unabhängig vom finanziellen Aspekt am besten eignen?

    Mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie sind die Böden der restlichen Räume ausgestattet?
    Wie oft wird gereinigt? (täglich, wöchentlich, ......)
    Was verstehst Du unter "hoch frequentiert?

    Gruß
    Ralf
     
  4. Lorant

    Lorant

    Dabei seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Internist
    Ort:
    Paderborn
    Es handelt sich quasi um den Eingangsbereich unserer Praxis und da haben wir im Winter schon deutliche Probleme, da die Patienten schon einiges von draussen mit rein schleppen und der Boden dementsprechend viel Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Bisherige Berater sagten, wir sollten uns einmal in Richtung Linoleum umhören. Würdet ihr Fachleute dem zustimmen?
     
  5. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Linoleum kann ich aus privater und gewerblicher Nutzung empfehlen. Wir haben es in unserem Haus legen lassen, nachdem ich jahrelang im Büro und Eingangsbereich des Gebäudes genau hingesehen habe und dadurch festgestellt habe, dass Linoleum recht unempfindlich ist. Ggf. kann eine beschädigte Stelle auch einfach geflickt/getauscht werden. Ans Legen von Linoleum würde ich jedoch nicht selbst gehen, sondern einen Fachmann nehmen.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ist nicht mein Fachgebiet, daher nur mal ein paar Erfahrungswerte. Ich habe zuhause in einer Küche einen Linoleumboden, der jetzt locker 30 Jahre auf dem Buckel hat. Die Oberfläche ist etwas stumpf geworden, ansonsten kein Problem. In einer anderen Küche liegen Fliesen, da werden mit den vielen Jahren die Fugen fleckig. Das sieht in meinen Augen schlimmer aus. Hier habe ich in den Büros sowohl Teppichboden als auch Linoleum. Der Teppichboden ist zwar robust, aber in einem Eingangsbereich mit viel Kundenverkehr wollte ich ihn nicht haben. Die Reinigung wird dann echt zum Problem und produziert Aufwand. Im Büro mit dem Linoleumboden sieht der Boden noch aus wie am ersten Tag.

    Wenn´s optisch passt, dann würde ich mir den Linoleumboden mal genauer anschauen und ihn in die engere Wahl nehmen. Ich würde tippen, dass er länger hält als ein Teppichboden, und gerade im Eingangsbereich ist die einfache Reinigung ein Vorteil.

    Es gibt auch Laminatböden die angeblich sehr robust sind, aber ehrlich gesagt möchte ich das nicht testen. Laminat ist auch nicht unbedingt günstig wenn man einmal "gute" Ware möchte.

    Noch eine Überlegung, man könnte darüber nachdenken, auf den Laufflächen Teppiche auszulegen, quasi als Schmutzfänger. Die kann man dann regelmäßig reinigen oder gleich entsorgen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Spricht etwas gegen Fliesen/Naturstein?
     
  8. #7 Gast036816, 15. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ich kenne einen lino von 1935/36, der steht mittlerweile unter denkmalschutz, der wurde aufgearbeitet und zum glänzen gebracht. die farbe von damals passt natürlich zu keiner heutigen farbe, aber der belag sieht immer noch gut - so weit zur langlebigkeit
     
  9. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Linoleum ist toll! finde ich. Und wegen Farbe: schau Dich mal auf Herstellerseiten um, da gibts inzwischen auch schöne Varianten, muss ja nicht immer beige durchmarmoriert sein, die gibts auch nahezu einfarbig oder dier marmorierung mit Richtung etc.
    Ich hab z.B. in einer Kindergartensanierung einen grasgrünen mit einem roten kombiniert.
    Achja langlebigkeit.In unserem KiGa ist der Lino 20 Jahre alt und der wird hart hergenommen (Fahrzeuge etc.)
    PS: und in unserem Haus wird auch nahezu alles aus Lino, außer die Bäder. Wobei, die hätte ich am liebsten auch so.
     
  10. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Ich war letztens weiterbildungstechnisch in Wismar (incl. Werksbesichtigung)
    und musste meine *alten* Vorbehalte gegen Laminat doch deutlich revidieren.

    Was ich da gesehen habe: :respekt

    Kostet von "denen" allerdings auch' nen Euro mehr.
    Ist aber gut investiert.
     
