Parkett (Stabparkett) als Balkenverkleidung

Diskutiere Parkett (Stabparkett) als Balkenverkleidung im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich hab von meinen Eltern mehr als genug Stabparkett "vererbt" bekommen,....will den jetzt verlegen und hätte auch geplant diesen gleich...

  1. njordan

    njordan

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consulting
    Ort:
    Austria
    Hallo,
    ich hab von meinen Eltern mehr als genug Stabparkett "vererbt" bekommen,....will den jetzt verlegen und hätte auch geplant diesen gleich geschickt zu verwenden um am Dachboden (dort wo auch Parkett hinkommt) damit vertikale Holzsteher die sehr unschön sind zu verkleiden und eben auch die Querbalken an der Decke....

    Was ich natürlich machen müsste ist bei der Verlegung eine 45grad Fase einzubringen.....Ich hab so eine Kappsäge die man umstellen kann, nie so was probiert aber damit würd ich anfangen.....

    Zuerst aber die Frage in die Runde, ist das klug oder wird nicht klappen weil ich doch sehr sehr genau sein muss.....die Fase muss passen und auch die Breite damit man ums Eck dann mit dem anderen Stoss zusammenkommen kann......ich hab etwas Bauchweh weil das momentan in meinem Kopf nach sehr viel Arbeit aussieht....und viel Zeit kosten wird wenn es gut aussehen soll......auch fraglich wie es aussieht wenn Boden, der Steher und dann die Balken aus dem selben Holz sind......

    Danke für eure Meinungen dazu,
    Norbert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast23627

    Gast23627 Gast

    Hallo Norbert,

    ...und das wäre dann nach einem vertanen Vormittag der Beginn des Aufhörens.

    Es wird nicht einfach versuche es ganz einfach mal und dann (das behaupte ich jetzt mal) kommt die zuvor genannte Erkenntnis.

    Gruß
     
  4. njordan

    njordan

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consulting
    Ort:
    Austria
    Danke Josef für deine Rückmeldung...
    Ich befürchte auch so etwas in der Art....selbst wenn man hergehen würde und alle Teile zusammengibt und auf einmal die 45grad Fase einbringt (und dann erst an den Balken klebt)...bleibt noch immer die zweite Fase die perfekt von der Ecke her "sitzen" muss um dann wieder formschön mit dem ums Eck kommenden Teil zusammenzupassen....

    Ach was soll ich da nur machen.....vermutlich gleich direkt so Holzbretter draufleimen und schön anmalen.....Was nimmt man hier am besten, bzw. wie dünn dürfen die Bretter sein....denn ich hab bereits einen recht gut ummantelten Balken...nochmals 3-4cm also das ganze mal 2 wäre schon etwas heftig glaub ich mal.

    DANKE,
    Norbert
     
  5. #4 ars vivendi, 1. September 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Selbst mit "so einer Kappsäge" ist die Abweichung bei der Winkeleinstellung zu groß um vernünftige Ergebnisse hinzubekommen. Das wäre aber nur der Anfang, dann kommt noch das Handwerkertun zwecks mangelnder Erfahrung und Ausbildung hinzu usw usw. Mein Rat, vergiss das ganz schnell wieder.
     
  6. njordan

    njordan

    Dabei seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consulting
    Ort:
    Austria
    Hallo, nochmals die Frage....was nimmt man dann richtigerweise als bessere Verkleidung eines 12cm starken Balkens (4-Kant, komplett gerissen, also nicht optisch aufpepp-bar)....kauft man da Bretter und "schallt" das Teil zu???? wie verbindet man den Balken...mit Leim und Schraubzwingen? Welche Stärke von Holzverkleidung? Fragen über Fragen....DANKE Norbert
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Es gehört zum "Look" offen liegender Dachbalken, dass die gerissen sind. Von daher gehört da gar nichts als Verkleidung dran. Säubern, eventuell noch ein wenig schleifen und ölen/streichen. Zumal da auch Bewegung drin ist und daher eine dauerhafte Verklebung nicht ganz einfach ist. Such mal, die quasi identische Frage war hier vor kurzem schon einmal.

    Außerdem die Frage, wessen Dachbalken sind das? In einem MFH sind die nämlich in der Regel Teil des Gemeinschaftseigentums und du darfst da nicht einfach so drangehen.
     
  9. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin njordan
    auch in austria gibt es mit Sicherheit Tischlereien-Schreinereien. bei dehnen kannst du dann dein Projekt vorstellen, die schneiden dir dann platten zu die man um den Balken macht
     
Thema:

Parkett (Stabparkett) als Balkenverkleidung

Die Seite wird geladen...

Parkett (Stabparkett) als Balkenverkleidung - Ähnliche Themen

  1. Toleranz Kopfstöße Parkett

    Toleranz Kopfstöße Parkett: Hallo, ich habe einen Parkettboden mit 1,85m langen "Dielen". Leider sind die Kopfstöße nicht eben ausgeführt. Es haben sich unschöne Kanten...
  2. Fußbodenaufbau unter Parkett

    Fußbodenaufbau unter Parkett: Hallo zusammen, ich habe folgenden Aufbau des Fußbodens (von unten): 0. Estrich 1. Folie (bereits erfolgt) 2. Ausgleichsmatte 5mm (bereits...
  3. PAK-Kleber im Parkett?

    PAK-Kleber im Parkett?: Hallo liebes Forum, ich habe eine tolle Altbauwohnung mit Baujahr um 1900 gefunden. Eigentlich ist diese komplett saniert. Gestern bei der...
  4. Holzfenster zu Parkett... was habt ihr?

    Holzfenster zu Parkett... was habt ihr?: Hallo zusammen, ich steh aktuell vor einer eher schwierigen Entscheidung. Als Fenster hätte ich auf der Innenseite gerne Holz zum...
  5. Fertigparkett Unebenheit

    Fertigparkett Unebenheit: Hallo, bei meinem vor 3 Jahren von einer Fachfirma verlegten Fertigparkett der verklebt wurde haben sich einige Stellen angehoben, anbei habe...