  11. Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Meine Eltern haben eine allgemeinmed. Praxis mit dem entsprechenden Patientenverkehr.
    Darin liegt seit 20(?) Jahren Linoleum in hellgrau und das ist nach wie vor topp.
    Leicht zu reinigen und stabil, nur wenn viel Wasser reingeschleppt wird (Schnee..) solltest Du Schmutzmatten legen wegen der Rutschgefahr. Wenn das Wasser quasi drauf steht (und das geht schnell, wenn eine Horde Patienten die Sprechstunde stürmt), wird's sonst glatt.
     
  12. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    ich würde zu einem Lamellen-Industrieparkett in Eiche tendieren. Kostet nicht die Welt, sieht gut aus und kann bis zum erbrechen abgeschliffen werden (ok, je nach Dicke).
     
  13. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Aber wer will schon dauernd abschleifen?

    Und bei einem entsprechenden Parteiverkehr wird das schon öfter nötig sein als einem lieb ist.
     
  14. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    G'scheit versiegelt hält das schon ziemlich lange durch. Habe den Boden schon in etlichen Tanzschulen und öffentlichen Sälen gesehen.
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da könnte es aber an der größeren Aufbauhöhe scheitern.

    Daher: Welche wäre überhaupt max. möglich?
     
  16. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Julius,

    das gibt es auch in 10mm - aber wenn das schon zu viel ist scheitert's natürlich....
     
  17. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Da brauchst aber dann net oft schleifen. Von daher .... :p
     
  18. Lorant

    Lorant

    Dabei seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Internist
    Ort:
    Paderborn
    Hallo,

    Unser Projekt ist nun bereits fortgeschritten und der neue Linoleum Boden liegt im Eingangsbereich unserer Praxis aus und macht einiges her.

    Um das Projekt nun abzuschließen fehlen lediglich die Fußleisten, wo wir noch nicht sicher sind welche am besten zu dem, von uns gewähltem dunklen Mokka Linoleum, passen. Kann man hier eigentlich jegliche Fußleisten anbringen oder gibt es immer individuell welche für Parkett, Laminat oder Kork?

    Auf jeden Fall sind wir aufgrund der extremen Strapazierfähigkeit und Belastbarkeit sehr zufrieden, und er lässt sich am Ende des Tages sehr gut reinigen.

    Ich hoffe, wir haben da die nächsten Jahre nun Ruhe und müssen nicht ständig Ausbesserungen vornehmen.

    Vielen Dank für euren Rat, ich werde dieses Forum gerne weiterempfehlen
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die Leisten kannst Du ganz beliebig auswählen.
    Von geketteltem Teppichrest bis zur hartvergoldetem Stahlband ist vieles möglich...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gast036816, 19. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    nimm am besten eine holzleiste, die du im farbton des linos lackieren lässt oder wählst eine kontrastfarbe zum mocca und zur wandfarbe.
     
  22. ypg111

    ypg111 Gast

    wenn die Wände nicht gerade reinweiß sind, dann sehen weiße (Holz)Fußleisten zum dunklen Fußboden sehr edel aus.
    Bei weißen Wänden würde ich aber auch weiß oder die mocca-Farbe vom Boden nehmen.
     
Thema:

Parkett oder Laminat in hochfrequentierten Büroraum?

Die Seite wird geladen...

Parkett oder Laminat in hochfrequentierten Büroraum? - Ähnliche Themen

  1. Toleranz Kopfstöße Parkett

    Toleranz Kopfstöße Parkett: Hallo, ich habe einen Parkettboden mit 1,85m langen "Dielen". Leider sind die Kopfstöße nicht eben ausgeführt. Es haben sich unschöne Kanten...
  2. Übergangsprofil - Fliesen auf Laminat

    Übergangsprofil - Fliesen auf Laminat: Hallo Zusammen , Bei unserem Bauvorhaben ist gerade der Fliesenleger zu gange. Flure, Bäder, Wohn&Esszimmer werden gefliest der Rest soll einen...
  3. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  4. Fußbodenaufbau unter Parkett

    Fußbodenaufbau unter Parkett: Hallo zusammen, ich habe folgenden Aufbau des Fußbodens (von unten): 0. Estrich 1. Folie (bereits erfolgt) 2. Ausgleichsmatte 5mm (bereits...
  5. Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat

    Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat: Hallo Leute! Vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen. Ich bin am laminatboden verlegen. Der Aufbau des Bodens. Untergrund ist...